Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. #1
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.514

    Standard Lattenrost zu hart

    Nach insgesamt 16 Übernachtungen im (neuen) WoMo sind wir zur Erkenntnis gelangt, daß die Einzelbetten definitiv zu hart sind und von allein auch nicht weicher werden. Bei mir habe ich morgens immer deutliche Rückenschmerzen im unteren Rücken, meiner Frau geht es genau so. Dabei sind wir ansonsten nicht sehr empfindlich. Wahrscheinlich sind wir einfach zu leicht.

    Die Matratzen machen eigentlich einen guten Eindruck, der Lattenrost ist aber bretthart. Ich habe jetzt mal nach und nach ein paar Sparren rausgenommen, es wird zumindest langsam besser. Hat jemand noch einen anderen Trick, wie man das Teil weicher bekommt?
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Hallo Eike, da hilft m.E. nur eins, Lattenroste raus und ein wenig für Froli Federelemente investieren. http://www.froli.com/bettsysteme/pri...e/bettsysteme/

    Viele Grüße
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  3. #3
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Hallo Eike,

    Wir haben uns Kaltschaumauflagen "Topper" mit 60mm Stärke gekauft. Preis über eBay ca. 120,-- € bei 140 x 195 x 6 cm .

    Da muss man ein wenig suchen, aber man findet alle Abmessungen.

    Nun ist es recht angenehm.

    Dein Alf

  4. #4
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Hi Bernd,

    die Frolis sind sicher eine Möglichkeit. Allerdings weigere ich mich noch da richtig zu investieren, da wir wie gesagt eigentlich nicht sehr anspruchsvoll sind. Wir schlafen überall gut, es darf nur nicht zu hart sein.

    Alf, die Schaustoffauflage ist eine gute Idee, wenn ich den Lattenrost nicht zum Federn bekomme. Keine Ahnung, wie viele Sparren man rausnehmen kann. Habe im Mittelteil bei mir bisher 3 von 10 weg, bei meiner Frau 4. Nur werden dann die Abstände zwisschen den Sparren immer größer, das ist vielleicht auch nicht gut. Ggf. muß ich vielleicht länges ein Spannband ziehen, damit die Matratze nicht in die zu großen Abstände reinrutscht.

    Auf jeden Fall muß das besser werden. Mit Rückenschmerzen mag ich nicht mehr aufwachen, das war schon in den USA ein Albtraum. Nur hatten wir da gar keinen Latttenrost.
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  5. #5
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Hallo Eike,

    Vielleicht könnte man die Latten auch ein wenig schmaler sägen, Kreissäge. Oder einen inneren Teilschnitt (Oberfräse).

    Das war bei mir keine Variante, weil wir zwei französische Betten haben und deshalb der Rost auch das Gewicht von 2 Personen tragen soll.

    Der Platz unter dem Rost ( ein Hubbett) spricht auch dagegen. Die Topper haben wir nacheinander bestellt, Dame durfte als Betatester zuerst.

    Dein Alf

    Dein Alf

  6. #6
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Ich hatte auch schon die Idee, die Latten in der Länge vielleicht 0.5 cm zu kürzen. Aber bevor ich solche nicht mehr rückgängig zu machenden Aktionen starte, frage ich rstmal in die Runde
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  7. #7
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.527

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen
    Hi Bernd,

    die Frolis sind sicher eine Möglichkeit. Allerdings weigere ich mich noch da richtig zu investieren, da wir wie gesagt eigentlich nicht sehr anspruchsvoll sind. Wir schlafen überall gut, es darf nur nicht zu hart sein.
    ......
    Auf jeden Fall muß das besser werden. Mit Rückenschmerzen mag ich nicht mehr aufwachen, das war schon in den USA ein Albtraum. Nur hatten wir da gar keinen Latttenrost.
    Eike, Du kannst basteln, vielleicht hast Du Erfolg. Aber wenn Du unter Schmerzen schläft, dann würde ich nicht lange experimentieren. Die Froli Systeme sind ihr Geld wert, aber auch nicht sooo teuer. Ich habe sie auch im Alkoven, einfach nur gut. Übrigens, unser Moderator Rafael hat das vor Ort von Froli in Schloß Holte-Stukenbrock (sogar ein Stellplatz) machen lassen und ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Aber man kann das ohne weiteres auch selbst machen.

    Ich bin gespannt, wie Du das löst.

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (30.07.2016 um 14:43 Uhr) Grund: Ergänzung
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.514

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Teuer ist das Froli System wirklich nicht, habe gerade mal geschaut. Wir bräuchten auch gar nciht viel. Unser Lattenrost besteht aus drei Teilen:

    Kopfteil hat ca. 10 Latten und ist anstellbal, das kann wohl so bleiben. Mittelteil hat 10 Latten und ist hart. Fußteil ist ebenfalls anklappbar, damit man an den Kleiderschrank darunter besser kommt. Das Klappen brauchen wir zwar nicht, aber die Füße tun auch nicht weh, kann also auch so bleiben. Das Fußteil ist auch nur eine Holzplatte mit Löchern, kein Lattenrost.

    Wir bräuchten also nur jeweils das Mittelteil austauschen, das wäre auch recht einfach, da darunter direkt eine Holzplatte ist. Eventuell müßte man etwas unterfüttern.

    Wir testen jetzt mal im Norwegenurlaub, ob wir mit dem entfernen von Latten vorankommen. Ansonsten muß über den Winter was passieren.
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  9. #9
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Ich würde bei dem Problem vielleicht mal im Schuppen oder beim Sperrmüll nach lattenrosten suchen und mir ein paar alte Latten zum experimentieren besorgen. Da muss es ja harte und weichere geben.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von k28
    Registriert seit
    06.12.2013
    Ort
    Welzheim, ca. 40 km östlich von Stuttgart
    Beiträge
    1.393

    Standard AW: Lattenrost zu hart

    Hallo Eike,

    die Roste im Bürstner sind im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Herstellern ordentlich. Da gibt es ganz andere Beispiele!!

    Ich kenne die Matratzen von Bürstner und die Matratzen gut...deswegen hier meine Empfehlung:
    Bastle nicht unbedingt an dem recht guten Rost rum (ist eh schon eine rühmliche positive Ausnahme), der Hauptverursacher der Härte ist die Matratze. Mit solchen Tipps wie Latten rausnehmen etc. wirst Du sehr schnell die Matratzen schädigen.

    Zu den Frolis: Sie verändern das Liegen sicherlich... allerdings ist die Erwartungshaltung bei der Kombination "Originalmatratze/Froli" oft sehr hoch und die Enttäuschung danach dann dementsprechend! Nicht jeder wird durch diese Aktion sein Problem zufriedenstellend lösen können.

    Mein Tipp: Vielleicht kennst Du jemand, der die Frolis im Womo hat. Dann (wenn es einigermaßen passt) lege Deine Matratze drauf und vergleiche. So kannst Du einen Fehlkauf verhindern! Solltest Du niemanden kennen, kann ich Dir gerne helfen.

    Auch die von Bernd angesprochenen Lösung mit Toppern macht das zu feste Liegen weicher. Hier ist auf dem Markt alles mögliche zu finden.

    Aber bitte laß den Rost in Ruhe. Der kann mit Sicherheit am wenigsten dafür

    Übrigens gilt als Faustregel für die Lattenabstände: "Nicht mehr als 5cm"!!
    Geändert von k28 (30.07.2016 um 16:35 Uhr)
    Gruß Klaus

    Unterwegs mit Frankia A 740

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.03.2016, 21:30
  2. Knarzender Lattenrost
    Von Birdman im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.05.2015, 11:43
  3. DUCATO vorne hart wie ein Brett
    Von MobilLoewe im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 28.10.2014, 12:04
  4. FIAT-Federung zu hart.
    Von r.hans im Forum Reisemobile
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.07.2008, 18:17

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •