Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von elnist
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    85

    Standard Optimierung Standard-Ladeequipment

    Hallo zusammen,
    Vorweg: ich hab ziemliche viele der einschlägigen Forenberichte gelesen und da ist auch ziemlich viel und vor allem ausführlich beschrieben. Wahrscheinlich bin ich mir gerade deswegen unsicher was ich nun machen soll. Deswegen und weil ich glaube das auch andere vor demselben Problem stehen und dieselbe, nämlich die Standard-Ausgangssituation haben eröffnen ich diesen neuen Beitrag

    Basis: Standard Lade-Equipment. In meinem Fall: Elektroblock (EBL99) mit Zusatzlader, beide ohne AGM Einstellmöglichkeit, jedoch AGM Batterien verbaut

    Ziel: Verbesserung der Lebensdauer und Maximierung der zur Verfügung stehenden elektrischen Energie, in einem vernünftigen und mit dem Ergebnis zu rechtfertigenden Kostenrahmen
    Wenn schon neues Ladegerät sollte es auch gleich für Ca/Ca geeignet sein

    Was ist nun zu tun?

    • Ladegerät mit AGM-Kennlinie und Temperatursensor in passender Größe ist klar
    • Wird dieses nun einfach anstelle des Zusatzladegerätes angeschlossen oder stört sich das mit EBL Ladegerät?
    • Ggf. wie ist das anzuschließen? Komplett getrennt vom EBL? Funktioniert dann die Anzeige am Panel noch?
    • Die Starterbatterie bleibt am EBL?
    • Was ist AGM1 und AGM2?
    • Was bringt ein Booster, nur bei Ladung durch die Lichtmaschine wirksam?
    • Wird der Booster zusätzlich oder anstelle des AGM - Ladegerätes benötigt bzw. angeschlossen?
    • Was sollte man beachten wenn man evtl. später mit Solar erweitern will?
    • Was sollte man beachten wenn man evtl. später einen 220V Umrichter betreiben will?
    • Tipps für empfehlenswerte Geräte für die obigen Aufgaben sind auch willkommen.


    Zusätzlich will ich noch einen Pulser verbauen aber ich denke darüber wurde schon genug geschrieben. Den will ich aber getrennt halten (nicht in den Ladegeräten integriert) um ihn auch gelegentlich mal in anderen Fahrzeugen verwenden zu können.

    Gruß
    Stefan

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Moin Stefan,
    viele Fragen - und ein paar Antworten.
    Ladegerät mit AGM-Kennlinie und Temperatursensor in passender Größe ist klar
    ok
    Wird dieses nun einfach anstelle des Zusatzladegerätes angeschlossen oder stört sich das mit EBL Ladegerät?
    ja, kann direkt an die Batterie, oder wenn du die Anzeige und Funktionen des EBL weiternutzen willst über das EBL am Zusatzladeanschlu0 angeschlossen werden. Das interne Ladegerät im EBL stört da nicht.
    Ggf. wie ist das anzuschließen? Komplett getrennt vom EBL? Funktioniert dann die Anzeige am Panel noch?
    Nein, dann gibt es für diesen Ladestrom keine Anzeige über das EBL mehr.
    Die Starterbatterie bleibt am EBL?
    JA, sonst müsste das neue Ladegerät einen Extraausgang für die Starterbatterie haben.
    Was ist AGM1 und AGM2?
    Die Typen unterscheiden sich im Aufbau und somit in der Ladespannung, 14,4V oder 14,7V
    Was bringt ein Booster, nur bei Ladung durch die Lichtmaschine wirksam?
    Richtig, der Booster lädt nur wenn die Lima läuft, er entnimmt dann den Strom aus der Startermbatterie, die dann ja gleichzeitig von der Lima wieder geladen wird.
    Wird der Booster zusätzlich oder anstelle des AGM - Ladegerätes benötigt bzw. angeschlossen?
    Ja, der Booster ist zusätzlich zum Netzladegerät, Netzladegerät lädt bei 230V Anschluß und Booster lädt wenn Fahrzeug läuft
    Was sollte man beachten wenn man evtl. später mit Solar erweitern will?
    Das ist von dieser Installation unabhängig, der spätere Solarregler kann genau wie das Zusatzladegerät über das EBL oder direkt angeschlossen werden.
    Was sollte man beachten wenn man evtl. später einen 220V Umrichter betreiben will?
    Auch das ist von der Installation unabhängig, hier ist dann nur die Batteriekapazität und die Batterietype wichtig,
    Tipps für empfehlenswerte Geräte für die obigen Aufgaben sind auch willkommen.

    Als Erstes überlege mal wie dein Reiseverhalten ist, denn das ist für die Ladetechnik ausschlaggebend.
    - Stehst du viel auf SP oder frei ?
    - Stehst du überwiegend auf CP?
    - Stehst du längere Zeit an einem Platz oder fährst du alle paar Tage weiter?

    Beispiel:
    Ich stehe oft frei, stehe maximal 2-3 Tage auf einem Platz und fahre dann weiter.
    Ich habe mich daher für Solar entschieden und das reicht füe 95% meiner Reisetage.

    Da ich also hauptsächlich mit Solar lade und sehr selten an Landstrom gehe, brauche ich hierzu keine teure Ladetechnik, da reich das vorhandene Ladegerät im EBL.
    Der Solarregler liefer die erforderliche Ladeschlußspannung und die Batterien sind zufrieden.
    Auf den Booster habe ich auch verzichtet, den sehe ich nur als erforderlich, wenn die Solaranlage zu klein währe und ich nur kurze strecken fahrenwürde.

    Gruß
    Volker

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Hallo Stefan,

    viele Fragen, aber das Wichtigste schreibst du nicht: wie ist dein Verbrauchs- / Ladeverhalten. Hast / nutzt du intensiv Fernseher, ... hängst du dich bei jeder Möglichkeit an Landstrom ... ?

    Für normale Nutzung (Batterien nie übermässig leeren, Regelmässig laden) und mit dem o.a. Ziel "Verbesserung der Lebensdauer und Maximierung der zur Verfügung stehenden elektrischen Energie" würde ich dir raten, ein CTEK Ladegerät zu kaufen. Dies kannst du fest (z.B. an den Batterien) anschliessen. Die Ladung erfolgt immer dann, wenn du an 220 Volt Netz (Landstrom) gehst.

    Diese Ladegeräte können alle Batterietypen (AGM,...) Ladespannungen, die höhenwertigen Modelle habe auch einen Tempsensor. Dann hast du für ca. 100 € ohne Aufwand alles, was du für eine normale Nutzung brauchst.

    Was bedeutet Ca/Ca Eignung ?

    Grüsse Jürgen

  4. #4
    Ist öfter hier   Avatar von elnist
    Registriert seit
    14.03.2014
    Ort
    Bodenseekreis
    Beiträge
    85

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Hallo,
    erstmal danke für die schnellen Antworten.

    Das mit dem Nutzungsverhalten ist so eine Sache:

    Normaler Verbrauch, denke ich. Fernseher haben wir gar keinen und Licht hab ich quasi komplett auf LED umgerüstet. Wir nutzen CP und Stellplatz, selten frei stehend, wobei es auch SP ohne Strom gibt. Da kann es schon vorkommen das wir 3 Tage ohne Strom sind und im Herbst die Heizung läuft.

    Deswegen bin ich mit Solar noch am überlegen. Wollte erstmal die Ladetechnik auf Vordermann bringen und dann schauen wie weit wir kommen. Mich stört halt das wir teuere AGM haben und die nicht richtig ausnutzen können weil die Ladetechnik nicht passt

    Und Umwandler bräuchte ich nur für die Kaffemaschine, ist vielleicht auch übertrieben drum habe ich den eigentlich schon gestrichen

    Gruß
    Stefan

  5. #5
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.889

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Stefan wenn es wirklich so ist, dann montiere Dir noch zusätzlich ein CTEK-Ladegerät und Du bist mit Deinen AGM auf der sicheren Seite
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.790

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    OK Stefan,
    wenn du überwiegend an Landstrom hängst (CP oder SP), solltest du die Netzladetechnik anpassen, entweder mit einem Zusatzladegerät fest installiert oder mit dem CTEK.
    Oder eben eine kleine Solaranlage, die würde mit dem entsprechenden Solarregler auch die fehlenden Volt (14,7V) für die AGM zur Verfügung stellen und du sparst dann noch einige KWh Landstrom im Jahr
    Gruß Volker

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Zitat Zitat von elnist Beitrag anzeigen
    ...Normaler Verbrauch, denke ich. Fernseher haben wir gar keinen und Licht hab ich quasi komplett auf LED umgerüstet. Wir nutzen CP und Stellplatz, selten frei stehend, wobei es auch SP ohne Strom gibt. Da kann es schon vorkommen das wir 3 Tage ohne Strom sind und im Herbst die Heizung läuft.
    ...
    Hallo Stefan, wenn du ohne Fernseher, Kaffeemaschine und Föhn unterwegs bist: lass dich nicht verrückt machen. Meine Batterien (AGM) gehen nun ins 5. Jahr und sind wie neu. Grüsse Jürgen

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.351

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Jürgen, ich bin kein Fachmann, aber die Batterien verlieren nach und nach immer mehr Kapazität. Ein ganz normaler Alterungsprozess, hat mir mal jemand erklärt. Insofern funktionieren Deine Batterien nach 5 Jahren sicherlich noch gut, aber ob sie noch 100% der Anfangsleistung erbringen, steht auf einem anderen Blatt. Das lässt sich sicherlich messen.

    Was meinen die Experten?

    Gruß
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #9
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    4.893

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Jürgen, ich bin kein Fachmann, aber die Batterien verlieren nach und nach immer mehr Kapazität. Ein ganz normaler Alterungsprozess, hat mir mal jemand erklärt. Insofern funktionieren Deine Batterien nach 5 Jahren sicherlich noch gut, aber ob sie noch 100% der Anfangsleistung erbringen, steht auf einem anderen Blatt. Das lässt sich sicherlich messen.

    Was meinen die Experten?

    Gruß
    Bernd
    Hallo Bernd, ich denke das ist genau das Thema, das die Leute unsicher macht: "Fachmann" und praktische Erfahrung. Selbst wenn meine Batterien nach Messung durch Experten nur noch 93,758 % Kapazität haben - so what ? Bei mir funktioniert alles wie vor 4 Jahren. Letzte Woche 4 Tage bei Temperaturen unter 0 Grad ohne Strom unterwegs. Kein schneller Abbau der Kapazität oder andere Warnzeichen erkennbar. Grüsse Jürgen

  10. #10
    Ist öfter hier   Avatar von gewezet
    Registriert seit
    18.01.2015
    Ort
    Landkr. BIR
    Beiträge
    53

    Standard AW: Optimierung Standard-Ladeequipment

    Hallo,
    passend zu diesem Thema ist in der Promobil 3/17 ein Artikel "Bordbatterien effektiv laden". Beim Betrachten der Bilder und dem Lesen des dazugehörigen Textes gruselt es einen allerdings dann doch hin und wieder.
    Da wird zuerst die Feuchtigkeit in der Decke gesucht (wozu). Dann wird mit einer Lötlampe ein Kabelschuh an ein Kabel (Leitung ) gelötet. Die Leitung soll einen Durchmesser von 16mm² haben ( wie geht sowas ). Das Loch im Dach wird mit Sikaflex abgedichtet ( ich denke Sikaflex ist ein Kleber ).
    Ich weiss ganz sicher welche Werkstatt ich zum Einbau solcher Geräte nicht aufsuchen werde, ud das Fachwissen der Redakteure bei Promobil sehe ich auch in einem anderen Licht.
    Grüsse aus dem hintersten Winkel der Pfalz

    Schorsch

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+
    Von Andi_HP im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.10.2018, 13:08
  2. Ducato Standard Lenkrad mit Leder überziehen lassen
    Von Lernix im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 18.12.2015, 18:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •