Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 121
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.166

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Hallo Elgur,

    ich weiß nicht was Du beruflich machst. Aber ist Dir schon einmal ein peinlicher Fehler für Dich und Dein Gegenüber unterlaufen? Und hat das Gegenüber sofort alles über seinen Anwalt regeln lassen?
    Es sollte sich doch der Hans erstmal anhören, was seitens Caravan Moser angeboten wird.



    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  2. #22
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    ...was spricht dagegen sich den vorschlag des händlers anzuhören? wenn das nicht zu einer (realistischen) lösung führt, kann man noch immer einen anwalt hinzuziehen. das wäre für mich wohl die richtige reihenfolge. für alles einen anwalt anschleppen ist sicher nicht immer die beste lösung, möglicherweise dauert es dann noch länger
    Grundsätzlich stimme ich dir zu. Könnte man machen.
    Aber: Da der Händler höchstwahrscheinlich nicht in der Lage sein dürfte, den Mangel schnellstens zu beheben, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer wirklich fairen(!) Lösung für den Geschädigten kommt, gering. Sonst würden wir hier wohl nicht diskutieren. Der zivilrechtliche Kollateralschaden, den der Kunde ebenfalls erstattet bekommen sollte, muss doch erstmal beziffert werden. Wenn der Kunde das genau kann, okay.
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  3. #23
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.863

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    ...wieso wirkt eine anzahlung auf eine verbindliche bestellung unseriös auf dich?
    Hallo,

    ich verweigere mich Anzahlungen oder Vorkasse nicht grundsätzlich, aber 5000,- Anzahlung für ein Kfz über so einen langen Zeitraum .... niemals!!!

    Bei hohen Summen ist mir das Insolvenzrisiko einfach zu hoch.
    Wir haben letzt nochmal gebaut ... da habe ich Verhandlungen mit Bauunternehmen sofort abgebrochen, wenn sie mir einen unseriösen Zahlungsplan vorgelegt haben.
    Das letzte WoMo habe ich bar bezahlt ... das Risiko, dass bei Vorkasse der Insolvenzverwalter bei der Abholung das Hoftor abgeschlossen hat würde ich nicht tragen.

    LG
    Dietmar

  4. #24
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen
    Hallo Elgur,

    ich weiß nicht was Du beruflich machst. Aber ist Dir schon einmal ein peinlicher Fehler für Dich und Dein Gegenüber unterlaufen? Und hat das Gegenüber sofort alles über seinen Anwalt regeln lassen?
    Es sollte sich doch der Hans erstmal anhören, was seitens Caravan Moser angeboten wird.



    Gruß Uwe

    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    Zugegeben, ich gehe hier zwar von einem Fehler aus, jedoch auch von einem Kalkül. Für mich ist die Wahrscheinlichkeit von "Absicht" höher als die eines Versehens. Das macht den Unterschied.

    Wenn das Fahrzeug mit Mängeln ausgeliefert worden wäre, die bei der Produktion passiert wäre, würden wir hier nicht diskutieren. Das kann passieren und dafür könnte der Händler nichts und wenn die Mangelbehebung konstruktiv unterstützt würde, wäre es sogar perfekt. Mancher würde sogar hierfür einen Rechtsbeistand einschalten, weil er sich mit den Verhandlungen nicht belasten will. Das fände ICH überzogen.

    Was für den Kunden, der jetzt ohne Fahrzeug dasteht, richtig, falsch, angemessen ist, muss er selbst entscheiden. Er wollte ja nur wissen, was er bedenken sollte und hat hier verschiedenste Anregungen bekommen. Er wird sich irgendwie entscheiden. Es gibt Menschen, die ihre Entscheidungen und Ergebnisse dem Zufall überlassen, andere versuchen das Bestmögliche zu erreichen. So ist das halt.
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  5. #25
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von fernweh007 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich verweigere mich Anzahlungen oder Vorkasse nicht grundsätzlich, aber 5000,- Anzahlung für ein Kfz über so einen langen Zeitraum .... niemals!!!

    [...]

    LG
    Dietmar
    Ich habe auch noch niemals bei einem Fahrzeugkauf eine Anzahlung leisten müssen, wenn verbindlich bestellt wurde.
    Man müsste jetzt wissen, ob dieser Händler grundsätzlich Anzahlungen fordert - oder der das kundenabhängig macht. Aber selbst für den Fall, dass er hier ein Ausfallrisiko prognostiziert hat und auf Nummer sicher gehen wollte, hat er jetzt ein Problem, wenn der Kunde sich konstruktiv wehrt.
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  6. #26
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tee
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    358

    Standard AW: Auftragsstornierung

    ...er wollte ein auto, jetzt hat er keines und der händler ist schuld. es ist doch einfach was jetzt passiert, schnellstmöglich das gewünschte auto und für die zwischenzeit einen angemessenen ersatz, sei es geld oder leihfahrzeug. wie gesagt, da muss ich nicht mit ra anrücken und gleich auf kriegserklärung machen.

    was ich sagen will, meistens lässt sich das alles zufriedenstellend klären, wenn nicht - dann rechtsanwalt. es ist eh wurst ob er seine münzen mit gewinn oder verlust verkauft hat, das abo und der parkplatz interessiert auch keinen. das wäre ja noch schöner, wenn der händler ihm die womozeitung bis zum auslieferungstag bezahlen muss

  7. #27
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    es ist eh wurst ob er seine münzen mit gewinn oder verlust verkauft hat, das abo und der parkplatz interessiert auch keinen.


    Doch,

    im Zivilverfahren interessiert das ganz gewaltig.
    Wenn der Kläger in Hinblick auf den vereinbarten Liefertermin Vorkehrungen getroffen hat, die mit dem Kaufgegenstand in direktem Zusammenhang stehen, kann er - bedingt durch verspätete Lieferung- vergebliche Aufwendungen geltend machen.
    Zu dem Gesprächstermin beim Händler sollte auf jeden Fall ein Freund des Käufers zugegen sein. Dieser könnte später, bei einer juristischen Auseinandersetzung, als unabhängiger Zeuge gehört werden,


    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  8. #28
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Unglaublich, kann mir aber gut vorstellen dass da ein anderer Kunde 10% mehr auf den Tisch gelegt hat und der Händler es halt mal versucht, ob er da einfach so rauskommt.
    Ich würde zumindest mal zu einer Verbraucherzentrale gehen oder wirklich direkt zum Rechtsanwalt, auf die Kosten einer Stunde Beratung kommt es nicht an, selbst ohne Rechtschutzversicherung.

    Das ist ja ein grosser Laden, die könnten ja einen neu bestellen und in der Zwischenzeit Dir kostenlos einen Gebrauchten leihen, da steht genug rum.
    Zumindest den ersten Satz in deinem Beitrag bezeichne ich- mit Verlaub- als Blödsinn. Zu so etwas versteigt sich nicht mal ein Hinterhofhändler.
    Moser ist eine Nummer in der Branche und diese Firma wird sich keine Blöße geben.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  9. #29
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Tee Beitrag anzeigen
    . [...] da muss ich nicht mit ra anrücken und gleich auf kriegserklärung machen. [...]

    was ich sagen will, meistens lässt sich das alles zufriedenstellend klären, wenn nicht - dann rechtsanwalt. es ist eh wurst ob er seine münzen mit gewinn oder verlust verkauft hat, das abo und der parkplatz interessiert auch keinen. das wäre ja noch schöner, wenn der händler ihm die womozeitung bis zum auslieferungstag bezahlen muss
    Also für mich ist die Hinzuziehung nicht zwangsläufig keine Kriegserklärung. Wenn die Gegenseite es so aufnimmt, wird sie ihre Gründe haben.
    Ich würde einen RA immer dann einsetzen, wenn ich der Meinung bin, dass er bestimmte Sachverhalte und durch den Sachverhalt entstandene wirtschaftliche Schäden kompetenter einordnet als ich es kann. Das spart Zeit und Nerven, die ich an anderer Stelle sinnvoller einsetzen kann.
    Möglicherweise würde er mit ein bis zwei Schreiben eine für mich und den Händler faire Lösung herbeiführen, die mich ohne weiteren Stress zufriedenstellt.
    Was genau spricht dagegen?
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


  10. #30
    Kennt sich schon aus   Avatar von Elgur
    Registriert seit
    27.07.2014
    Beiträge
    151

    Standard AW: Auftragsstornierung

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    [...]
    Moser ist eine Nummer in der Branche und diese Firma wird sich keine Blöße geben.
    Klingt plausibel. Aber dann stellt sich umso mehr die Frage, wie und warum das mit dem angeblich überschriebenen Auftrag, für den dann aber wiederum die Anzahlung irgendwie verbucht wurde, erklären lässt. Wie soll das gehen???

    Die einzig mir erklärbare Möglichkeit ist im Moment die, dass das Ausfallrisiko des Kunden als sehr hoch kalkuliert wurde, das Fahrzeug dann einen anderen Abnehmer gefunden hat und man jetzt irgendwie mit dieser Fehleinschätzung klarkommen muss. Ganz sicher kommt das schon mal vor.
    Es grüßt
    Ina
    .................................................. .................................................. ..............................................
    ...unterwegs mit Tramp SL 568


Seite 3 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •