Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 76
  1. #61
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.485

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Ich mache fast alles selber, was sich Kostenmäßig selten rechnet. Ich gebe mal schnell mehr Geld für spezielles Werkzeug aus, als mich eine Reparatur kosten würde. Aber ich hasse es mich an Termine zu halten die nicht notwendig sind, und als solche sehe ich Termine in einer Werkstatt an.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    Wer näheres wissen möchte schreibt mich einfach an, ich Antworte in kürzester Zeit

    Kaufe und verkaufe Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  2. #62
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.698

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Ich bin auch so ein Bastler.(Ich weiss, das wird hier eher als Schimpfwort verwendet.)
    Den Leerkabinenausbau hatte ich 2001 komplett selber gebastelt unter Hinzuziehung einer Gas- und einer Elektrofachkraft.
    Nun sind fast 17 Jahre vergangen, 314 Tkm zurückgelegt und für den Wohnmobilausbau hat das Auto niemals eine Werkstatt gesehen. Ausgenommen für die regelmässigen Gasprüfungen. D.h.: unterwegs konnte ich mir immer und überall selber helfen, auch weil das Basisfahrzeug keine Probleme machte.
    Die vorsorglichen Reparaturen, der KD und der Ersatz von Verschleissteilen wurden von meinem zuverlässigen Schrauber durchgeführt - in den ersten 12 Jahren von einer VW Werkstatt.
    Funktioniert hatte also alles. Die Technik habe ich sehr einfach gehalten. Auch ein Grund für die große Zuverlässigkeit?
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

  3. #63
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    07.06.2018
    Beiträge
    25

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Zitat:
    ich lese immer wieder gerne, wie Kollegen sich mit der Technik ihres Reisenmobil bis in das kleinste Detail auseinandersetzen, egal ob Elektrik, Elektronik, Heizung, Wasser- und Gasversorgung, oder sonst was. Ich staune dann immer voller Respekt. Da kann sich mancher s.g. Fachmann in der Händlerschaft eine Scheibe von abschneiden.

    Ich sehe es genau so wie Bernd
    lg
    olly

  4. #64
    Stammgast   Avatar von golfinius
    Registriert seit
    18.10.2016
    Beiträge
    2.663

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Georg, Willy alter Hans,
    ist doch super, wenn Ihr das nicht nur könnt, sondern das Handwerk auch noch das Hobby ist.
    Ich zähle mich jedoch zu der Liga, die ein WoMo zum Fahren nutzen will und nicht zum Basteln.. Deswegen kaufte ich mir ein Neufahrzeug von Hymer.
    Schöne Grüße aus
    Niedersachsen
    von Hans-Heinrich
    oder unterwegs mit Hymer B DL 678

  5. #65
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    254

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Wo doch Arbeiten am Wohnmobil nicht immer irgendwelchen Fehlern oder Defekten zuzuschreiben ist.
    Kommt noch dazu, dass nicht jeder alle 1 oder 2 Jahre ein neues Wohnmobil kaufen kann oder möchte. Was mache ich denn nach der Gewährleistung / Garantie? Wegen jedes "Pups" zum Händler / Werkstatt fahren, der möglicherweise 50 oder 100 km entfernt ist?

    Ich bin such eher so gestrickt, dass ich mir defekte Dinge erstmal anschaue, versuche eine Ursache zu finden und dann eine Lösung dazu. Wenn ich nicht weiter komme oder keine Ahnung davon habe, geht's in die Werkstatt.

    Der andere Fall sind technische Veränderungen oder Verbesserungen, die halt im Wohnmobil nicht drin sind. Oftmals auch nicht gegen Aufpreis lieferbar. Das würde ich auch selbst angehen.
    Nehmen wir ein paar ganz banale Dinge:
    1. Möbelbau: Oftmals ist man mit der Aufteilung von Schränken oder Schubladen unzufrieden. Da würde ich mir ganz in Ruhe über einige Fahrten anschauen, wie es für uns optimal wäre und dann selbst Hand anlegen.
    2. TV: Wir sind zwar keine Viel-Gucker aber wenn wir einen Film schauen, darf der Bildschirm gerne etwas größer sein, als eine Postkarte.
    32 Zoll haben wir als gute Größe ausgeguckt.
    Das erste Problem ist natürlich dafür überhaupt einen Platz zu finden, das zweite dann schon, dass es wegen der Größe und des etwas höheren Gewichts eine wirklich brauchbare Befestigung braucht. Selbst wenn ich das dann eine Werkstatt anbauen und anschließen lassen sollte, würde ich mindestens alle Teile dafür vorher aussuchen. Also erstmal den TV, dann aber noch wichtiger die Halterung dazu.

    Von KFZ Technik verstehe ich nicht viel, das muss dann eine Werkstatt machen.

  6. #66
    Stammgast   Avatar von Sellabah1
    Registriert seit
    04.06.2018
    Beiträge
    704

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Seit mehr und mehr CAN-BUS und Steuergeräte auch im Wohnbereich des Fahrzeugs einziehen, wird das „Handanlegen“ für die Bastler alter Schule immer schwieriger.

    LG
    Sven

  7. #67
    Stammgast   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.249

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Wieso?
    Das Wort Can Bus sagt es doch aus:Wenn was nicht funktioniert Can man mit dem Bus heimfahren.

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  8. #68
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.380

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Aber nur wenn da nicht auch die Elektronik versagt,vor allem bei Bussen eines italienischen Herstellers.....


    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  9. #69
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.289

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Zitat Zitat von Alaska Beitrag anzeigen
    Aber nur wenn da nicht auch die Elektronik versagt,vor allem bei Bussen eines italienischen Herstellers.....Gruß Arno
    Der CAN-Bus ist ein genormtes System, das heute in allen (99,x%) Neufahrzeugen aller Hersteller vorhanden ist. Fehler am CAN-Bus sind sehr selten und betreffen dann meist nur die eine defekte CAN-Controller-Komponente. Ein CAN-Bus ersetzt hunderte Meter Verkabelung und spart somit auch an Gewicht. Natürlich steht man allem neuen erst mal kritisch gegenüber. Das war mit der elektronischen Einspritzung schon so, heute gibt es keine klassischen Einspritzpumpen mehr.
    Ob immer noch mehr und noch mehr Elektronik im Auto wirklich Sinn macht steht aber auf einem anderen Blatt. Einen VW-Käfer hat man selbst immer zum laufen bekommen, eine S-Klasse wird sofort in die nächste Werkstatt abgeschleppt. Da schaut keiner mehr vor Ort rein.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  10. #70
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    03.07.2017
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    254

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Das stimmt schon...
    Wie sagte mein Vater früher immer, als wir die ersten Autos kaufen wollten:
    Alles was nicht dran ist, kann auch nicht kaputt gehen...

    Ja stimmt.

    Umgekehrt ist an einem Bussystem auch nicht sooo viel fehlerträchtiges.
    Hier kann die Steuerplatine kaputt gehen, ist halt ärgerlich und recht teuer, aber austauschen und gut ist.
    Im Bereich der Verkabelung gibt es dafür meiner Ansicht nach eher weniger Fehlerquellen, neu ust die Elektronik am anderen Ende, die dann die Signale wieder umsetzt.

    Früher gab es immer mal Kurzschlüsse bis hin zum Kabelbrandt. Oder bei mir einmal eine mehrstündige Reparatur in der Werkstatt wegen eines Kabelbruchs im großen Kabelbaum.

    Klar, im Bus kann man als Laie nicht mehr einfach mit dem Voltmeter ran und ausmessen...

    Wie auch immer, jeder kann es so machen, wie er möchte. Für mich als technisch interessierter "Bastler" ist es auch ein Stück Hobby.

    Was mich allerdings auch nerven würde, wären wirkliche konstruktive oder Verarbeitungsmängel

Seite 7 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 10:11
  2. Solar: Ein Muss oder brauche ich nicht
    Von raidy im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 22:59
  3. Heckgarage: Ein Muss oder brauch ich nicht?
    Von raidy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 21:05
  4. Muss wohl sein, oder?
    Von det203 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 10:49
  5. Aller Anfang ist interressant,
    Von Heiwolf im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 08:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •