Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 108
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von truckerhansi Beitrag anzeigen
    du möchtest zum ausdruck bringen das du auch mit einem hymer nicht glücklich bist?

    herrlich!!!!!
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  2. #12
    Gesperrt  
    Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    38

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von Truckerhansi Beitrag anzeigen
    Du möchtest zum Ausdruck bringen das du auch mit einem Hymer nicht glücklich bist?
    Ich kann ja immer nur mit dem was ich habe "unglücklich" sein, jenseits des Hymer-Horizonts gibts ja vielleicht etwas besseres.

    Aber mein Bruder fährt einen großen N&B, das Fahrzeug verbring mehr Zeit in der Werkstatt als das es genutzt wird.

    Zumindest dem Ruf nach sollte Phoenix also besser sein als ein Produkt der Hymer-Gruppe

  3. #13
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Beiträge
    95

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Moin,
    ich fahre auch seit ca. einem Jahr einen neuen Phoenix. Ich bin mit dem Fahrzeug im Großen und Ganzen zufrieden. Ich hatte auch einige Mängel am Phoenix.
    Ich bin der Meinung Phoenix kocht auch nur mit Wasser. Ich habe das Gefühl, dass Phoenixfahrer ungern über Probleme an Ihren Fahrzeugen sprechen, so als ob es Ihnen unangenehm ist, darüber zu berichten. Aber das ist mein subjektives Empfinden.
    Gruß Bosko
    Bin enttäuscht: auch vorm Phoenix schmeckt gelber Schnee nicht nach Zitrone!
    A 8000 BMRSL auf Daily MJ 2016 70C21 7,49t 19,7L/100Km

  4. #14
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von Anderl2 Beitrag anzeigen
    ...Zumindest dem Ruf nach sollte Phoenix also besser sein als ein Produkt der Hymer-Gruppe
    PhoeniX kocht auch nur mit Wasser, das meiste Zubehör entspricht den Mobilen der Hymergruppe. So richtig hochwertig habe ich den MIDI nicht empfunden, z.B Klappen und Aufbautüre findet man ähnlich auch in der Mittelklasse. Aber die Elektroanlage war spitzenmäßig verbaut, sehr gute Komponenten. Die Wasseranlage war auch gut, perfekte Dusche, wenn man von der lauten Druckpumpe absieht, die ein Händler mühevoll gekapselt hat. Der Möbelbau war ordentlich, weiß aber von anderen Desginlinien, deren Eigner nicht durchgehend zufrieden waren. Das Raumgefühl war enorm, im erhöhten Alkoven konnte man fast stehen...

    Ob das Preis- Leistungsverhältnis stimmt, muss jeder selbst entscheiden.

    Etwas hat mich auch der "zähe" Service gestört, einschließlich der Klagen eines Händlers, dass er für Garantiearbeiten keine kostendeckende Vergütung vom Werk erhält. Insgesamt war ich mit einer Vertragswerkstatt mehr als unzufrieden, musste bei Nachrüstung einiges mehrfach reklamieren. Erst das PhoeniX Service Center in Schlüsselfeld (eigene GmbH!) hat dies und das erledigt. Das ist vom Ruhrgebiet auch nicht um die Ecke.

    Viele Grüße
    Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  5. #15
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.596

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von bosko Beitrag anzeigen
    Moin,
    Ich bin der Meinung Phoenix kocht auch nur mit Wasser. Ich habe das Gefühl, dass Phoenixfahrer ungern über Probleme an Ihren Fahrzeugen sprechen, so als ob es Ihnen unangenehm ist, darüber zu berichten. Aber das ist mein subjektives Empfinden.
    Gruß Bosko
    Irgendwie auch ein wenig verständlich aus der Sicht der Käufer.
    Die zahlen das 2 - 3 fache eines Weißware WOMOs und erwarten dann auch wie ich meine
    zu Recht, einen makellosen Gegenwert.
    Dann stellt sich raus, die kochen auch nur mit Wasser und das kann
    dann schon zu ärgerlichen Diskussionen mit dem Verkäfer führen.......
    Man mag einfach nicht zugeben, für sehr viel mehr Geld
    etwas mehr Ware erworben zu haben, die mit den gleichen oder ähnlichen
    Mängeln und Defekten zu kämfen hat wie die "ordinäre Weißware".
    Kann so sein, muß aber nicht......
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  6. #16
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.351

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von womofan Beitrag anzeigen
    ...Die zahlen das 2 - 3 fache eines Weißware WOMOs und erwarten dann auch wie ich meine
    zu Recht, einen makellosen Gegenwert. ...
    Peter, das Problem ist ganz einfach, für das zwei bis dreifache des Geldes bekommt man nicht die zwei bis dreifache Qualität, aber viel Prestige. Aber fehlerfrei sollte jedes Mobil ausgeliefert werden.

    Da gibt es die 20/80 Faustregel, man braucht 20% Aufwand um 80% eines Produktes zu erstellen. Dann benötigt man 80% Aufwand um die restlichen 20% des Produktes zu erstellen. Das bedeutet, dass die Qualität und Ausstattung eines Reisemobils nicht linear zu seinem Preis steigen kann.

    Gruß
    Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren

    Meine private Homepage MobilLoewe mit Alpa





  7. #17
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    2.952

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von Truckerhansi Beitrag anzeigen
    Hallo Uwe danke für deine Antwort ich fahre einen RSL 7200 9 Monate alt, der Wabenboden knart an mehreren Stellen, das Armaturenbrett knart nach drei Reparatur Versuchen immer noch. Trotzdem vielen Danke
    Hallo Hansi,

    der RSL 7200 ist doch ein VI auf dem Ducato. Damit hab ich keine Erfahrung, da der Midi-VI nie zur Debatte bei uns stand.
    Wer hat am Armaturenbrett repariert, der Händler? Wenn ja, dann laß Dir einen Termin im Servicecenter in Schlüsselfeld geben. Aus eigner Erfahrung muss ich sagen, die Jungs da sind gut.
    Das es kein perfektes Mobil von der Stange gibt, war mir vor Bestellung des Phoenix klar. Jedoch waren bis jetzt nur einige Kleinigkeiten, die den Betrieb nicht beeinflussten. Das Gesamtpaket des Alkovenmobils haben uns überzeugt und es nach 135 Tagen Nutzung in keinster Weise bereut!
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  8. #18
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.596

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Peter, das Problem ist ganz einfach, für das zwei bis dreifache des Geldes bekommt man nicht die zwei bis dreifache Qualität, aber viel Prestige. Aber fehlerfrei sollte jedes Mobil ausgeliefert werden.

    Da gibt es die 20/80 Faustregel, man braucht 20% Aufwand um 80% eines Produktes zu erstellen. Dann benötigt man 80% Aufwand um die restlichen 20% des Produktes zu erstellen. Das bedeutet, dass die Qualität und Ausstattung eines Reisemobils nicht linear zu seinem Preis steigen kann.

    Gruß
    Bernd
    Danke Bernd,
    das hätte ich nicht schöner sagen/schreiben können,
    denn genau so ist es.
    Du weißt es und ich weiß es aber
    leider ist es sehr vielen Käufern solch hochwertiger/teurer Reisemobile nicht bewußt......
    weshalb der Frust, wenn es an verschiedenen Stellen "hakt", umso größer ist.
    Geändert von womofan (08.02.2017 um 22:05 Uhr)
    Nimm Dir Zeit für Deine Freunde,
    sonst nimmt die Zeit Dir Deine Freunde.
    Ois isi
    LG Peter

  9. #19
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    12.06.2014
    Ort
    Womo / Westerwald
    Beiträge
    71

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Wir fahren den neuen Iveco als Basis unseres Phoenix Alkoven und sind bisher von deinen geschilderten Problemen verschont Geblieben!

    Gruß Jürgen

  10. #20
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.261

    Standard AW: Glücklich oder unglücklich mit einem Phoenix Reisemobil?

    Zitat Zitat von Chief_U Beitrag anzeigen

    der RSL 7200 ist doch ein VI auf dem Ducato.
    wusste ich gar nicht, dass Phoenix sowas macht. Könnte mir vorstellen, dass bei einem Frontantrieb ganz andere Kräfte in gewissen Bereichen arbeiten, die man beim Heckantrieb gar nicht zu spüren bekommt.

    Die Höherwertigkeit und der damit höhere Preis zeigen sich auch im soliden Möbelbau, wo nach 20 Jahren immer noch alles so sitzt wie am ersten Tag.
    Auch die hochwertigen Materialien wie Stoffe, Polsterungen und Teppiche, wie auch die ergonomischen Anordnungen findet man selten in dieser Qualität.
    Die bequemen Sitze im Phoenix kosten aber auch Platz, wenn man nicht im 90-Grad Winkel sitzen möchte, fordert die Ergonomie schon mal 20cm zusätzlich/Rückenteil.
    Diese kleinen Details sieht man aber nicht auf der Messe wenn man 2 Minuten durchs Auto läuft und sich nur über die Preise aufregt, man merkt sie aber immer mehr, je länger man das Auto besitzt!
    Auch ist Phoenix der einzige Hersteller der von aussen nach innen baut!

    Wie man allerdings bei einer "Wohndose" von Prestige reden kann, erschliesst sich mir den ganzen Tag lang nicht!

    Habe meinen 10-jährigen Phoenix mit 115.000km verkauft und da war er noch neuwertig. Bei guter Pflege traue ich dem noch weitere 20 Jahre zu!
    Basis war allerdings ein Eurocargo,

    Bin gerade auch der Suche nach einem neuen Gebrauchten und hoffe, dass ich einen Phoenix finde.......wenn nicht, muss es wieder 2. Wahl (Concorde) werden!
    Gruß Thomas

Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stellplatz oder Campingplatz im Schnee mit einem Städtchen?
    Von LuckyMan01 im Forum Wintertouren im Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.12.2015, 09:11
  2. Fleischkauf.... billig oder glücklich? Oder gar Vegetarier?
    Von Milbe im Forum Was ich sonst noch so mache
    Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 14:10
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 13:21
  4. Morelo Alkoven, Phoenix oder Concorde auf MAN
    Von MobilLoewe im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 23.12.2013, 21:22
  5. Toilettenkassette unglücklich eingebaut
    Von willy13 im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.03.2013, 01:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •