Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 8 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 264
  1. #71
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Pit auch Du urteilst nicht, genauso wenig wie ich, wir werden sehen wessen Rechtsempfinden Bestand hat.
    lg
    olly

  2. #72
    Stammgast  
    Registriert seit
    22.12.2013
    Beiträge
    793

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Das habe ich auch nie behauptet. Ich stehe zu unserem Rechtssystem und mache keine Stammtischverfahren.
    Liebe Grüße

    Pit

  3. #73
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.433

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Mich würde interessieren wie man über das Urteil in der Scene der "Rennfahrer" diskutiert.

    Ich denk schon das da manch einer in grübeln kommt.

    Gruss Dieter

  4. #74
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    651

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Dieter, ich denke eher nicht.

    Da wird gesagt, das waren halt Flachzangen, die da gefahren sind.
    Passiert uns bestimmt nicht.

    Ich will noch mal kurz zurück auf die Debatte von Womo Pit und dodo66.

    Die Krücke, meiner Meinung nach ist die, das diese Raser sich gar nicht vorstellen können,
    das andere Menschen in Gefahr sein könnten,
    wenn man mit nur 170 km/h über den Kurfürstendamm fegt!

    Passiert dann was, upps, ist der Störenfried halt tot.
    egal
    No Risk --> No Fun!
    Morgen auf ein Neues!

    Wenn ich was zu sagen hätte, wären solche Leute und auch andere nicht maskiert im Gericht.
    Jeder Depp könnte sehen, wer die Täter waren.
    Mit ihren Taten hätten solche Leute in meinen Augen ihre Persönlichkeitsrechte verwirkt.

    Wenn die Szene mitkriegen würde, das alle Welt nun vom Angesicht aus dem Gericht her weiß, wer den alten Mann dort zu Tode gefahren hat,
    würden sich das andere mit Sicherheit überlegen, ob der Kurfürstendamm der richtige Ort für Hobby Rennfahrer ist!

    Sicher kommen jetzt gleich wieder die Leute mit juristischer Bildung und viele auch mit nur mit Halbb.......und meinen......
    Nun, so eine Forderung, das geht ja gar nicht........

    Das ist mir, ehrlich gesagt egal, doch dann müssen wir alle damit leben, das Rennfahren auf dem Kurfürstendamm halt normal ist!
    Unser Rechtsstaat hat jetzt die Gelegenheit, sowas ein für alle male auszumerzen.
    Mit Sicherheit wird man diese Gelegenheit verstreichen lassen.

    Man muß sich nicht wundern, das die Polizei zuerst drakonische Strafen an normalen Bürgern durchzieht und danach fragt, um was es eigentlich geht!
    Amerikanische Verhältnisse halt.

    Wollen wir das ?
    Nein

    Aber genau darauf läuft es hinaus!
    Mfg. Frank

  5. #75
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Hallo Frank,

    hast ja lange gebraucht bist Du an diesem Staat was ändern willst, hast Du Dich das vor 25 Jahren auch getraut, oder da nur mitgelaufen?

  6. #76
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Der "Rechtsstaat" der versucht hat bestimmte Volksgruppen "auszumerzen" war Anfang 1945 am Ende.

    Dahin wird wohl niemand zurück wollen.

    Grüße, Alf

  7. #77
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    651

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Hallo Willy
    Ich hab mal gelernt, das wenn man irgend wo neu dazu kommt, erst mal die Sch...... hält, um zu sehen, was wie läuft.
    Viele Dinge sind in der bunten Republik richtig, manche Dinge eher nicht und wiederum andere, da lachen wir uns schlapp.

    Zum Beispiel die Einführung von Ganztagesschulen, die Förderung von Kinder von Krippentagen an usw..
    All das hatten wir schon zu DDR Zeiten.
    Dennoch wünsche ich mir die DDR nicht zurück!

    Im Übrigen, ich war schon zu DDR Zeiten selbstständig, mit 95 Prozent Steuerlast.
    Ja, du hast richtig gelesen. Davon konnten der bundesdeutsche Selbständige nur träumen......
    95 Prozent gingen zum Staat, 5 Prozent vom Gewinn blieben in der Firma!

    Nun, es liegt mir fern hier in eine große Politikdebatte einsteigen zu wollen, wehre mich aber gegen solche Sprüche Willy.
    Warum..... ?

    Weil, ihr auf der anderen Seite von Deutschland habt mit Sicherheit die Weisheit mit Löffeln eingetrichtert bekommen!
    Es hat 31 Jahre gedauert, bis ich als Deutscher nach Deutschland durfte.
    Heutzutage darf das jeder!

    Und warum das? Weil ich gegenüber anderen, das Wunder der ostdeutschen Geburt hatte!
    Wie dem auch sei, es war immerhin in Deutschland!

    Heute gab es etlichen Razzien in Berlin, der Staat macht also los im Wahljahr.
    Gut, jetzt hat man noch die Macht, auch das ist Wahlkampf.

    Ich frage mich nur, warum erst jetzt?

    Zurück zum Thema.
    In Zeiten von Smartphones, Videospielen usw. fällt mir immer mehr auf, wie weltfremd manche jungen Leute sind.
    Damit meine ich nicht die 18 Jährigen, sondern u.a auch die 28 Jährigen und älter.

    Wir haben sowas als Mieter.
    Was da alles so vorkommt, da kann man nur mit dem Kopf schütteln.

    Da fehlt aus der Schulbildung nach westdeutschen Vorbild in den 90 iger Jahren, fast alles,
    was ein normaler Mensch fürs Leben braucht.
    Das geht schon mit Anstand los.

    Viele können das Wort nicht mal buchstabieren.

    Ich persönlich würde mich sehr freuen, wenn Du Willy, mal darüber nachdenken würdest, bevor du solche Sprüche lässt!.
    Mfg. Frank

  8. #78
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Hallo Frank,

    hast ja lange gebraucht bist Du an diesem Staat was ändern willst, hast Du Dich das vor 25 Jahren auch getraut, oder da nur mitgelaufen?
    Das finde ich aber unterste Gürtellinie, zeugt nicht gerade von hoher Intelligenz. ............ Aber wir kennen ihn ja ............
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  9. #79
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Was mich wundert, diese hirnlosen Autorennen gibts seit Jahren, es gab mehrere tödl. Unfälle mit Tod von Radfahrern usw., all diese Taten wurden als fahrlässige Tötung bestraft 5jh max.mgl, wieso jetzt auf einmal Mord, hm haben denn dann alle anderen Gerichte zu milden Mist gebaut?
    Für mich nicht nachvollziehbar, ein Mörder ist m.E. z.B. ein Sexual-, Raubmörder oder Terrorist und man muss immer noch unterscheiden zwischen fahrl. Tötung, Totschlag und Mord. Sicherlich gehören die Pseudorennfahrer in den Knast, aber sie mit z.B. Raubmördern oder mördenden Terroristen gleichzusetzen
    ist falsch.

    Gestern war nachts ein guter Bericht auf N24 zum Thema und Ureteil
    lg
    olly

  10. #80
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.160

    Standard AW: Berliner "Rennfahrer" wegen Mord verurteilt

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Was mich wundert, diese hirnlosen Autorennen gibts seit Jahren, es gab mehrere tödl. Unfälle mit Tod von Radfahrern usw., all diese Taten wurden als fahrlässige Tötung bestraft 5jh max.mgl, wieso jetzt auf einmal Mord, hm haben denn dann alle anderen Gerichte zu milden Mist gebaut?
    Für mich nicht nachvollziehbar, ein Mörder ist m.E. z.B. ein Sexual-, Raubmörder oder Terrorist und man muss immer noch unterscheiden zwischen fahrl. Tötung, Totschlag und Mord. Sicherlich gehören die Pseudorennfahrer in den Knast, aber sie mit z.B. Raubmördern oder mördenden Terroristen gleichzusetzen
    ist falsch.

    Gestern war nachts ein guter Bericht auf N24 zum Thema und Ureteil
    lg
    olly
    Einer ist vierfach vorbestraft, der Andere hat 21 Verkehrsdelikte. Und einer der Beiden muss bei der Urteilsverkündung rumgebrüllt haben. Unschuldsengel scheinen Beide nicht zu sein!
    Link

    Warum werden bei den Straftätern die Namen nicht genannt und verstecken ihre Gesichter? Der Name des Opfers dagegen wird in voller Länge veröffentlicht.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

Seite 8 von 27 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Von wegen "der Weg ist frei für freies WLAN"
    Von raidy im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 15:05
  2. Welche Sat-Anlage?? "Dom"-Antenne vs. "Spiegel"
    Von Frulli im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 10:34
  3. "Sicherheit ist relativ" - oder - "Wenn das Schicksal zuschlägt ..."
    Von Hanse im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.05.2014, 09:39
  4. Wie "lange" sind "lange" Stillstandzeiten?
    Von yogi1 im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 00:14

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •