Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Ist öfter hier   Avatar von Kurt56
    Registriert seit
    26.11.2014
    Beiträge
    80

    Böse Fehlermeldung E044

    LMC Breezer H657 G
    Erstzulassung Feb.15


    Fehlermeldung E044
    Text in der Beschreibung: Sicherungsauslösung-Auslösung „D+“ - Ausgang


    Von meinem Händler des Vertrauens wurde SAT Anlage oder Kühlschrank vermutet, eventuell Fehlstellung eines Fühlers (April 15).
    Wurde untersucht, es war nicht der Fehler. Ich sollte herausfinden unter welchen Umständen der Fehler auftritt.
    Fehler hat nix mit der SAT Anlage zu tun. Fehler liegt an der Kühlschrank Installation. (Stand Mai 15)


    Fehlerbeschreibung: Kühlschrank steht auf Automatik. Gas ist offen, steht als Energiequelle zur Verfügung. Motor wird gestartet, Kühlschrank schaltet auf Energiequelle Batterie bzw Lichtmaschine um. Beim Abstellen des Motors blinkt die Fehlermeldung E044. Quittieren am Tableau Starterbatterie.


    Bauteil B04 KM 631 wird als Fehlerquelle vermutet. Am 24 August 2015 wurde das Bauteil getauscht. Bauteil blinkte nicht synchron mit den anderen.


    Der Fehler war beim Testen auf dem Hof des Händlers weg. Auf dem Weg nach Hause habe ich es auch nochmal getestet, Fehler war weg.


    Bei der nächsten Ausfahrt war der Fehler wieder da, bei jedem anhalten (Zündung aus). Am 25 Oktober erneut den Fehler gemeldet.
    Danach telefonischen Kontakt mit dem Händler. Beschreibung ob das neue Modul aktiv ist, Screenshot per Mail am 30.10.
    Am 26 November Mail mit der Beschreibung zum Neustart/anlernen des Bussystems.
    Neustart des Bussystems hat nix gebracht (2. Dez.) Fehlermeldung wieder da. Telefonisch gemeldet am 03.12 beim Händler.


    Am 04.bis 06 02.2016 zur ersten Dichtheitsprüfung mir weiterem Versuch die Fehlermeldung weg zu bekommen.
    Die Fehlersuche war schwierig ein wirklicher Fehler wurde nicht gefunden, aber nach dem zusammenbauen war der Fehler weg, auch nach ausgiebiger Probefahrt. Auf der Heimfahrt mehrmals getestet, auch da war der Fehler weg. Hoffentlich bestätigt sich das auf der ersten Tour.
    Als Fehler wurde eine fehlerhafte Steckverbindung vermutet.


    Die Dichtheitsprüfung des Fahrzeugs zeigte keine Auffälligkeiten.


    Bei der nächsten Ausfahrt, war der Fehler wieder da (13.05).
    Erneute Reparatur 01 Juni. Fahrzeug am 11.06 fertig zum abholen. Fehler ist weg (Stand 11.06.) Erneuter Test am 17.06 keine Fehlermeldung.


    Am 01 Juli aus der Scheuer geholt, Fehlermeldung wieder da. Sofort mit meinem Händler telefoniert.
    Fahrzeug geht jetzt zurück ins Werk (Transport mit Spedition).
    Anruf vom Händler am 11 Juli wir kümmern uns, aber Betriebsurlaub bei LMC. Der Händler hat angerufen wir waren aber im Urlaub, habe sofort zurückgerufen. Das war am 02 September.
    Der Händler hat zurückgerufen und sich erkundigt wann den das Fahrzeug zur Verfügung steht. Termin jetzt vermutlich nach dem 03. Oktober. Er meinte das Fahrzeug gehe besser zu Schaut als zu LMC.


    Habe am 26 September per Mail nach dem Termin für die Reparatur im Werk gefragt.


    Termin ist jetzt Montag 17.10 wird durch Spedition abgeholt und geht nach Sassenberg zu LMC.
    Am Samstag 15.10 Womo beim Händler abgegeben. Am Freitag 21. Oktober gegen 15 Uhr angerufen um nach dem Stand zu fragen.


    Leider wurde das Wohnmobil von LMC/Spedition nicht abgeholt.

    Wohnmobil steht beim Händler.
    Was wäre wollte passiert, wenn Spedition gekommen wäre aber Womo nicht von mir gebracht worden wäre??


    Abschließend muss ich erwähnen das trotzdem alles am Womo funktioniert.


    Ich habe auch das Gefühl das sich mein Händler ehrlich bemüht.


    Hat jemand was ähnliches erlebt? Ich scheue eigentlich den rechtlichen Weg, aber wenn es nicht anders geht.


    Danke für euren Rat.
    Schönen Restsonntag
    Helga und Kurt

  2. #2
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.796

    Standard AW: Fehlermeldung E044

    Mal nur so eine Frage: kann es eine Gasmangelmeldung sein?

    Ich meine nicht, dass kein Gas ansteht, sondern, daß nach längerem Betrieb mit 12V einfach beim automatische Zurückschalten auf Gas der Zündvorgang zu lange dauert und dann mit Fehlermeldung abgebrochen wird.

    Ich bin eigentlich froh, keinen AES - Kühlschrank zu besitzen, da kann ich zumindest eine solche Fehlererscheinung ausschließen. Aber, solange ich noch mit 12V-Betrieb des Kühlis unterwegs war, kam es hin und wieder zu mehrfachen Zündversuchen, bis der Brenner des Kühlis wieder startete. Allerdings nutze ich seit etlichen Jahren den 12V- Betrieb nicht mehr und habe auch bei der Fahrt nur den Gasbetrieb eingeschaltet. Nur an Tankstellen wird der Kühlschrank für die Zeit an der Tankstelle ausgeschaltet und bei Weiterfahrt durch meine Frau wieder in Betrieb gestellt.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Ähnliche Themen

  1. CRAMER D5750 Fehlermeldung F3
    Von Baffylein im Forum Stromversorgung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.07.2016, 20:35
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.12.2014, 13:08
  3. Fehlermeldung Signatur - Anzahl der Zeilen
    Von MobilLoewe im Forum So funktioniert unser Forum
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.2014, 00:40

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •