Seite 9 von 35 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 347
  1. #81
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    8.006

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Ich fahre seit bestimmt 10 Jahren ein Paar Keile in Originalverpackung spazieren, ich bin noch nie auf Keile gefahren und habe dies auch noch nicht vermisst. Ich stehe zwar nicht immer gerade, aber auch wenn stört mich dieses nicht, da Kopfende ist immer da wo es am höchsten ist, und sonst kenne ich keine Probleme die ich weniger hätte wenn ich ausgerichtet stehen würde.

    Ich scheine ja einiges falsch zu machen und weiß es noch nicht mal!
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

  2. #82
    Stammgast   Avatar von Rombert
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.747

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit bestimmt 10 Jahren ein Paar Keile in Originalverpackung spazieren, ich bin noch nie auf Keile gefahren und habe dies auch noch nicht vermisst. Ich stehe zwar nicht immer gerade, aber auch wenn stört mich dieses nicht, da Kopfende ist immer da wo es am höchsten ist, und sonst kenne ich keine Probleme die ich weniger hätte wenn ich ausgerichtet stehen würde.

    Ich scheine ja einiges falsch zu machen und weiß es noch nicht mal!
    Ich kann mich hier Willy anschließen. Auch ich fahre meine Keile seit 10 Jahren durch die Gegend und habe sie vielleicht zweimal gebraucht. Mir ist allerdings aufgefallen, dass einige Womos eine erhebliche Neigung nach vorne haben - da sind Keile sicherlich angebracht und manchmal unerläßlich.

    Eine Schräglage stört mich nicht in meinem Wohlbefinden, wohl aber, wenn es beim Braten oder beim Duschen alles in eine Ecke läuft!

    Gruß
    Rombert

  3. #83
    Stammgast   Avatar von WoMo 2015
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    697

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Es geht bei den Stützen nicht nur darum damit das WoMo 100 % gerade steht.

    Ein großer Vorteil ist das es nicht ständig wackelt.

  4. #84
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    24.02.2017
    Beiträge
    4

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich fahre seit bestimmt 10 Jahren ein Paar Keile in Originalverpackung spazieren, ich bin noch nie auf Keile gefahren und habe dies auch noch nicht vermisst. Ich stehe zwar nicht immer gerade, aber auch wenn stört mich dieses nicht, da Kopfende ist immer da wo es am höchsten ist, und sonst kenne ich keine Probleme die ich weniger hätte wenn ich ausgerichtet stehen würde.

    Ich scheine ja einiges falsch zu machen und weiß es noch nicht mal!
    Na ja, kommt doch wohl darauf an wie stark die Womo-Neigung ist. Eine gewisse Neigung macht mir auch nichts aus.
    Ein von mir bevorzugter Platz (kein offizieller Stellplatz), den ich jährlich für längere Zeit anfahre, da er für mein Hobby ideal liegt, hat eine erhebliche Neigung.
    Ohne unterfütterte Keile eigentlich nicht nutzbar.

    Auf offiziellen Stellplätzen oder Campingplätzen habe ich die Keile auch noch nie verwendet. Die waren mir immer gerade genug. Die Plätze nutze ich jedoch nur zu 10-20% im Jahr,

    Gruß
    Geändert von ExReval (23.08.2017 um 02:06 Uhr)

  5. #85
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Auch unsere Keile werden seit Jahren jungfräulich durch die Gegend gefahren. Haben auch weder manuelle noch hydraulische Abstützung. Bis jetzt noch nichts vermisst.
    Hans

  6. #86
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.374

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    was man nicht kennengelernt hat, kann man auch schwer vermissen!

    Habe meine bislang 4 Anlagen auch immer nur belächelt und sie fast nie benutzt. Dieses Jahr habe ich sie aber lieben und schätzen gelernt. Also hat sich meine Einstellung zu Hubstützanlagen grundlegend geändert.

    Vorne und hinten konnte ich fast immer mit der Luftfeder ausgleichen, wenn der Platz dann aber zur Seite sehr schräg ist, hilft die Luft nicht und wenn das denn der letzte freie Platz ist, muss man entweder weiter fahren.........oder eben Hubstützen.

    Auch beim Wasser ablassen auf schrägen Entsorgungsstellen wird die Kiste schnell zu der Seite gekippt, wo auch der Auslauf vom Tank ist.
    Gruß Thomas

  7. #87
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    2.071

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Wir haben jetzt die zweite Anlage in den Womos.

    Klar kann man ohne leben,aber mit macht es halt mehr Spaß

    Und darauf kommt es doch im Leben an
    Gruss Dieter

  8. #88
    Kennt sich schon aus   Avatar von Rafaelo
    Registriert seit
    20.06.2017
    Beiträge
    118

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Hallo KollegInnen,

    so hat jeder seins. Das Wackeln ist mir egal, ist doch nicht so schlimm. Ich bin mal zur See gefahren, da wackelt das noch ganz anders. Andererseits sind mir Schräglagen, bei denen ich mit dem Kopf nach unten schlafen muss, ausgesprochen unbehaglich, und mein Bett hat ein eindeutiges Fußende. Und wegen Schräglage auf- und zufallende Türen und Kühlschränke mag ich auch nicht. Also gibt es Keile. Das Herauffahren finde ich nicht belastend, jedenfalls nicht belastend genug für die Anschaffung von Hubstützen für an die 6.000 €.

    Grüße Rafael


    Carthago Chic E-line I50 - 7,73 m - 4,8 to

  9. #89
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    09.08.2016
    Ort
    Isselburg
    Beiträge
    76

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Hallo
    Als Alleinfahrer stellt sich diese (teure) Frage nicht , endlich mal ein Vorteil auf unserer Seite .
    Wäre absolut überflüssig , selbst die Keile benutze ich nur sehr selten.

    Gruß
    Archie

  10. #90
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.090

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    was man nicht kennengelernt hat, kann man auch schwer vermissen!

    Habe meine bislang 4 Anlagen auch immer nur belächelt und sie fast nie benutzt. Dieses Jahr habe ich sie aber lieben und schätzen gelernt. Also hat sich meine Einstellung zu Hubstützanlagen grundlegend geändert.

    Vorne und hinten konnte ich fast immer mit der Luftfeder ausgleichen, wenn der Platz dann aber zur Seite sehr schräg ist, hilft die Luft nicht und wenn das denn der letzte freie Platz ist, muss man entweder weiter fahren.........oder eben Hubstützen.

    Auch beim Wasser ablassen auf schrägen Entsorgungsstellen wird die Kiste schnell zu der Seite gekippt, wo auch der Auslauf vom Tank ist.
    Hallo Thomas,
    hast sicherlich recht, als wir bei den Autos noch keine Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber hatten, haben wir sie auch nicht vermisst. Heute ohne..............?
    Steht bei uns trotzdem ganz ganz hinten auf der Liste.
    Hans

Seite 9 von 35 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 23.01.2018, 13:28
  2. Manuelle oder hydraulische Wohnmobilstützen?
    Von Relaxer im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 20.02.2016, 11:57
  3. Erfahrungen mit hydraulischen Hubstützen??
    Von Manfred2202 im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 15:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •