Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 99
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Aber jeder geschmuggelter Tropfen ist es, wir haben da halt verschiedene Ansichten, aber ein Alkohol-Schmuggler ist in meinen Augen nicht besser als ein Sexualtäter, beider handeln wegen ihrem Trieb.
    Dann kann ich Dir die Grünen empfehlen, da triffst Du viele gleich gesinnte. Für die ist Oktoberfest und Silvester in Köln ja auch das Gleiche.

    Für mich ist nie die Tat entscheidend, sondern die - auch potentiellen - Folgen für andere. Alkohol für Eigenbedarf schmuggeln, schädigt niemanden. Ist also für mich OK. Ein Sexualdelikt schädigt einen anderen Menschen massiv, zum Teil ein Leben lang. So etwas gleich zu setzen, empfinde ich als unmenschlich .

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich hatte mal jemand an der Grenze vor mir, der hatte kurz vor der Grenze auf einem Parkplatz damit geprahlt was er alles an Alkohol an Bord hatte. Als ich dies den Zöllnern erzählte und diese ihn dann kontrollierten war er ganz still
    Ja, wir Deutschen waren schon immer sehr obrigkeitshörig. Das hat Vor- und Nachteile. Und Denunzianten fühlen sich dann auch immer noch moralisch überlegen. Vielleicht hast Du dem Typen auf dem Parkplatz auch erzählt, das Du einen Stellplatz betreibst? Auf dem Rückweg hat er Dir dann die Chemietolette in den Wald gekippt. Darüber hattest Du ja in einem Thread berichtet. So was passiert ja schließlich auch nicht jedem...
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  2. #32
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Hallo, mäßigt Euch!

    @ Breisgauer

    Hallo Eike, ich kann jetzt nicht nachvollziehen, warum Du, allerdings auch die Vorposter, sich so explizit auf die Umgehung von Zollbestimmungen konzentrierst. Die Freimengen sind eindeutig im Link der norwegischen Zollbehörden dargestellt. Alle möglichen Kombinationen auch. Und die Strafe für z.b.einen Liter Wein zuviel mit 230 NKR bedeutet schon mal ca. 30€. Ein Liter Bierdosensammlung über 4,7% kostete ca. 2,5 €. Also, nichts schönrechnen.

    Meine persönliche Ansicht ist allerdings, wenn ich in ein Gastland reise, halte ich mich weitgehendst an die Zollbestimmungen. Woher sollen die Zöllnerinnen Wissen, dass jede mitgeführte Flasche auch tatsächlich "nur" dem Eigenverbrauch dienen soll.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  3. #33
    Gesperrt  
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.466

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen

    Für mich ist nie die Tat entscheidend, sondern die - auch potentiellen - Folgen für andere. Alkohol für Eigenbedarf schmuggeln, schädigt niemanden.


    ..

    Dies ist ein Irrtum, Du schädigst eine Sozialgemeinschaft wo Du Gast bist, und dieses ist für mich als ehemaliger Beschäftigter bei einer Justizbehörde eine Straftat. Dies hat nichts mit Obrigkeitshörigkeit zu tun, sondern mit meinem Rechtsempfinden.
    Wenn jemand so was im heimlichen macht, braucht er das nur vor seinem Gewissen vertreten, aber in einem Forum auch noch Tipps zu holen finde ich, geht schon einen Schritt zu weit.
    Solch eine geplante und mit Vorsatz ausgeführte Tat ist für mich verwerflich, dies hat nichts mit einer Schadenshöhe zu tun, was kommt als nächstes? Unfallflucht mit Personenschaden, ist ja kein Schaden entstanden zahlt ja die Krankenkasse?

  4. #34
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Oh weh, ich hab sogar schonmal eine Flasche Schnaps, die wir dann doch nicht brauchten, einem Schweden geschenkt. In dem Fall hat Willy ja sogar Recht, der hat dann eine weniger im Systembolaget gekauft und damit dem schwedischen Staat Steuerausfälle im hohen dreistelligen Kronenbereich gekostet Und die war sogar in der Freimenge, also legal und trotzdem den Staat geprellt.

    Aber ob der deutsche Touri in Norwegen jetzt sein geschmuggeltest Bier säuft oder nix, das ist doch für den norwegischen Staat einnahmenneutral? Kaufen tun die meisten eh keinen Alkohol vor Ort... Und wenn er nicht betrunken fährt schadet er ja auch niemanden da, bis die Leber OP ansteht ist der ja wieder hier in D.

    Das schlimmste an Deinem Beitrag: bezüglich Denunziantentum habe ich dem Beitrag von Alf zustimmen müssen, wie soll ich jetzt schlafen?
    Gruß, Stefan

  5. #35
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Oh weh,

    ...

    Das schlimmste an Deinem Beitrag: bezüglich Denunziantentum habe ich dem Beitrag von Alf zustimmen müssen, wie soll ich jetzt schlafen?
    Noch schlimmer! Du denkst es nur.



    Lese mal genau nach.

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Dies ist ein Irrtum, Du schädigst eine Sozialgemeinschaft wo Du Gast bist, und dieses ist für mich als ehemaliger Beschäftigter bei einer Justizbehörde eine Straftat. Dies hat nichts mit Obrigkeitshörigkeit zu tun, sondern mit meinem Rechtsempfinden.
    Wenn jemand so was im heimlichen macht, braucht er das nur vor seinem Gewissen vertreten, aber in einem Forum auch noch Tipps zu holen finde ich, geht schon einen Schritt zu weit.
    Solch eine geplante und mit Vorsatz ausgeführte Tat ist für mich verwerflich, dies hat nichts mit einer Schadenshöhe zu tun, was kommt als nächstes? Unfallflucht mit Personenschaden, ist ja kein Schaden entstanden zahlt ja die Krankenkasse?
    Na ja Straftat, erstmal Ordnungswidrigkeit würde ich sagen. Erst ab einer gewissen Höhe wird es zu einem Straftatbestand. Aber gut, wer Bierschmuggler für den Eigenbedarf mit Sexualstraftätern gleichsetzt, nimmt es da wohl nicht so genau.

    Habe mir ja - mit Vorsatz - den 120l Tank geordert. Ist bestimmt auch eine Form von Schädigung der Sozialgemeinschaft. Verschärfend kommt hinzu, daß ich ihn an der deutschen und dänischen Grenze - mit Vorsatz - nochmals auffüllen werde.

    Mein weiterer Lebensweg ist ja dann wohl vorgezeichnet: In zwei Wochen Bierschmuggler, danach Fahrerflucht, Einbruch, dann Banküberfall...
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  7. #37
    Stammgast   Avatar von Travelboy
    Registriert seit
    11.01.2014
    Ort
    Norddeutschland - Kreis Stade im Elbe-Weser-Dreieck
    Beiträge
    4.861

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Hallo Eike,
    auch dein 120l Tank wird mal leer, und dann mußt du beim Nachtanken in Norwegen gut aufpassen, da sind manchmal die Tanksäulen für den Kommunalen-Diesel nicht eindeutig gekennzeichnet und wenn du dann "natürlich aus Versehen" das Zeugs in den Tank füllst kann es bei Dieselkontrollen sehr teuer werden.

    Und zum Alkoholvorrat noch einen Tipp:
    Fahr über Schweden und deponiere deinen Vorrat vor der Grenze, dann kannst du ohne große Sorgen immer Nachschub holen
    und brauchst keine Straftat oder Ordnungswiedrigkeit mir Vorsatz begehen.
    Viele Grüße
    Volker

  8. #38
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aycliff
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    338

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Na, dann will ich auch noch zum Spaß eine bisher nicht erwähnte Variante ins Spiel bringen:

    Vor Jahren, als es mit Alkohol auch nach Schweden noch schwierig war, haben wir auf einem Segeltörn auf Anholt eine Herrencrew aus Hannover getroffen. Sie hatten ihren hochprozentigen Sprit auf Konservendosen gezogen ("ich bin getarnt") ... Es wurde ein sehr fröhlicher Abend, denn sie hatten die Dosen nicht gekennzeichnet und niemand wußte mehr, in welcher Dose was war ...

    Gruß

    Aycliff
    Wenn wir wollen, daß alles so bleibt wie es ist, dann müssen wir alles verändern.
    (di Lampedusa)

  9. #39
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.086

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Es kann doch kein Problem sein sich an die Gesetze zu halten,vor allem wenn ich als Gast in ein fremdes Land reise.Schmuggel ist eine Straftat und analog der bestehenden Gesetze des jeweiligen Landes mit entsprechenden Strafen bedroht.Ich bin der Meinung das schon der Respekt gegenüber einem anderen Land es gebietet sich an die Gesetze zu halten.Wer ein Wohnmobil fährt und damit Reisen unternimmt sollte sich den Zoll für sein Bier,Wein oder sonstiges leisten können oder einfach in D bleiben.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  10. #40
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.841

    Standard AW: Wer wurde nach der Einreise in Norwegen gefilzt und was kam bei raus?

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen
    Wir wollen in zwei Wochen nach Norwegen und das Limit für Alkohol reicht natürlich nicht für den Urlaub aus. Wer wurde denn schon mal kontrolliert und hat es Ärger gegeben?
    Hallo Eike, hallo zusammen,

    Ärger (bei mir) nicht. Halte mich aber auch an die Regeln. Aber in den über 40 Jahren meiner Skandinavien Reisen sehe ich immer wieder, dass Fahrzeuge "rausgezogen" und intensiv geprüft werden. Erlebt habe ich selbst öfter ein kurzes unverfängliches Interview (woher, wohin, Wetter, ...). Die Interviewer sind aber sehr geschult, sie erkennen an antworten und Mimik, an wem sie sind ....

    Ansonsten: wenn man unbedingt deutsche Trinksitten exportieren möchte, sollte man auch die paar € Zoll zahlen. Norwegen ist nix für Sparer: die Dieselpreise und die langen Strecken schlagen viel mehr zu Gewicht als der Zoll. Wer sich das nicht leisten kann, möge doch zu Hause bleiben ?

    QUOTE=Alaska;449800]Es kann doch kein Problem sein sich an die Gesetze zu halten,vor allem wenn ich als Gast in ein fremdes Land reise.[/QUOTE]

    Dem kann ich nichts hinzu fügen.

    Grüße Jürgen

Seite 4 von 10 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mit Hund nach Norwegen reisen
    Von walter7149 im Forum Nordeuropa
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 27.01.2017, 19:09
  2. unsere Zukunft wird ausgeschlossen: Kinder raus!
    Von KudlWackerl im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 20.05.2016, 22:37
  3. Übernachten auf dem Weg nach Norwegen (Hirtshals)
    Von fidelity1992 im Forum Nordeuropa
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 25.01.2016, 22:31
  4. Wasser - was kommt raus ?
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.02.2014, 14:05
  5. Günstigster und bester Weg nach Norwegen
    Von Wum im Forum Nordeuropa
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 22:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •