Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5
Ergebnis 41 bis 48 von 48
  1. #41
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Was regt ihr euch so künstlich über die Bezeichnung "Büssli" auf?

    Das war im Bericht doch nur das Synonym für Rüpel auf Bikes.

    Grüße, Alf

  2. #42
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.127

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Mark, eine sehr schwarzweiße Darstellung. Unser Kocher bleibt oft kalt, nur Campingplätze besuchen wir ehr nicht. Wir verteilen unser Geld halt anders...

    Ach, ist das schwierig mit der Spzezis mobile Camper, die sich nicht über einen Kamm scheren lassen.

    Noch schlimmer, die Schweiz ist bei uns Geizkragen nur Durchreiseland, günstige Maut (Schwerlastabgabe), weitgehend gute Autobahnen, alles gut.

    Ach, das stimmt auch nicht, die "günstigen" Ziele sind teuer zu erreichen. Wie geht das nur auf?

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (08.07.2016 um 22:31 Uhr)
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  3. #43
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Mark, eine sehr schwarzweiße Darstellung. Unser Kocher bleibt oft kalt, nur Campingplätze besuchen wir ehr nicht. Wir verteilen unser Geld halt anders...

    Ach, ist das schwierig mit der Spzezis mobile Camper, die sich nicht über einen Kamm scheren lassen.

    Noch schlimmer, die Schweiz ist bei uns nur Durchreiseland, günstige Maut (Schwerlastabgabe), weitgehend gute Autobahnen, alles gut.

    Gruß
    Bernd
    Prost, Bernd!

    Bitte editieren, Morgen.

  4. #44
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.127

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Prost, Bernd!

    Bitte editieren, Morgen.
    Ich nix verstehen?
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  5. #45
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.060

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Werte Schweizer Tourismusverbände:

    1) Auszug Analyse des BMWi (Bundesministerium für Wirtschaft):
    Um diese Reisenden als Gäste gewinnen zu können, bedarf es wohnmobilgerechter Angebote. Destinationen, die sich dem Trend zum Wohnmobiltourismus verschließen, geht von vornherein ein Teil der potenziellen Kunden verloren. Die durchschnittlichen Ausgaben eines Wohnmobilisten liegen – zusätzlich zu den Stellplatzgebühren – bei 40 Euro pro Tag und Person (BMWi-Studie Nr. 587*).

    2) "„Camping ist ein erheblicher Wirtschaftsfaktor, weil Campinggäste vor allem auch die regionale Wirtschaft unterstützen. Neben den Ausgaben für den Standplatz werden von Campinggästen Ausgaben für Restaurant oder Cafébesuche, Bäcker, Fleischer, Ausgaben für Unterhaltung, Freizeit (z.B. Eintrittspreise bei öffentlichen Einrichtungen und sportlichen sowie kulturellen Veranstaltungen) getätigt. Aber auch Kurtaxe und Parkgebühren sind Einnahmen vor Ort. Das wird von regionalen Entscheidungsträgern oft auch unterschätzt", sagte Glawe." Quelle

    3) Anfrage im Landtag BW:
    Danach ist das Camping sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite absolut gewachsen. Von 2003 bis 2012 haben die Zahl der geöffneten Betriebe um 31 Prozent, die Zahl der angebotenen Schlafgelegenheiten um 10 Prozent, die Ankünfte um 27 Prozent sowie die Übernachtungen um 20 Prozent zugenommen. Überproportional sind im selben Zeitraum die Ankünfte und Übernachtungen ausländischer Gäste mit 43 bzw. 41 Prozent gestiegen. Quelle siehe Link 4)

    4) Wie einer Anfrage im Landtag BW zu entnehmen ist:
    "Zu den Umsätzen durch Camping in Baden-Württemberg wird auf die Tabelle: „Unternehmen und Betriebe sowie deren Beschäftigte und Umsätze in Baden-Württemberg im jeweiligen Berichtsjahr nach Wirtschaftszweiggliederung 2008“ des Statistischen Landesamtes in der Anlage 3 verwiesen. Danach sind von 2006 bis 2011 die Umsätze durch Campingplätze (**) um rd. 29 Prozent gestiegen. "
    **) sind auch SP mit gemeint, wie nachfolgend im Link erklärt wird

    5) Auszug Handlungsempfehlungen des Deutschen Tourismusverband an Städte und Gemeinden
    "Darüber hinaus durch Erzielung von Eigeneinnahmen von Tourismuseinrichtungen, d.h. durch sonstige Aufgaben oder durch Übernahme von touristischen Aufgaben der Gemeinde auf der Basis eines Dienstleistungsvertrages (z.B. Betrieben eines Wohnmobilstellplatzes)."

    All dies zeigt doch eines ganz deutlich: Wohnmobilfahrer bringen nennenswerte Umsätze, ohne dass dies auf Kosten der Umsätze der Hoteliers geht. Im Gegenteil: Viele nutzen gerne deren Gastronomie. Wir haben in diesem Frankreich-Urlaub oft und gerne im guten Restaurant gegessen.
    Es ist ein additiver Gewinn für die Gemeinden. Trennen sie sich also von dem Gedanken dass nur "betuchte" Menschen Umsätze bringen. Glauben sie nicht, das "Klientel Wohnmobile" gar nicht oder nur mit Campingplätzen bedienen zu müssen. Auch Stellplätze bringen den Gemeinden nennenswerte Zugewinne. Und das Beste: Es geht nicht zu Lasten bestehender Infrastrukturen.

    Deutsche Städte und Gemeinden haben dies erkannt. Ich hoffe doch sehr, dass die Schweizer dies auch erkennen werden. So lange aber werden sich viele Wohnmobilfahrer eben andere Ziele suchen. Andere Väter (Länder) habe auch schöne Töchter (Landschaften)

    Die Schweiz ist ein wirklich schönes Land. Mit dem WoMo aber meiden wir es, da wir die Infrastrukturen für Wohnmobile als mangelhaft empfinden und lieber auf einem gemütlichen SP als auf einem großen CP stehen. Kleine CP mögen wir aber auch.
    Kommen sie mal nach Süddeutschland und staunen Sie, wie viele Ihrer Landsleute unsere Stellplätze zu schätzen wissen und ihr Geld bei UNS lassen. Unsere Gemeinden nehmen es gerne, auch wenn es nur ein VW-Büssli ist.

    Ansonsten handle ich immer nach dem Motto: Wo ich nicht willkommen bin, da fahre ich auch nicht hin. Einzig Ihre Entscheidung.

    liebe Grüße in die schöne Schweiz
    Georg
    Geändert von raidy (08.07.2016 um 23:24 Uhr)

  6. #46
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.127

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Ja Georg, etliche Gemeinden und Städte haben das erkannt. Aber es gibt auch in Deutschland elitäre Regionen (z.B. Orte am Starnberger See), die das Campervolk aus ähnlichen Gründen wie in der Schweiz nicht so gerne sehen.

    Viele Grüße
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  7. #47
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.361

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Hallo Georg
    zu deinem Beitrag #45 kann ich mir gut vorstellen, dass die Umsätze in Süddeutschland so gestiegen sind - WIR, also die Schweizer sind doch jetzt dorthin gekommen.... weil's bei uns ja nix dergleichen gibt.....
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  8. #48
    Stammgast   Avatar von biauwe.de
    Registriert seit
    22.03.2014
    Ort
    Werne an der Lippe
    Beiträge
    1.973

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Wer in der Schweiz nicht immer das typische campingänliche Verhalten an den Tag legt, der kann fast überall sich aufhalten.
    Auch in der Lenzerheide: http://www.ski-web24.de/skigebiete/L...eide/frame.htm
    Ver- und Entsorgung sind oft sogar kostenlos, z.B. Auf der Autobahn.

    Wohnmobile müssen ja nicht jeden Tag ver- und entsorgen.

    PS.:schon die ausgefahren Trittstufe ist nicht erlaubt, aber man darf dennoch übernachten.
    Gruß Uwe.

    Eura Mobil Terrestra 710 HB, Solarkraftwerk 850 WP, LiFeYPO4 Akku,http://www.unki2010.de/sonoff.htm, fast völlig autark

Seite 5 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5

Ähnliche Themen

  1. Anmeldung ins Promobil-Forum funktioniert nicht / nicht ganz
    Von mabelucaad im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 20:36
  2. GSM-Ortung, sinnvoll oder nicht? (Nicht GPS!)
    Von raidy im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 07:44
  3. erwünscht: Tipp von Profis...Route..NRW-Luxenbourg..Montepillier....Cote Azur...Bucht
    Von weinsberg-werner im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 11:10
  4. Reisemobile nicht erwünscht
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •