Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 127
  1. #81
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von Mark-86 Beitrag anzeigen
    Genau, Franz, so kann man es zusammen fassen.

    Die Diskusionen gibts hier doch nur, weil Leute die Krempel ohne Ende mitschleppen und sich daher einen 3,5+ Tonner kaufen müssen, die Nachteile schönlügen...

    Nen Anhänger hinter nem Wohnmobil ist Käse, würde ich nicht auf die Idee kommen.
    Was aber die Lasten und die 100kg Stützlast angeht, was willst du mitschleppen? Nen SUV aufm Anhänger oder welcher Anhänger hat 100kg Stützlast? Das sind Anhänger die idr. so ab 2,8 Tonnen losgehen...
    Normaler Anhänger hat idr. 50kg, max. 75kg.

    Käse - mag sein.... für dich. Aber es gibt z.B. für mich gar kein WoMo, mit welchem ich einen Roller (125m3), 7 Surfbretter und 15 Segel mitnehmen kann. Wenn bei mir der Anhänger dran ist, dann kann ich auch gleich Tisch und Stühle dort rein packen und brauch mich nicht mehr mühsam bücken um das ganze Zeugs aus irgend einer (meist zu kleinen) Garage zu fummeln.

    Ich nehme auch gern mal meine Goldwing mit auf Reisen - im Gegensatz zu einem Smart kriegst du auch diese in keine WoMo Garage rein.

    Wieso bitte sollte ich mir ein WoMo mit 4.5 oder 5t zulegen, wenn ich dann am Ende trotzdem nur 200 kg mehr Zuladung bekomme, die aber am Ende gar nicht's bringt...... Ich komm mit meinem auf 3.5t abgelasteten 4.25er BESTENS klar,
    hab aber zusammen mit meiner Frau ja auch nur eine Zuladegewicht von total 140kg - dieses Argument vergessen/verschleiern oft einige....

    So argumentiert halt jeder "auf seine Mütze".
    Geändert von Capricorn-CH (27.10.2016 um 07:16 Uhr)
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  2. #82
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.616

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Sorry, Capricorn, an euch Camper hatte ich bei meiner Aussage nicht gedacht.

    Man muss eben differenzieren, ob man mit einem Wohnmobil eine Wohnmobilreise macht, oder zum Camping fährt. Du fährst damit zum Camping und beschäftigst dich da mit deinem ganzen Gerödel.
    Ich fahre Wohnmobil.

    Das sind zwei unterschiedliche Urlaubsformen. Ein Camper fährt irgendwo hin und bleibt da, ein Wohnmobilfahrer macht quasi Urlaub auf reisen und wenn man ein Wohnmobilfahrer ist, und auf reisen ist, dann fährt man alle paar Tage, man fährt mit dem Wohnmobil direkt da hin wo man hin will, etc. und braucht dazu maximal um mal irgendwo eine kleine Strecke zu überbrücken ein paar Fahrräder oder sowas, würde aber nie auf die Idee kommen das Handling und die Bewegungsfähigkeit (Parkfähigkeit, Rangierfähigkeit) eines Wohnmobiles durch einen Anhänger zu beschneiden...

  3. #83
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Was du mir da unterstellst, woher willst du das denn wissen ?
    Genau das Gegenteil ist der Fall.... ich fahr an einsame Strände und will in kürzester Zeit surfbereit und abfahrbereit sein.

    Du behauptest da Zeugs......

    wär mal abzuklären, wer von uns mehr fährt oder irgendwo steht....

    z.B. 2015 Skandinavien bis an's Nordkap, ohne Anhänger rd. 15km, dieses Jahr "Giro d'Italia rd. 8km mit Anhänger und vielen Windtagen nie mehr als 3 Tage an einem Ort.......
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  4. #84
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Ich muss jetzt auch mal was dazu sagen.

    Zu zweit kommen wir auch mit unserem 3,5 (+5%) Tonner super klar. Und das trotz dicker Batterie, Markise, SAT, TV, Fahrräder, dickster Motor und soliden Möbeln.

    Wenn ich aber noch mehr Sportszeugs mitnehmen wollte, oder mehr als 3 Wochen auf Tour ginge, (Traum!) Dann würde ich einen passenden Anhänger dranhängen. Darauf würde dann der kleine Roadster und vielleicht ein kleiner Kanadier mitfahren.

    Grüße, Alf

  5. #85
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.431

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Tja..... genau so.

    Hab dieses Jahr noch so ca. 20 Pässe i.d. Alpen gefahren. Auf dem CP standen wir nur, als wir für -4- Tage Freunde in Lana besucht haben.

    Also - ich hab ein Reisemobil, das ich für MEINE Bedürfnisse ausgezeichnet ergänzen und erweitern kann. Ich würde sogar noch einen draufsetzen und behaupten, dass ich ein REISEMOBIL fahre und kein Wohnmobil - Nomen ist Omen.......

    Ich lass auch gern mal das Mobil irgendwo stehen und fahr mit dem Motorrad dann bis zu 500km weitere Runden, so z.B. die Amalfitana oder die Städtezentren.....

    Also Mark liegt da schon etwas daneben mit seinem Vorurteil - von wegen Camper.......
    Geändert von Capricorn-CH (26.10.2016 um 20:35 Uhr)
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  6. #86
    Ist öfter hier   Avatar von Michi Kling
    Registriert seit
    07.09.2016
    Ort
    Münster b. Dieburg / Hessen
    Beiträge
    89

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo zusammen
    Ich gebe zu bedenken das wer einen neuen B hat und auf C 1 erweitert um ein WOMO mit mehr als 3.5 t Fahren zu dürfen ,ab dem 50 . Lebensjahr ,alle 5 Jahre, einen neuen Führerschein in Form eines Gesundheitschecks ber sich ergehen lassen muß.Kosten ca 200 €.
    Habe ich schon 2 mal gemacht.
    Gruß Michi

  7. #87
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.04.2015
    Beiträge
    825

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo

    Nachdem ich hier alles durchgelesen habe, komme ich zu der Erkenntnis, jeder hat hier recht. Es sind wohl alle Argumente erläutert worden. Jetzt kann jeder der vor der Entscheidung steht für sich selbst entscheiden womit er glücklich werden will.

    Ich persönlich habe nichts gefunden was meine Entscheidung zum 4.0 to ändern würde, weil ich mich vor der Entscheidung hier im Forum schlau gemacht habe.

    Und genau dieses Ziel hat der Forum Eröffner auch und bis auf wenige Ausnahmen waren die Beiträge auch hilfreich.

    Genau dafür soll ein Forum schließlich da sein.
    Viele Grüße von

    Tommy
    -------------------------------------------------------------------------
    Ohne Ziel stimmt jede Richtung

  8. #88
    Stammgast  
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    5.778

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Michi,
    das betrifft aber nicht den C1E Fahrzeuge >7,5t und Gespanne >12t bleiben von dieser regelung auch nach dem 50. ausgenommen.

    Volker

  9. #89
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Tommy,

    Der TE sieht das anders.

    Grüße, Alf

  10. #90
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.886

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Michi,

    bei dem Preis würde ich mal den Arzt wechseln, hier in Köln kann man jede Woche Dienstags beim Betriebsarzt der Taxizentrale die Untersuchung über sich ergehen lassen, Kosten 50.-€


    Zitat Zitat von Michi Kling Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen
    Ich gebe zu bedenken das wer einen neuen B hat und auf C 1 erweitert um ein WOMO mit mehr als 3.5 t Fahren zu dürfen ,ab dem 50 . Lebensjahr ,alle 5 Jahre, einen neuen Führerschein in Form eines Gesundheitschecks ber sich ergehen lassen muß.Kosten ca 200 €.
    Habe ich schon 2 mal gemacht.
    Gruß Michi
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Betreibe nur noch Marathon laufen gucken, ansonsten nur noch Spaß

Seite 9 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skischuhe in der Heckgarage, oder doch im Innenraum trocknen?
    Von mausbike im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 14:08
  2. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  3. Automatische oder doch manuelle Satanlage???
    Von Remmi im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 08:50
  4. Ich will einen Bully, oder doch lieber ein Feuerwehrauto?
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 08:11
  5. Arroganz, Ignoranz oder doch noch Kollege?
    Von egon oetjen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •