Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 34
  1. #1
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.364

    Standard Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Hallo zusammen,

    wir sind mit Minoan Lines von Ancona nach Patras und zurück zum Frühbuchertarif für Camper, für 396 Euro gefahren. Ein günstiger Tarif, aber Übernachtung in einer (sauberen) 2 Bett Innenkabine. Es hat alles soweit gut geklappt, auch fuhren die Fähren fast pünktlich. Im Paket 30% Ermäßigung im Selfservice oder Restaurant, das Essen war ganz ordentlich. So weit, so gut.

    Jetzt die Wirklichkeit, die Fähren waren gut ausgelastet, auf dem Deck wurden die Reisemobile und Lkws zusammen gequetscht, z. T. bis auf 10 bis 15 cm rechts und links. Mit dem Übernachtungsgepäck, insbesondere auf der Rückfahrt, zum Mobil zu kommen, war mehr als schwierig.

    In der Kabine ist das laufen lassen der Klima- und Belüftungsanlage unerlässlich, sonst erstickt man. Aber das Ding ist sehr laut, schlafen ist damit nicht angenehm. Das Bettzeug besteht aus einer Wolldecke, eingeschlagen in einem Laken. Bloss nicht an die Wolldecke geraten... Gut, wir schleppen unsere Schlafsäcken mit in die Kabine. Wenn der Kabinennachbar redet oder laut furzt, dann schreckt man hoch, oder die Toilettenspülung weckt einen. Das duschen in der Nasszelle in einer Miniduschtasse mit Vorhang ist auch nicht das reinste Vergnügen.

    Also, wir sind uns sicher, das nächste nach Griechenland wieder Camping an Bord, auch wenn es teurer sein sollte.

    Es grüßt
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Norsegreek
    Registriert seit
    10.02.2011
    Beiträge
    352

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Danke für die Info Bernd.
    Das bestärkt uns die nächste Griechenland-Tour 2018
    auch wieder über Ungarn, Serbien, Mazedonien den Landweg zu nehmen.
    Wir sind allerdings zeitlich nicht gestresst und kennen die Route.

    Gruß Jürgen

  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    925

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Hat schon mal jemand daran gedacht, gerade bei entfernten Zielen das Reimo am Endpunkt einer ersten Etappe stehen zu lassen, um dann mit dem Flieger nach Hause zu kommen. Natürlich setzt das einen gesicherten Stellplatz voraus. Ich denke hier beispielsweise an vorhandene Campingplätze oder Marinas.
    Sicher, billig ist es nicht aber man kann die Region und die angrenzenden Länder dadurch intensiver bereisen.
    Wir sind ziemlich weit mit der Überlegung, unser Reimo in Kroatien unter zu stellen und dann Kroatien und die angrenzenden Länder zu bereisen. Das geht dann bis Griechenland runter.
    Das ist aus meiner Sicht für jene interessant, die hier vor Ort keine Kurztrips machen sondern nach kurzer Zeit Daheim wieder in der Ferne einsteigen wollen.

  4. #4
    Kennt sich schon aus   Avatar von juliettpapa
    Registriert seit
    24.09.2016
    Ort
    Kreis Ostprignitz-Ruppin (BRB)
    Beiträge
    397

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Zitat Zitat von Guenni2 Beitrag anzeigen
    Hat schon mal jemand daran gedacht, gerade bei entfernten Zielen das Reimo am Endpunkt einer ersten Etappe stehen zu lassen, um dann mit dem Flieger nach Hause zu kommen. Natürlich setzt das einen gesicherten Stellplatz voraus. Ich denke hier beispielsweise an vorhandene Campingplätze oder Marinas.
    Bei Wohnwagen ist ja sowas durchaus üblich... warum nicht. Und Flüge gibts (zumindest ab großen Städten) ja mittlerweile für .....
    __________________________________________________ ______________
    Hymer B564 Baujahr 1995 auf Fiat Ducato 2.5 D


  5. #5
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.833

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Zitat Zitat von Guenni2 Beitrag anzeigen
    Hat schon mal jemand daran gedacht, gerade bei entfernten Zielen das Reimo am Endpunkt einer ersten Etappe stehen zu lassen, um dann mit dem Flieger nach Hause zu kommen. Natürlich setzt das einen gesicherten Stellplatz voraus. Ich denke hier beispielsweise an vorhandene Campingplätze oder Marinas.
    Sicher, billig ist es nicht aber man kann die Region und die angrenzenden Länder dadurch intensiver bereisen.
    Wir sind ziemlich weit mit der Überlegung, unser Reimo in Kroatien unter zu stellen und dann Kroatien und die angrenzenden Länder zu bereisen. Das geht dann bis Griechenland runter.
    Das ist aus meiner Sicht für jene interessant, die hier vor Ort keine Kurztrips machen sondern nach kurzer Zeit Daheim wieder in der Ferne einsteigen wollen.
    In einem anderen Forum gibt es einen Kollegen, der macht das schon seit Jahren in Spanien.
    Dazu muß man ein sehr loses Verhältnis zu seinem Reimo haben,
    ein Wurstgefühl eben.
    Monatelang, ja man kann sagen die meiste Zeit des Jahres nicht zu wissen,
    wie es dem Reimo geht, draußen bei Wind und Wetter,
    keine Kontrolle über die Batteriesituation ?
    Nicht zu wissen, ob alles i. O. ist mit dem Reimo ?
    Muß man mögen
    Für uns wäre es nix, auch weil wir öfter spontan, bis zu 10 WE im Jahr, in D unterwegs sind.
    Wir schätzen auch die Abwechselung bei unseren Zielen, öfter mal in D, mal in Ö, mal in I, mal in F,
    geht alles nur, wenn man das Reimo bei sich Zuhause hat.
    Schließlich ist es auch noch eine Frage der Finanzen.
    Geändert von womofan (18.10.2016 um 13:12 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #6
    Gesperrt  
    Registriert seit
    14.01.2015
    Beiträge
    925

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Stimmt Peter,
    wenn Du öfter spontan unterwegs sein willst, kommt es für Dich nicht in Frage.
    Ansonsten sehe ich das nicht so mit dem losen Verhältnis. Das machen tausende von Bootsfahrern alljährlich. Die Infrastruktur an Bord ist identisch. Hilfreich ist es, wenn man vor Ort jemanden hat, der ab und zu nach dem Rechten guckt. Länger, wie 8 Wochen würde ich das Reimo auch nicht allein lassen wollen.
    Es kommt hier sehr entscheident darauf an, wie der jeweilige Reiseplan aussieht.

    Ich denke, wir bewegen uns O.T. und möchte nicht weiter Bernds Frage Zweck entfremden.

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.364

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Zitat Zitat von norsegreek Beitrag anzeigen
    Danke für die Info Bernd.
    Das bestärkt uns die nächste Griechenland-Tour 2018
    auch wieder über Ungarn, Serbien, Mazedonien den Landweg zu nehmen.
    Wir sind allerdings zeitlich nicht gestresst und kennen die Route.

    Gruß Jürgen
    Nee, das ist für uns keine Alternative, wir favorisieren Camping an Bord, entspannt ankommen. Auch preislich m.E. die bessere Alternative. Maut, Sprit, Abnutzung...

    Gruß
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #8
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.382

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Wir waren einmal in Griechenland mit Camping an Bord.
    Wir sind mit Superfast von Ancona nach Patras gefahren.
    Unser Womo stand hinten auf den offenen Deck,konnten sogar aus den Womofenster übers Meer sehen.
    Strom war vorhanden, Kühlschrank lief also durch.

    Falls wir nochmal nach Grichenland fahren, dann ab Venedig, spart eine menge Kilometer Anfahrt.

    Gruss Dieter

  9. #9
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.364

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Hallo Dieter, viele Kilometer spare ich nicht nach Venedig, so um 100 km, dafür sind die Fähren etwas teurer. Da muss man schon mit spitzem Bleistift rechnen.

    Viele Grüße
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  10. #10
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.609

    Standard AW: Camping an Bord oder Kabine? Griechenland

    Zitat Zitat von dieter2 Beitrag anzeigen
    Wir waren einmal in Griechenland mit Camping an Bord.
    Wir sind mit Superfast von Ancona nach Patras gefahren.
    Unser Womo stand hinten auf den offenen Deck,konnten sogar aus den Womofenster übers Meer sehen.
    Strom war vorhanden, Kühlschrank lief also durch.

    Falls wir nochmal nach Grichenland fahren, dann ab Venedig, spart eine menge Kilometer Anfahrt.

    Gruss Dieter


    Und eine traumhaft schöne Schiffahrt durch die Giudecca und am Dogenpalast vorbei. Solange das noch erlaubt ist.


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2346.jpg 
Hits:	86 
Größe:	72,7 KB 
ID:	20953
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T.
    https://get.google.com/albumarchive/...sR06Is0B-zdVPD

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Test Camping-Waschmaschine : Sinnvoll oder Unsinn
    Von raidy im Forum Küchenzubehör
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 25.11.2016, 07:00
  2. Camping cheque oder ACSI Karte?
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 20.09.2016, 15:00
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 13.12.2013, 23:05
  4. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 19:21
  5. Camping Dubrovnik Solitudo - oder Molunat
    Von dette im Forum Südeuropa
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.01.2012, 11:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •