Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 27 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 269
  1. #1
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard Heckantrieb oder Frontantrieb

    Guten Morgen,
    die Unterschiede zwischen Fiat, Iveco und Mercedes liegen ja nicht nur im Preis und Motor, sondern auch im Antrieb.

    Ich habe vor vielen Jahren gehört, dass ein über 7-Meter-WoMo beladen bei bergauffahrt Probleme mit dem Frontantrieb hat. Nur die Doppelachse könne das ausgleichen.

    Meiner Meinung nach hat ein Frontantrieb den Vorteil, dass die Kardanwelle wegfällt.

    Explizit würde mich interessieren, wer mit einem großen WoMo (> 7 Meter) mit Frontantrieb unterwegs ist und keinen Doppelachser hinten hat. Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht.

    Danke schon mal für die Erfahrungen!

    LG Rocas

  2. #2
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.846

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Hallo Rocas!

    Nun wird es aber doch ein wenig schräg!

    Speziell zu den angeblichen Vor- oder auch Nachteilen beider Antriebskonzepte kannst Du, wenn es auch einmal die Nutzung der Suchfunktion bedarf, hier nachlesen. Da bringt auch keine Fragestellung nach dem jeweiligen Antribskonzept in Verbindung mit Einzelrad, Zwillingsbereifung oder Tandemachse einen besonderen Erkenntnisgewinn.

    Da werden so ziemlich alle Nutzer von Fronttrieblern, Hecktrieblern oder gar Allradfahrzeugen mit ihren Beiträgen zu Wort gekommen sein. Es macht da keinen Sinn, jetzt nochmals so einen Thread aufzumachen, der nach wenigen Posts in einen Glaubenskrieg abdriftet Und, zu Deiner Erbauung: es haben in den jeweiligen Streitthemen Eigner von Ducatos, Ford, Renault ,Sprinter und Iveco geschrieben. Dabei dann noch zeitgleich Eigner der jeweiligen Marken mit Erfahrung bei Fahrzeugen mit Tandem-Achse, zwillingsbereiften Modellen, solche mit riesigem Überhang usw. usw.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  3. #3
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Hallo Werner,

    sorry, ich will weder einen Glaubenskrieg lostreten, noch Streitthemen eröffnen.

    Ich stelle mir Fragen und die dachte ich, in einem Diskussionsforum beantwortet zu bekommen.

    Keine Problem, wennn das nicht gewünscht ist, lasse ich es.

    LG Rocas

  4. #4
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.846

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Versteh das nicht als Reglementierung, Rocas!

    Mein Post beruht auf der Erfahrung mehrerer identischer Themen, die alle irgendwie und irgendwann geschlossen werden mussten. Es macht halt ziemlich viel Sinn, sich zunächst nach identischen Themen umzusehen ehe man ein Thema mt fast, oder gar, identischem Inhalt aufmacht.

    So einen Hinweis wirst Du in jedem Forum, welches sich mit dem Thema Wohnmobil befasst, erhalten.

    Das ist eben keine Unterbindung von Diskussionen, sondern schlicht ein Hinweis eines Moderators, der Zwistigkeiten bezüglich des Themas so gut es geht unterbinden möchte. Würde ich die Beantwortung Deiner Frage unterbinden wollen, hätte ich im Anschluss an meinen ersten Post schon das Thema geschlossen. Allerdings wird ein Thema nicht deshalb interessanter, weil ein neues Mitglied Informationen für seine persönliche Situation, also der Beschaffung eines/seines zukünftigen Wohnmobils daraus ziehen mag.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  5. #5
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Eine klare Überschrift in der richtigen Rubrik, eindeutiger geht's nicht. Ich bin ein Fan von "sprechenden" Überschriften. Klar, das Thema wurde in den unterschiedlichsten Themen "versteckt" behandelt. Aber so ist die Trefferquote beim suchen höher. Sicherlich konzentriert für viele User interessant.

    Ich habe 2014 kurze Zeit ein 7 m Mobil auf Ducato gefahren. Das Fahrgestell war mit der Option Traction plus ausgerüstet, konnte ich auch ausprobieren. Auf Schotter, am Berg oder auf einer feuchten Wiese fast festgefahren oder die Räder drehten durch. Den Kopf gedrückt und vorsichtig Gas gegeben, trotz Frontantrieb dann ohne Probleme angefahren. Vielleicht nicht für alle Fälle die Lösung, aber auf diese Option würde ich bei Fiat nicht verzichten.

    Klar, eine Kardanwelle muss bei Heckantrieb sein, baut das Mobil i.d.R. auch höher auf. Einen echten Nachteil sehe ich darin nicht, ich fühle mich mit Heckantrieb besser. Die Last liegt auf der Hinterachse, das verbessert schon grundsätzlich die Traktion.

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (28.10.2016 um 10:57 Uhr) Grund: Ergänzung
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #6
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    853

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Ein Wohnmobil ist kein Sportwagen, daher sehe ich auf normalen Straßen keinerlei Vor- oder Nachteile. Einzige Ausnahmen könnten Fahrten bei Glätte im Winter sein. Aber das ist ja wirklich nur ein kleiner Teil des Nutzungsspektrums bei der Gesamtmenge an Wohnmobilen. In erster Linie wird man einen Unterschied nur merken, wenn man vom Übernachtungsplatz bei Matsch oder Nässe oder Glätte wieder runter muß.
    Wir haben ein leicht über 7m Alkoven mit dem Fiat-Ducato-Klassiker drunter. Der von Bernd erwähnte "Traction+" Button ist bei uns an Bord, aber noch nie zum Einsatz gekommen. Meiner persönlichen Ansicht nach ist die Frage nach Front- oder Heckantrieb eine Glaubensfrage oder nur interessant für spezielle Einsatzzewecke (offroad, Expedition, Reisen auf unbefestigten Straßen, ausgeprägte Winternutzung, Festivals). Die meisten regulären Stellplätze und CP-Flächen sind eben. Ich hatte da noch nie Sorge, nicht mehr rauszukommen.
    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  7. #7
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.091

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Der Kreis schließt sich wieder.
    In erster Linie ist die Frage bezüglich des Heckantriebs und Zwillingsrädern eine Frage des Geldes.
    Doppelachser stellen für mich den Versuch dar mit dieser Konstruktion der Anschaffung einer heckgetriebenen und dadurch teureren Basis zu umgehen. Das mag für eine gewisse Zeit funktionieren, auf Dauer wird aber der Triebkopf Lasten von mehr als 5 Tonnen übel nehmen. Der Ducato ist für solche Belastungen nicht gebaut, dafür hat man im Konzern IVECO-Fahrzeuge vorgesehen.
    Ein Ausreisser in diesem Thema war früher mal Ford. Der neue Transit wird sowohl mit Front- als auch Heckantrieb angeboten. Ein heckgetriebenes Wohnmobil auf der Basis des neuen Transit habe ich noch nicht gesehen.

    Ich hatte bis vor kurzem ein 7,20-Meter-Wohnmobil mit Fronantrieb und bin nie hängen geblieben.
    Geändert von Waldbauer (28.10.2016 um 12:29 Uhr)
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.433

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Die Vorteile sind:
    Verbesserte Traktion
    Höherer Lenkeinschlag
    Bessere Wartungsmöglichkeiten / Reparaturmöglichkeiten
    Besseres Fahrverhalten allgemein, weil der Antrieb nicht an der Lenkungs zieht
    Besserer Federungskomfort (weniger ungefederte Massen am Rad)
    Winter und Schlechtwegetauglichkeit

    Nachteile:
    Preis
    Bauhöhe
    Baumöglichkeiten (Ist halt ne Kardanwelle und ne richtige Achse im Weg)

  9. #9
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    22.11.2015
    Beiträge
    44

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Also nach mehr als 10 Jahre Heckantrieb (Bulli T3; VW LT35 und Ford Transit mit Zwillingbereifung hinten) und seit einem Jahr Fontantrieb Fiat (ohne Traction+) ist es für uns ein großer Rückschritt Früher, besonders mit dem Ford, keine Probleme auf feuchten Wiesen oder Steigungen gehabt. Jetzt schart der Fiat bei gleichen Situationen mit den Hufen !! Mein Fazit: Große/Schwere WoMo`s nur mit Heckantrieb, den so eine Heckgarage oder Fahrrad/Rollerträger entlastet die Antriebsachse beim Fiat extrem. Ach ja, Heckantrieb ist keine Frage des Geldes (siehe die alten Sunlight`s oder die WoMo`s aus Südeuropa auf Ford Basis) gruß Andy

  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Heckantrieb oder Frontantrieb

    Zitat Zitat von Rocas Beitrag anzeigen
    ... Explizit würde mich interessieren, wer mit einem großen WoMo (> 7 Meter) mit Frontantrieb unterwegs ist und keinen Doppelachser hinten hat. Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht. ...
    Zitat Zitat von VoCoWoMo Beitrag anzeigen
    ... Meiner persönlichen Ansicht nach ist die Frage nach Front- oder Heckantrieb eine Glaubensfrage oder nur interessant für spezielle Einsatzzewecke (offroad, Expedition, Reisen auf unbefestigten Straßen, ausgeprägte Winternutzung, Festivals). Die meisten regulären Stellplätze und CP-Flächen sind eben. Ich hatte da noch nie Sorge, nicht mehr rauszukommen. ...
    Nicht unbedingt eine Glaubensfrage, aber sicherlich die Frage ob man Wohnmobil oder Reisemobil fährt, eben wie und wo das Fahrzeug eingesetzt wird.

    Viele Grüße
    Bernd

    @Volker, ich bin den Fiat ca. 6.600 km gefahren, dreimal Traction+ eingesetzt...
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 1 von 27 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mike Sanders? Fett? Wachs oder Lack? Glaubensfrage oder Erfahrungen?
    Von KudlWackerl im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.06.2017, 10:30
  2. Suche CP oder Stellplatz an der Strecke Mailand Bologna oder Genua Livorno
    Von Dieter-Z6D im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.08.2016, 08:03
  3. Heckantrieb , 2To AHK, Längsschläfer mind. B160, 3.schlafplatz, geräumig unter 8m ...
    Von joergP im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 12:58
  4. Kasten-Wohnmobil mit Heckantrieb?
    Von DieMitDemGaulFährt im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 15.09.2015, 15:22
  5. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •