Seite 9 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Ergebnis 81 bis 86 von 86
  1. #81
    Kennt sich schon aus   Avatar von wuselman
    Registriert seit
    25.07.2012
    Beiträge
    121

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Hallo Franz,
    ich hab ja mit Wald und Holz nichts am Hut, aber wir haben in Schweden immer über die riesigen abgeholzten Flächen gestaunt und uns gefragt, warum man denn immer 1 bis 2 große Bäume stehen lässt?
    Gruß aus dem Weserbergland
    Jörg


    Unterwegs mit Inga im Mökki einem Eura Profila T 650 EB

  2. #82
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    30.12.2013
    Beiträge
    240

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Was hälst du denn von Walnuss

  3. #83
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.403

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Hab länger nicht hier reingeschaut,
    ich beantworte als erstes die Frage von Jörg:
    Es kommt drauf an was für Bäume das sind. Ich würde z.B. bei einem Kahlschlag (der wird in absehbarer Zeit in meinem Wald stattfinden) die starken Eichen die da neben den Fichten stehen nicht fällen, ebenso starke Tannen. Beide Baumarten werden wesentlich älter als Fichten und dienen auch der Samengewinnung. Evtl. macht das der schwedische Waldbesitzer auch so.

    Zur Frage von Namensvetter Franz:
    In meinem Wald gibt es sehr gute Naturverjüngung an Bäumen die da sowieso stehen, die lasse ich nach Herzenslust weiterwachsen, nach 10-15 Jahren wird dann ausgedünnt. Nachpflanzen geschieht mit Baumarten die da nicht von Natur aus vorkommen, mann kann durchaus ein paar Walnußbäume dazu mischen. Nachteil: Die brauchen viel Platz weil sie große Kronen bilden. Man kann sie auch zum Höhenwachstum zwingen, das probiere ich auf jeden Fall. Walnussholz ist Wertholz, die Nachfrage ist aber bescheiden.
    Ist aber egal, ich erlebe es sowieso nicht mehr wenn die Bäume hiebsreif sind.

    In meinem Wald hat sich ein Tier niedergelassen und ist fleissig am Bauen: Ein Dachs, er gräbt einen neuen Bau. Bisher hat er schon über 2 Kubikmeter Erde rausgeschaufelt. Er ist nachtaktiv, bei Tag sieht man ihn nicht. Ich habe die Fotofalle plaziert, sie macht Videos mit 10 Sekunden Laufzeit, bei Nacht nur in schwarz/weiß.
    Leider kann ich sie nicht verlinken, immer wenn ich sie in Youtube hochladen will kommt die Meldung: Beim Hochladen auf Youtube ist ein Fehler unterlaufen.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  4. #84
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.175

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Hallo Franz, deine Wildkamera speichert die Videos und Fotos auf einer Speicherkarte.

    Meine Wildkamera auch. Ich entnehme die Speicherkarte und kopiere alles auf den PC.
    Dann gibt es von Win ein Programm, MovieMaker, das hast du sicher auch drauf und findestes vielleicht auf dem PC unter Win Zubehör.
    Wenn nicht dann einfach nach Googeln und runterladen.
    Dann startest du den MovieMaker und fügst die Fotos und Videos ein.
    Dann könntest du noch bearbeiten usw.
    Zum Schluß abspeichern und du findest das "Gesamtvideo" wieder unter Mein Film.... in deinem Videospeicher.
    Dann Youtube aufrufen und bei "Video hochladen" dein Mein Film...Video einfügen.
    Wenn YT fertig ist, dann "veröffentlichen" nicht vergessen und den YT-Videolink ins Forum einfügen.

    Ich mache das nur so und es klappt.
    Du solltest dafür aber auch ein Google oder YT-Konto haben.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #85
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.403

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Ich habe jetzt einen schweren Gang vor mir.
    Nachdem in den letzten 2 Jahren weit über 200 starke Fichten dem Borkenkäfer zum Opfer gefallen sind wird heute die Ära Fichte in meinem Wald vorerst weitestgehend ein Ende finden. Um 9 Uhr kommt ein Harvester und fällt auf einer Fläche von ca. eineinhalb Hektar alles was grüne Nadeln hat, was noch an braunbenadelten Fichten steht geht ebefalls mit. In Absprache mit dem Förster und der Waldbesitzervereinigung wird der ca. 85-jährige Bestand verwertet bevor im nächsten Jahr wieder die Käferplage ausbricht. Für frisches Stammholz gibt es derzeit zwar keine Spitzenpreise, aber doch ein bisserl Geld, also wird der Schritt vollzogen. Etwa ein Drittel des Verkaufseröses machen die Kosten für den Lohnunternehmer mit seiner großen Maschine aus, ein bisserl was bleibt übrig. Dann wird der Wald auf Jahre hinaus keinen Ertrag mehr abwerfen.
    Im Frühjahr werden wir dann mit dem Nachpflanzen beginnen. Der Staat hat zwar großzügige finanzielle Hilfen für die Waldbesitzer in Aussicht gestellt, die Kriterien für deren Erlangung sind jedoch so dass ich darauf verzichten werde. Da waren wieder mal vollkommen weltfremde Theoretiker am Werk, die Vorschriften widersprechen jeglichem Verständnis gegenüber wirtschaftlichem und nachhaltigem Waldbau.
    Ich habe die Bäume die zur Fällung anstehen noch nicht gezählt. Fast 3 Menschen-Generationen sind sie gewachsen, im Schnitt 35 Meter hoch. Nun werden sie zu Balken, Brettern, Paletten, Brennholz und Hackschnitzel verarbeitet.
    Die Bäume, die wir im Frühjahr pflanzen werden sind für Menschen bestimmt die noch sehr jung oder noch gar nicht geboren sind.
    Geändert von Waldbauer (16.12.2019 um 13:05 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  6. #86
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.410

    Standard AW: Waldarbeit ist angesagt

    Tja Franz, wie heißt es so schön:
    Alles hat seine Zeit!
    Mir würde das Herz beim zusehen bluten...
    Aber Du/Ihr arbeitet ja trotzdem nachhaltig, in dem wieder aufgeforstet/nachgepflanzt wird.
    Bei uns hier werden die Kahlflächen auch immer größer auf Grund des Käfers.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

Seite 9 von 9 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •