Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 103
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von HHH1961
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    134

    Standard Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Beim Studieren eines Angebotes für ein gebrauchtes Mobil gingen mir die folgenden Fragen durch den Kopf:

    Wenn an der Hinterachse eine Luftfederung verbaut ist ...
    hier dazu wohl die Steuerung:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	luftfederung und standheizung.jpg 
Hits:	241 
Größe:	72,0 KB 
ID:	22477
    ... kann man diese dann im Stand in gewissem Maße zur Ausrichtung des Mobils nutzen?
    Falls ja, wieviel Zentimeter kann man damit ausgleichen?
    Macht das in manchen Situationen eventuell den Einsatz der Auffahrkeile entbehrlich?
    Ist eine in einem Mobil verbaute Luftfederung grundsätzlich anfällig für Störungen?
    Sollte man gar einen Bogen um Mobile mit Luftfederung machen?

    fragt ein Unerfahrener (der Luftfederung bis dato nur aus seinen R-Klassen V251 kannte) die hier Erfahrenen
    Wohnmobilist-to-be

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Powerslider
    Registriert seit
    11.05.2015
    Ort
    Moers
    Beiträge
    135

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Das sieht aus wie bei meinem Fahrzeug - da ist eine Goldschmidt Luftfederung an der Hinterachse montiert - aber ohne Kompressor. Ich kann also unterwegs nur ablassen, aber nicht mehr aufblasen.

    Würde es Sinn machen, einen Kompressor nachzurüsten, um die Funktionen, die der Thread-Ersteller nannte, haben zu können? Wie machen das die erfahrenen Besitzer einer solchen Luftfederung? Bin gespannt auf die Erfahrungsberichte.
    Viele Grüße - Marcel

    McLouis Steel 563

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.023

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Ich hatte in meinem ersten Hymer (Bj.95) eine Luftfederung nachgerüstet, das Fahrzeug "hing" hinten immer runter obwohl es nicht überladen war, das hat mich gestört. Desweiteren hingen an der Rückwand 2 Fahrräder und es war eine Anhängerkupplung dran, alles brachte zusätzliches Gewicht auf die Hinterachse. Da ich einen Komressor eingebaut hatte konnte man das Niveau hinten gut anpassen, bis zu 10 Zentimeter auf oder ab (an der Stoßstange gemessen) waren möglich.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von HHH1961 Beitrag anzeigen
    ..kann man diese dann im Stand in gewissem Maße zur Ausrichtung des Mobils nutzen?

    Sollte man gar einen Bogen um Mobile mit Luftfederung machen?
    Zu 1.. Nein. Hab auch die Goldschmitt LuFe auf der HA. Mit Kompressor. Ohne ergibt für mich auch wenig Sinn.



    Zu 2.. Überhaupt nicht. Meine LuFe funktioniert vollkommen unauffällig und ich möchte sie nicht missen. Man kann die Federung der Beladung anpassen und das Fahrverhalten deutlich positiv beeinflussen. Oft wird die LuFe auch nachgerüstet, um das Fzg. überhaupt auflasten zu können. Bei mir von 3,2->3,4to.

    Meine LuFe beeinflusst nur die Härte der Federung. Zum Ausrichten/Höhe regulieren ist sie nicht in der Lage. Hab das ausprobiert, egal ob 0,5bar oder 5bar, die Abweichung ist max. 1cm. Wenn überhaupt.

    Insofern kann ich Franz' Erfahrung nicht nachvollziehen. 10cm wären ein Traum, da könnte man sich wirklich oft die Keile sparen. Vllt. war das ein anderes System?
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  5. #5
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.023

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von Hundefreund Beitrag anzeigen


    Insofern kann ich Franz' Erfahrung nicht nachvollziehen. 10cm wären ein Traum, da könnte man sich wirklich oft die Keile sparen. Vllt. war das ein anderes System?
    Ich weiß nicht mehr welches System es war, es ist zu lange her. Aber zwischen ganz unten und ganz oben waren es schon mehrere Zentimeter, wohlgemerkt an der Stoßstange gemessen. Der Hymer hatte einen ziemlich langen Überhang. Es war einer der ersten die auf dem "runden" Ducato aufgebaut waren, da fehlte es wohl noch an der Abstimmung. Leer sah er schon so aus als ob die HA überladen sei.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  6. #6
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.716

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Nix besseres als eine Luftfederung, sowohl beim3 als auch beim 2achser, bei Fiat/Alko FGST Goldschmidt mit Kompressor, bei Iveco die Iveco Luftfederung, nivellieren geht gut (längs zur Fahrtri. nur quer nicht
    lg
    olly

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Leer sah er schon so aus als ob die HA überladen sei.
    Bei mir ist es genau andersrum. Mein Dethleffs-Duc (230er) "hängt" immer nach vorne. Selbst wenn die Heckgarage voll ist. Ich muss, wenn, fast immer vorne auf die Keile, damit er grad steht.
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    28.03.2016
    Ort
    nähe Heidelberg
    Beiträge
    1.716

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Du Thomas, bist Du Dir ganz sicher, dass es kein Formel1 rennwagen ist, die sind auch vorne immer niedriger
    spaß beiseite, denke die vorderen Federbeine/Federn sind u.U. hinüber bzw gehören verstärkt
    lg
    olly

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von carlitos
    Registriert seit
    07.07.2015
    Ort
    Lkr. GAP / Cape Town
    Beiträge
    304

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Ich habe die Volluftfedern von Goldschmitt. Das Fahrzeug kann Auf und Abgesenkt und auch automatisch nivelliert werden. Der Hub ist etwa 10 cm.
    Fahren und stehen ist perfekt. Ich hatte nie Probleme.
    Beste Grüsse aus dem Landkreis GAP
    Karl-Heinz

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von HHH1961
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    134

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Danke für Eure Antworten. Wie es scheint gibt es eine Vielzahl verschiedener Systeme, so dass allgemeingültige Antworten auf meine Fragen nicht möglich sind.
    Wohnmobilist-to-be

Seite 1 von 11 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen
    Von Student-WIW im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 10:02
  2. Luftfederung: stabilisiert es wirklich?
    Von nader im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 21:51
  3. iPad App stürzt ab. Digital Abo nicht nutzbar!
    Von ApfelRalf im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 08:06
  4. Garmin Daten auch für Navigon nutzbar
    Von Kategu im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 13:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •