Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 24 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 233
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.08.2016
    Beiträge
    39

    Standard Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...


    Hallo,

    nachdem wir uns im Aug. vorigen Jahres ein gebrauchtest (EZL 1999) Hymer Eriba b 584 geleistet haben und es leider viel weniger nutzen, als beabsichtigt, wollte ich es so weit vermieten, um die Unkosten gedeckt zu bekommen.

    Damit es auch ordentlich versichert ist, geht das nur über eine Organisation wie z. B. PaulCamper, denn die normale Versicherung deckt den Verleih nicht ab.

    Mein Mann war nicht so doll begeistert, aber ich (unbelehrbar-gutmütig), dachte, was soll schon passieren. Ist ja versichert. Aber DAS nicht: der 1. "Mieter" hat, als er es mit Diesel betanken wollte, den Wassertank erwischt und da rein getankt; das Rücklicht ist auch hinüber.

    Er hat nun auf Rat von PaulCamper, den er sofort angerufen hat, ein Spezialmittel zur Reinigung des Tanks bestellt; wird direkt zu uns geliefert.

    Ich könnte mich ohrfeigen, dass ich das Wohnmobil verliehen habe: das Risiko bleibt ganz alleine beim Eigentümer - und nach Abzug von PaulCamper-Vermittlungsgebühr und Versicherung bleiben nur Pinats, die den ganzen Aufwand und Ärger nicht wert sind. Ganz zu schweigen von einem Schaden.

    Was nun? Selbst reinigen oder professionell machen lassen?

    Deckt das die private Haftpflicht des "Mieters", bzw. die Flottenversicherung über PaulCamper ab?



  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Würde ich professionell reinigen lassen, wie willst Du selbst überhaupt den Tank entleeren, in den Gully? Das Wasserdieselgemisch muss ja entsorgt werden. Wenn der richtig blöd war, war ja auch noch die Pumpe an, man muss also zur Sicherheit alle Wasserleitungen + Boiler + ... reinigen lassen!

    Ob das die Haftpflicht des Mieters übernimmt? Die werden sich rausreden mit "nicht sauber eingewiesen" "nicht klar beschriftet". Sind solche unternehmerischen Risiken nicht eh ausgeschlossen? Muss der Mieter nicht einfach dafür aufkommen, er hat es ja verzapft?
    Gruß, Stefan

  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Was sagt Paul der Camper dazu?

    Grüße, Alf

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Reinigen geht nur wenn es kein Trinkwasser ist,
    wenn das Wasser auch als Trinkwasser verwendet wird reicht reinigen nicht, dann muß alles raus und neu.
    Den Dieselgeschmack bekommst du aus dem System nie ! wieder heraus.
    Die Kohlenwasserstoffe reagieren mit den Kunststoff (Tank und Leitungen) und das wars.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  5. #5
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.08.2016
    Beiträge
    39

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    ja, ich seh das auch so, dass das professionell gereinigt werden muss.

    Paul Camper erreiche ich heute nicht.

    Das "Malheur" ist schon vor einigen Tagen passiert; der "Mieter" hat bei PaulCamper angerufen und gefragt, was er machen soll. Und dieser hat ihm geraten, den Yachticon Dieselentferner aus Trinkwassertanks 10 Liter bei Amazon zu bestellen und dann zu uns liefern zu lassen. Das sollen dann wir damit reinigen. Ich klär das mit PaulCamper, so geht das nicht, dass da an uns verwiesen wird...

    Ganz davon abgesehen, dass wir heute abend mit dem WoMo für 2 Tage weg wollten und das auch knicken können.

    Habe gerade mit einer Fachwerkstatt telefoniert: je länger das Zeug "drin" ist, ohne dass was dagegen unternommen wird, umso schlimmer, sagte uns der Werkstattmeister. Erst am Di können wir das WoMo zu ihm bringen. Dann schaut er sich das an. Diesel würde überall "rein kriechen", so seine Meinung.......


    Geändert von Hanna1102 (29.04.2017 um 15:51 Uhr)

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Ich würde auf jeden Fall den Wassertank, und wenn nötig,auch die Wasserleitung rausreißen.

    Dieselgeschmack ist eklig beim zähneputzen
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.908

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Aus Promobil
    https://www.promobil.de/ratgeber/was...t-8824629.html

    die Restlichen 0,1mg/l sind zwar nicht gesundheitsschädlich, schmecken aber sehr ekelig und Kaffeekochen geht damit garnicht mehr
    zumindest nach meinen Geschmacksnerven
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  8. #8
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Zitat Zitat von Hanna1102 Beitrag anzeigen

    Was nun? Selbst reinigen oder professionell machen lassen?



    Schöner Mist! Ich drücke euch die Daumen, dass sich das Problem zu eurer Zufriedenheit irgendwie lösen lässt.

    Eigentlich habt ihr wegen der Fehlbetankung gleich 3 richtige Probleme:

    a) die Entsorgung der Gemisches. Lasst euch bloß nicht dazu verleiten, irgendwas davon einfach abzulassen. Das muss fachgerecht entsorgt werden. Ihr begeht ansonsten ein Umweltdelikt. Wenn man erwischt wird, kommt zu den Kosten für den Verstoß noch ein Feuerwehreinsatz. Oder der einer entsprechend anderen Firma. Sowas darf also keinesfalls in einen normalen Ablauf! Also: Professionell machen lassen!

    b) Das Zeug stinkt nicht nur erbärmlich, sondern ist auch noch extrem ungesund. In eurem Interesse entfernt alles, was mit dem Gemisch in Berührung gekommen ist. Also nicht nur den Tank, sondern auch sämtliche Leitungen, die Pumpe und ggf. auch die Hähne. Wenn da irgendwas an Gerüchen bleibt, sind Kopfschmerzen, Übelkeit und Schlafprobleme vorprogrammiert. Ihr würdet euch in dem Fahrzeug vermutlich nicht mehr wohl fühlen.

    c) Und dann bedenkt neben den bevorstehenden Ausfallkosten für euer Fahrzeug und euren verhinderten Urlaub auch die Wertminderung, falls sich das Problem nicht vollständig(!) beheben lässt.

    Viel Glück und starke Nerven!
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  9. #9
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.08.2016
    Beiträge
    39

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Danke Ina,

    es kommt noch ein viertes Problem hinzu: mein Mann: er war gar nicht für die Vermietung; befürchtete Probleme.....

    Dass das professionell gereinigt wird, ist absolut sicher: erstens will ich ein einwandfreies Tank-Wasser-System, so wie ich es bei der Abholung des Wohnmobils übergeben habe.

    Zweitens bin ich einer der größten Natur - und Tierliebhaber; ein Umweltschützer durch und durch. Da wird nix wild entsorgt!

    Mich würde ernsthaft interessieren, wie und wo die Mieter das "entsorgt" haben, als sie bemerkt hatten, dass sie Diesel in den (vollen?) Wassertank gefüllt haben. Noch dazu hat er im Bad einen Wasserhahn zum Ablassen geöffnet (??!)

    PS: hab von der Kaution 500 € einbehalten. Meint Ihr, damit ist der Mist behoben?
    Geändert von Hanna1102 (29.04.2017 um 18:27 Uhr) Grund: Zusatz

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Wohnmobil vermietet: Diesel in Wassertank...

    Ohje! In eurem Interesse lasst euch das von dem Mieter genau erläutern. Auch, wo er das Zeug abgelassen hat. Sollte er das irgendwo "wild" oder auch in der Grauwasserentsorgung eines Stellplatzes gemacht haben, muss das so schnell wie möglich behoben werden. Sollte das auf einem Stellplatz entsorgt worden sein, ist es nur fair, wenn auch der Platzbetreiber das erfährt, weil er sonst vielleicht später mal Probleme bekommen kann. Vielleicht hat sich sogar jemand euer Kennzeichen gemerkt und ihr bekommt Ärger. Riskier da lieber nichts.

    Versuch der Sache so genau wie möglich auf den Grund zu gehen. Er soll euch nachweisbar belegen, wo das Zeug geblieben ist. Will oder kann er das nicht, würde ich vorsichtshalber sogar eine Anzeige erstatten.

    Deinen Mann sedierst du besser erstmal mit einem richtig guten Whisky bis das Schlimmste geregelt ist...

    Viel Glück!
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


Seite 1 von 24 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Undicht Wassertank
    Von Zbigi im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.03.2017, 08:20
  2. Wassertank Entleerungshahn
    Von wuselman im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.01.2017, 12:22
  3. Wie bekomme ich den Wassertank auf
    Von Kurt56 im Forum Selbermachen - Tipps und Tricks
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.03.2015, 10:16
  4. 2-Takt Öl zum Diesel oder Super Diesel?
    Von mr-word im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 12:36
  5. Wassertank zusätzlich
    Von fring00 im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 08:32

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •