Seite 5 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 127
  1. #41
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo zusammen,
    die Zeiten für Wochenendausflüge und Kurzreisen hatten wir mit dem James Cook. Ein ganz tolles Fahrzeug.
    Jetzt aber wollen wir länger weg bleiben und natürlich auch etwas komfort. Ich befürchte, an über 3,5 t führt kein Weg vorbei.

    Aber, noch haben wir ja nichts entschieden.

    Danke für Eure Hinweise.
    LG Rocas
    Geändert von Rocas (26.10.2016 um 07:52 Uhr)

  2. #42
    Ist öfter hier   Avatar von juergenft
    Registriert seit
    17.07.2016
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    71

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Wir haben ja auch gerade einen mit 3,5t bestellt. Ich wollte auch die für mich entscheidenden Nachteile der GO-Box und des jährlichen Tüv nach sieben Jahren nicht haben. Deshalb habe ich mir gleich eine Anhängerkupplung mit bestellt. Lieber ziehe ich noch einen kleinen Hänger und habe kein Problem mit dem Gewicht. Die Geschwindigkeitsbegrenzung durch den Hänger und die höheren Mautkosten würden mich nicht stören.
    Denke ich zu oberflächlich oder habe ich etwas übersehen?

    Gruß Jürgen

    Gruß Jürgen

  3. #43
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    56

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo Jürgen,
    das war auch einer meiner Gedanken. Aber ich dachte immer 3,5 Tonnen incl. Anhängelast.

    Wenn es tatsächlich so ist, dass man bei 3,5 Tonnen einen Anhänger hinten dran hängen kann, dann wäre das sicher eine gute Alternative.

    Vielleicht weiß jemand Bescheid?

    LG Rocas

  4. #44
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.079

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    wenn der Hänger dran ist, reduziert sich die Zuladung nochmals...nämlich um die Stützlast. Also bei 100kg Stützlast wird ein 3,5t zum 3,4t!

    Ein Langzeitmobil mit 3,5t ist wie eine Schneewanderung mit Sandalen. Gehen tut alles, aber bei so einem Spagat bleibt die Freude wohl auf der Strecke.
    Gruß Thomas

  5. #45
    Ist öfter hier   Avatar von juergenft
    Registriert seit
    17.07.2016
    Ort
    67227 Frankenthal
    Beiträge
    71

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Ok, dann habe ich richtig gedacht. Ich denke schon das uns die 3,5t reichen werden, aber wenn es doch nicht reicht kommt halt ein Hänger dran. Vielleicht will ich ja auch einmal den Roller mitnehmen und der wiegt trocken schon 180kg. Wäre als ohne Hänger garnicht möglich.


    Gruß Jürgen

  6. #46
    Kennt sich schon aus   Avatar von Tee
    Registriert seit
    25.09.2015
    Ort
    Oberallgäu
    Beiträge
    370

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von juergenft Beitrag anzeigen
    Lieber ziehe ich noch einen kleinen Hänger und habe kein Problem mit dem Gewicht. Die Geschwindigkeitsbegrenzung durch den Hänger und die höheren Mautkosten würden mich nicht stören.
    ...ich ziehe auch oft einen anhänger mit, weil ich mein motorrad mitnehme. die wendigkeit leidet schon sehr unter einem anhänger. zumal wenn es ein kleiner ist, kannst du ihn sehr schwer rückwärts fahren, weil du ihn nicht im spiegel siehst, deutlich länger wirst du auch.
    ich würde niemals aus gewichtsgründen einen anhänger mitnehmen, wenn dann nur aus platzgründen - siehe moped oder sonstiges.

  7. #47
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    5.079

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    wenn die 3,5 aber ausgereizt sind, müssen 100kg Ladung aus dem Fahrzeug auch auf den Anhänger. Was soll man dann umladen, Geschirr, Klamotten, Bücher?
    Gruß Thomas

  8. #48
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.074

    Cool AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Zitat Zitat von clouliner1 Beitrag anzeigen
    wenn der Hänger dran ist, reduziert sich die Zuladung nochmals...nämlich um die Stützlast. Also bei 100kg Stützlast wird ein 3,5t zum 3,4t!

    Ein Langzeitmobil mit 3,5t ist wie eine Schneewanderung mit Sandalen. Gehen tut alles, aber bei so einem Spagat bleibt die Freude wohl auf der Strecke.
    Immer wieder gerne wird das so dahin gesagt. Ist aber falsch.

    Durch die StützLAST erhöht sich nicht die zulässige GesamtMASSE des Zugfahrzeugs. Allerdings muss die zulässige AchsLAST die zusätzlich auftretende BeLASTung durch die StützLAST zulassen.

    Je nach Abstand der Hinterachse zur Anhänger-Kupplung sind das etwas mehr als die StützLAST. Zur Berechnung des Faktor teilt man den Abstand Vorderachse zu Hängerkupplung durch den Abstand Hinterachse zu Vorderachse.

    Grüße, Alf
    Geändert von KudlWackerl (26.10.2016 um 08:48 Uhr)

  9. #49
    Stammgast   Avatar von VoCoWoMo
    Registriert seit
    27.11.2014
    Ort
    Viersen
    Beiträge
    867

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Hallo "Rocas"!
    Wir fahren einen 7m Alkoven mit 3.5to und kommen halbwegs mit dem Gewicht hin und das alles, ohne Kompromisse mit halb vollen Tanks oder Verzicht auf Klamotten oder Ausrüstung. Uns kommt dabei zugute, daß wir keinen Schnickschnack im Mobil benötigen, z.B. haben wir weder TV noch Sat an Bord, keine Winterausstattung am Mobil, auch nur wenig Verpflegung, da wir immer vor Ort einkaufen usw.. Einzige "Einschränkung" (die für mich keine ist) wenn wir zu viert reisen: wir haben keine Fahrräder an Bord, sondern nur Cityroller (immer öfter auch nicht mal diese). Meine Frau packt jede Menge zusätzliche Jacken, Schuhe, Pullover ein. Wenn ich beim Ausladen sehe, was an ungenutzten Klamotten übrig ist, kann man meist fast noch mal die gleiche Zeit verreisen. Mit 3 Personen braucht mir keiner eine Einschränkung einzureden, bei 4 Personen muß man in der Tat ein bißchen schauen, was man so einpackt, aber es geht noch. Sollen die Fahrräder immer mit, OK, dann wird es auch knapp. Aber für die paar Eventualitäten muß ich kein >3.5to Mobil haben.

    Es gibt durchaus Strecken, auf denen man mit >3.5to nicht mehr unterwegs sein darf. Mal abgesehen von der Rheinbrücke bei Leverkusen an der A1 (die aber mittlerweile durch die Breitenbeschränkung auch Mobile <3.5to trifft), sind wir im Siegerland jetzt eine Strecke langgefahren wo ein langes Stück Landstraße auf 3.5to limitiert war. Umfahrung hätte einige Mehr-km bedeutet und uns von einer landschaftlich sehr reizvollen Strecke ferngehalten.
    Das Tempolimit auf 100 resp. 80km/h würde mich weniger stören, da fahren wir auch mit unserem Mobil selten schneller.
    Jährlich zum TÜV ist zwar lästig, aber auch kein wirkliches Problem.
    Eher noch das Überholverbot auf der AB wäre echt nervig für mich und ist auch der Hauptgrund, daß wir unser Mobil nicht auf die möglichen 3.85to auflasten wollen.

    LG
    Volker
    --
    Volker und Corinna, im Dethleffs Trend A 6977

  10. #50
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.717

    Standard AW: 3,5 Tonnen - oder doch mehr?

    Unterm Strich sagen die Beiträge doch eines aus:
    Im Zweifelsfall sollte man ein Mobil mit mehr als 3,5 Tonnen kaufen und die Nachteile in Kauf nehmen.
    Ausser man ist sich sicher dass man mit 3,5 Tonnen auskommt.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

Seite 5 von 13 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Skischuhe in der Heckgarage, oder doch im Innenraum trocknen?
    Von mausbike im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.09.2015, 14:08
  2. Über oder unter 3,5 Tonnen? Frage mal anders herum angegangen...
    Von Mark-86 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 03.11.2014, 12:28
  3. Automatische oder doch manuelle Satanlage???
    Von Remmi im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.11.2012, 08:50
  4. Ich will einen Bully, oder doch lieber ein Feuerwehrauto?
    Von Driving-office im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 08:11
  5. Arroganz, Ignoranz oder doch noch Kollege?
    Von egon oetjen im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 08:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •