Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 79
  1. #1
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft?

    Es wird voller, der Thread mit dem Thema genauso wie die legalen Stellplätze. Irgendwo muss man ja bleiben, ich habe diesen Sommer sowohl in Frankreich wie auch in Kalifornien erlebt, dass man abends auch fünf bis zehn Stell- und Campingplätze abgrast und kein freies Plätzchen zu finden war. Wir haben uns dann notgedrungen irgendwohin gestellt, einmal an einen Supermarkt und einmal in ein Industriegebiet, beides war glaube ich nicht erlaubt. Und das war beides Nebensaison, also kann ich mir das mitten im Sommer noch schlimmer vorstellen.

    Daher die Frage: Wer wurde denn bei so einer Freistehaktion schon mal unsanft geweckt oder musste gar Strafe zahlen (Wieviel?) ? Oder hat das eine Wahrscheinlichkeit wie überladen kontrolliert zu werden ?

  2. #2
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.708

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    In Kroatien wurde ich unsanft auf einem Kirchenparkplatz geweckt und verscheucht, und auch mal Frankreich, dort sollte ich 10M vorfahren damit die Gäste weiterhin die Aussicht hätten
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.167

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Zweimal vor vielen Jahren in Griechenland, es wurde freundlich aber bestimmt eine Frist von 2 Stunden gesetzt, die Polizei kam jeweils wieder um zu kontrollieren. Bezahlt haben wir nichts. Dieses Jahr in Gr viel frei gestanden, keine Polizeiaktionen. Einmal fuhr ein Polizeiauto an uns vorbei, hat aber nicht angehalten.

    Eine kleine Geschichte, vor Jahrzehnten, in Italien auf einem überfüllten Autobahnrastplatz (haben wir damals noch gemacht) im dunklen noch ein Eckchen gefunden. Wir wurden irgendwann aus dem Schlaf geklopft, zwei Polizeibeamte in voller Uniform standen am Fenster, was jetzt? Nichts passiert, sie haben uns nur darüber informiert, das Gitter hinter uns ist eine Einfahrt für Polizeiautos. Ups, großes Entsetzen gezeigt, schnell entschuldigt. Die Burschen mussten lachen, bezahlt haben wir nichts.

    Die Zeiten haben sich geändert, aber den Übernachtungsplatz mit Herz und Verstand aussuchen, in der nächsten Gaststätte/Taverne/Trattoria fragen, wir kommen Essen, dürfen wir hier übernachten? Das klappt eigentlich fast immer.

    Gruß
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

  4. #4
    Stammgast   Avatar von bockpfeifscheißerl
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Kärnten♡Koroška ○Klagenfurt am Wörthersee ○Celôvec ób Vŕbskem jézeru
    Beiträge
    850

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Bin nie verjagt worden!
    Allerdings versuche ich auch mich höflich und unauffällig zu verhalten. Bei bösen Blicken von Anwohnern fahre ich lieber gleich weiter.
    Alle Menschen sind klug!
    Die einen vorher - die anderen hinterher.

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Das schlimmste Erlebnis bisher waren die bösen Blicke der Stellplatz-"Besitzer" als ich mich zwischen die mit 5 m Abstand parkenden WoMo stellte.

    Grüße, Alf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.066

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Für mich gilt der letzte Satz des Eröffnungspost. IdR bleiben die Menschen freundlich.

    Wir versuchen, durch Kontakt zu den direkten Anliegern eine negatve Reaktion direkt zu vermeiden. Beim Freistehen im " dichtbesiedelten " Nordnorwegen auf Parkplätzen von Sprungchancen oder an anderen Sportstätten im Spätsommer haben wir auch noch keine "Störer mit PKW " oder ein zweites Wohnmobil erlebt. Polizei oder andere Ordnungsbehörden auch nicht.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Rombert
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Hallo Kameraden,

    vor 2 Jahren in Zandvoort wollten mich mal Anwohner vertreiben, weil ich in einer Nebenstraße zur Strandpromenade parkte. Parken war erlaubt und ich hatte ordnungsgemäß einen Parkschein bis zum nächsten Morgen gelöst. Dort stand ich notgedrungen, da die Campingplätze sehr spät in der Saison schon geschlossen hatten.
    Die Anwohner waren ziemlich aggressiv und drohten mit der Polizei. Ich blieb stehen, da ich mir keiner Schuld bewußt war. Die angedrohte Polizei kam nicht.
    Angenehm war es trotzdem nicht.

    Gruß
    Rombert

  8. #8
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.520

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Ich wurde ein einziges Mal "verjagt", allerdings kostenlos.
    Es war auf einer Toscakanareise am Stadtrand von Carrara Massa. Ich hielt am Beginn eines Gewerbegebiets auf einer breiten Strasse am rechten Fahrbahnrand an, fuhr die TV-Antenne aus um ein Formel-1-Rennen anzusehen. Es herrschte kaum Verkehr und ich habe niemanden behindert. Plötzlich näherten sich 2 Motorräder der örtlichen Polizei, die elegent gekleideten Fahrer stiegen ab, nahmen die Helme ab. Ich wurde angesprochen : No Parking, die restliche Konversation erfolgte in italienischer Sprache die ich nicht verstehen konnte. Ich deutete zum Fernseher und gab den Beamten zu verstehen: Formula Uno, Ferrari mit Micele Schumacher Platz 1, Finale in dieci Minuti !
    Sie waren unerbittlich, also verzichtete ich auf die letzten 10 Minuten Motorsportgenuss.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #9
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Einmal Verjagen ist mir selbst doch noch eingefallen, wir standen mal nachts im schwedischen Nirgendwo und die Entfernung zu jeglicher Zivilisation schätzten auch einige Jugendliche, die versuchten, ihre 60PS Frontkratzer zum Burnout zu bringen. Das war das eine Mal wo wir geflüchtet sind, ich hatte vor allem Angst, dass die mir ins Wohnmobil rutschen...

  10. #10
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.615

    Standard AW: Wer wurde schon mal beim Freistehen (D oder Ausland) vertrieben oder gar bestraft

    Ich habe einmal selbst zwei "Freisteher " vertrieben die sich ausgerechnet den einzigen Busparkplatz in Idstein ausgesucht hatten auf dem ein 18m Zug platz hat.Dies trotz deutlicher Beschilderung,die Herrschaften waren zwar etwas ungehalten weil sie auch noch ihre Campingmöbel verladen mußten die vor den Autos standen und das Frühstück ausfiel,das war mir aber egal.Zufällig kamen dann auch noch zwei Mitarbeiter des Ordnungsamtes auf Fußstreife vorbei so das die Sache auch noch Geld gekostet hat.Ich sage trotz dem: Selbst schuld.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

Seite 1 von 8 1 2 3 4 5 6 7 8 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bei mir wurde schon (ich im WohnMobil schlafend) eingebrochen. Und bei Euch? Umfrage?
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 96
    Letzter Beitrag: 04.12.2016, 18:44
  2. Stellplatz , Campingplatz oder Freistehen ?
    Von zeithstrasse im Forum Sonstiges
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 23.07.2015, 09:51
  3. Krank oder Unfall im Ausland, was würdet ihr tun?
    Von raidy im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 20.06.2015, 23:13
  4. Schön für mich oder schonen für den Nächsten?
    Von BRB-Stefan im Forum Reisemobile
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 22.10.2013, 18:50

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •