Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 95
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Frage Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Hallo Leute,


    Heute hatte ich keine Mittagspause und deshalb beschlossen abends warm zu essen. Auf dem Weg zum Stellplatz schnell noch beim nächsten Discounter eingekauft. Schnitzel mit Zubehör wollte ich finden.

    Es wurde Feldsalat ready to use, eine Flasche fair-Trade Chardonnay aus SA, Chips und pfannenfertige Schweineschnitzel aus der Kühltheke. Kartoffelsalat hatte ich noch von Gestern.

    Die Schnitzelpackung musste ich einige Zeit suchen, es gab nur eine Packung mit 500 Gramm in 4 Stücken. Viel lieber wäre mir ein halbes Pfund gewesen. Ich hätte auch gefrorenes Gemüse gekauft, wäre nicht die kleinste Packung 1 kg gewesen.

    Ein Bild:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG-20161130-WA0000.jpg 
Hits:	186 
Größe:	34,4 KB 
ID:	21562

    Das spukt mir schon länger durch die Gedanken:

    Warum gibt es eigentlich nur Groß-Packungen bei den Discounter?
    Es gibt doch viel mehr kleine Haushalte und Singles als früher.

    Gerade als Wohnmobilist lege ich Wert auf ausgeglichene,abwechslungsreiche Nahrung, welche zusätzlich mit den Mitteln im WoMo (Gaskochplatte, Topf, Pfanne, kein Backofen) zuzubereiten sein soll.

    Da fühle ich mich nicht so recht als Kunde angenommen.

    Liebe Grüße, Alf

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Wolle_M
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    Bahrenfleth an der Stör
    Beiträge
    929

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Meinst Du das jetzt ernst? Falls ja, ich fahr zum Schlachter, kaufe 2 Schnitzel, dann zum Gemüsefritzen, kaufe Kartoffeln und Gemüse, ja und dann.. Mahlzeit! Das gleiche kriege ich auch beim z. B. Netto, sogar den Vino....

    Seit dem es geschälte Orangen in Plastikdosen gibt, macht sich wohl keiner Gedanken mehr, dass es auch noch frische Ware gibt... Und das in Deinem Alter, Alf!
    Viele Grüße,
    Wolfgang

    Hymer B 524, 1999, L-Sitzgruppe,
    LuckyWoMoDog
    http://www.weisse-sh.de

  3. #3
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.833

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Diese Probleme kenne ich nicht, liegt vielleicht daran das ich Fleisch nur beim Metzger kaufe, ich mag das abgepackte einfach nicht. Dafür kaufe ich Kartoffel im Glas, das schälen spare ich mir.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  4. #4
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    16.949

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Fertigschnitzel? Kartoffeln aus dem Glas? Fertiggerichte aller Art gehen bei uns garnicht, auch nicht im Reisemobil. Dann lieber zum italienischen Imbiss und z.B. einen Insalata Capricciosa essen. Auch eine türkische Lahmacun Salatpizza ist nicht zu verachten. Oder selbst einen Topf Spaghetti Aglio e Olio zubereiten. Dazu einen Rotwein und alles ist gut.

    Ansonsten wie Willy, lieber eine kleinere Portion beim Metzger kaufen, wobei Fleisch bei uns nicht so oft auf den Teller kommt.

    Aber jeder isst anders.

    Viele Grüße
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.

    Mit 4.319 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (20.05.2020 um 15:39 Uhr).

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    902

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Hallo Alf
    hast du dir schon einmal überlegt warum das so ist?
    Anscheinend nicht, Wenn es eine Packungsgröße von 250g geben würde und diese wegen den Verpackungskosten einige Cents teurer ist, was glaubst du kaufen die Leute.
    Das war Punkt eins, zum zweiten ist der Verpackungsmateriamehraufwand für die Großpackung sehr gering, d.h. für die doppelte Menge habe ich fast die gleiche Menge Müll. Müllvermeidung und Rohstoffschonung wollen wir doch alle, oder nicht?
    Zum dritten, wenn ich 1X4 Schnitzel verpacke kann die Taktung der Verpackungsmaschine fast doppelt so hoch sein wie bei 2X2 Schnitzel. Das verringert auch die Lohnkosten.
    Als letzten Punk, bei den Discountern machts die Masse und wenn ich mit einem Mal das doppelte... aber das verstehst du doch.
    Es grüßt Manfred
    Denk einmal darüber nach

  6. #6
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Ich sehe schon an den ersten Antworten, die nicht mehr arbeitende Klasse hat mehr Zeit.



    Vielleicht kann promobil in die Stellplatz-App noch den nächsten Metzger und Kartoffelbauern aufnehmen?

  7. #7
    Stammgast   Avatar von bockpfeifscheißerl
    Registriert seit
    26.10.2016
    Ort
    Kärnten♡Koroška ○Klagenfurt am Wörthersee ○Celôvec ób Vŕbskem jézeru
    Beiträge
    850

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    ...naja, ich arbeite auch noch Vollzeit,
    und beim kochen verwende ich ebenfalls nur frisches Gemüse. Dauert nicht länger, zumindest habe ich ein ausreichendes Repertoire an 'Schnellgerichten' für unterwegs. Bis jetzt hat das immer funktioniert, keine Reklamationen von der Familie.
    Alle Menschen sind klug!
    Die einen vorher - die anderen hinterher.

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Wie wäre denn die Lösung, aus der Discounterpackung die Hälfte zu entnehmen und den Rest ins Gefrierfach für nächste Woche?

    Sparks hat es getroffen, im normalen Supermarkt steht ja die 500g Packung für 3€ neben der 250g für 2€ und die kauft dann keiner. Und der Discounter sortiert das aus, was schlecht geht, würden die Minipackungen gut gehen gäbs die da auch.
    Gruß, Stefan

  9. #9
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    31.07.2011
    Beiträge
    57

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Kauf doch Dein Fleisch beim Metzger !

    Du bekommst für Dein Geld zwar weniger, aber dafür hochwertigeres Fleisch !

    Grüsse

  10. #10
    Stammgast   Avatar von ichbinich
    Registriert seit
    06.12.2012
    Ort
    bei Stuttgart
    Beiträge
    1.094

    Standard AW: Schnitzeltag - ein Wohnmobilthema (Packungsgröße)

    Fertigschnitzel? Kartoffeln aus dem Glas? Fertiggerichte aller Art gehen bei uns garnicht, auch nicht im Reisemobil.
    Selbst ist der Mann/Frau: einen Topf Spaghetti Aglio e Olio zubereiten oder auch mal einen Gemüseeintopf. Dazu einen Rotwein und alles ist gut.

    Wir sind doch alle selbst schuld, wenn wir von den vielen Lebensmittelskandelen lesen und hören. Je billiger desto geiler!
    Wir gehen gerne zum Spezialisten und bezahlen dann auch gerne a bissle mehr, obwohl wir "Schwaben" sind.
    Ich bin nicht perfekt, aber trotzdem sehr gut gelungen.

    Viele Grüße aus dem Remstal
    Peter

Seite 1 von 10 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •