Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Hallo ,
    Ihr habt ja langjährige Erfahrung mit der Wohnmobilbranche und da hab ich mal zwei Fragen:

    Ich habe einen neuen Hymer bestellt und mir wurde als unverbindlicher Liefertermin Ende Juli bestätigt und zwar für einen B-DL 678 Modell 2018, was jedoch nicht in der Bestätigung extra vermerkt ist, sondern nur vom Verkäufer bestätigt wurde. Er bezog sich auf auf die Ausführung Fiat Euro 6 und auf den Hinweis, dass die bisherige Sonderlackierung ab Modell 2018 also schon bei meinem Wagen auf einen neuen Farbton "silber" umgestellt worden ist
    Kann dies so richtig sein ?

    Nun gab ich meinen Exis in Zahlung zu einem vereinbarten Festpreis um die 80 T Euro und der Händler fragte, ob er den Wagen eventuell schon früher zum Verkauf bekommen könnte, da er vor den Ferien oder während der Ferien den Wagen besser verkaufen könnte. Ich sagte dies unter Vorbehalt zu.
    Was ist denn in dieser Branche üblich zu meiner Sicherheit - nur der Einbehalt des KFZ-Briefes ? Oder sofort eine Bankbürgschaft ?
    Oder eine Bankbürgschaft, wenn das Fahrzeug verkauft worden ist oder Anweisung des Betrages der vereinbarten Inzahlungnahme.?
    Ich möchte von Euch eigentlich nur Hinweise, wie dies in der Branche üblich ist und ich will nicht unbedingt meine eigenen Bedingungen dort geltend machen.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  2. #2
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    Ich habe den Beitrag von Hans-Heinrich kopiert und hier damit ein neues Thema eröffnet.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    631

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    Die Neufahrzeugauslieferung war für Juli 2016 vorgesehen (hat auch geklappt) und wir haben den Vorgänger Mitte Dezember 2015 beim Händler abgegeben, da wir sowieso nicht mehr mit dem "alten" Womo fahren wollten. Nach langen 24 Stunden wurde das Womo nach Lübeck verkauft. Sofort nach Auslieferung hat uns unser Händler den vereinbarten Inzahlungnahmepreis auf unser Konto überwiesen (allerdings abzüglich einer Anzahlung auf das Neufahrzeug von 5.000,- Euro - war so vorher vereinbart). Das Geld hat dann solange auf unserem Konto geschlummert bis die Auslieferung des Neuen im Juli 2016 anstand.

    Genauso haben wir es beim Erwerb des Vorgängers mit dessen Vorgänger bei einem ganz anderen Händler durchgezogen.

    Gruß
    Tom

  4. #4
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Ich sagte dies unter Vorbehalt zu.
    Hallo,

    was habt ihr denn vereinbart?
    Ist der Vorbehalt die Verfügbarkeit oder die finanz.Regelungen??

    Der Neukauf und die Inzahlungnahme sind getrennte Verträge.
    Wenn du deinen Gebrauchten früher an ihn verkaufst, als er dir den Neuen verkaufen kann, würde ich auf jeden Fall auf Bezahlung (zumindest auf eine Bankbürgschaft) bestehen.
    Ansonsten stehst du mit 80T im Risiko.

    Da gibt es wohl nichts branchentypisches, sondern du musst dich bei der gefundenen Regelung gut fühlen.

    Bei einem "normalen" Händler würde ich mit hohen Beträgen nie in Vorkasse gehen.
    Bei VWdirect habe ich das schon gemacht .. allerdings hat auch VW uns schon ein Fz mit Behindertenrabatt auf Rechnung ausgeliefert.

    Außerdem hast du dann bei event Lieferverzögerungen des Neuen kein Womo mehr

    LG
    Dietmar

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.446

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen

    Der Neukauf und die Inzahlungnahme sind getrennte Verträge.

    LG
    Dietmar
    Nicht unbedingt.

    Als wir unseren neu gekauft hatten wurde als Bezahlung eine Summe in Euro und das in Zahlung genommene Womo
    mit einer festen Summe im Kaufvertrag festgehalten.
    Unser Womo wurde also direckt als Kaufpreis festgelegt.

    Als Vermerk wurde im Vertrag noch festgehalten das,wenn wir selber einen Käufer finden,es auch selber verkaufen können.
    Was wir auch gemacht haben,haben mehr bekommen.
    Dann mußten wir eben den festgehaltenen Preis statt mit Womo in Euro bezahlen.

    Wenn wir zwei getrennte Verträge gemacht hätten würde uns der Händler unser Womo abkaufen und das Geld auszahlen.
    Beim abholen des Neuen den ganzen Kaufpreis bezahlen.
    Geändert von dieter2 (14.04.2017 um 12:30 Uhr)
    Gruss Dieter

    Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich mit mir selbst rede... und dann lachen wir Beide...

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    [...]
    Als Vermerk wurde im Vertrag noch festgehalten das,wenn wir selber einen Käufer finden,es auch selber verkaufen können.
    Was wir auch gemacht haben,haben mehr bekommen.
    Dann mußten wir eben den festgehaltenen Preis statt mit Womo in Euro bezahlen.

    Wenn wir zwei getrennte Verträge gemacht hätten würde uns der Händler unser Womo abkaufen und das Geld auszahlen.
    Beim abholen des Neuen den ganzen Kaufpreis bezahlen.
    Eine noch fairere Lösung ist kaum möglich.
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  7. #7
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.511

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    In meiner Auftragsbestätigung steht:
    Es wird ein Hymer Exis I 598 vorbehaltlich der technischen und optischen Überprüfung Inzahlung genommen. Die Zuzahlung beträgt ..........€
    Und dann hatten wir auch den Neuwagenpreis ermittelt und festgehalten, sodaß keine Unklarheit bestehen sollte. Natürlich könnte man den Ausdruck " vorbehaltlich einer Überprüfung" skeptisch sehen.
    Ich habe jedoch bewusst keine einzige Vertragspassage berichtigt oder erweitert. Nach meiner Kenntnis ist es nämlich so, dass wenn ein Vertrag nur ein Detail hat , was nicht dem Gesetzt entspricht, dann sind die gesamten Bedingungen hinfällig.
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Händler bei Feststellung einer kleinen Gebrauchsspur den Vertrag anfechten könnte. Wenn ich dann mit einer demolierten Frontverkleidung ankommen sollte, wäre dies sicherlich was anderen und der Inzahlungsnahmepreis wäre zu senken.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    793

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    Der wird den Vertrag nicht anfechten, aber eine Minderung des Betrages der Inzahlungnahme "vorschlagen".
    Liebe Grüße

    Pit

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    ...Ich habe jedoch bewusst keine einzige Vertragspassage berichtigt oder erweitert. Nach meiner Kenntnis ist es nämlich so, dass wenn ein Vertrag nur ein Detail hat , was nicht dem Gesetzt entspricht, dann sind die gesamten Bedingungen hinfällig. ...
    Hallo Hans-Heinrich, für das nächste Mal: das kann man ausschliessen durch die sogenannte "salvatorische Klausel". Normalerweise steht diese heute in jedem Vertrag am Ende. schaue mal bei dir nach. Grüsse Jürgen

  10. #10
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Bestellung eines neuen Mobils

    Hallo Hans-Heinrich,

    Ihr freut euch sicher schon auf das neue Mobil.

    Mal eine andere Frage: was ist am neuen Modell anders, dass es sich lohnt zu wechseln?

    Grüße, Alf

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was ist der Inhalt eures Mobils wert?
    Von juliettpapa im Forum Versicherung und Kfz-Steuer
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 24.04.2017, 20:26
  2. Pflege eines neuen Wohnmobils
    Von wh1967 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 17:40
  3. Garantieunterlagen nach Übernahme eines neuen Wohnmobiles.
    Von wuselman im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 00:23
  4. Kauf eines Mobils !!
    Von aldie im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 10:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •