Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borussia

    Ich weiß nicht ob die Überschrift passt?
    Mich würde interessieren, wie ihr jetzt zur Datenspeicherung bei Banken denkt.
    Der Anschlag auf Borussia Dortmund konnte gelöst werden, weil die Commerzbank? über ihr Datennetz und-kontrolle entdeckt hat, dass zum Zeitpunkt des Anschlags erhöhte Aktivitäten in Sachen Wertpapierkauf (Optionsscheine auf fallende Kurse der BVB-Aktien) getätigt wurden. Das Handy von der Polizei geordet werden konnte auf dem die Transaktionen getätigt wurden und sogar der Ort, wo sich die Person gerade befand.
    Ich finde dies in Ordnung. Ohne Datenspeicherung hätte der Fall nie gelöst werden können.
    Wie seht ihr das?
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.926

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    99% treiben sich bei Facebook und anderen Socialnetworks herum, filmen und fotografieren jeden Mist und veröffentliceh alles im Netz.
    zahlen alles mit ihrer Karte, nehmen an jeder Umfrage und jedem Preisausschreiben teil, aber wenn es um Videoüberwachung oder Datenspeicherung geht schreien alle nach dem Teufel

    Und wenn ich alleine an die katastophale Erfassung unserer Neubürger denke, die sich ja mehrfach unter fragwürdigen Namen anmelden und Sozialleistungen kassieren können, nur wiel die Personenbezogenen Daten und Fingerprints rechtlich geschützt und für die entsprechenden Ämter damit nicht verfügbar sind,

    ---

    dann kann ich da´s ganze System nichtmehr verstehen

    Ich persönlich sehe da jedenfalls keine Probleme, obwohl ich kein Sozialnetzwerk nutze, meine Karten nur sehr vorsichtig benutze und meine Daten nur sehr selten preis gebe.
    Gruß
    Volker

    Zwei "Reisende" unterwegs im Frankia FF-4 - nach dem Motto "der Weg ist das Ziel"

  3. #3
    Ist öfter hier   Avatar von owner
    Registriert seit
    08.10.2013
    Ort
    Lüdenscheid
    Beiträge
    97

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Moin Volker,

    meine Karten nur sehr vorsichtig benutze und meine Daten nur sehr selten preis gebe.
    Der ist gut. Ich nutze meine Karten auch nur vorsichtig mit 2 Fingern. Einmal Karte genutzt und einmal Daten ausgegeben und schon ist es passiert. Grundsätzlich einmal reicht. Du glaubst ja gar nicht wo du alles regrestriert bist.

    Beispiel, schon vor zig Jahren, als diese Datendiskusion noch gar nicht so akut war.
    Ich mit Auto, Steinschlag Frontscheibe Macke.
    Zum freundlichen Fensterheiler.
    Der gute Mann nur Frage, welches KFZ. In Computer eingegeben, Formular mit sämtlichen Daten von mir und der Versicherung und ich unterschreiben.
    Dann Reparatur und das wars. Da habe ich mich damals schon gefragt, wie ist das möglich.

    Wie es noch keine Kreditkartenabrechnung über EDV gab, sondern mit der Ritsche-Ratsche-Maschine, musste man auf der Hut sein und die Trennblätter selbst herausreißen und persönlich vernichten, da sich hier die Daten abgedruckt hatten.

    Also, ich denke selbst auf der einsamen Insel, wirst du üb erwacht. Warum soll dann die Verbrechensbekämpfung, die sowie so hinterherhingt, nicht die Möglichkeiten einer gewissen kurzzeitigen Datenüberwachung haben. Siehe Eingangströt.

    Heute kann ichs ja sagen. Früher, na damals, habe ich in meinem Geschäft auch schon Daten gesammelt, ohne dass jemand davon wußte. Und keiner hat sich aufgeregt. Alles im Rahmen und gut iss.
    Bis die Tage
    Arno L.
    Arbeitest du noch, oder lebst du schon?


  4. #4
    Stammgast   Avatar von ivalo
    Registriert seit
    11.02.2011
    Ort
    CH-Regio Basiliensis
    Beiträge
    1.256

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Guten Abend

    Wir benutzen kaum noch Bargeld und bezahlen wenn immer möglich mit Karten. Auch Kumulus- und andere Firmen-Karten nutzen wir. Somit erzeugen wir regelmässig Datenspuren um die wir wissen und uns darüber kaum Gedanken machen. Auch wenn wir mit den Autos unterwegs sind, werden die Kennzeichen an immer mehr Punkten des Strassennetzes systematisch erfasst. Unsere elektronischen Steuererklärungen liefern viele persönliche Daten, die blitzschnell abrufbar sind. Alle Bankbelege kommen nur noch elektronisch zu uns. Obwohl wir es wissen, dass unsere Handys Bewegungprofile ermöglichen, schalten wir sie aus Bequemlichkeit nicht aus. Unsere Navigationsgeräte zeichnen unsere Routen auf und so helfen wir freiwillig mit, das Kartenmaterial aktuell zu halten.

    Kurzum, all dies ist heute bereits für einen hohen Anteil der (jüngeren) Bevölkerung Realität und zur Gewohnheit geworden. Wenn nun solche Daten zur Aufklärung von Verbrechen genutzt werden finde ich dies richtig. Aufklärung von Verbrechen und Opferschutz stehen über Täterschutz.

    Werden die gleichen Daten zur Gesinnungsschnüffelei und Überwachung der Bürger ausgewertet, dann ist dies zu verurteilen. Dies ist nicht neu, im Gegenteil. Es ist in vielen Ländern seit Generationen traurige Tradition und konnte schon ohne Computer und Videoüberwachung nicht verhindert werden. Da gibt es bis in die jüngste Vergangenheit genügend üble Beispiele. Auch in der CH.

    Gruss Urs
    Geändert von ivalo (22.04.2017 um 18:23 Uhr)
    Vorsicht beim Lesen: Meine Beiträge können auch bissige Ironie/Satire enthalten.
    Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd.
    alte ​Indianerweisheit

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Daumen runter AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Will doch hoffen, dass meine Bank meine online Transaktionen mit allen Details speichert!

    Wie sonst soll ich im Fall eines Missbrauchs bzw. Hacking mein Geld wieder bekommen?

    Grüße, Alf

    P. S. Warum muss eigentlich jedes Thema mit dumpfer Asylbewerber-Hetze verschwurbelt werden?

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von EuraMartin
    Registriert seit
    10.03.2017
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    125

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Hallo,
    ich dachte hier im promobilform zu sein.
    Viele Grüße und
    bis bald
    Martin

  7. #7
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.098

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Gelöscht, Martin hat recht.
    Geändert von raidy (22.04.2017 um 19:46 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  8. #8
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    gelöscht?? Löschen kann nur der Moderator.
    Hier ist die Plauderecke.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  9. #9
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Peter, natürlich kann jeder User seinen eigenen Post selbst löschen. Einfach auf "Bearbeiten unter Deinem Post klicken, dann findest Du die Felder "Speichern", " Erweitert", "Löschen" und "Abbrechen". Willst Du löschen, kommt, wie beim nachträglichen Bearbeiten, ein Feld, in das Du eine Begründung einschreiben kannst, aber nicht musst.

    Aber sonst hast Du Recht, hier wird unter "Sonstiges" fabuliert.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #10
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Datenspeicherung bei Banken, elektr.Zahlungsmittel, Sprengstoffanschlag auf Borus

    Hallo Werner,
    ich wollte/will nicht löschen,
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •