Mehr als 1000 neuzeitliche “Flüchtlinge“ haben in Köln zu Sylvester wahre “ Treibjagden “ auf Frauen veranstaltet.
Hab ich von den schlesischen oder pommerschen Flüchtlingen noch nicht gehört.....und einiges mehr.
Ja, ich ändere mein Reiseverhalten nach dieser Schreckensnacht (Terrornacht?), ich fahre Sylvester nicht mehr nach Köln zur Feier an den Hauptbahnhof.
Wer will, kann gerne hinfahren, soll er seine Töchter mitnehmen, viel Spass.
Mir tun die Frauen leid, die dies ertragen mussten.....und die Leser hier auch.
Bernd