Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 26 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 255
  1. #21
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Hab ich gerade auf der promobil Seite gefunden. Da wird auch das automatische Ausrichten mittels Luftfeder angesprochen.

    https://www.promobil.de/aktuell/tippen-heben-und-senken-mit-air-drive-control-fuer-das-wohnmobil-6619546.html

  2. #22
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    30.01.2017
    Beiträge
    7

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Aber um noch einmal auf die Hubstützen zurückzukommen. Könnt ihr meinen Systemvergleich bestätigen oder habt ihr andere Erfahrungen gemacht? Wie ist eure Meinung zu den AL-Ko-Stützen HY4?

  3. #23
    Stammgast   Avatar von WoMo 2015
    Registriert seit
    30.03.2015
    Beiträge
    697

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    die soll es jetzt etwas günstiger geben !! ??

  4. #24
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.378

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von Dieselreiter Beitrag anzeigen

    Fairerweise sollte jeder dazu schreiben, wieviel er gelöhnt hat.
    Hab ich doch, 5400 €

    Ist doch kein Geheimnis,kann man doch überall erfahren.

    Gruss Dieter

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Ich lese hier immer von E&P Hydraulics, Goldschmitt und Al-Ko. Hat jemand schon Erfahrungen mit anderen Systemen gemacht, zum Beispiel mit HPC Hydraulics, SMV oder Amplo?

    Ich finde wichtig, dass gesteuerte Rückschlagventile wie bei Goldschmitt eingebaut werden. Einfach, damit sich das Fahrzeug im Fehlerfall nicht absenken kann, wenn man darunter etwas herumfummelt. Wie das Rückschlagventil funktioniert, kann man bei Neumeister Hydraulik im Archiv der Nutzfahrzeugpresse Ulm nachlesen. Interessant dazu auch das Info-Bild.

  6. #26
    Lernt noch alles kennen   Avatar von bongokarl
    Registriert seit
    18.12.2015
    Ort
    Rheingau-Taunus-Kreis
    Beiträge
    29

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    N'ABEND Zusammen,
    wir haben die Stützen von HPC und an der Hinterachse eine Zusatzluftfederung.
    Das Ganze jetzt seit ziemlich genau einem Jahr.
    Auf CPs und SPs stehen wir damit zu 100% in der Waage. Auf den Wiesen mancher Winzer muss ich ein wenig nachhelfen, aber da wären wahrscheinlich sogar Keile überfordert.
    Wir sind sehr zufrieden.
    Gruß,
    Christoph


    LMC Explorer 730 EZ 03/2016

  7. #27
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.378

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von Vanagaudi Beitrag anzeigen
    I Einfach, damit sich das Fahrzeug im Fehlerfall nicht absenken kann, wenn man darunter etwas herumfummelt.
    Ich habe mich absichtlich gegen diese Ventile entschieden.
    Ich wollte keine elektrischenTeile unterm Wagen haben die verwittern und versagen können.
    Falls der Wagen mal absacken sollte kann es höchstens ein paar Zentimeter sein.wenn überhaupt,höchstwarscheinlich nie.

    Wenn man unter ein hochgehobenes Fahrzeug rumfummelt sollte es so aussehen wie auf den Bild,
    mit einen Unterstellbock abgesichert.
    Was nutzen die Ventile wenn zum Beispiel die Kolbendichtung durchgeht ?

    Gruss Dieter

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sicherheitsstützen.jpg 
Hits:	205 
Größe:	47,3 KB 
ID:	23060
    Geändert von dieter2 (14.03.2017 um 22:43 Uhr)

  8. #28
    Stammgast   Avatar von Vanagaudi
    Registriert seit
    15.05.2013
    Beiträge
    694

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Wenn man unter ein hochgehobenes Fahrzeug rumfummelt sollte es so aussehen wie auf den Bild, mit einen Unterstellbock abgesichert.
    Was nutzen die Ventile wenn zum Beispiel die Kolbendichtung durchgeht ?
    Die Sache mit dem Unterstellbock ist richtig, der Einwand ist nicht zu toppen. Was mich allerdings stört, ist die Tatsache, dass bei Belastung die gesamt Leitung zur Stütze unter Druck steht. Die Leitungen sind aufgepresst und das Material wandert in der Pressung. Seriöse Hydraulikfachbetriebe empfehlen, die Leitungen wegen möglicher Materialermüdung nach zehn Jahren austauschen zu lassen. Im Fehlerfall ist die Leitungspressung schon früher hinüber.

    Die Rückschlagventile sind nicht elektrisch, sie funktionieren rein hydraulisch. Sobald auf die untere Kammer Druck gegeben wird, öffnet dieser Druck den Rückweg der oberen Kammer. Bei den Hydraulikstützen von Neumeister sitzt das gesteuerte Rückschlagventil oberhalb der Stütze, dort werden auch beide Hydraulikschläuche angeschlossen. Die Zuführung führt innerhalb des Stützzylinders in die untere Kammer. Demnach sollten die Leitungen besser geschützt sein, weile beide oben angeschlossen werden. So ist auch die Argumentation von Goldschmitt.

    Wenn kein elektrischer Schalter an der Stütze montiert ist, wie erkennt die Steuerung, dass die Stützen in der oberen Endposition angekommen sind?

  9. #29
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    06.10.2016
    Beiträge
    9

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Hallo Forum

    Ich wollte mal die Argumentationskette für und wieder Hubstützen um das Argument „Schnitzel“ erweitern.

    Unser Entscheidungsprozess lief so ab.

    Der Auslieferungstermin für unser Duomobil war in die finale Phase getreten.
    Also musste noch viel Kleinkram, das was man unbedingt braucht, oder glaubt dieses brauchen zu müssen, gekauft werden. D.h. Messebesuche.

    Letztens auf der Essener Campingmesse.

    Wir kommen an einem Stand vorbei, der unter anderem Unterlegkeile anbietet. Woraufhin sich ungefähr folgender Dialog ergab.

    Ich: Wir müssen noch Unterlegkeile kaufen

    Sie: Warum ?

    Ich: Die Plätze auf dem unser Womo stehen wird, sind selten in waage.

    Sie: das heißt?

    Ich: Du brätst uns abends zwei Schnitzel in der Pfanne und eins davon schaut immer neidvoll auf das andere das gerade im Fett schmort, weil durch die Schräglage sich das Fett nur in einer Hälfte der Pfanne sammelt.
    Die Holzklötze die ich vor 25 Jahren für unser „Jamy“ (James Cook) gebastelt hatte erfüllten damals den gleichen Effekt wie die heutigen „Auffahrkeile“

    Sie: Ah jah ! D.h. das ich heute wie vor Urzeiten mit den Klötzen ums Womo laufe, um die richtige Lage zu finden. Verbunden mit dem zwischenzeitlichen Blick auf die Wasserwaage, die im Eingang des Womo liegt. ! Wir brauchen keine Keile !

    Ich: Dann musst Du dich mit dem Schnitzel begnügen das immer neidvoll auf das im Fett schwimmende geschaut hat.
    Langes Schweigen !

    Sie: gibt es keine Alternative?

    Ich: Der Jubelschrei (bleibt ungesagt und unausgesprochen) In beiläufigem Tonfall gesprochen „Doch natürlich gibt es eine Alternative !

    Wie zufällig (wers glaubt) sind wir dann zufällig am Stand von Al-ko gelandet.


    Im hier und jetzt:

    Ich freu mich wie ein Schnitzel. Natürlich wie das Schnitzel, das nicht im Fett gebraten worden wäre.

    Die Hubstützen werden direkt nach Auslieferung des Womo von Al-ko montiert.

    gut gestützte Grüße

    Rainer

  10. #30
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Hydraulische Hubstützen

    Ja Rainer,

    nachdem ich Deinen Text gelesen habe frage ich mich, darf´s Du so einfach eins von den Schnitzel haben, oder muß Du dafür lieb sein?

Seite 3 von 26 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 23.01.2018, 12:28
  2. Manuelle oder hydraulische Wohnmobilstützen?
    Von Relaxer im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 115
    Letzter Beitrag: 20.02.2016, 10:57
  3. Erfahrungen mit hydraulischen Hubstützen??
    Von Manfred2202 im Forum Niveauregulierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 20.12.2010, 14:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •