Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    62

    Standard Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Interessiert verfolge ich die Leserwahl zum Wohnmobil des Jahres und habe mich sogar daran beteiligt. Allerdings habe ich Zweifel, ob diese Leserwahl überhaupt sinnvoll ist. Letztlich kreuzt man wie beim Lotto irgendwelche Fahrzeuge an, ohne deren Vor- und Nachteile genau zu kennen. Nur als Fahrzeugtester könnte man einen Teil der Modelle erfassen und vielleicht ein Urteil fällen.

    Diese Leserwahlen sind also eine Farce und dienen einzig dem Zweck, an Anschriften und persönliche Daten für potentielle Abonnenten zu kommen.

    Schlimm ist nur, dass nach Wochen ein Siegerfahrzeug je Klasse gekürt wird, welches dann von den Lesern gewählt wurde. Kann eine von Anzeigenkunden abhänge Zeitschrift dies überhaupt leisten?

    Natürlich verhält sich das auch für alle anderen Umfragen, so zum Thema Zubehöre, Stellplätze, Campinganlagen und was den Damen und Herren sonst noch so einfallen mag.

    Ohnehin verlieren diese Zeitschriften bei mir immer mehr an Popularität, da mich Fahrzeugtests und Vergleiche noch nie interessiert haben. Vielmehr führten persönliche Erfahrungen, eine sinnvolle Grundrisslösung und letztlich natürlich auch der Preis zur Kaufentscheidung und noch nie ein Fahrzeugtest oder gar das Abschneiden einer Leserwahl.

    Alle Zeitschriften dieser Art gehen meiner Meinung nach inhaltlich sehr an den Bedürfnissen der meisten Leser vorbei, da viel zu wenig Raum für die Vorstellung interessanter Ziele, zeitgemäßer Stellplätze und Ideen für Reisen sowohl für kurze Touren als auch in erreichbare Länder angeboten werden. Natürlich ist es auch mal schön über Südamerika, Australien oder Afrika zu lesen – der Schwerpunkt der Berichte sollten aber Ziele in Europa sein.

    Auch Brancheninformationen können interessant sein – müssen aber nicht unbedingt gleich mehrere Seiten umfassen. Fusionen, Aufgaben oder Neugründungen sind aber für Kunden mindestens ebenso wichtig wie Messetermine und Veranstaltungen.

    Auch neue Grundrisslösungen, Berichte über technischen Fortschritt und/oder Informationen über Zubehöre sollten ihren festen Platz bekommen. Aber seitenlange Berichte über Fahrzeugtests und immer die gleichen Details sind langweilig – zumal, wenn man nicht gerade zufällig genau dieses Reisemobil kaufen will.

    Dies ist natürlich nur meine Meinung. Vielleicht sieht das ja die Mehrzahl der Leser anders. Ich habe übrigens mein Abo gekündigt und muss jetzt noch bis Mai warten, bis es ausläuft. Bis dahin verfolge ich natürlich den Inhalt und stelle sogar jetzt schon fest, dass promobil sich verändert - wenn auch leider nicht in dem Maß wie angeregt.

    Viele Grüße
    Foxi

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Hallo Foxi,

    was die Wahlen von Reisemobilen und Stellplätzen des Jahres angeht, bin ich ganz Deiner Meinung. Natürlich kann man nicht urteilen, weil es unmöglich ist, auch nur einen Bruchteil des Angebotenen aus eigenen Anschauung zu kennen. Trotzdem sind wir immer dabei, in der Hoffnung etwas Hübsches zu gewinnen. Beim fröhlichen Lottospielen habe ich kein schlechtes Gewissen, weil den Machern klar sein dürfte, dass hier einerseits einfach Kreuzchen gemacht werden und andererseits die Leute gern das ankreuzen, was sie selbst haben. Von dessen Qualität sind sie ja - hoffentlich - überzeugt.

    Was die Zeitschrift PM angeht: Ich lese die gern, ich lese auch gern viele Testberichte über neue Mobis. Reiseberichte sind weniger mein Thema. Du siehst - jeder hat da so seine Schwerpunkte. Ich werde jetzt wieder abonnieren. Eine ganze Weil war ich Moderator, da kam sie so. Nun dann wieder für Geld ..
    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  3. #3
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.378

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Hallo zusammen,

    alles nur Marketing Geschwurfel. Ich habe an der Lotterie aber auch teilgenommen...

    Das Heft kaufe ich nur sporadisch, sollte mal was drin stehen, was mich interessiert...

    Viele Grüße
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (15.11.2016 um 15:04 Uhr) Grund: Nachtrag
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  4. #4
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.834

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Zitat Zitat von Rafi Beitrag anzeigen
    Was die Zeitschrift PM angeht: Ich lese die gern, ich lese auch gern viele Testberichte über neue Mobis.
    Eine ganze Weil war ich Moderator, da kam sie so.
    Grüße Rafael
    Hey,
    sucht Ihr noch einen Moderator ?
    Ich lese die PM auch gerne, besonders wenn sie gratis ist.
    Nun weiß ich endlich, warum es hier so viele Mods. gibt,
    auch wenn gefühlt nur einer oder zwei im und für das Forum arbeitet.
    Geändert von womofan (15.11.2016 um 15:01 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  5. #5
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    alles nur Marketing Geschwurfel.
    Über nichts wird lieber hergezogen, als über die Abteilung Marketing, dann folgt der Vertrieb, dann Service und zuletzt die Produktion.
    Wenn man die Mitarbeiter fragt, wo die Wertschöpfung eines Unternehmens liegt, dann hört man meist folgendes

    Die Entwickler: Wir haben dieses Produkt entwickelt und es bringt uns das Geld, also sind wir die wichtigste Abteilung.
    Der Vertrieb: Wir verkaufen dieses Produkt, wir machen den Umsatz, also sind wir die wichtigste Abteilung.
    Der Support: Wir baden den ganzen Mist der Produktfehler und falschen Versprechen der Verkäufer aus. Nur wenn/weil wie die Kunden gut betreuen haben wir einen guten Ruf im Markt, wir sind die wichtigste Abteilung.

    Aber alle drei Abteilungen sind sich einig: Die Marketingabteilung ist am unwichtigsten. Die machen ja eh nur bunte Prospekte, ä bisserl Webauftritt und mal eine Messe.
    Doch was nutzen Entwicklung, Vertrieb und Support, wenn niemand das Produkt zu Markte trägt und den Kunden sagt: "Schau mal was wir da haben. Genau das suchst du doch".
    Deshalb sage ich euch: Marketing ist genau so wichtig wie alles andere. Und was Bernd (völlig verständlicherweise) als "Geschwurfel" ausdrückt, ist genau die Kunst den Interessenten zu finden und zu motivieren. Auch und gerade wenn man es nur für "Geschwurfel" hält. Denn echtes Marketing, gute Werbung wirkt im Unterbewusstsein, auch wenn man die Werbung "doof" findet.

    Beispiel: "Freude am Fahren". Wattn Quatsch, aber jeder kennt den Slogan von BMW. Und ganz tief in uns wirkt er bei den meisten eben doch, auch wenn wir uns wehren dies zu glauben. Genau so wie der Quatsch "Königsklasse" und "Komfortbad". Ein echtes "Komfortbad" hat für mich mindesten 20qm und eine große Badewanne, am besten mit Wirlpool. Alles andere ist ein Kompromissbad. Aber es klingt halt gut.

    Gruß Georg
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  6. #6
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.378

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Hallo Georg,

    Du hast völlig recht, gute Werbung wirkt. Wie wäre es als weiteres Beispiel "Queensbett".

    Und das "Mobil des Jahres xxxx", wer will das nicht haben??? 😈 Hersteller nehmen das schon wichtig, dass sie sogar ihre Kunden anschreiben und animieren an der Umfrage teilzunehmen.

    Gute Werbung spricht mich schon an, aber nur zur Unterhaltung. Oft lache ich laut über dummdreiste Werbung, fühle mich vereimmert. Oder bin ich doch schon manipuliert worden? Mit Sicherheit nicht mit an "Freude am fahren" oder "Vorsprung durch Technik", aber halt, doch, "Simply clever", wer will das nicht sein?

    Grinsegruß
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  7. #7
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.796

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Hallo Foxi!

    Zunächst von mir einmal die despektierliche Frage: Warum kaufst Du, wenn eigentlich nicht zufrieden, dann noch solche Zeitschriften?

    Trotzdem natürlich eine Antwort: die Wahl des SP des Jahres, oder des Zubehör des Jahres und letzlich die des "Mobil des Jahres" sind, wie schon geschrieben, sicher reine Marketing Maßnahmen. ( An denen ich mich nicht beteilige, weil z.B. meine Favoriten unter den SP noch wenig bekannte SP sind, die bei einer Erwähnung evtl dann deutlich gesteigerten Zulauf bekämen.)

    Zu den Mobilen und auch zum Zubehör gilt für mich nicht eine Wahl zwischen x-Herstellern und Y Modellen, weil für mich eine bestimmte Art des Fahrzeugs oder Zubehörs Interesse weckt und dann gezielt dieses besichtigt und ggf. dann auch mal gekauft wird. Da ändert auch die 50. Wahl als Wohnmobil/Zubehör des Jahres des Herstellers XXX nichts, wenn mir auf Grund von Testergebnissen und Beiträgen in Foren, einfach zu viele negative Eindrücke diese Marke verleidet hätte.

    Aber ernsthaft: egal ob pm, RMI, Auto-Bild usw, auch die üblichen Verdächtigen KFZ- Oder LKW Zeitschriften, was wären die ,nur mit solchen Tourenbeschreibungen oder Reiseempfehlungen, dafür aber ohne Testberichte? Das wären wenige Seiten starke Heftchen, die nach wenigen Ausgaben in der Versenkung verschwinden würden, so meine Ansicht.

    Für mich als technikaffiner Mensch, sind Vergleichstests, oder, die in den meisten Zeitschriften mit Dauertest oder Langzeit-Test bezeichneten Berichte über Fahrzeuge, gleich ob ich je eines der getesteten Modelle kaufen würde oder nicht, durchaus interessant. Da erlebt man die laufende Entwicklung der Reisemoble doch erst mit. Auch die Einzeltests sind daher für mich sehr interessant.

    Und da sind wir schon am Scheideweg: die Einen wollen mehr über Reiseziele, die Nächsten mehr über Zubehör und die weiteren Fraktionen mehr Einzeltests, Vergleichtests usw..

    Irgendwann beisst sich auch die beste Redaktion bei der Suche nach dem alle glücklich machenden Heft in den eigenen Hintern, weil unter anderem auch die Grundausrichtung des Verlages, das Anzeigen- und Werbegeschäft mit zu berücksichtigen ist usw.
    Nebenbei, ich hab noch nie gehört, dass sich Leser reiner KFZ-Zeitschriften wie Auto,motor,Sport, Auto-Bid, Kraftauto+ Omnibus usw. wegen ihrer Fahrzeugtest kritisiert wurden.

    Wenn Du schreibst
    Alle Zeitschriften dieser Art gehen meiner Meinung nach inhaltlich sehr an den Bedürfnissen der meisten Leser vorbei, da viel zu wenig Raum für die Vorstellung interessanter Ziele, zeitgemäßer Stellplätze und Ideen für Reisen sowohl für kurze Touren als auch in erreichbare Länder angeboten werden. Natürlich ist es auch mal schön über Südamerika, Australien oder Afrika zu lesen – der Schwerpunkt der Berichte sollten aber Ziele in Europa sein.
    antworte ich mal aus meiner Zeit als Abonnent der pm seit 1996. Ich hab in eigentlich jeder Zeitschrift Regionen vorgestellt bekommen, meist mit Nennung von geeigneten SP in der Region, daraus kann man sich doch auch Ideen holen.

    Wenn also die Rhön, oder Süd-Frankreich oder die Heide in Norddeutschland vorgestellt werden, wird auch an solchen Berichten nicht jeder Leser Gefallen finden. Und Reiseziele in Australien, Südamerika und Afrika werden sicherlich nur wenige Leser je mit einem Wohnmobil befahren, gleich ob mit dem Eigenen oder einem gemieteten Mobil. Du könntest genau so gut die Beschreibung von geführten Mobil-Reisen verlangen und würdest auch damit jeweils nur die Minderheit der Lesekundschaft erreichen.


    Wenn einem die Reisevorschläge nicht reichen, ist die Fragestellung hier oder in anderen Foren doch sicher auch sehr hilfreich, weil meist doch die Mobilisten mit entsprechender Kenntnis sich dazu antwortend melden.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #8
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.087

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Sinn und die Aussagekraft dieser Umfrage kann ich nicht beurteilen.
    Aber ich finde es trotzdem gut, wenn man auf Grund der Antworten von Kunden bestimmte Trends und Präferenzen erkennen kann. Somit finde ich die Umfrage gut.

    Wieso müssen wir Deutsche eigentlich immer alles erst mal schlechtreden?
    Ich schreibe ja auch nicht jeden Tag, dass ich keine Kutteln mag. Ich mag sie nicht also esse ich sie nicht, kaufe sie nicht, meckere aber nicht jeden Tag über Kutteln.
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Lucky10
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    898

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Was mich interessieren würde:
    Wie läuft denn so eine Leserwahl ab, nach welchen Kriterien werden die Kategorien gebildet, erfolgt die Wahl unter notarieller Aufsicht oder läuft es so wie bei dem einen Club?
    Wird die Gesamtzahl der abgegeben Stimmen pro Kategorie bekanntgegeben oder habe ich diese überlesen?

    Ich habe da so ein ungutes Gefühl, und doch habe ich teilgenommen, weil ich gewinnen möchte.

    Gruß
    Hans

  10. #10
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.796

    Standard AW: Umfragen und Leserwahl sowie Inhalt der Zeitschrift

    Hallo Hans ( Lucky10 )

    Schreib doch einfach mal die Redaktion an, vllt. sagen die Dir das. ( forum@promobil.de )

    Wenn ich mich recht erinnere, so wird bei der Veröffentlichung der Sieger ( gibt ja jeweils für jede Kategorie einen) die Teilnehmezahl textlich erwähnt. Ob die numersche Verteilung der Stimmen auf die einzelnen Gruppen dann auch nochmal dargestellt wird, kann ich nicht sagen, meine es aber so gelesen zu haben. Was ich aber erinnere ist die Aufteilung der Gewinner in prozentualer Verteilung. Und immer daran denken, hier ist nicht der ADAC, sondern ein Verlagshaus. Schau die möglichen Preise an, dann erahnst Du, mit welchen Riesensummen hier operiert wird
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.02.2015, 13:23
  2. Leserwahl Reisemobil des Jahres
    Von yogi1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2011, 13:43
  3. Qualität der Zeitschrift Promobil
    Von Gizmo1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 21.09.2009, 10:20
  4. Reisemobil Leserwahl
    Von gerold.b im Forum Reisemobile
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.02.2009, 13:23
  5. Nichtssagende Leserwahl
    Von wmock im Forum Reisemobile
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.09.2007, 09:21

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •