Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 15 von 21 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 205
  1. #141
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.570

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Hallo, die vielen Screenshots von der ESY-Monitor-App sind auf dem Pc abgespeichert und die gemessenen Werte in einer Tabelle erfaßt.

    Da PDF-Dateien sich hier nicht in der notwendigen Größe einstellen lassen, geht das wiederum nur mit Screenshots der Tabelle.
    Name:  ESY-Batterie, Praxiswerte S.1.jpg
Hits: 198
Größe:  44,8 KB

    Name:  ESY-Batterie, Praxiswerte S.2.jpg
Hits: 194
Größe:  52,1 KB

    Name:  ESY-Batterie, Praxiswerte S.3.jpg
Hits: 198
Größe:  58,0 KB

    Name:  ESY-Batterie, Praxiswerte S.4.jpg
Hits: 199
Größe:  40,7 KB


    Jetzt würde ich mich freuen, wenn einige Fachleute und Experten mal über die Tabelle schauen und eine Einschätzung geben würden.

    Mancher wird jetzt auch verstehen, das ich nach einem Datenlogger für die ESY-Batterien suche.

    Leider bisher trotz eurer Hilfe noch erfolglos.

    Vielleicht reizt es ja einen Elektronikbastelfachmann und - erfinder so einen Datenlogger für Batterien zu erfinden und einen Prototyp zusammen zu basteln, zu programmieren und eine Selbstbauanleitung mit notwendiger Teileliste zu erstellen.

    Schließlich kann man den Datenlogger für Batterien für alle vorhandenen Batterietypen programmieren und benutzen.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  2. #142
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Was ist denn eigentlich das Problem mit den Batterien? Schaut das nicht alles logisch aus?

    Wozu die Messwerte loggen?

    Grüße, Alf

  3. #143
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Hallo Walter,
    so interessant das von der technischen Seite betrachtet auch sein mag, ist das nicht purer Stress?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #144
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.570

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Was ist denn eigentlich das Problem mit den Batterien? Schaut das nicht alles logisch aus?

    Wozu die Messwerte loggen?

    Grüße, Alf
    Tja Alf, der Eine will genau wissen wie voll sein Frischwassertank ist, der Andere wieviel A ihm seine Solaranlage einspeißt und der Nächste den Reifeninnendruck

    und die Reifentemperatur während er durch die Landschaft rast. So ist das eben !

    Da Strom und Elektronik für mich als Praktiker immer noch unfassbare und unerklärliches Verhalten zeigen und elektrische/elektronische Fehler und Fehlbedienung einen immer größerer Störfaktor werden können, will ich mich in dem Fall wo ich es am wenigsten beeinflussen kann, wenigstens verstehen und kontrollieren.

    Ohne Luft im Reifen gibt es Pannenspray, das Ersatzrad oder den ADAC. Ohne Wasser im Tank verzichtet man mal aus Duschen,
    aber ohne Strom geht keine Motorelelektronik oder die Gefrierboxen beginnen aufzutauen usw.

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  5. #145
    Stammgast   Avatar von walter7149
    Registriert seit
    14.12.2013
    Ort
    Selbu / eine Autostunde südöstlich von Trondheim/Norwegen
    Beiträge
    4.570

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Hallo Walter,
    so interessant das von der technischen Seite betrachtet auch sein mag, ist das nicht purer Stress?
    Hallo Franz, das wird zur Routine wie der Blick auf die Tankanzeige oder den Tacho.

    Weil es eben noch relativ neu ist in der Womobranche interessiert mich das Verhalten der ESY-Batterien bei unserer praktischen Nutzung und als

    Argumentations- und Überzeugungshilfe für die immer noch auf die steinzeitlichen Bleibatterienutzer.

    Jahrelang beobachte ich die immer wiederkehrende Diskussion über plötzlich ausgehauchte Aufbaubatterien besonders in den Herbst- und Wintermonaten und wenn dann die Saisonfahrer ihre Womos aus der Winterpause erwecken.

    Dann kommt immer : Welche Batterie könnt ihr empfehlen, meine hat plötzlich usw.
    Geändert von walter7149 (15.04.2017 um 10:25 Uhr)

    Einmal selbst sehen, erleben und ausprobieren, ist mehr als 100 Neuigkeiten hören oder lesen.
    Grüße von Walter aus Selbu - Hilsen fra Walter fra Selbu

  6. #146
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    2.037

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Hallo Walter geht sowas:


    Der kann auch Daten speichern.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

  7. #147
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Moin
    Auch ich sehe eine errechnete Lebensdauer von 30 Jahren als problematisch an. Von mir aus 12 Jahre, da gehe ich mit, und wenn sie 15 Jahre halten ist es ja auch O.K.
    Ob sich diese hohen Batteriekosten dann rechnen?
    O.K. wer einfach innovative Technik einsetzten möchte und das Neueste haben muss und dabei nicht so aufs Geld schauen muss, für denjenigen ist das was.
    Mir wäre die Angst zu groß, dass bei diesen hohen eingesetzten Geldmitteln vielleicht mal ein Lade, oder Entladefehler passiert. Dadurch ensteht gleich ein großer finanzieller Schaden. Da ist das Risiko bei Blei-Säure oder Gelbatterien einfach geringer.
    Wenn der Hersteller der Lipo Akkus eine, sagen wir, 20 Jahre Garantie geben würde mit der Garantie auf, sagen wir, 70% Mindestkapazität, sieht es vielleicht anders aus. Allerdings weiß man auch nicht, ob es diese Firma in 20 Jahren noch gibt.
    Ich stehe neuer Technik sehr offen gegenüber, da ich das finanzielle Risiko zu hoch einschätze, wäre das noch nichts für mich. Aus diesen Gründen halte ich auch das mieten von Akkus bei Elektrofahrzeugen für sehr sinnvoll. Das ist einfach kalkulierbar. Wobei hier mit Lithium-Ionen Akkus gearbeitet wird, die bei geringerer Energiedichte, einfacher zu händeln sind.
    Ehrlich gesagt, habe ich persönlich auch keine Lust meine Freizeit, von Angst geprägt, mit Datenloggern zu verbringen.
    Wenn meine 2 80Ah AGM's nach 8-10 Jahren den Geist aufgeben gibt's halt neue. Für kleines Geld....
    Und Geld für ein schönes neues Moutainbike oder Surfboard ist auch noch drin.


    Passion for Life mit Ahorn 680 Plus
    Geändert von Trail 660 (15.04.2017 um 09:30 Uhr)

  8. #148
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Ach ja, Trail660 ...

    Du hast dich doch intensiv mit den Renault E-Autos beschäftigt. War da nicht mal die Rede von realistischer Lebensdauer von 7 Jahren oder so ähnlich?

    War das für 70% oder für 80% Restkapazität?

    Grüße, Alf

  9. #149
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.835

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Also, das Interesse nach Datenlogger nun mit einer Angst vor Verlusten zu verbinden, ist doch wirklich sehr dünnes Eis. Der TE, walter7149, will einfach wissen, wieviel Leistung er aus seiner Investition gezogen hat., ggf. auch bei welcher Fahrtstrecke er wie schnell wieder eine optimal geladene Batterie besitzt.

    Wer ihn kennt, weiß, dass er bei Besuchen in der alten Heimat, zusätzliche elektrisch betriebene Kühlboxen mit sich führt, die wg. des Inhaltes auch Fährfahrten überstehen sollen, ohne die Aufbaubatterie bis kurz vor dem Exitus zu entladen.

    Wenn man dann noch bedenkt, daß der Lieferant auch eine App für die Überwachung mitlieferte, ist aus meiner Sicht verständlich, wenn man so Momentinfos eben auch gern sammeln möchte. Ob das dann in einem oder zwei Jahren noch " lebensnotwendig" ist wird Walter zu gegebener Zeit entscheiden. Im Augenblick möchte er gern Datensammeln.
    Geändert von rundefan (15.04.2017 um 12:01 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #150
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Umrüstung auf ESY 201-12 LiFeYPO4-Akku von D+W in Herford und erste Erfahrungen

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Ach ja, Trail660 ...

    Du hast dich doch intensiv mit den Renault E-Autos beschäftigt. War da nicht mal die Rede von realistischer Lebensdauer von 7 Jahren oder so ähnlich?

    War das für 70% oder für 80% Restkapazität?

    Grüße, Alf
    Also Renault rechnet mit einer Akku Lebensdauer von 10 Jahren. Mittlerweile zeichnet sich aber ab, dass dies deutlich nach oben korrigiert werden kann.
    Bei der neuen Kaufakku-Option hat der Kunde 8 Jahre eine 66% Mindestkapazität Garantie.

    Allerdings kann man Lithium Ionen nicht mit Lithium Polymer vergleichen. Lithium Polymer hat viel höhere Energiedichten, ist damit sensibler was Stabilität und Lebensdauer angeht. Auch die Brandempfindlichkeit ist nicht zu vernachlässigen. Je kleiner, leistungsfähiger und leichter ein Akku ist desto gefährlicher ist er auch. Ob die Seperatoren da sicher immer für Ladungstrennung sorgen?
    Ich habe da noch meine Bedenken. Ich würde im Moment Lithium Ionen Technik mehr trauen....

    Passion for Life mit Ahorn 680 Plus

Seite 15 von 21 ErsteErste ... 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erste Erfahrungen mit unserem Knaus Sun TI 700MEG
    Von Tom-the-flyer im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.11.2018, 12:16
  2. Erstes Womo (Sunlight A68), erste Erfahrungen
    Von Larsito im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.07.2016, 19:32
  3. Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 15:12
  4. Dethleffs T5701 - erste Erfahrungen
    Von betzebub98 im Forum Reisemobile
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.04.2012, 14:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •