Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 103
  1. #31
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.393

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Hallo Hans-Heinrich,

    wir haben uns bei unserem neuen Frankia die Al-Ko Air Premium x4 Luftfederung gegönnt. Klar, der Preis ist nicht ohne, ich habe auch gezögert.
    Wir waren jetzt mit dem nagelneuen Teil insgesamt 11 Tage unterwegs.

    Fazit:
    Der Niveauausgleich ist eine feine Sache. Irgendwo sind wohl (Höhen-)Grenzen, aber wir haben in all den Tagen niemals Keile benötigt! Auch das manuelle Regeln der HA und VA, das gesamte Anheben des Fahrzeugs bei entsprechendem Untergrund und auch das seitliche Neigen zum kompletten Entleeren der Tanks sind einfach komfortabel.
    Ach ja, das Fahren ist wirklich bemerkenswert angenehm. Wenn ich da an die realtiv harte Federung des "normalen" Ducatofahrwerkes zurückdenke...

    Nein, ich habe die Entscheidung nicht bereut!
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Ich würde auch zur Vollluftfederung raten.
    Wir haben seit vier Jahren ein Mobil mit Hubstützen und haben die noch nie genützt............
    Natürlich mag das ein schönes Männerspielzeug sein, auf dem Stellplatz den anderen zu zeigen, daß auf Knopfdruck per FB das Ding, ähh Mobil, vorne hochgeht,


    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  3. #33
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.692

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Mir geht es um Fahrkonfort und Niveauausgleich.
    Dann brauchst du nicht mit dir kämpfen, dann musst du Beides ordern!

    Eine Luftfederung kann nicht in allen Situationen die Hubstützen ersetzen, auch wenn das in der Praxis selten vorkommt.
    Den Federungskomfort wie in der S-Klasse gibt es im Womo nicht, die Werkskalibrierung lässt dich keinen grossen Unterschied zur Blattfederung während der Fahrt spüren.
    Wie eine Sänfte habe ich erst ein Womo erlebt, dass war ein blattgefederter mit ermüdeten Stossdämpfern!
    Gruß Thomas

  4. #34
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    1.862

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von golfinius Beitrag anzeigen
    Will mir morgen einen neuen Hymer B-Klasse DL 678 bestellen und kämpfe noch mit mir wegen Hubstützen zum Niveauausgleich oder Luftfederung.
    Hallo,

    willst du den Neuen größer oder kleiner 3,5t fahren??

    Wenn kleiner, hast du mit der Luftfeder ein gutes Gewissen, wenn ihr doch mal schwerer seid.
    Komfort beim Fahren und beim Ausrichten im Stand zusätzlich

    Ob euch Bewegungen im Stand stören und ihr Hubstützen "braucht", könnt nur ihr euch beantworten.
    Wir haben gemerkt, dass uns leichte Schwankbewegungen im Stand überhaupt nichts ausmachen.

    LG
    Dietmar

  5. #35
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Die Alternative zum teuren Vollluftfahrwerk sind andere Federbeine an der Vorderachse (hebt das Fahrzeug an) und Zusatzluftfedern an der Hinterachse. Das erhöht den Fahrkomfort deutlich, der Unterschied zum Vollluftfahrwerk ist gering bis garnicht vorhanden, der Preisunterschied jedoch deutlich. Ich konnte mal beide Fahrwerke bei den s.g. Air Days bei Goldschmitt fahren. Im Vergleich zum doch holprigen Serienfahrwerk des Ducato deutlich komfortabler. Eine Sänfte wird der Ducato mit beiden Fahrwerken nicht.

    Bleibt die Niveauregulierung, mit der Vollluftfederung im geringen Rahmen möglich, auch mit Zweikreiszusatzluftfedern etwas möglich, aber umständlich. Wenn man absoluten Wert auf ein stets gerades und standfestes Mobil legt, dann sind hydraulische Stützen eine feine Sache. Ich persönlich halte sie für entbehrlich, sie sind ja jederzeit nachrüstbar, wenn man in der Praxis glaubt, man braucht sowas.

    Ich benötige noch nicht einmal manuellen Stützen und Keile zum Ausgleichen nur in absoluten Ausnahmefällen. Weder leichte Schräglagen noch das Schwanken im Stand stören meine Frau und mich.

    Gruß
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #36
    Ganz neu hier   Avatar von Umsteiger99
    Registriert seit
    25.02.2017
    Ort
    Kreis Rottweil
    Beiträge
    9

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Hatte bei meinem vorigen Womo, Hobby VAN 500, eine Goldschmitt Luftfederung an der Hinterachse mit Kompressor.
    Für das Fahrverhalten gut aber zum Ausgleich von Höhenunterschieden nicht geeignet (max.1-2 cm).
    Gruss Frank

  7. #37
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Hallo Frank, Du meinst sicher eine Zusatz-Luftfederung .
    Oder hattest Du an Deinem Hobby Van eine Voll-Luftfederung, bei der die originalen HA-Federn gegen die Federung mittels Luftbalg und speziellen Einbauelementen getauscht wurden?
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #38
    Ist öfter hier   Avatar von Flintstone
    Registriert seit
    07.12.2016
    Ort
    40 KM nördlich von Mainhattan
    Beiträge
    32

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von Flintstone Beitrag anzeigen
    Vielleicht etwas Offtopic... Habe in meinem Womo eine Zweikreis Luftfeder an der Hinterachse und eine hydraulische Hubstützenanlage von Goldschmitt verbaut. Ist es ratsam vor dem aufbocken mit Hubstützen die Luft aus der Hinterachse abzulassen oder ist das Jacke wie Hose? Bisher hat die Hinterachse den Luftdruck 1:1 gehalten...
    Hallo zusammen, auf meine Fragestellung zu Luftfeder & Hubstützen ist bisher niemand eingegangen...

    Ist die Fragestellung so doof oder wurde es einfach "überlesen"?
    Beste Grüße, Jens

  9. #39
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.837

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Hallo Jens, es mag daran liegen, dass es die wenigen Besitzer von Hubstützenanlagen nicht interessiert, weil sie zeitgleich auch noch eine Vollluftfederung haben.

    Ich würde die Luft auch nicht ablassen, weil im angehobenen Zustand die Räder der HA doch mit der Zusatzluftfederung in die entlasteten Federn "gedrückt" werden, aber eigentlich vollkommen entlastete, bzw. nur durch den Luftdruck belastete Federbälge ja keine Arbeit leisten. Also deutlich gesagt: lass den Druck in den Federbälgen, passieren kann doch nichts.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #40
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Ich nehme an, das ist Jacke wie Hose. Den einzigen Hinweis, den ich bisher gefunden habe, steht in einer Frankia Bedienungsanleitung:

    Zitat Zitat von Frankia
    Das Reisemobil ist mittels der Hinterachs-Luftfederung ganz abzusenken, bevor die Heckstützen benutzt werden. Wird diese Vorgehensweise nicht eingehalten, können Stützen und Reisemobilboden beschädigt werden.
    Diese Prozedur ist eher den bei Frankia montierten, mechanischen Stützen geschuldet, die vermutlich weniger das Fahrzeug anheben sollen, sondern lediglich die Schaukelei verhindern. Wenn das WoMo auf dem Stellplatz hinten zu hoch steht, würde ich zunächst die Luft an der Hinterachse ablassen, dann bleibt der Wagen nach Ausrichtung näher am Boden und der Einstieg wird nicht allzu hoch ausfallen.

Seite 4 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen
    Von Student-WIW im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 10:02
  2. Luftfederung: stabilisiert es wirklich?
    Von nader im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 21:51
  3. iPad App stürzt ab. Digital Abo nicht nutzbar!
    Von ApfelRalf im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 08:06
  4. Garmin Daten auch für Navigon nutzbar
    Von Kategu im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 13:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •