Seite 6 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 127
  1. #51
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Genau, Franz, so kann man es zusammen fassen.

    Die Diskusionen gibts hier doch nur, weil Leute die Krempel ohne Ende mitschleppen und sich daher einen 3,5+ Tonner kaufen müssen, die Nachteile schönlügen...

    Nen Anhänger hinter nem Wohnmobil ist Käse, würde ich nicht auf die Idee kommen.
    Was aber die Lasten und die 100kg Stützlast angeht, was willst du mitschleppen? Nen SUV aufm Anhänger oder welcher Anhänger hat 100kg Stützlast? Das sind Anhänger die idr. so ab 2,8 Tonnen losgehen...
    Normaler Anhänger hat idr. 50kg, max. 75kg.

  2. #52
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.061

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    die 100kg war doch nur als Beispiel! Ich habe 150kg.

    Die Anhängelast wird aber meiner Meinung nach immer gerechnet und wird nicht gewogen.
    Gruß Thomas

  3. #53
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.882

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    wenn der Hänger dran ist, reduziert sich die Zuladung nochmals...nämlich um die Stützlast. Also bei 100kg Stützlast wird ein 3,5t zum 3,4t!
    Nein, bei Anhängerbetrieb erhöht sich das Gesamtgewicht und die zulässige Hinterachlast um je 100 kg

    Praktisch wird ein 3,5 tonner zum 3,6 tonner,so ist es beim Ducato

    Gruss Dieter

  4. #54
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.211

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Rocas,
    Ich fahre nun sein 11 Jahren und 8 Monaten ein Mobil mit 3,8 t zGG. Die auch so schlimme jährliche Belastung mit der HU verbinde ich mit der Jahresdurchsicht in der MB-Werkstatt, ist für mich daher kein zeitliche Mehraufwand. Da ein Freund ein < 3,5 t -Mobil fährt, kann ich auch etwas zur finanziellen Mehrbelastung sagen. Wir nutzen beide den identischen GTÜ, die reine Bearbeitungsgebühr beträgt für mein Fahrzeug 77,00 €, das Fahrzeug meiner Freunde steht mit 69,00€ bei gleicher Leistung auf dem Rechnungblock. ( jeweils zuzügl. Mwst.)

    Nun kann man ja anfangen zu rechnen: bis zur ersten jährliche HU habe ich also 3x8,00€ = 24€ finanzielle Mehrbelastung erlebt. Inzwischen beläuft sich dieser Posten auf 5x 77,00 €=385,00€, mein Freund wendete im gleichen Zeitraum 3x69,00€ = 207,00€ auf. Also hab ich in dieser Zeit 178,00 € mehr aufwenden müssen. Das ist das Geld, was für zwei gemeinsame Essen mit Freunden in unserer Region reicht.

    Zur Maut: ich habe da kaum abweichende Aussagen zu allen anderen Posts zu machen, allerdings bin ich eher in Skandinavien, denn im südlichen Europa unterwegs.

    Zur Geschwindigkeitsbegrenzung: mein Fahrzeug hat kein sichtbare Unterscheidungsmerkmal zu einem <3,5 t- Mobil, also keine Zwillingsbereifung usw.,welches möglicherweise einem folgenden Fahrzeug der Polizei sofort auffällt, wenn man mal im LKW-Überholverbot an einer LKW- Schlange vorbeifährt. Ich fahre meist nicht Autobahn, hab eigentlich ausreichend Zeit. Aber, die Vmax. von 100/80km/h reichen mir immer. Schnell konnte ich mit dem Dienstwagen fahren, mit dem privaten PKW bewege ich meist in der Region, da ist die Maximalgeschwindigkeit nicht wichtig.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Mark-86
    Registriert seit
    20.10.2013
    Beiträge
    3.615

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Stützlast vom Zugfahrzeug habe ich auch 150kg... Zumindest auf der Kugelkopfkupplung...
    Aber selbst mein 3 Tonnen Autotrailer hat als Anhänger nur 100kg Stützlast...

  6. #56
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Werner,
    sehr interessant Deine Meinung dazu und das liest sich ja schon so, als ob man seine Befürchtungen vor > 3,5 t ablegen kann.

    Mit mehr als 100 km/h Geschwindigkeit will ich ohnehin nicht unterwegs sein; Zeit sollte ich ja haben. Aber am Komfort möchte ich auch nicht allzu viel Kompromisse machen und auf TV/Solar/E-Bikes etc. möchte ich auch ungern verzichten.

    Vielen Dank für diesen Erfahrungsbericht.

    LG Rocas

  7. #57
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.303

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Rocas,
    ich komme mit dem Gesamtgewicht von 3,5t sehr gut aus, da wir ja meist mit 2 Personen unterwegs sind. Vor dem letzten 2wöchigen Urlaub mit allem drum & dran (Tank´s voll) gewogen = 3410kg. Wenn wir 4 Personen sind können wir ja noch 80l Wasser ablassen, so haben wir noch 20l für die Fahrt.
    Mein Wohnmobil hat laut Hersteller 670kg Zuladung (Masse im fahrbereiten Zustand), zusätzlich habe ich aber den 70kg schweren 3,0l Motor, Automatikgetriebe, Motor und Aufbauklima, automatische SAT- Anlage, 3,5m Markise uvm.

    Gruß Ralf

  8. #58
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.061

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen

    Praktisch wird ein 3,5 tonner zum 3,6 tonner,so ist es beim Ducato
    mit Maut und 80km/h auf der Autobahn.
    Gruß Thomas

  9. #59
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.882

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    mit Maut und 80km/h auf der Autobahn.
    Wieder nein.

    Es gildet das bei F1 eingetragene Gesamtgewicht.

    Gruss Dieter

  10. #60
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    16.05.2013
    Beiträge
    27

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Ich möchte mal den Aspekt "entspanntes Reisen" in den Ring werfen.
    Über Vor- und Nachteile wurden ja schon genügend diskutiert.

    Mit dem Wohnmobil haben wir, bedingt durch die Größe, ja schon mal die vorgegebenen Einschränkungen beim Parken, Rangieren usw.

    Wenn ich jetzt mit einem Wohnmobil über 3,5 T umherfahre kommen hier eben noch Kleinigkeiten, die ein ruhiges umher fahren erschweren, hinzu.

    So muß man ständig darauf achten, ob nicht irgendwelche Schilder die Durchfahrt oder die Geschwindigkeit, das Überholen usw. reglementieren.
    Bei unter 3,5 T ist mir das egal und ich muß meinen Focus nicht darauf richten.

    Genau so verhält es sich bei der Streckenplanung. Mit unter 3,5 T fahr ich einfach los und der Weg ist das Ziel. Mit über 3,5 T kann es mir unterwegs passieren, daß ich Streckenabschnitte nicht befahren darf und muß ggf. große Umwege in Kauf nehmen.
    Genau wie beim Mautproblem, auch hier muss ich evtl. Im Vorfeld tätig werden.

    Mein Fazit:
    Bei Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen ist das alles viel ENSPANNTER, und ich kann einfach drauf losfahren und muss mich um diese ganzen Einschränkungen gar nicht kümmern und kann einfach das Fahren/Reisen geniessen.

    FK

Seite 6 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skischuhe in der Heckgarage, oder doch im Innenraum trocknen?
    Von mausbike im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 14:08
  2. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  3. Automatische oder doch manuelle Satanlage???
    Von Remmi im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 08:50
  4. Ich will einen Bully, oder doch lieber ein Feuerwehrauto?
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 08:11
  5. Arroganz, Ignoranz oder doch noch Kollege?
    Von egon oetjen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •