Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 103
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von Hundefreund
    Registriert seit
    07.04.2016
    Ort
    bei Regensburg
    Beiträge
    148

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von dodo66 Beitrag anzeigen
    Spass beiseite, denke die vorderen Federbeine/Federn sind u.U. hinüber bzw gehören verstärkt.
    Ne, Stossdämpfer und Domlager wurden erst 2015 erneuert. Das Problem mit dem nach vorne hängenden Ducato ist aber bekannt.
    Gruss Thomas

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

  2. #12
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von HHH1961 Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten. Wie es scheint gibt es eine Vielzahl verschiedener Systeme, so dass allgemeingültige Antworten auf meine Fragen nicht möglich sind.
    Das Bild was du da gezeigt hast ist das einer Zusatzluftfederung für die HA. Wie schon meine Vorredner schrieben kann man damit schon die HA nivellieren, bei unserem sind es im unbeladenen Zustand der Heckgarage 10 cm, gemessen am Ausschnitt der Heckgaragentür. An der heckstoßsstange noch mehr, da wir an unserem Wagen einen langen Überhang haben. Ideal zB auch wenn man auf Fähren fährt - Aufsetzen ade.
    Wieviele cm das am einzelnen Wagen sind, hängt natürlich von vielen Faktoren ab (Länge, Achsenabstand, Überhang, Beladung, ...).
    Nur am SP nivellieren klappt fast nie ohne Keile, denn in mind. 4 von 5 Fällen war in der Vergangenheit das Geländeniveau so, das man eher die VA hätte anheben müssen. Bei Wagen mit Hecksitzgruppe wäre das Verhältnis andersherum gewesen. Von daher Ideal für ALPA und vergleichbare geeignet.
    Beispiel: Stellplätze an Seen oder Flüssen, haben meist ein Gefälle zum Wasser. Wer stellt sich schon dann mit dem Bug zum Hang nur um das Heck mit der LuFe anheben zu können?
    Unabhängig davon ist das Fahr-/Dämpfungsverhalten mit LuFe eindeutig besser, und wenn man auflasten möchte geht es meist nur mit ihr.

    Übrigens ist die nicht von Goldschmidt, sondern die verbauen die nur. Gerne werden Modelle dieser Fa. http://www.vbairsuspension.de/de/ dazu verwendet. Unsere ist zB von denen, wurde aber bei CS eingebaut.
    Und wenn schon, dann immer eine mit Kompressor wählen, und dann auch gleich ein Zwei-Kreis-System. Meine Meinung.
    Geändert von Det-VkV (02.02.2017 um 20:30 Uhr)
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  3. #13
    Kennt sich schon aus   Avatar von HHH1961
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    134

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von det_signum Beitrag anzeigen
    Das Bild was du da gezeigt hast ist das einer Zusatzluftfederung für die HA. Wie schon meine Vorredner schrieben kann man damit schon die HA nivellieren ...
    Diese Deine Aussage irritiert mich nun. Hatte ich doch in #2 gelesen ...

    Zitat Zitat von Powerslider Beitrag anzeigen
    Das sieht aus wie bei meinem Fahrzeug - da ist eine Goldschmidt Luftfederung an der Hinterachse montiert - aber ohne Kompressor. Ich kann also unterwegs nur ablassen, aber nicht mehr aufblasen ...
    Wohnmobilist-to-be

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von HHH1961 Beitrag anzeigen
    Diese Deine Aussage irritiert mich nun. Hatte ich doch in #2 gelesen ...

    Was genau irritiert dich daran, bzw. was möchtest du wissen? Ob man einen Kompressor nachrüsten kann?
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  5. #15
    Kennt sich schon aus   Avatar von HHH1961
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    134

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Ah, okay, Du unterstellst die Nachrüstung eines Kompressors!
    Wohnmobilist-to-be

  6. #16
    Kennt sich schon aus   Avatar von Det-VkV
    Registriert seit
    22.09.2011
    Ort
    Siegerland
    Beiträge
    333

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von HHH1961 Beitrag anzeigen
    Ah, okay, Du unterstellst die Nachrüstung eines Kompressors!
    Ja. Das schwierigere ist doch der Einbau der Luftbälge und das verlegen der Druckschläuche bis ins Fahrerhaus. Bei den meisten Fahrzeugen kommt der Kompressor unter den Fahrersitz. Der Austausch des Bedienpanels sowie der Anschluss des Kompressor sollte für jeden halbwegs versierten Laien, selbst wenn er sich Zeit lässt, an einem gemütlichen Samstag Nachmittag zu erledigen sein.
    Ausserdem ist die Anlage so schon abgenommen und eingetragen.
    Gruss Jörg -
    Unterwegs mit GöGa, unserem Tibet und natürlich in unserem ALPA

  7. #17
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.063

    Standard Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Zitat Zitat von HHH1961 Beitrag anzeigen
    Beim Studieren eines Angebotes für ein gebrauchtes Mobil gingen mir die folgenden Fragen durch den Kopf:

    Wenn an der Hinterachse eine Luftfederung verbaut ist ...
    hier dazu wohl die Steuerung:
    Anhang 22477
    ... kann man diese dann im Stand in gewissem Maße zur Ausrichtung des Mobils nutzen?
    Falls ja, wieviel Zentimeter kann man damit ausgleichen?
    Macht das in manchen Situationen eventuell den Einsatz der Auffahrkeile entbehrlich?
    Ist eine in einem Mobil verbaute Luftfederung grundsätzlich anfällig für Störungen?
    Sollte man gar einen Bogen um Mobile mit Luftfederung machen?

    fragt ein Unerfahrener (der Luftfederung bis dato nur aus seinen R-Klassen V251 kannte) die hier Erfahrenen
    Hallo,

    vergangenen Mai ließ ich bei Carsten Stäbler eine 2-Kreis Luftfederung an der Hinterachse nachrüsten. Seitdem ist das Heck am Abschluss 8cm höher im Normalzustand und der Federungskomfort blieb gleich. Weitere 11cm anzuheben sind möglich. In gewissen Grenzen lassen sich damit schon kleine Unebenheiten ausgleichen. Bei größeren Unebenheiten reicht das nicht, da erreicht man zusätzlich mit Keilen oder gleich Hubstützen mehr.
    Seit der Installation verwende ich selten noch Keile. Uns ist nur wichtig mit dem Kopf nicht tiefer als mit den Füßen zu schlafen. Deutlich besser geworden ist die Wankneigung im Stand.
    Gruß Uwe

    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Geändert von Chief_U (03.02.2017 um 13:50 Uhr)
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  8. #18
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.470

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    damals beim Hymer mit Merc. 410D fuhr ich an beiden Manometern mit 3,5 bar und auch im Stand war das Wanken damit minimiert!
    Ich gleiche auf Stellplätzen fast nur mit Luft aus, die Hubstützen sind bei mir nur seltenst in Gebrauch.
    Gruß Thomas

  9. #19
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Hallo HHH1961,

    hier gehen wohl einige Dinge durcheinander.
    1. Auf dem von dir gezeigten Bild sind zwei Manometer und jeweils ein Bedienknopf zu sehen. Es handelt sich wohl um eine Zweikreis-Zusatzluftfederung (zusätzlich zur vorhandenen Stahlfederung) für die HA ohne Kompressor. Über die Bedienknöpfe kann wahrscheinlich nur Druck abgelassen werden.
    Druckaufbau geschieht an der Tankstelle mit dem Reifenfüllgerät über zwei separate Ventile an den Luftbälgen / Druckleitungen.
    Eine solche Zusatzluftfederung sollte immer getrennte Kreise für jedes Hinterrad (-paar) und einen Bordkompressor aufweisen.
    2. Vollluftfederungen sind werksseitig eingebaut (statt Stahlfedern) oder können in einigen Fällen auch später an Stelle der Stahlfederung nachgerüstet werden.
    3. Der offensichtlichste Unterschied zwischen Zusatzluftfedung und Vollluftfederung ist neben dem Komfort der Preis. Eine Zusatzluftfedrung gibt es ab ca. € 500,-, eine Vollluftfederung nur für die HA kostet ab € 4.000,-



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  10. #20
    Kennt sich schon aus   Avatar von HHH1961
    Registriert seit
    01.10.2016
    Ort
    Unterfranken
    Beiträge
    134

    Standard AW: Luftfederung für Niveauregulierung nutzbar?

    Danke brainless Volker. So wie Du es beschreibst, hatte ich mir die verschiedenen Antworten zusammengepuzzelt.
    Wohnmobilist-to-be

Seite 2 von 11 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen
    Von Student-WIW im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.03.2016, 10:02
  2. Luftfederung: stabilisiert es wirklich?
    Von nader im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.04.2014, 21:51
  3. iPad App stürzt ab. Digital Abo nicht nutzbar!
    Von ApfelRalf im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 17.11.2012, 08:06
  4. Garmin Daten auch für Navigon nutzbar
    Von Kategu im Forum GPS-Navi im Wohnmobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.05.2012, 13:39

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •