Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710

    Standard Alugasflaschen in Schweden

    Wir planen, dieses Jahr erstmals nach Schweden zu fahren, ab Anfang Mai. Da ich eine Frostbeule bin, wird da sicher noch häufig die Heizung laufen. Wir haben 2 Alugasflaschen an Bord. Wie sieht es mit dem Tausch in Schweden aus? Oder kann man die Flaschen nur füllen lassen - ggf. welchen Adapter benötigt man?
    Ich habe die Suche benutzt, aber ausreichende Antworten habe ich nicht finden können.
    Da ich ja der Schisser vor dem Herrn bin, weiß ich soclhe Sachen gern weit vorher .
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  2. #2
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.469

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Hallo Maja, so weit ich informiert bin gibt es in Schweden keine Alugasflaschen zum Tauschen und ich weiß nicht genau, ob in Schweden ausländische Gasflaschen befüllt werden.

    Aber mit zwei vollen Gasflaschen kommt man schon mal mindestens zwei Wochen hin, wenn du nicht gleich nach Nordlappland willst.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Danke Walter - nee, soweit hoch würde ich mich nicht trauen . Bin ja schon froh, wenn wir dieses Abenteuer Südschweden halbwegs ordentlich überstehen.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  4. #4
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    5.469

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Aber Maja, Südschweden ist auch nicht viel anders als Meck-Pom, außer direkt an der Westküste.

    Besorg dir die CKE-Campingkarte, da gibt es 10 % Rabatt auf den Fähr- und Kabinenpreis und in Schweden jede Menge Rabattmöglichkeiten.

    Hier hab ich einen Link gefunden, welche Gasflaschen in N und S handelsüblich an fast jeder größeren Tankstelle zu tauschen sind.

    - http://www.lpgnorge.no/produkter/propanflasker/

    - die erste, grüngraue Gasflasche ist ganz neu, die kenne ich auch noch nicht

    Wichtig ist:

    Für die deutschen Gasregler oder Schlauchanschlüsse mußt man die Gasflaschen mit dem drehbaren Absperrhahn nehmen

    und braucht dazu diesen Anschlußadapter, wie hier - https://www.promobil.de/forum/thread...-Ausland/page2
    Geändert von walter7149 (08.01.2017 um 22:50 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.875

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Hallo Maja,

    wir waren kurzentschlossen von Mitte September an knapp 5 Wochen in Süd-Schweden. Von Trelleborg die Westküste hoch bis Strömstad. Von da quer durchs Land am Gotakanal entlang nach Stockholm und dann die Ostküste zurück. Da ich das herbstliche Wetter in Schweden nicht einschätzen konnte, ging ich von einem Gasverbrauch wie vergangenen März zu Hause aus. Da reichte eine Flasche 8-10 Tage. Wir sind dann mit 4 Flaschen gestartet. Nach fast sechs Wochen, mit Zwischenstopp Lüneburger Heide auf dem Heimweg, waren zwei Flaschen leer und die dritte frisch angebrochen. Die ersten 10 Tage an der Westküste war überhaupt keine Heizung notwendig. Es wurde immer täglich im Mobil geduscht und gekocht, war überrascht vom relativ niedrigen Gasverbrauch. Allerdings läuft unser Kühlschrank ausschließlich mit 12V (Kompressor).
    Es soll wohl einige Stationen in Schweden geben, wo deutsche Gasflaschen gefüllt werden, das war mir aber zu umständlich. Bei meinem örtlichen Campinghandel hinterlegte ich den Kaufpreis für zwei Alugasflaschen in bar als Kaution und nach dem Urlaub wurde dann nur der Gasinhalt berechnet. War für mich am unkompliziertesten und werde es wieder so handhaben.
    Geändert von Chief_U (09.01.2017 um 10:40 Uhr)
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Das ist eine gute Idee. Allerdings haben wir bei so einer längeren Reise dann doch etwas Gewichtsprobleme, daher würde ich ungerne eine dritte oder gar 4. Flasche mitnehmen wollen. Ansonsten kommen wir mit dem Gewicht gerade so hin, das passt.
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  7. #7
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.866

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Hallo Maja,
    im kalten, verregneten Sommer 2015 in 43 Tagen durch Schweden, Finnland und Norwegen bis zum Nordkap insgesamt 9.000km
    haben wir knapp 2 x 11kg Gas gebraucht.
    Wir haben viel selbst gekocht und mit Gas gegrillt, waren nie an Landstrom, so das der Kühlschrank auch die ganze Zeit auf Gas lief.
    http://kleinwort.de/?p=914

    Also würde ich mir da keine Gedanken machen
    Gruß
    Volker

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Zwergi
    Registriert seit
    28.01.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    710

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Danke Volker, das ist ja mal eine Aussage, die mir wirklich gut tut! Das wäre natürlich super, wenn das so klappen würde.
    Aber ich habe immer gerne noch ein Hintertürchen ... , nur für den Fall der Fälle. Wenn man weiß, was man im Notfall machen könnte, trägt es bei mir schon dazu bei, dass ich wesentlich entspannter losfahren kann .
    Freundliche Grüße ,
    Maja

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.875

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Zitat Zitat von Zwergi Beitrag anzeigen
    Aber ich habe immer gerne noch ein Hintertürchen ... , nur für den Fall der Fälle. Wenn man weiß, was man im Notfall machen könnte, trägt es bei mir schon dazu bei, dass ich wesentlich entspannter losfahren kann .
    Als Hintertürchen kannst Du Dir immer noch eine schwedische Flasche besorgen. Den notwendigen Adapter wird es vor Ort geben.
    Viele Grüsse
    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  10. #10
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    08.03.2014
    Ort
    Landkreis Celle
    Beiträge
    32

    Standard AW: Alugasflaschen in Schweden

    Geh mal auf die Seite, da gibt es Informationen über Alugas-Füllstellen:
    http://www.alugas.de/fuellen-tauschen/
    Es gibt zwar nicht viele Füllstellen, aber im Zweifel muss man halt ein paar Kilometer fahren.
    Geändert von nili (09.01.2017 um 11:56 Uhr)

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweden - Rastplatzkarten
    Von Bonito1 im Forum Nordeuropa
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 09.03.2017, 09:21
  2. Einbruch auf SP in Schweden
    Von Suntraveler im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 26.09.2015, 16:11
  3. Osterurlaub in Schweden
    Von michaelschulz im Forum Nordeuropa
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 26.01.2015, 19:24
  4. Stromanschlüsse in Schweden
    Von Tender im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2014, 08:09
  5. Campinggas in Schweden
    Von Trollmobil im Forum Nordeuropa
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 21:55

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •