Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 37
  1. #11
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    476

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Es ist doch völlig albern zu denken, dass sich ein Unternehmen wie die ASFINAG um die Bedürfnisse einer ganz kleinen Minderheit kümmert. Die paar Womokutscher über 3,5t, die sich über den Preis aufregen, fallen kaum ins Gewicht. Und das immer gleiche Argument, Womofahrer würden doch Geld ins Land bringen!? Wohl kaum, ist doch alles zu teuer....

    Der Vergleich zu Hr. Böhmermann erschließt sich mir nicht, macht aber nix.

    Frank

  2. #12
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Ich lese gerade in diesem Zusammenhang von der GO INTERNATIONAL (DK,NO,SE).
    Ich finde, das ist ein Schritt in die richtige Richtung!

    Benutzt einer von euch schon diese Box?
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  3. #13
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Trotz nur 3,5 (+X) t vermeide ich in Österreich grundsätzlich Mautstrecken.

    Irgendwie muss man Südtirol ja erreichen!

    Grüße, Alf

  4. #14
    Gesperrt  
    Registriert seit
    26.06.2016
    Beiträge
    75

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Tja,

    aber das (+X) kann Österreich zum teurem Urlaubsland machen...........da ist dieGo-Box für ein 3,(5+x) Womo kalkulierbarer.

  5. #15
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.560

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Wenn man ein wenig Zeit hat, dann kann man mit einem über 3,5 Tonner gut die teuren Mautstrecken meiden. Mit einem Garmin Navi und der Einstellung "Mautstrecken vermeiden" bin ich so von Passau, z.T. entlang der Donau, nach Wien gebummelt, von dort nach Ungarn zum Plattensee.

    Die "Gehschachtel" habe ich auch mal genutzt, da ich von Kroatien kommend in den Münchner Raum wollte, klappte zuverlässig. Das war das einzige Mal bisher, der anschließende Nachweis der Schadstoffklasse, die Rückgabe der Box (habe einen kleinen Grenzübergang genutzt, dort war die Rückgabe nicht möglich), die Auszahlung des Restguthaben war ein fürchterlicher bürokratischer Akt nach Eulenspiegel Art.

    Wie auch immer, wenn es mich noch mal jucken sollte, dann nehme ich das "Abenteuer" CoBox wieder auf mich. Ansonsten werden, wie seit Jahrzehnten, die Alpen mit der günstigen 10 Tage Schwerlastabgabe der Schweiz überquert.

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (21.07.2016 um 13:38 Uhr) Grund: Ergänzung
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  6. #16
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    926

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Ja, das Thema Österreich füllt jedes Sommerloch...

    Österreich ist ein sehr interessantes Land für Wohnmobilisten! Berge, Seen, nette Menschen, gutes Essen - und wer's mag - Kultur bis zum Abwinken. Und wem die Go-Box zu teuer ist, der bleibt halt daheim (oder sonstwo). Wo ist eigentlich das Problem dieses Threads?
    unterwegs mit Concorde Compact, EZ 8/2004, 110 PS, Alu-Tankflasche, 150 Wp Solar, 100 Ah Lithium

  7. #17
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.089

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Zitat Zitat von goldmund46 Beitrag anzeigen
    Ja, das Thema Österreich füllt jedes Sommerloch...

    Österreich ist ein sehr interessantes Land für Wohnmobilisten! Berge, Seen, nette Menschen, gutes Essen - und wer's mag - Kultur bis zum Abwinken. Und wem die Go-Box zu teuer ist, der bleibt halt daheim (oder sonstwo). Wo ist eigentlich das Problem dieses Threads?
    Hallo Eckart,
    in den meisten Dingen deines Beitrags stimme ich dir zu.
    Ausnahmen: Das Bundesland Tirol ist alles andere als wohnmobilfreundlich.
    Daheimbleiben wegen der Go-Box muß auch nicht sein, Österreich hat ein gut ausgebautes und ebenso gepflegtes Strassennetz. Sogar eine Überquerung der Alpen ist für € 11,- möglich, nämlich über die Felbertauernstraße. Würde ich allerdings in den Osten Italiens oder nach Slowenien, Kroatien etc. reisen würde ich die kostenpflichtige Tauernautobahn bevorzugen.
    Wenn man um die Mittagszeit abseits der Autobahnen unterwegs ist kommt man an vielen Gastronomiebetrieben vorbei die eine hervorragende und im Vergleich zu Deutschland preiswerte Küche bieten, den Autobahnmautzahlern entgehen diese.Ich bin bisher immer ohne GoBox durch Austria gefahren, nicht wegen Geiz, ich will Mittags halt ein Schnitzel haben und das gibt es an der Autobahn kaum.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  8. #18
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Hallo Franz,

    Entspricht der Schnitzelpreis der Maut-Ersparnis?

    Das wäre ideal.

    Dein Alf

  9. #19
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.089

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Hallo Alf,
    mehr als das, zumindest auf der Brenner- und der Tauernautobahn.
    Und richtig gute Schnitzel können sie halt nur in Österreich.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  10. #20
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Mautabrechnung für Wohnmobile über 3,5t

    Zitat Zitat von der14te Beitrag anzeigen
    Tja,

    aber das (+X) kann Österreich zum teurem Urlaubsland machen...........da ist dieGo-Box für ein 3,(5+x) Womo kalkulierbarer.
    Moin, 14!

    Jetzt hast du mich aber erschreckt! Musste eine Weile im Indernett surfen, um festzustellen ob ich Verwarnungsbedürftig bin ...

    Nein, bin ich nicht!

    Wie irgendwo lange vorher gepostet Gewicht gewogen mit 3510 kg, plus Sozia ...

    Über das Gewicht der Beifahrerin wage ich nicht zu spekulieren. Auf alle Fälle bin ich bei 2% Überlastung auch in Austria im grünen Bereich.

    In Deutschland sowieso!

    Hallo Franz,

    Die Össis backen die Schnitzel in Butterschmalz. Das macht den Unterschied!


    Grüße, Alf

Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. die FAZ über Ducato-Wohnmobile
    Von laikus im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 08:45
  2. Wohnmobile über 7m
    Von barrayar im Forum Reisemobile
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 12:37
  3. Sendung über Wunderwelt Wohnmobile
    Von mobbell im Forum Lustiges und Peinliches rund ums Wohnmobil
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 21.06.2013, 23:35
  4. Das Who is Who der Wohnmobile
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.02.2011, 23:02

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •