Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 33 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 327
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Drachana
    Registriert seit
    12.04.2016
    Ort
    Willingen (Upland)
    Beiträge
    915

    Lächeln Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich weiß, es wird hier im Forum von manchen Benutzern nicht gerne gelesen, wenn andere über Boote schreiben, ich bekam den Tip, mich in einem Boote-Forum anzumelden. Ich habe mich durchgezappt und schlau gelesen.
    Ein wirkliches Forum über Wohnmobil mit Boot gibt es nicht. Mit dem Blick auf Promobil würde ich dieses Thema gerne anschubsen. Es scheint eine wirkliche Lücke zu sein! In gewissen Foren gibt es mal eine Anfrage, oder ein Thema. Das war es dann aber auch.

    (Wir haben übrigens eines gefunden! Wir holen es Montag! Freu Freu Freu)

    Überall scheinen die Fragen im Raum zu stehen,

    Wo kann ich mit dem WoMo hin, wo ich auch mein Boot ins Wasser bekomme... möglichst nahe am Stellplatz oder Campingplatz?
    Wo bekomme ich es vom Trailer gelassen (noch anhängend am WoMo) ?
    Welche Plätze bieten Trailerplätze und Wohnmobilplätze?
    Welche WoMo-Plätze sind verkehrsgünstig mit Booten/Ausflugsziele?

    Ich bin nun gewiss hier kein Fachmann... lacht.... Aber ich weiss, dass hier Fachleute sind! Vielleicht können diese mal mit Tips anfangen für alle???? Ich lese natürlich sehr gerne mit!

    Falls es jemand interessiert.... das wird unsere Angie:
    http://www.ebay.de/itm/142118265735?...%3AMEBIDX%3AIT

    Ein Boot soll immer ein weiblichen Namen tragen???? Mein Männe besteht auf meinem???

    Es wäre schön, wenn die Wohnmobil und Boot - Liebhaber hier helfen, eine kleine Ecke zu füllen!!!

    Danke
    Lieb Grüßt Angie
    mit Thomas, Chica, Tobi, Punkt und Paul.



    Toleranz macht Freunde!

  2. #2
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.509

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Gleich vorweg, das schönste Bootsrevier ist Kroatien.
    Wir sind jahrelang mit den Boot, 6,5 Meter Kajütboot,von Hannover nach Kroatien getrailert.
    Aber ohne Womo, nur mit PKW,wir haben 3 Wochen auf den Schiff gelebt
    Womo hatten wir noch nicht, das kam erst als der Jugoslawienkrieg begann.
    Da haben wir das Boot verkauft und ein Womo gekauft.

    Es gibt etliche Campingplätze wo man ein Boot ind Wasser bringen kann.
    Oder wenn eine Marina in der Nähe ist, da das Boot einsetzen und vor den CP ankern.

    Gruss Dieter

  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aquaplay
    Registriert seit
    13.06.2016
    Ort
    LK Harburg
    Beiträge
    222

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Hallo Angie,
    ist doch klar das ich da was zu sagen kann
    Zunächst mal herzlichen Glückwunsch zur "Angie". Ob ein Boot immer weibliche Namen haben müssen oder sollen, weiß ich nciht so genau. Aber schau mal in andere Häfen oder auf www.marinetraffic.com. Dort ist nicht jedes Boot mit weiblicher Namensgebung. (ich besuche morgen ein Schiff in NL namens "Hein"....).

    Aber "Angie" finde ich ein netten Namen für ein Sportboot.

    So und nun zu Wasser damit.
    Trailer muss angemeldet werden und ist steuerfrei (grünes Kennzeichen) da Sportgeräteträger. Du brauchst auch nicht zwingend eine Haftpflichtversicherung, würde ich aber empfehlen. Fühlt sich besser an und kostet auch nicht viel, ca. 50€/jahr.

    Sog. Slipanlagen sind Rampen die ins Wasser füren und meistens auch unter Wasser befestigt sind. IN wie weit das mit dem WoMo zu befahren ist muss mit dem Hafenmeister geklärt werden bzw .pers. in Augenschien genommen werden. Die Slipanlagen sind mal steiler , mal flacher. Alles hat seine Vor und Nachteile. Im allgemeinen musst Du damit rechnen das für Slippen bis zu 10€ fällig werden. U.U. kann Dein Boot auch per Kran zu Wasser gebracht werden. Kenn ich mich aber nicht so gut aus. Ich tu slippen
    MIt dem Wohnmobil ist son Slipvorgang etwas behäbiger als mit dem PKW, aber es geht.

    Im Sommer war ich in Holland auf Flevoland und hatte eine Stellplatz 20 m vom Boot entfernt - traumhaft.(Camping Riviera Parc in der Nähe von Elbourg). Slipanlage ist dort Super, und der Hafenmeister sehr nett.

    An der Elbe im Raum Hamburg gibt es auch einige. Allerdings ist die Tide der Elbe in Betracht zu ziehen. Finkenwerder geht bei Ebbe gut rein, Bullenhausen, Hoopte, gut rein und raus bis 1 Std. vor und nach der Ebbe. Kann ich gut mit leben, ist schließlich mein Hausrevier. An der Ostsee ist im allgemeinen gutes rein und raus möglich.
    Gleiches gilt für die Nordseeküste. Die Tide kann einem das Vergnügen schon schwer machen. Wo Slippanlagen sind findest Du in sog. Hafenhandbüchern.

    Wenn Du Seekarten suchst hilft veruschsmal mit : Openseamap.org

    Tja , wenn Du noch fragen hast, dann los.

    VG

    Andreas
    Strassenyacht und Boot - Herz was willst Du mehr ??

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Wolle_M
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    Bahrenfleth an der Stör
    Beiträge
    929

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Angie und nicht slippen, wenn die Rampe bei fast Ebbe zu glitschig ist. Da kommst Du kaum mit einem frontgetriebenen WoMo wieder hoch. Alternativ per Strick an Abschleppöse vorne und dann rückwärts hoch...
    Viele Grüße,
    Wolfgang

    Hymer B 524, 1999, L-Sitzgruppe,
    LuckyWoMoDog
    http://www.weisse-sh.de

  5. #5
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aquaplay
    Registriert seit
    13.06.2016
    Ort
    LK Harburg
    Beiträge
    222

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Jau Wolfgang, da hast Du absolut recht. Ist in Hamburg Finkenwerder eher nicht das Problem. Aber sonst ....
    Ist irgendwie doof wenn plötzlich das Auto neben deinem Boot schwimmt .....

    Gruss

    Andreas
    Strassenyacht und Boot - Herz was willst Du mehr ??

  6. #6
    Stammgast   Avatar von dojojo
    Registriert seit
    18.04.2011
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    4.523

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Name:  haumichwech 2.gif
Hits: 914
Größe:  14,2 KB der ist gut!!!


    ob der Holzaufbau schwimmt ??? Name:  mosking.gif
Hits: 910
Größe:  7,2 KB


    Slippen geht in Geesthacht und in Stolzenau.
    LG aus DO von Johannes zur Zeit mit einem TPH 50 unterwegs ...

  7. #7
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.813

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Zitat Zitat von Aquaplay Beitrag anzeigen
    Hoopte, gut rein und raus bis 1 Std. vor und nach der Ebbe.
    kommt sehr auf den Tiefgang an. Mein Boot lag in Hoopte und wenn ich mal Zeit hatte spielte der Tidekalender nicht mit. Deswegen habe ich damals verkauft und aufgegeben.
    Wenn ich heute wieder ein Boot kaufen würde, wäre für mich der Stellplatz Stover Strand oder der CP in Artlenburg 1. Wahl. Beide Plätze mit eigenem Sportboothafen und guter Slippanlage.
    Gruß Thomas

  8. #8
    Super-Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.158

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Ich kann nur über Reviere an der Donau, in Italien und Kroatien berichten.
    Slipmöglichkeiten gibt es genug, auch solche die mit einem frontgetriebenen Wohnmobil nutzbar sind. Ist man revierunkundig hilft der Besuch eines Yachthafens, die sind idr. weithin bekannt und sichtbar. Normalerweise findet man an den meisten Slipschrägen hilfreiche Menschen mit sliptauglichen Allradfahrzeugen.
    Mein Lieblingsrevier waren die Kornaten, unser Domizil war der Autocamp Solaris bei Sibenik. Da gibt es einen Naturhafen direkt am Platz, jedoch keine Slipmöglichkeit, dafür ist ein Kran vorhanden der für verhältnismäßig kleines Geld das Boot zu Wasser und wieder an Land brachte, für einen kleinen Obulus nahm der Kran-Verantwortliche den Hochdruckreiniger zur Hand und spritzte das Boot von unten ab.
    Wenn wir 2 Wochen in Sibenik waren ging normalerweise eine Woche Bootfahren, dann kam meistens die Bora, ein sehr heftiger Wind. Durch das Hafenbecken von Sibenik konnte man in einer Art Fjord bis kurz vor die Krka-Wasserfälle fahren, in dieser Gegend wurden die vor Jahrzehnten populären Karl-May-Filme gedreht.
    Ein sehr schönes Revier für Bootsfahrer ist Grado in der Bucht von Triest, dem CP Tenuta Primero ist ein Hafen angeschlossen, Slipschräge und Kran sind vorhanden. Man kann stundenlang mit maximal 12 km/h durch die Lagunen gondeln, zum Tanken und Essen sind wir 23 Kilometer übers Meer nach Slowenien gefahren.
    Der Gardasee ist auch nicht ohne, jedoch überlaufen, auch von Booten, und ziemlich teuer.

    Nachtrag:
    Mein letztes Boot, ein Bayliner 1750 Bowrider mit 135-PS-Mercrruiser Innenborder, stand auf einem Harbeck-Trailer mit Slipmatic, damit war slippen auch in Einmannarbeit ein Kinderspiel. Man musste mit diesem Trailer nicht ins Wasser fahren bis das Boot "aufschwamm". Ein guter Trailer erleichtert das Slippen erheblich.
    Geändert von Waldbauer (17.09.2016 um 13:06 Uhr) Grund: Nachtrag
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

  9. #9
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    1.009

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Hallo Angie,
    ein Boot zu Wasser bringen ist in fast allen Revieren möglich und wohl jedes Revier von Skandinavien bis ins Mittelmeer hat seinen Reiz.Mittelmeer kenne ich nicht aber Schweden hat mich bisher immer wieder begeistert.
    Und zur Richtigstellung - ein Schiff oder ein Boot muss nicht einen weiblichen Namen haben, wie die Praxis es ja aucht zeigt, es ist aber immer weiblich, z.b. DIE GORCH FOCK, DIE HERMANN MARWEDE.

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.509

    Standard AW: Wohnmobil und Boot... eine traumhafte Verbindung!

    Wie ich schon sagte, wir hatten ein bewohnbares Kajütboot.

    Mein Traum war immer mit einen Schiff von Hannover auf Wasser binnen bis zum Mittelmeer zu fahren.
    Das dauert zwar, geht aber.

    Gruss Dieter

Seite 1 von 33 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist eine Reise nach England zu planen eine gute Idee?
    Von reisemobil im Forum Westeuropa
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 02.07.2016, 21:51
  2. Verbindung Heckwand nicht sauber verarbeitet?
    Von Breisgauer im Forum Reisemobile
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.06.2016, 19:39
  3. Wie bringt ihr eine persönliche Note in euer Wohnmobil?
    Von Guenni2 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 14.04.2016, 18:46
  4. Wohnmobil und große Boot mit dem neuen Ford Chassis 350 HD und 470
    Von Kehrer24 im Forum Neuigkeiten rund um das Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 05.08.2015, 09:54
  5. Vom Boot zum Wohnmobil!?
    Von Hanjo 26 im Forum Vorstellungsrunde
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 15.05.2015, 18:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •