Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. #1
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Na, da kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen:
    http://www.spiegel.de/panorama/gesel...a-1104565.html
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  2. #2
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.970

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Ja Peter, schon ein wenig merkwürdig...

    Zitat aus dem Artikel:
    Die Reisemobil-Karawane von Goch ist der vielleicht sonderbarste Auswuchs eines deutschlandweiten Trends: Religiös motivierte Reisen sind angesagt.
    Gruß
    Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  3. #3
    Stammgast   Avatar von Wolle_M
    Registriert seit
    12.08.2015
    Ort
    Bahrenfleth an der Stör
    Beiträge
    929

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Jeder wie er will. Ich als Heide hab auch schon mal an dem Hamburger Motorradgottesdienst teilgenommen. Ganz einfach weil mich das interessierte. War schon ziemlich voll dort und ich bekam auch kein Weihwasser ab Anschließende Ausfahrt über extra abgesperre Autobahn nach Kaltenkirchen...
    Viele Grüße,
    Wolfgang

    Hymer B 524, 1999, L-Sitzgruppe,
    LuckyWoMoDog
    http://www.weisse-sh.de

  4. #4
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    113

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs


    Die Reisemobil-Karawane von Goch ist der vielleicht sonderbarste Auswuchs eines deutschlandweiten Trends: Religiös motivierte Reisen sind angesagt.


    ... ja gut - aber Religiös motivierte Reisen sind seit den 1980-er Jahren rückläufig. Inzwischen sind nur noch wenige solcher Veranstalter auf dem Markt.
    Nur scheint das der Spiegel noch nicht bemerkt zu haben!

    liebe Grüsse vom Muger
    .

  5. #5
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Ich muß gestehen, ich bin ein ev. Heide und das in Bayern, also droht mir doppelte Höllenstrafe.
    Ich käme nicht einmal in meinen schlimmsten Alpträumen auf die Idee,
    eines unserer Fahrzeuge weihen zu lassen, von wem auch immer.
    Ich halte diese Art von "Brauch" für absurd angesichts der vielen Autofahrer in Bayern,
    die mit "geweihten Fahrzeugen" tödliche Unfälle verursachen.
    Aber dass muß und kann jeder für sich entscheiden, das meine wärs nicht.
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  6. #6
    Stammgast   Avatar von womofan
    Registriert seit
    14.01.2011
    Ort
    20 Km südl. von Regensburg
    Beiträge
    3.975

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Zitat Zitat von Muger Beitrag anzeigen

    Die Reisemobil-Karawane von Goch ist der vielleicht sonderbarste Auswuchs eines deutschlandweiten Trends: Religiös motivierte Reisen sind angesagt.


    ... ja gut - aber Religiös motivierte Reisen sind seit den 1980-er Jahren rückläufig. Inzwischen sind nur noch wenige solcher Veranstalter auf dem Markt.
    Nur scheint das der Spiegel noch nicht bemerkt zu haben!

    liebe Grüsse vom Muger
    .
    Na ja,
    das lese sich hier aber etwas anders:
    Die Reisemobil-Karawane von Goch ist der vielleicht sonderbarste Auswuchs eines deutschlandweiten Trends:
    Religiös motivierte Reisen sind angesagt.
    Allein im Bistum Münster, das sich vom Niederrhein bis an die Nordseeküste erstreckt,
    reisen jedes Jahr rund 1,5 Millionen Christen zu insgesamt 27 Wallfahrtsorten.
    Mehr als die Hälfte dieser Pilger kommen allein zur "Trösterin der Betrübten"
    - einem Marien-Gnadenbild aus dem 17. Jahrhundert im niederrheinischen Kevelaer, keine 15 Kilometer südlich von Goch.
    Würde jemand die Besucher/Wallfahrer aller Wallfahrtsorte aller Bistümer in Deutschland
    (und im europäischen Ausland) zusammenrechnen,
    kämen bestimmte erkleckliche Zahlen zusammen.
    Geändert von womofan (25.07.2016 um 19:03 Uhr)
    Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freuden, Schönheit und Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
    Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!
    Ois isi
    LG Peter

  7. #7
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.860

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Was ist daran merkwürdig?
    Ungefähr 32% der Weltbevölkerung gehören christlichen Glaubensgemeinschaften an.
    Ich verstecke mich nicht und sage klar dass ich gläubiger Katholik bin, auf einer religiös geprägten Reisemobilveranstaltung war ich jedoch noch nie.
    Ich besuche 2mal im Jahr Motorradweihen, im Frühjahr in der Nähe von Ebersberg und im September auf dem Kapellplatz in Altötting.
    Der veranstaltende Motorradclub im erstgenannten Fall ist der "Ebersberger Sauhaufen", bis vor 2 Jahren kam auch der Priester, Pater Günther, mit dem Motorrad. Auf der HP des Ebersberger Sauhaufens könnt ihr sehen was da los ist. In diesem Jahr waren witterungsbedingt nur 222 Motorräder da, im Jahr vorher waren es weit über 1000.
    Es gibt im Marien-Wallfahrtsort Altötting 2 reichlich bemessene Wohnmobilstellplätze, die Besucher kommen als Wallfahrer.
    Es geht hier nicht nur um Religion sondern auch um Geschichte.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  8. #8
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    17.970

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Was ist daran merkwürdig?...
    Franz, ich empfinde die Segnung von Fahrzeugen schon ein wenig merkwürdig. Wenn sowas die Amtskirche in Ordnung findet, die Besitzer sich freuen, warum nicht. Ist nur meine Meinung, mir würde das nicht im Traum einfallen.

    Viele Grüße
    Bernd
    www.mobilloewe.de

    Streiten geht schief, wenn der Respekt voreinander fehlt.

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren, sowie das geschriebene Wort.


  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von Ixeoit
    Registriert seit
    02.12.2015
    Beiträge
    114

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Franz, ich empfinde die Segnung von Fahrzeugen schon ein wenig merkwürdig.

    Viele Grüße
    Bernd

    Off Topic

    Mit der Segnung von Schwermetall hatte die Kirche noch nie Probleme.


    mfg Günter
    Mobiles Wohnen.

  10. #10
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    11.289

    Standard AW: Mit Gottes Segen im Wohnmobil unterwegs

    Jedem so wie er will. Da gibt es meines Erachtens nichts zu kritisieren.
    Ich mache es nicht, denn ich trage ja schon einen heiligen Namen.
    Gruß Georg

Seite 1 von 4 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2016, 15:21
  2. Teppich im Wohnraum - Fluch oder Segen?
    Von BRB-Stefan im Forum Möbel für das Wohnmobil
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 04.01.2016, 22:45
  3. Dialekte - Segen oder Fluch
    Von raidy im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 06:38
  4. EURA ONLINE MOBIL - Fluch oder Segen?
    Von BRB-Stefan im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.04.2012, 22:35
  5. Internationaler - Reise - Segen in 7 Sprachen
    Von Hymer-S-13-6-95 im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.06.2011, 12:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •