Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 41 bis 47 von 47
  1. #41
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.968

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Die Schweiz hat 2008 den breitbandige Internetzugang als öffentlicher Dienst (Service public) in den gesetzlich geregelten Leistungskatalog der Grundversorgung aufgenommen. Die garantierte Basisversorgung liegt seit 2015 bei mindestens 2000 Kilobit pro Sekunde (kBit/s) beim Herunterladen und 200 kBit/s beim Hochladen.

    Leider muss ich Chili aber auch recht geben, dass sich die Investitionen nur lohnen, wenn eine gewisse Anzahl Kunden und eine Mindestlaufzeit gesichert sind.
    Genau hier aber hat unser Staat das Gegenteil gemacht. Die Telekom baute schnelle Glasfaserzugänge und der Gesetzgeber hat ihn dazu verpflichtet, dass jeder Mitbewerber sie auch nutzen darf. Ich empfinde diesen Entschluss als völlig falsch und ungerecht der telekom gegenüber. Wer selbst Kabel legt und Gebiete erschließt, der sollte diese Infrastruktur auch nur für sich alleine nutzen dürfen. Seit diesem Tag hat die telekom kaum noch neue Gebiete ausgebaut, was ich sogar gut verstehen kann.
    Der Glaube mittels Funk (LTE....) alle Probleme zu lösen bleibt ein Traum. Denn die Funkbandbreiten lassen es einfach nicht zu, dass 500 Benutzer gleichzeitig mit bester Bandbreite surfen können. Wirklich schnelles Internet für "viele und gleichzeitig" bedarf auch in Zukunft eines Kupfer- oder LWL-Kabels zum Kunden, oder zumindest ins Wohngebiet.

    Der Grundtenor "viel Bandbreite und das billigst bitte" hat eben auch seine Schattenseiten.

    Mein Anschluss ist nicht "billig", aber er ist gut. Und das ist mir ein paar Euro mehr wert.
    Ich wäre heute noch telekom Kunde, würden sie hier überhaupt ein vernünftiges DSL anbieten, aber das ist wohl der Witz der Woche:
    Name:  x.jpg
Hits: 154
Größe:  13,5 KB

    Aktuelle Verfügbarkeitsprüfung von eben
    Geändert von raidy (29.11.2016 um 18:38 Uhr)
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  2. #42
    Stammgast   Avatar von wh1967
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    Im Münsterland
    Beiträge
    502

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Zitat Zitat von raidy Beitrag anzeigen
    Genau hier aber hat unser Staat das Gegenteil gemacht. Die Telekom baute schnelle Glasfaserzugänge und der Gesetzgeber hat ihn dazu verpflichtet, dass jeder Mitbewerber sie auch nutzen darf. Ich empfinde diesen Entschluss als völlig falsch und ungerecht der telekom gegenüber.
    Sehe ich genauso. Insbesondere da der Preis auch noch vorgeben wird. Ist doch komisch das die Mitbewerber über eine Telekomleitung billiger anbieten können als die Telekom selber. Über die Gebühren die die Telekom bekommt läßt sich die Infrastruktur scheinbar nicht betreiben.
    Ich arbeite auch bei einer Tochter der Telekom und sehe in unserem Konzern vieles strittig. Viele Probleme sind hausgemacht. Aber obige Regelung kann ich nicht nachvollziehen.
    Gruß

    Holger
    _______________________________________
    www.weglage.org

  3. #43
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    15.01.2011
    Beiträge
    110

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Servus!
    Es gibt einen Roman, den ich vor einiger Zeit gelesen habe und der bereits 2012 ein ähniches Scenario beschrieben hat:
    Blackout von Marc Elsberg.
    Da wird mittels Manipulation an drei Smart-Stromzählern in Italien und im Norden das gesamte Stromnetz Europas gestört, was im Endergebnis fast zum SuperGAU geführt hätte.
    Da muss man schon überlegen, ob man den Trend zur Vernetzung eines Hauses folgen soll.
    Lesenswert.
    CU
    Wolf

  4. #44
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    435

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    ja,ja
    die intelligenten Stromzähler. im September 2015 wurde die Einführung beschlossen. Die Nutzung der Daten durch unberechtigte soll Verboten sein. Genauso wie das hacken von Routern und Computern. Da sieht man es einmal mehr, was nützen Verbote wenn man sie nicht durchsetzen kann? Doch sie haben den Effekt, wer keine Ahnung hat glaubt das er Sicherheit hat. Also bei einem geglückten Hack Router Stromzähler und Haussteuerung aus. Dann hat man nicht nur kein Telefon und Internet, nein auch keinen Strom, d.h. im günstigsten Fall keine Heizung und keinen Herd. Wenn es schlimm ist bleiben die Rollläden wo sie sind, blockiert die Alarmanlage alle Ausgänge.
    Ich liebe Technik um es klarzustellen, aber das, liebe ich nicht.
    Es grüßt Manfred

  5. #45
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.230

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Im TV haben sie gezeigt wie Studenten zur Demo ein Wasserwerk gehackt haben.
    Sie konnten sogar auf die Pumpen zugreifen.
    Jetzt frage ich mich,wozu muß in ein Wasserwerk das System ans Internet gekoppelt sein ?
    Damit der Wartungsing.von Zuhause aus kontrollieren kann?
    Können alle Werke,auch Kraftwerke,ihr System nicht nur intern betreiben und nach außen ein Parallelnetz haben
    wo sie nach außen mit komunizieren ?
    Irgent wann sind die Hacker soweit alles mal kurz lamzulegen,dann bricht wirklich alles zusammen.

    Gruss Dieter

  6. #46
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    9.968

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Jetzt frage ich mich,wozu muß in ein Wasserwerk das System ans Internet gekoppelt sein ? Gruss Dieter
    Sehr gute Frage. Ich finde Wasserwerke, Kraftwerke, Verkehrsleitsysteme, etc. gehören nicht ans Internet angebunden. Es wäre technisch ein leichtes, wenn diese ein eigenes, in geschlossenes Netz realisieren. Überhaupt finde ich die "totale Vernetzung" gefährlich und falsch. Nicht nur der Hacks wegen, sondern auch der Verfügbarkeit wegen. Es kann doch nicht sein, dass irgendwann einmal 80% aller Infrastruktur ausfallen, nur weil das Internet ausfällt.
    Gruß Gerog
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  7. #47
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    19.10.2016
    Ort
    Frankfurt/Main
    Beiträge
    77

    Standard AW: Wieder mal die Telekom!

    Im Fall der iranischen Zentrifugen WAR es ein in sich abgeschlossenes Netz. Was hat's gebracht?

    Wir hatten in der Firma mal ein interessantes Experiment:
    Ein Dozent hatte absichtlich USB-Sticks "verloren" und konnte schön demonstrieren, was den Findern blühte.
    Ich glaube jeder einzelne hier würde einen gefundenen USB-Stick auch mal ansehen wollen. Allein das Einstecken am Rechner genügte, um ihn zu infizieren.

Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Wieder Neu
    Von womoshadow im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 20:17
  2. ... wieder dabei ...
    Von Ines1 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.04.2015, 09:30
  3. Mal wieder Batterien
    Von auf-reisen im Forum Stromversorgung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 15.03.2014, 21:13

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •