Seite 8 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 127
  1. #71
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.304

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...bis zur nächsten Abgasverordnung, dann muss Fiat mit AdBlue auch bei den Transporterfahrgestellen nachziehen.
    Bernd, hast du mal eine Quelle, für die Behauptung?

    Gruß Ralf

  2. #72
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.337

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Nein Ralf, keine Quelle. Es ist aber m.E. allgemein klar, AdBlue Fahrzeuge erfüllen die Abgasnormen besser. Weiterer Vorteil, man könnte sie nachprogrammieren, um die Abgaswerte zu verbessern. Was allerdings einen höheren AdBlue Verbrauch nachziehen würde.

    Warum bietet Fiat in den Ducato Kleinbussen AdBlue an, wenn sie einfacher die Werte erfüllen könnten?

    Ganz klar, jetzt ein Neukauf ohne AdBlue, ist ein Kauf mit einer Abgastechnik, die noch schneller von der nächsten Norm eingeholt wird.

    Viele Grüße
    Bernd
    MobilLoewe, unterwegs im Dethleffs Alpa

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #73
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.304

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    ...jetzt ein Neukauf ohne AdBlue, ist ein Kauf mit einer Abgastechnik, die noch schneller von der nächsten Norm eingeholt wird.
    Bernd und was ist wenn AdBlue durch einen Kat oder ein anderes System ersetzt wird?
    Da haben die AdBlue Chassis schlechte Karten.

    Gruß Ralf

  4. #74
    Stammgast   Avatar von fernweh007
    Registriert seit
    14.05.2016
    Ort
    Aschaffenburg
    Beiträge
    2.067

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo,

    die Diskussion über <>3,5 t wird wohl immer diskutiert werden und nie ein Ergebnis finden.
    Dazu gibt es die ganzen angesprochenen Vor-und Nachteile für beide Gewichtsklassen ... die wertet und "verteidigt" hier auch jeder in seiner Gewichtsklasse.

    Laut Zulassungszahlen sind "die Schweren" nicht gerade ein Exot, aber doch in der überdeutlichen Minderheit
    In der Gewichtsklasse bis 3,5?t zulässigem Gesamtgewicht sind mit 324.898 registrierten Reisemobilen fast 83,0 Prozent des Gesamtbestandes zu finden.
    Quelle: https://www.civd.de/statistik/markta...isemobile.html


    Mir persönlich wäre es eigentlich egal.
    Ich würde und darf auch schwerer fahren, aber ich gehe erstmal den einfacheren Weg mit 3,5 t und vielleicht auch mal ein bisschen mehr. Für ein 3-5%-Risiko Überladung (wenn mal alle Tanks und der Kühlschrank voll sind) würde ich mich dann auch verantworten.
    Mein Renault kann ziemlich problemlos auf 4,0 aufgelastet werden. Wenn ich irgendwann mal Roller oder AHK will/brauche, werde ich das sicher auch tun.

    LG
    Dietmar

  5. #75
    Kennt sich schon aus   Avatar von pilote650
    Registriert seit
    31.12.2015
    Beiträge
    98

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Ich bin nun von einer 4T Mirage zu einem 3.5T Pilote gewechselt.

    Ganz ehrlich, ausser der jährlichen HU (in der Schweiz deutlich teurer) und ganz selten mal ein Fahrverbot / Überholverbot merke ich keinen Unterschied
    Warum auch

    Würde es mit dem Pilote wieder knapp, hätte ich kein Problem um aufzulasten. Wobei wir zu zweit mit dem 6.50m Mobil gerade so hinkommen
    mit dem Gewicht, also spare ich es mir

    Gruss

  6. #76
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo KollegInnen,

    auch ich breche eine Lanze für schwerere Mobis. Mein Punkt lautet: Ich will mir keine Gedanken um Zuladung, Stauraum und Tankkapazitäten machen. Wenn man in diesem Forum endlose Threads über das Herumzirkeln mit Gewicht bis hin zur Anschaffung superteurer neuer Batterien, die viel Kapazität bei geringem Gewicht haben, liest, oder über die Frage, wieviel man wohl überladen "darf", ohne dass das allzu schlimm geahndet wird, ahnt man wohl, worüber ich spreche.
    Die hier angeführten Nachteile stören mich wenig, bis auf einen: Die Durchfahrtverbote für Fahrzeuge über 3,5 to sind schon nervig. Die treffe ich zwar unterwegs selten, aber in meinem Heimatdorf hier komme ich kaum legal von A nach B.
    Noch ein Gedanke: Wenn man schon Nachteile in Kauf nimmt, dann doch auch mit Effekt. Eine Auflastung auf auf 3,6 to mag helfen, Überladung zu vermeiden, aber bei 5 oder 6 to hat man dann doch das Gefühl, dass man "zu Recht" die Nachteile der höheren Gewichtsklasse in Kauf nimmt.

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  7. #77
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.713

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Schade dass sich hier keine Österreicher zu Wort melden.
    Ich kenne zwar die dortigen Zulassungsbestimmungen für leichte Nutzfahrzeuge nicht, weiß aber dass dort die 3,5-Tonnen-Grenze eine deutlich tiefgreifendere Bedeutung hat.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  8. #78
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.626

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Genau so ist die Realität.
    Du kannst natürlich auch mit ueber 3,5 Tonnen einfach so los fahren, kann aber hier und da teuer werden.

    Was allerdings die Beschilderungen angeht, auf die muss man auch mit einem Wohnmobil unter 3,5 Tonnen achten.

  9. #79
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.906

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Ich würde auch lieber bis 3,5 to fahren.
    Unser Vorgänger, ein 6 Meter Dethleffs Alkoven 3,5 to hatte genug Zuladung für uns zwei.
    Habe ab und an schon bereut den verkauft zu haben und unseren TI mit 7,4 Meter gekauft zu haben.
    Der hat im Grunde nicht mehr Platz zum wohnen, nur das die Betten jetzt hinten sind statt über den Fahrersitz.
    Wir müssen, um klar zu kommen, mit 3,85 to fahren.Meistens fahre ich wie vorher auch, halte mich nicht immer am Überholverbot.
    Strassen die ab 3,5 to gesperrt sind fahr ich auch,könnte ja ablasten dann dürfte ich legal da fahren.
    Wenn wir nochmal ein Womo kaufen sollten,etwas kleiner und nur bis 3,5 to.

    Gruss Dieter

  10. #80
    Stammgast  
    Registriert seit
    09.02.2015
    Ort
    Kreis Neuburg / Donau
    Beiträge
    730

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von Ralf_B Beitrag anzeigen
    Thomas, aber wenn es nicht nötig ist, warum soll man sinnlos Geld ausgeben.
    Das ein über 3,5t Wohnmobil auch mehr Diesel verbraucht, dazu hat noch keiner geäußert.
    Ich sehe die Nachteile eines über 3,5t Womo´s überwiegen den Vorteilen.

    Gruß Ralf
    Hallo Ralf,

    ich habe nun das 6. Wohnmobil einschließlich aller gemieteten. Alle hatten Fahrbereit mehr als 3,5t .
    Unser jetziges hat 3300KG trocken. Auch ohne Fernseher, Aufbauklima und Markise. Wie 3,5to einzuhalten sind, mir bleibt es ein Rätsel. Übrigens wenn ein 3,5 t überladen ist braucht es genauso viel Sprit wie ein 4,25t der noch Reserven hat.

Seite 8 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skischuhe in der Heckgarage, oder doch im Innenraum trocknen?
    Von mausbike im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 14:08
  2. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  3. Automatische oder doch manuelle Satanlage???
    Von Remmi im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 08:50
  4. Ich will einen Bully, oder doch lieber ein Feuerwehrauto?
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 08:11
  5. Arroganz, Ignoranz oder doch noch Kollege?
    Von egon oetjen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •