Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 54
  1. #11
    Ist öfter hier   Avatar von archi
    Registriert seit
    23.10.2014
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    61

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Das mit den allgemeinen Geschäftsbedingen hatte ich nur das erste mal einschalten.. anschliessend kommt diese Meldung nicht mehr.

    Das Gerät hat DAB+ analog 760iger
    Viele Grüsse aus der Schweiz

    Max

    unterwegs mit LMC I 730 Explorer Comfort Line "Der Weg ist das Ziel"

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von Appi68
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    Main-Kinzig-Kreis
    Beiträge
    124

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Also, jetzt bin ich total irritiert!
    Gestern alles wunderbar, bis auf das akzeptieren der AGB.
    Dann hatte ich gestern mal am Gerät eine Route geplant mit mehreren Stationen.
    heute Morgen das Ding angemacht. ALLES WEG.
    Auch die Fahrzeugdaten, die ich ja eingegeben hatte, auch die Heimatadresse ist verschwunden. Es ist fast so, als habe das Ding mal eben einen Reset durchgeführt.
    Also DAS kann jetzt doch alles nicht sein, oder?
    ALLE Einstellungen, die ich vorgenommen habe, müssen neu eingegeben werden.
    Also das geht jetzt gar nicht!

    Oder MUSS da zwingend eine SD karte rein?
    Geändert von Appi68 (06.04.2017 um 10:05 Uhr)
    Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind,
    andere gibt's nicht.
    (K. Adenauer)

    mein YouTube-kanal: : http://www.youtube.com/user/appi568ify

  3. #13
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.355

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Zitat Zitat von Appi68 Beitrag anzeigen
    Oder MUSS da zwingend eine SD karte rein?
    Bei den älteren Nüvis war das immer so. Das Navi selbst hatte immer zuwenig Speicher für das umfangreichen Kartenmaterial, man konnte also entweder nur Zentraleuropa (die wichtigsten Länder) laden oder musste eine SD Karte reinpfriemeln. Sowas nennt man Herstellerverantwortung auf den Kunden abwälzen.

    Aber sag doch bitte, ob die Frage nach den AGBs bei dir jetzt bei jedem Kalt/Warmstart kommt!?!?
    Liebe Grüße, Peter


  4. #14
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.355

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Ich antworte mir mal selbst:

    Der Garmin Support hat versichert, dass es keine Abfrage nach den AGB gibt, sondern nur nach den Lizenzbestimmungen (kleiner Unterschied) und dass diese Abfrage bei 5 km/h Tempo automatisch verschwindet.

    Soweit so gut, ich hab das 770 bestellt und bekommen. Mitgeliefert wird nur ein USB Kabel, ein 12V Zig-Adapter mit USB Anschluss und ein Kugelgelenk mit Saugnapf. Das ist ein herber Rückschritt ggü. meinem Nüvi 3597 und der sehr komfortablen Magnet Halterung. Liebe Firma Garmin - um den Preis hättet ihr das auch dem 770 spendieren können!

    Ich habs gleich mal per USB angeschlossen - die uralte und saublöde Mitteilung "... kann mit diesem Ladekabel nicht geladen werden ..." ist noch immer da. Da haben die SW Entwickler einen alten Copy+Paste Bug eingebaut, den sie schön brav auf jedes neue Navi übertragen. Eigentlich unfasslich, weil das Gerät wird trotz dieser Meldung brav geladen.

    Nach dem Einschalten wird Land und Sprache erfragt und dann geht's sofort ins Update hinein. Hier kommt das große Plus ggü. den älteren Versionen: Es wird nach dem nächsten Wifi Spot gesucht und nach dem Eingeben vom WLAN Passwort kommt man sofort zur großen Update Frage. Zuerst wird die SW installiert, dann kommt ein unangekündigter Reboot. Dann hängt die Kiste und bootet innerhalb von wenigen Sekunden immer neu. Schmarrn. Ein-Knopf lange drücken, fährt runter, dann kurz drücken, fährt wieder hoch, irgendwie geht's dann weiter. Der selbe Prozess wie zuvor - Land, Sprache, Update ... weiter geht's. Diesmal langes Update, also tut sich was. 3 Stunden später - Update läuft noch immer. Am WLAN Router kann ich Traffic erkennen, also lebt das Ding. Egal, ich gehe schlafen. Am Morgen - noch immer nicht fertig. Am Abend - noch immer nicht fertig. Na gut, abwürgen, neu starten. JETZT auf einmal kommt die Meldung, dass eine 16GB Micro SD als Speichererweiterung empfohlen wird (warum nicht gleich so?). Aber gut, ich bin nicht überrascht und füttere das Navi mit einer 16GB Karte. Dann wieder an den Strom hängen und einschalten ... selber Prozess, wir starten das Update ... und nach kaum 2 Stunden ist das fertig!

    Na gut, es ist ja nicht so, dass ich diese Scherze nicht schon kennen würde. Aber als Garmin Neuling ist man da leicht am Verzweifeln. Beim Gerät ist heutzutage keine BDA mehr dabei, wer so was will, muss sich das PDF runterladen und selber ausdrucken. Dabei ist nur ein "Ohne Worte" Faltbriefchen, wie das Gerät zu montieren und in Betrieb zu nehmen ist - kein Hinweis darauf, dass man eine Speicherkarte benötigt. Wenn man das weiß, ist das kein Thema, das kostet 10€ und der Fall ist besprochen, wenn man das nicht weiß, dann schickt man den Krempel zurück, weil man es nicht in Betrieb nehmen kann. Krank, oder?

    Davon abgesehen macht das Navi einen sehr wertigen Eindruck, die Größe ist wirklich eindrucksvoll, die Auflösung gestochen scharf und mehr als zufriedenstellend. Die Menüführung ist Garmin-üblich, es sind ein paar Features dazugekommen. Ich werde es am Wochenende testen, dann kann ich mehr sagen ...
    Liebe Grüße, Peter


  5. #15
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.029

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Interessant zu lesen, obwohl die überteuerte Camperversion für mich nicht in Frage kommt. Meine Garmin 1490 und Drive 50 (leider Totalausfall, insofern sinkt meine Begeisterung für Garmin) wurden über den PC und Garmin Express für die ersten Updates angeschlossen. Eine SD Card ist für mich obligatorisch, da ich meine Stellplatz POIs darauf speichere. Das für Karten Updates eine SD Card benötigt wird, sagt Garmin Express frühzeitig. Das ist allerdings schon merkwürdig, der interne Speicher sollte eigentlich das Kartenmaterial samt Updates speichern können.

    Gruß
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  6. #16
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.248

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen
    DANKE! Das Gequatsche nervt mich an meinem Nüvi so dermaßen, ich hätte die Tusse schon am liebsten erschossen.
    Ein echtes PRO, da jetzt auf das 770 zuzuschlagen.


    :
    Das Gequatsche läßt sich doch abschalten, oder ?
    Ich habe 2 Garmin Navis, ein Nüvi 2460 und ein Zumo 390. Die Dame im Zumo ist weit weniger gesprächig als die im Nüvi. Das Mädel im Nüvi spricht in meiner Muttersprache, nämlich in bayerischen Dialekt, zu mir, das konnte mal runtergeladen werden, fürs Zumo gibt es diese Option nicht. Wenn das Zumo auf dem Roller montiert ist verzichte ich meistens ganz auf Ansagen obwohl ich kleine Bluetooth-Dinger für die Ohren habe. Die sind von Nokia und taugen nichts.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  7. #17
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Hallo

    Das ist bei Garmin so, die Banane reift beim Kunden und das dauert ungefähr ein Jahr. Ich habe mir im Dez den Camper 660 für 250€ geleistet und muss sagen der funktioniert einwandfrei. Das erste Update hat bei mir auch zwei Tage gedauert, das liegt aber an meinem High Speed Internet, dafür kann Garmin nichts.
    Das Beste bei Garmin ist die einfache Behandlung von POI´s und die Einbindung von OSM-Karten, einfach easy.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  8. #18
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.248

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Bei meiner Italientour vor 2 Wochen ist es das erste Mal passiert dass ich umkehren musste, und das gleich zweimal!
    Einmal an einer Brücke, die Breite war per Verkehrszeichen ca. einen Kilometer vorher mit 2,30 Meter angegeben, das stimmte aber nicht. Mein Wohnmobil ist 2,32 Meter breit und 2 Zentimeter Toleranz darf man doch wohl erwarten. Drüberfahren war nicht möglich, schon wegen der Spurbreite, es waren in ca. einem halben Meter Höhe Planken montiert, da passte der Ducato nicht dazwischen. Das zweite Mal fuhr ich in der Maremma-Gegend auf eine Bahnunterführung zu durch die das Mobil garantiert nicht gepasst hätte, eine Beschilderung war nicht vorhanden, weder rechtzeitig zu Beginn der Strasse noch an der Unterführung selber.
    Ich bezweifle dass hier ein Navi speziell für größere Fahrzeuge geholfen hätte.
    Das einzig Wahre ist immer noch : Augen auf und Verstand einschalten.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  9. #19
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    15.029

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Und Franz, war das Ausweichen auf eine andere Route problematisch?

    Gruß
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Moderation im promobil Forum und das geschriebene Wort, sowie PNs an Moderatoren

  10. #20
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.248

    Standard AW: Garmin Camper 770 gekauft und getestet

    Nein, überhaupt nicht. Auch ohne Womo-Software.
    (Das Schlimmste war das Gekeife meiner Beifahrerin als ich auf der Strasse wenden musste.)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

Seite 2 von 6 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues Garmin Camper 770 ab Feb 2017
    Von Tom-the-flyer im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 27.01.2017, 09:56
  2. Erfahrungen mit Garmin 760 Camper
    Von Centurionis im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 19:21
  3. Keine Anzeige POIs auf Garmin Camper 760 LM
    Von esperanto2002 im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 17.03.2016, 08:16
  4. Garmin Camper 760 / BC20 Funkkamera nicht mehr erhältlich...Alternativen?
    Von pilote650 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.01.2016, 15:43
  5. Garmin Camper 760 Problem
    Von Deichrenner im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.11.2014, 20:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •