Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80
  1. #31
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.677

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Es geht ja hier um die Extreme, 95% der Mieter und Vermieter sind anständig aber man kann halt an den Bodensatz geraten.
    Gruß, Stefan

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.230

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    ......weil "Diebstahl" durch den Mieter in der Vermietung (ausser vielleicht bei Lloyd`s) nicht versicherbar ist.
    Es ist kein Diebstahl.

    Das Womo wude vom Vermieter übergeben !
    Und was einen freiwillig übergeben wurde braucht man nicht mehr zu stehlen.
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  3. #33
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Zitat Zitat von Hanna1102 Beitrag anzeigen
    ..und keine Versicherung deckt den Schaden ab,..
    Sagt wer? Versicherungen werden immer erstmal versuchen, sich rauszureden.

    Zitat Zitat von Hanna1102 Beitrag anzeigen
    .., den ADAC, ACE, einige andere Versicherungen, einen Fachanwalt, professionelle Reinigungsfirmen ..
    Was sagt denn der Fachanwalt? Hat er die AGB von PaulCamper und die AKB der Allianz mal durchgesehen?
    Die Privathaftpflicht des Mieters ist bekannt? Was steht in deren AGB? Hält der Anwalt tatsächlich beide Versicherungen für leistungsfrei?

    Dann bliebe letztlich nur die Klage gegen den Mieter. Das geht auch ohne Anwalt, solange man den Streitwert unter 5000.-Euro hält!
    Ab 5000.- besteht schon erstinstanzlich Landgerichts- und damit Anwaltszwang. Ist bekannt, ob der Mieter eine Rechtsschutzversicherung hat? Wenn nicht, ist ihm vielleicht das Prozessrisiko zu gross und er zahlt freiwillig wenigstens die Hälfte des Schadens?

    Wie gesagt, man kann auch selbst eine Klage formulieren und beim zuständigen Amtsgericht einreichen. IdR. hilft dort auch der zuständige Rechtspfleger.

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Wenn der Mieter sich jetzt tot stellt und nichts zu dem Sachverhalt beiträgt würde ich mal über eine Strafanzeige gegen diesen wegen Sachbeschädigung nachdenken
    Sachbeschädigung ist ein Vorsatzdelikt, eine fahrlässig begangene Sachbeschädigung ist nicht strafbar. Eine Bestrafung des Mieters würde Hanna ohnehin keinen Cent bringen. Es geht hier ausschliesslich um die Zivilrechtliche Schiene -> Klage auf Schadenersatz.

    Musterklage Beispiel
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  4. #34
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.08.2016
    Beiträge
    39

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Fakt ist: ES GIBT KEINE VERSICHERUNG, DIE SO ETWAS ABDECKT! Man kann es nicht versichern.

    Also was tun, wenn man vermieten möchte und auf so einem Schaden nicht sitzen bleiben will? (Man muss ja erst zusehen, dass man vom Verursacher Geld sieht).

    Von Vorne herein 5000 € Kaution für den Fall der Fälle verlangen? Da wird kein Mieter mitspielen.

    In meinem Fall wäre es für mich besser gewesen, wenn er das Wohnmobil gleich ganz in den Graben gesetzt hätte. Bei Unfall zahlt die Flottenversicherung. Aber nicht bei "Bedienungsfehlern"

  5. #35
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    839

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Es ist kein Diebstahl.

    Das Womo wude vom Vermieter übergeben !
    Und was einen freiwillig übergeben wurde braucht man nicht mehr zu stehlen.
    Es ist tatsächlich kein Diebstahl, sondern Unterschlagung, wenn man es nicht zurückgibt. Wird aber in der Konsequenz ziemlich ähnlich bestraft, nämlich auch mit bis zu 3 Jahren Haft oder Geldstrafe.
    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  6. #36
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    @Hanna,

    meiner laienhaften Meinung nach hättest Du sehr gute Chancen, zumindest einen Grossteil der Kosten durch eine Klage gegen den Schädiger eintreiben zu können. Denn er hat offenbar, nachdem ihm das Malheur schon bewusst war, grob fahrlässig den Schaden um ein vielfaches vergrössert.

    "Er hat (...) zu viel Zeit vergehen lassen; nichts unternommen, außer die Pampe "abgelassen" - über den Wasserhahn im BAD!!! (...) Es ist zuviel Zeit vergangen, als dass man da noch mit Reinigungsmitteln etwas retten könnte. Das hätte sofort passieren müssen" - stattdessen gurkt der noch zwei Tage mit dem Fahrzeug rum und verheimlicht mir den Schaden bis zur Rückgabe!!!"

    Der Mieter hätte -sofort- Dich kontaktieren müssen, um sofort professionelle "Rettungsmassnahmen" einleiten zu können. Er hätte sich sofort über Massnahmen zur Schadensbegrenzung schlau machen müssen, über Dich oder PaulC. oder z.B. eine Fachfirma. Stattdessen hat er ohne Rücksprache (ähm.. ohne Sinn und Verstand) die Plörre im ganzen System verteilt..

    P.S. Vielleicht solltest Du die Angelegenheit nicht auf 2 Threads splitten.. Wird unübersichtlich.
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  7. #37
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    839

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Hallo Hanna!
    Ich kann mir schon vorstellen, wie es in Euch momentan aussieht. Aber Mitleid hilft einem ja nicht weiter. Daher meine Gedanken dazu.
    Wäre es mir passiert, würde ich das Problem jetzt in zwei Teile aufspalten:
    1) Wie bekommt man das Mobil wieder in Ordnung?
    2) Wie bekomme ich den Schaden ersetzt?

    Zu 1) ich persönlich würde die gesamte Wasseranlage austauschen lassen. Das hat ja auch die Reinigungsfirma schon so angedeutet. Aber einfach aus dem Grund, daß man ja nie genau weiß, ob die Reinigung gründlich genug war, hätte ich sonst immer ein schlechtes Gefühl. Daher raus mit dem verseuchten Kram. Natürlich muß man vorher abklopfen, in wie weit die Kosten im Verhältnis zum Restwert des Fahrzeuges stehen (Stichwort "Wirtschaftlicher Totalschaden"). Also Fachfirma mit einem Kostenvoranschlag beauftragen.

    Zu 2) diesen Teil würde ich einem Anwalt übergeben. Der kann Euch in einer ersten Beratung auch sagen, in wieweit der Mieter hier schadensersatzpflichtig/-fähig ist. Und dann die Sache vor Gericht durchziehen lassen.

    Ich wünsche Euch auf jeden Fall, daß Ihr halbwegs schadlos und mit einem hoffentlich bald wieder nutzbaren Womo aus der Sachen rauskommt.

    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  8. #38
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Zitat Zitat von VoCoWoMo Beitrag anzeigen
    Zu 2) diesen Teil würde ich einem Anwalt übergeben. Der kann Euch in einer ersten Beratung auch sagen, ...
    Erstberatung durch Fachanwalt hat offenbar schon stattgefunden. Doch dazu schweigt sich die TE (noch?) aus.. und zur Zahlungsfähigkeit des Mieters wird der Anwalt ohnehin keine Auskunft geben können.
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  9. #39
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Edit:

    Zitat Zitat von VoCoWoMo Beitrag anzeigen
    1) Wie bekommt man das Mobil wieder in Ordnung?
    Wenn es -mein- Mobil wäre, würde -ich-, bevor ich 5000.-Euro für den Tausch des Systems ausgebe, wenigstens den Versuch der Reinigung unternehmen. Kostet vielleicht 100.- an Material und noch 100.-(?)für anschliessende Wasseranalyse. Wenns nicht funktioniert, ist auf die 200.-extra auch schon gesch...
    So, jetzt haut auf mich drauf..

    Bis jetzt ist eh einiges unklar bzw. unbeantwortet, beispielsweise wieviel Diesel wurde überhaupt eingefüllt? 1Liter oder 50?
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.220

    Standard AW: Hände weg von privater Vermietung !!

    Naja, ich denke mal wenn die Anlage nicht all zu aufwändig ist, kann ein kleinerer Händler das auch unter 5.000€ hin bekommen...

Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Vermietung von privaten Wohnmobilen
    Von willy13 im Forum Sonstiges
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 02.05.2017, 19:01
  2. Was haltet ihr von Carado für Vermietung?
    Von Wolle_M im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 16:54
  3. Ja, ich habe zwei linke Hände und fahre trotzdem noch Reisemobil!
    Von Berni Rheinland im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 09.11.2014, 20:52
  4. Vermietung
    Von Pfister im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 06.10.2013, 17:06
  5. Privater Stellplatz in Polen
    Von www.reisemobil.online.cx im Forum Osteuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2006, 11:20

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •