Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.369

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Die "Klassifizierung" von Georg (Raidy) find ich gut - würde mich dann selber in der "Grauzone" einordnen. Hab alle Gebrauchsanleitungen "im Griff" und eine Auffassungsgabe, die mich einige Probleme locker lösen lassen. Mehr wissen möchte ich technisch gar nicht, betrachte mich auch zum Thema WoMo sicher nicht als Bastler. Ich bin nicht gewillt, ein Ersatzteillager mitzuführen um dann bei einem Defekt festzustellen, dass ich alles hab..... ausser dem, was ich nun wirklich brauche. Bei meinen Reisen habe ich noch immer irgendwo passende Unterstützung gefunden, allerdings war das bisher auch sehr selten nötig.
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  2. #32
    Stammgast   Avatar von wolf2
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    2.815

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Hallo zusammen,
    ich ordne mich selbst in die Gruppe der Techniker/Grauzonenbenutzer ein.
    Dies deswegen, weil ich als Techniker zwar alles verstehen will und meist auch tue, aber es schon lange aufgegeben habe alles selbst machen zu wollen.
    Für mich gibt es zwar keine oder kaum Grauzonen an unserem Fahrzeug, aber ers gibt halt Tätigkeiten die ich aus unterschiedlichsten Gründen nicht selbst erledigen will!
    So wäre ich nur in der Wüste bereit einen Radwechsel selbst aus zu führen. In zivilisierten Gegenden und da bewegen wir uns ausschließlich habe ich keine Lust den schweren Ersatzreifen aus der Halterung unter dem Fahrzeug herauszuholen und nach Radwechsel den kaputten Reifen dort wieder hineinzuwuchten! Dafür gibt es junge Monteure vom ADAC oder Reifenhändlern, die machen das schneller und besser.
    Auch habe ich keine Lust irgendetwas bei einem Demontageversuch zu zerstören, bloß weil ich nicht weiß wie eines der vielen heute verwendeten Klicksysteme sich öffnen läßt. Da lasse ich dann lieber jemanden ran der weiß wie es geht und der falls er etwas zerstört auch für kostenlosen Ersatz sorgen muss.
    Grüsse aus dem schönen Saarland
    Wolfgang

    Man braucht zwei Jahre um sprechen zu lernen und fünfzig, um schweigen zu lernen.
    Ernest Hemingway


  3. #33
    Stammgast   Avatar von Dieselreiter
    Registriert seit
    30.10.2016
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.303

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Zitat Zitat von HaDo 7151 Beitrag anzeigen
    Hallo Dieselreiter,
    auch wenn Du mehr weist als Du weist hilft es Dir nichts wenn Ersatzteile und Werkzeug fehlen um einen Defekt zubeheben.
    Ein weit verbreiteter Irrtum, ein Grundverständnis ist viel wichtiger als ein tolles Werkzeug. Für mich genügt ein 08/15 Werkzeugkoffer vom Obi als Basis, dazu noch Epoxy, Multimeter und Lötkolben und die Sache funzt. Mit der Ausrüstung und eine paar Alublechen habe ich - danke Querlesens hier im Forum - den Kühli wieder aufgemotzt, ging danach doppelt so kalt wie vorher. Ich habe auch schon einen Plan, wie ich die Ladetechnik pimpe und vielleicht ein paar Wadd-Pieecks aufs Dach montiere.

    Ich ordne mich so zwischen Stufe 2 und 3 auf der nach oben hin offenen Raidy-Skala ein. Ich muss nicht unbedingt das halbe Womo zerpflücken und wieder aufbauen, aber ich wüsste schon gern, was da alles so läuft.
    Liebe Grüße, Peter


  4. #34
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Ich würde mich auch in die Grauzonen-Nuter (3) einreihen. Ich kann und konnte bis jetzt einiges selber machen, für vieles und für die ganz großen Dinge fehlt die Kenntniss und das Geschick (habe leider nur eine rechte Hand). Es wird viel ausprobiert, meist auch mit Erfolg. Für die komplizierteren Dinge gibt es Fachkräfte, die können es vielleicht besser, denn die haben es ja schließlich gelernt.
    Gut wäre es, wenn man das Selbergemachte (Strom/Wasser) von einem Fachmann/-frau überprüfen lassen könnte.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  5. #35
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.870

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Hallo Georg,

    hier ungefähr sehe ich mich auch:
    1) Der Nur-BenutzerIhn interessiert die Technik überhaupt nicht. Für ihn ist das Wohnmobil ein Mittel zum Zweck und mehr nicht. So lange alles funktioniert ist er zufrieden, sobald eine Störung auftritt ratlos. Viele wissen nicht einmal, wo welche Sicherung sitzt und wie man sie wechselt, hätte man denn überhaupt welche dabei. Er braucht die Hilfe Dritter. Das kann eine Werkstatt sein oder auch der nette Kollege am SP nebenan.Hat er einen speziellen Wunsch oder wünscht eine Veränderung, so ist seine Werkstatt der Ansprechpartner. Diese baut ihm SAT und Fernseher ein, eine Solaranlage aufs Dach, ein Radio,.....
    Zwar kann ich auch Sicherungen wechseln, weil ich weiss, wo ich sie suchen muß
    und wie sie aussehen, wenn sie defekt sind.
    Habe auch immer alle in Frage kommenden dabei aber das wars dann auch schon.
    Und ja den Wasserstand zeigt mir das Display anhand diverser Punkte an,
    so nach dem Motto: Wenn alle Punkte blau leuchten, ist der Tank voll.
    Aber es ist wie Du schreibst, weil im Tank halt nur vier verschieden lange Metallstäbe sind.
    Die zeigen dann eben Werte an, die in etwa über den Daumen gepeilt sind.
    Das reicht mir aber auch, denn auch ich schaue gelegentlich in den Tank,
    um zu sehen, wieviel drin ist und wie viel dazu im Vergleich das Display zeigt.
    Ansonsten wie schon weiter oben von mir geschrieben,
    für die Technik lasse ich lieber die gelernten Techniker dran,
    dass klappt meistens, wenn auch nicht immer, wie ich von meinem Händler seiner
    Mannschaft weiss.
    Dort werden gerne auch relativ geschickte Laien beschäftigt
    mit den entsprechenden Ergebnissen.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #36
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.812

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Oute mich auch als Grauzonennutzer, zumindest die Elektrik betreffend, habe zwar schon die Sat anlage zerlegt+repariert, aber wenn ich das Elektronikgebastle/Verbesserung/Umbau/erweiterung von Raidy, Alf usw. lese, ich staune, bewundernswert aber sorry für mich sinds böhmische Dörfer zwar interessant, aber als Laie sehr kompliziert
    lg
    olly

  7. #37
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Daumen hoch AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    So,

    Nun bin ich endlich fertig und kann mein Bier genießen.

    Nach 450 km Fahrt in Leutasch angekommen (Vollsperrung Autobahn, umfahren von Kirchheim bis Ulm) und auf dem CP installiert, baute die Wasserpumpe keinen Druck auf und brummte eine halbe Stunde vor sich hin.

    Was hab ich mich geärgert, dass ich vielleicht nicht Sorgfältig genug die Wasserleitungen entleert habe vor der strengen Frostperiode.

    Egal, Ich habe um 19:00 das Dings ausgebaut und mit Bordmitteln zerlegt. Da ist ein Ruckschlagventil, das war schräg eingeklemmt, Ich vermute durch Eis zerdrückt.

    Nun nach ein wenig Gewalt funktioniert die Pumpe wieder, der Urlaub kann beginnen.

    Was bin ich froh, dass ich mich getraut habe das Ding zu zerlegen ...

    Grüße, Alf

  8. #38
    Stammgast   Avatar von fwbgroup
    Registriert seit
    01.12.2013
    Ort
    Oberhalb von Meißen
    Beiträge
    651

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Wir sind stolz auf dich!

    Aber genau so ist das. Keine Angst, einfach machen.
    Doch Vorsicht, bei Wasser und Holz kann nicht viel passieren, bei Gas schon.
    Also Obacht.
    Mfg. Frank

  9. #39
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    875

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Bewundernswert, und dann noch die Mühe zu posten.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

  10. #40
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.594

    Standard AW: Es muss funktionieren, oder Technik in aller Tiefe?

    Wäre mit Primasprit nicht passiert !


    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

Seite 4 von 8 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 12.07.2017, 09:11
  2. Solar: Ein Muss oder brauche ich nicht
    Von raidy im Forum Stromversorgung
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 21:59
  3. Heckgarage: Ein Muss oder brauch ich nicht?
    Von raidy im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.03.2014, 20:05
  4. Muss wohl sein, oder?
    Von det203 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.03.2014, 09:49
  5. Aller Anfang ist interressant,
    Von Heiwolf im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.10.2011, 07:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •