Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 48
  1. #11
    Kennt sich schon aus   Avatar von Rofalix
    Registriert seit
    04.11.2014
    Ort
    Sevelen, Rheintal, Schweiz
    Beiträge
    307

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Im Grundsatz geht es einfach darum, dass der Tourismus Schweiz meiner Meinung nach noch nicht gemerkt hat, dass Wohnmobile und ihre Besatzung auch Touristen sind, die Geld liegen lassen. Hier zählt einfach nur, je teurer das Hotel, desto besser der Gast.

    Jedes Wohnmobil wird als Konkurrenz zu Campingplätzen, Hotels und Parkplatzbenützern angesehen. Um das hier zu ändern, sind noch viele Jahre nötig....

    Gruss Rofalix (Schweizer)
    -----------------------------------------------------------------------------------
    www.womoblog.ch

  2. #12
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    476

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Stimmt leider. Ich wollte letztes Jahr auf der Durchreise in der Schweiz übernachten und habe bei einer Gaststätte nachgefragt, ob wir denn auf dem Parkplatz übernachten dürften und dass wir selbstverständlich zum Essen kommen. Die Antwort war nein.

    Gruß
    Frank

  3. #13
    Stammgast   Avatar von goldmund46
    Registriert seit
    15.01.2011
    Ort
    Vorderpfalz
    Beiträge
    926

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Hallo Georg,

    so geht's mir auch! Und ich ärgere mich dann immer, wenn's im "Freßtempel" nicht wesentlich besser schmeckt als zuhause...
    unterwegs mit Concorde Compact, EZ 8/2004, 110 PS, Alu-Tankflasche, 150 Wp Solar, 100 Ah Lithium

  4. #14
    Kennt sich schon aus   Avatar von Augschburger
    Registriert seit
    15.11.2013
    Beiträge
    172

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    @Rolf... bin gerade durch Zufall in Deinem Blog darüber gestolpert, dass Du ehemaliger Profi bist.
    Wahnsinn, Etappensiege bei Tour und Giro; dazu Siege bei Tagesklassikern Sehr beeindruckend.
    Ich war ja am Wochenende schon froh, die Strecke vom Maratona dles Dolomites halbwegs gut überstanden zu haben

    Zum Thema: Meine Räder kosten sogar noch mehr und trotzdem ziehe ich jedes "Büssli" einem stinkigen Hotelzimmer vor
    Also kein Reiseziel, dass wir ansteuern werden.
    Viele Grüße, Manuel

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Alaska
    Registriert seit
    14.01.2014
    Ort
    Taunusstein
    Beiträge
    6.198

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Das ist nicht nur bei diesem Kurdirektor so und auch nicht schweiztypisch.Vor zwei oder drei Jahren äußerte der Kurdirektor der Stadt Wiesbaden mir gegenüber:Wir wollen hier einen hochklassigen Tourismus und keine Wohnmobile.Inzwischen gibt es trotz dem einen privat betriebenen SP in Wiesbaden,diesem arroganten Typen zum trotz.

    Gruß Arno
    Und ist der Berg auch noch so steil,bisserl was geht alleweil

    Bekennender SP und Wackenverweigerer

  6. #16
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.369

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Hallo liebe Leute

    Da ich ja persönlich gute Kontakte in der Lenzerheide habe, habe ich (natürlich ohne irgendwelche Namen zu nennen) mich mal erkundigt und um eine Stellungnahme zu dem im "Blick" genannten Artikel. Ich kenne den verantwortlichen Direktor persönlich und konnte mir nicht vorstellen, dass er so eine unbedachte Aussage gemacht haben soll. Zum "Blick" habe ich meine eigene Meinung - bei euch in der BRD ist das die "Bild" Zeitung - beide sind m.E. immer äusserst objektiv und keinesfalls auf reisserische Schlagzeilen aus (Ironie wieder aus....)

    Hier seine ausführlich Stellungnahme zum Titelthema und zu anderen von mir aufgebrachten Fragen - ich denke, das relativiert einiges ..........


    Allegra Her Singer

    Besten Dank für Ihre Rückmeldung auf eine zitierte Aussage meinerseits im Blick von anfangs Woche sowie ihre Gedanken.

    Wie es bei Schlagzeilen-orientierten Tageszeitungen oftmals der Fall ist, werden nicht die ganzen Gespräche wiedergegeben, sondern nur Teilaussagen, welche dann leider nicht im Kontext zum Gespräch sondern provozierend im Raum stehen. Grundsätzlich haben wir es begrüsst, dass sich die grösste Schweizer Tageszeitung einem nicht alltäglichen Thema annimmt. Als Fazit darf ich sagen, dass ich künftig auf Gespräche mit Boulevard-Journalisten wieder verzichte, da diese leider keine sachlichen Beiträge schreiben können.

    Die Lenzerheide hat im Bereich der Übernachtungen im Sommer mit Bikern verschiedene Erfahrungen machen dürfen. Es gibt einerseits die Enduro/Allmountain-Gruppen, welche oftmals als „Männerweekend“ oder in gemischten Gruppen unterwegs sind, welche genau meine Aussage unterstützen. Diese Gruppierungen logieren in unseren zertifizierten Bikehotels im *** und ****S-Bereich und geniessen Sport und Kulinarik ohne Blick auf den Kassenzettel. Dann gibt es die Bikegruppierung, welche im Wohnmobil auf unseren Campingplätzen logiert und dies auch geniesst, Wertschöpfung in der Destination generiert und – gleich wie alle Gäste – herzlich willkommen sind. Und es gibt die „VW-Büssli-Thematik“, welche oftmals wild campiert auf Parkplätzen oder Waldränden in der Region. Und genau wie bei den Konflikten zwischen Wanderer und Biker diese 3% zu diskutieren geben, ist es bei den Camper-Bikern auch nur diese 3%, welche sich nicht an die Regeln halten (Kurtaxen bezahlen, Abfallmanagement, Toiletten etc.). Im Rahmen dieses Kontextes und dieser Fragestellung kam auch meine Antwort, welche im Blick total verzerrt wurde.

    Die Ferienregion Lenzerheide und die LMS haben in den letzten Jahren bewiesen, dass sie ein kompetenter und kommunikativer Ansprechspartner für alle Gästekategorien ist. Gerade der konstruktive Austausch mit dem Verein VIVALenzerheide ist – so meine ich – vorbildlich für Ferienregionen und wird längst nicht überall so gehandhabt. Und ich denke auch, dass wir nicht nur „leere Luft“ in Bezug auf unsere Versprechungen gegenüber den Mitgliedern gesprochen haben sondern vieles eingehalten haben. Wir wertschätzen alle unsere Gäste, wenn sie sich an die Regeln halten.

    Betreffend Wanderer/Bikerproblematik kann ich Ihnen versichern, dass die negativen Rückmeldungen sich auf ein Minimum beschränken. Mittlerweile haben sich die beiden Nutzungsgruppen aneinander gewöhnt und gehen – grösstenteils mit Respekt um. Auf beiden Seiten gibt es schwarze Schafe, welche sich auch hier nicht an die Regeln von Anstand und Respekt halten. Diese Konfrontationen sind aber in der Minderheit. Im Rahmen der Mobilitätsentwicklung der letzten Jahre hat sich die Doppelnutzung von Wanderwegen eingebürgert, es gibt Verordnungen und Gesetze, welche eingehalten werden müssen und die Region versucht vorbildlich, wo möglich und sinnvoll auch Entflechtungen vorzunehmen.

    Als Vermarktungsbeauftragter der Ferienregion ist es unsere Aufgabe, die Region weiterzuentwickeln. Dies ist – unserer Meinung nach – die letzten Jahre auch gelungen. Die Investitionen in Infrastrukturen im Sommer und Winter, die gesteigerte Attraktivität der Region für Gäste und Zweitwohnungsbesitzer wie –interessenten, der ständige Vorwärtsgedanke ist ausschlaggebend für die wirtschaftlich positive Entwicklung dieser Region. So konnten wir Abwanderung verhindern, Arbeitsplätze sichern und somit auch den Fortbestand der Region, der Infrastrukturen und der Belebung unterstützen. Ohne diese Entwicklung wäre Wohneigentum massiv weniger Wert geworden und der Aufenthaltsgrund hätte abgenommen. Ihr Beispiel mit über 100 Anwesenheitstagen zeigt auf, dass wir unseren Job nicht so schlecht gemacht haben, sonst würden Sie weniger Zeit in unserer schönen Region verbringen. Alle Anstrengungen haben Sonnen- und Schattenseiten, ich denke aber dass wir in Lenzerheide momentan mehr Sonne als Schatten geniessen dürfen.

    Die Rückmeldungen auf den Blickartikel zeigen mir, dass Provokationsjournalismus nach wie vor mehr gelesen wird als sachliche Informationspolitik – auf unsere Gesprächsstoffe oder die Informationen in der Novitats erhalten wir fast keine Feedbacks. Ich denke aber auch, dass in unserer schnelllebigen Zeit so „unbedeutende Aussagen“ sehr schnell vom Parkett sind und der Gast sich aufgrund des Angebots und der Serviceleistungen für einen Aufenthalt entscheiden wird und nicht aufgrund einer fehlinterpretierten Aussage ohne Kontext von meiner Person.

    Ich kann Ihre Emotionen gut verstehen, war selber auch etwas betroffen von diesem einen Satz, der nun oftmals fehlinterpretiert wurde. Ich hoffe aber auch, dass ich mit meinen Ausführungen etwas Verständnis wecken konnte.

    Für die kommenden Aufenthalte in Lenzerheide wünsche ich Ihnen gute Erholung und viele erlebnisreiche Momente.

    Freundliche Grüsse


    Ferienregion Lenzerheide
    Bruno Fläcklin
    Geschäftsführer
    Lenzerheide Marketing und Support AG
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  7. #17
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Hm, mit viel Worten etliche Nebelkerzen geworfen und Selbstbeweihung betrieben.

    Gruß
    Bernd
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #18
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Hallo Adrian,

    Vielen Dank für diese interessante Darstellung. Man muss immer beide Seiten hören.

    Diese Probleme mit den 3% Bikern der Büssli-Fraktion kennen wir aus dem Pfälzer Wald.

    Dein Alf

  9. #19
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    476

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Zitat Zitat von MobilLoewe Beitrag anzeigen
    Hm, mit viel Worten etliche Nebelkerzen geworfen und Selbstbeweihung betrieben.
    Blödsinn!

    Ich finde den Vorstoß von Adrian sehr gut und die Antwort auch. Werbung ist sein Job, warum soll man ihm das übel nehmen.

    Gruß
    Frank

  10. #20
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.557

    Standard AW: VW-Büssli nicht erwünscht

    Zitat Zitat von knarfi Beitrag anzeigen
    Blödsinn! ...
    Danke für die Bezeichnung einer Meinungsäußerung.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 2 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Anmeldung ins Promobil-Forum funktioniert nicht / nicht ganz
    Von mabelucaad im Forum Lob, Kritik und Verbesserung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 26.05.2016, 20:36
  2. GSM-Ortung, sinnvoll oder nicht? (Nicht GPS!)
    Von raidy im Forum Einbruch und Diebstahlschutz
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.10.2014, 07:44
  3. erwünscht: Tipp von Profis...Route..NRW-Luxenbourg..Montepillier....Cote Azur...Bucht
    Von weinsberg-werner im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 11:10
  4. Reisemobile nicht erwünscht
    Von MobilLoewe im Forum Erfahrungen mit Stell- und Campingplätzen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 15:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •