Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von erniebernie
    Registriert seit
    16.06.2015
    Ort
    Kreis BB
    Beiträge
    333

    Standard Erfahrungen zu Hubbetten

    Da ja bald der CS beginnt und dort auch wieder viele dieser Hubbettvariationen zu sehen sein werden, hab ich mal eine Fragen bzgl.
    der Langzeiterfahrungen solcher Betten.
    Witzig an der Sache finde ich auch, das man sich auch noch den sog. Rettungsweg ( nicht alle Modelle )zubaut bzw. verstellt.
    Aber wer hat schon solch ein Bett , welches mit Sicherheitsgurten hoch und runterfährt und kann über seine Erfahrung berichten.

    Viele Grüße

    Bernhard
    Nett kann ich auch, bringt aber nix

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.554

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Hallo Bernhard,

    in der Vergangenheit hatte ich Mobile mit Hubbetten. Ich sehe nur wenig Vorteile. Wenn es das einzige Bett ist, dann muss man schön brav zusammen ins Bett gehen, da in der Regel die Sitzgruppe blockiert wird. Es sind keine Seitenfenster zur (Quer)Belüftung vorhanden, ein größerer Dachlüfter ist unbedingt erforderlich. Nicht immer sind diese Betten wackelfrei, unbedingt testen. Auch ist die Handhabung manchmal schwergängig. Außerdem knarren oder klappern die Hubbetten nicht selten während der Fahrt. Wenn man sich schlafen legt und die in der Regel vorhandene Gardine nach vorne schließt, kommt man sich wegen der Tücher rings herum wie "aufgebahrt" vor. Es ist unschwer zu erkennen, ich bin kein Freund von Hubbetten. Aber bestimmt kommen noch positive Erfahrungen von den Kollegen.

    Viele Grüße
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Man muss auch unterscheiden zwischen den VI Hubbetten über den vorderen Sitzen (meist Scherenmechanik) und den Hubbetten über der Dinette von TIs (meistens Seilzüge und Schiene), das ist schon eine ganz andere Bauart. Die ersten kenne ich von Hymer, wie es Bernd beschrieb, trotz Gurtschloss nicht mehr so ganz fest oben nach ein paar Jahren.

    Zu den TI Modellen würde mich auch mal die Haltbarkeit interessieren, meistens sind die ja sogar elektrisch angetrieben...
    Gruß, Stefan

  4. #4
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Hi,

    Ich finde das Hubbett vorne gut, ist mein Gorillanest.

    Manchmal Penne ich auch hinten, wenn ich alleine bin und nicht aufräumen will. Beides sind Französische Betten, also zu zweit oder alleine, Egal.

    Wenn das Hubbett unten ist, Kann ich trotzdem durch die Aufbautüre. Scherenmechanik mit Gasfedern. VI. Sonst wäre das Mist.

    Grüße, Alf

    Edit: vergessen: Belüftung durch Dachluke mit Insekten-Gitter, Arretierung oben mit Gurtschloss, feste Auflage unten, da rappelt und wackelt nichts.
    Geändert von KudlWackerl (31.07.2016 um 06:58 Uhr)

  5. #5
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.160

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Hallo Bernhard,

    wir hatten ein Wohnmobil mit einem Hubbett als Doppelbett. Es senkte sich elektrisch über der Hecksitzgruppe ab. Die Idee war super, kurzes Mobil, viel Platz und große Hecksitzgruppe. Jedoch die Praxis ernüchterte uns. Die Steuerelektronik war eine Katastrophe (italienischer Zulieferer), äußerst unzuverlässig. Das Menü zur Programmierung konnte ich am Schluss auswendig. So jede zehnte Nutzung ging das Ding auf Störung und blieb auf halber Höhe stehen. Komplettreset und neu einstellen, dann ging es wieder. Allerdings war man dann wieder munter.... Es flog auch öfter beim Hochfahren die Sicherung im Batteriebetrieb raus. Kaufte die im 10er Pack. Mit Landstrom ging es kurioserweise.
    Zweimal lösten sich auch Schrauben in der Führungschiene des Hubbetts, was seitens des Herstellers Einbaumurks war. Auf Dauer sind mir da zu viele bewegende Teile gewesen, irgendwann gibt sowas ganz auf.
    Nun mit großem Alkoven mit Längseinzelbetten und Zweistufentreppe als Zustieg sind wir besser dran.
    Ein Hubbett als Notbett ok, aber als Hauptbett würde ich die Finger von lassen. Das eventuell auftretende Geklappere ist auch nicht zu verachten.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  6. #6
    Kennt sich schon aus   Avatar von daisyduck
    Registriert seit
    18.08.2014
    Ort
    LK Garmisch
    Beiträge
    212

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Hallo Bernhard,

    also wir haben so ein "Hubbett" in unserem Eura TI, aber das wird eigentlich nur für "Notfälle" benutzt. Es blockiert die Tür und oben schwankt es wie auf hoher See, wenn jemand im Wohnmobil herum läuft. Allerdings quietscht es nicht und hat auch die "Scherenmechanik".
    Wir hätten es nicht explizit so bestellt - war halt dabei (Bestandsmodell beim Händler). Als "Hauptbett" würde ich es nicht haben wollen. So ist es ganz praktisch, wenn doch mal jemand ausweichen will (wir hatten im letzten Urlaub die große "Erkältungswelle", da ist es schon schön, wenn jeder sein eigenes Bett hat).

    LG
    Conny

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von fmkberlin
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    133

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Hallo Bernhard,

    in unserem Knaus Travel Liner (VI) wird das Hubbett, Scherenmechanik mit Gasfedern, regelmäßig genutzt. Es wackelt weder oben, rastet dort ein, noch unten, liegt dort satt auf Halterungen auf. Belüftung habe ich, indem ich die Seitenscheiben, vom Fahrerhaus, leicht nach unten fahre. Die Aufbautür ist auch völlig frei! Andere Türen haben wir nicht. (Frage mich da aber, wieso die Fahrerhaustüren immer wieder als Fluchttüren bezeichnet werden, wenn der Schlafbereich im hinteren Teil ist Da kommt man ja wohl immer als erstes an der Aufbautür vorbei!) Das Bett ist bequem über einen einstufigen Tritt, unter dem Beifahrersitz zu erreichen. Und ich (175 cm) kann aufrecht darin/darauf sitzen.

    Aber wer hat schon solch ein Bett , welches mit Sicherheitsgurten hoch und runterfährt und kann über seine Erfahrung berichten.
    Dazu würde ich gerne mehr hören!

    VG
    Frank

  8. #8
    Stammgast   Avatar von norder
    Registriert seit
    28.09.2012
    Ort
    25554 Wilster
    Beiträge
    976

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Wir hatten als erstes Wohnmobil einen Integrierten bei dem das Hubbett die Hauptschlafstätte war. Ging gut und schnell herzurichten und die Sitzgruppe war ohne Frontsitze immer noch für sechs bis acht Personen ausreichend groß genug. Haben uns nicht aufgebahrt gefühlt, sind nicht erstickt und gewackelt und gequietscht hat auch nichts. Nun schlafen wir im Heck und das Hubbett dient als Reserve wenn mehr Personen unterwegs sind. Wird selten gebraucht aber stören tuts auch nicht.
    Hans

  9. #9
    Stammgast   Avatar von MobilIveco
    Registriert seit
    14.01.2011
    Beiträge
    516

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Bei uns ist das Hubbett über der Heckgarage. Auch dieses wird elektrisch betrieben und von Sicherheitsgurten gehalten.
    Es ist nun seid 2008 ohne Probleme im Einsatz.
    Beim Kauf des Fahrzeugs habe ich dieser Ausstattung nicht viel Beachtung geschenkt. Aber im Nachhinein bin ich ganz froh' das wir das Bett verstellen können.
    Ist, an Ort und Stelle, erstmal der Motorroller aus der Garage entfernt, freut man sich, ohne Leiter ins Bett zu kommen
    Viele Grüße
    Horst (alias MobilIveco)


    Umwege erweitern die Ortskenntnis. (Tucholsky)

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von fmkberlin
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    133

    Standard AW: Erfahrungen zu Hubbetten

    Ich verstehe das mit den Sicherheitsgurten leider immer noch nicht ???

    VG

    Frank

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  2. Erfahrungen mit Cathago
    Von Jueppchen im Forum Reisemobile
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2011, 23:01
  3. Erfahrungen mit Heku
    Von pleo im Forum Reisemobile
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 08:52
  4. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •