Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28
  1. #1
    Kennt sich schon aus   Avatar von Andi_HP
    Registriert seit
    07.09.2013
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    172

    Idee Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Da der Radioempfang bei den meisten Wohnmobilen auf Ducato Basis nicht optimal ist (bei uns ist dies auch der Fall) habe ich mir Gedanken gemacht wie ich das optimieren kann. Zusätzlich stand ein DAB+ Radio auf dem Wunschzettel. Ich habe mich in den einschlägigen Wohnmobilforen umgetan und

    auch direkt mit dem Kundenservice von Antennensysteme Bad Blankenburg GmbH gemailt. Von hier kam auch der für mich entscheidende Hinweis, das ein leitendes "Gegengewicht" zur Antenne benötigt wird. Bei PKW's oder Kastenwagen ist dies die Karosserie selbst, bei einem Wohnmobil mit GFK Dach, fällt das schon man aus. Von der Fläche her soll die leitende Fläche der Länge des Strahlers im Quadrat entsprechen. Da ich die Antenne auch nicht direkt in das Dach montieren wollte, kam mir irgendwann die Idee mir ein Edelstahlblech biegen zu lassen und dieses auf die Halter für Solarmodule zu schrauben. Das Blech habe ich zu sehr moderaten Preisen über das Internet bei https://www.bestell-dein-blech.de/ bestellt. Während der Bestellung habe ich dann festgestellt das die Firma praktisch im Nachbarort sitzt und so konnte ich das Blech dort auch direkt abholen. das Loch für die Antenne habe ich mir dort auch direkt bohren lassen, weil ich keinen Edelstahlbohrer in der benötigten Größe habe. Die Montage der Antenne (übrigens eine Kombiflex von Bad Blankenburg für AM/FM und DAB+) auf dem Blech war dann ein Leichtes. Das Blech auf die Solarmodulträger zu schrauben ist auch keine große Herausforderung. Ich habe hier zunächst die Löcher in die Träger gebohrt und dann das Blech darauf gestellt und mit Sprühlack jeweils kurz in die Löcher gesprüht, um die Position der Löcher auf dem Blech zu haben. Diese dann gekörnt und gebohrt. Wichtig bei der Montage auf dem Träger zu beachten ist, das hier auch Edelstahlschrauben verwendet werden, um nicht durch ein unedleres Metall einen Korrosionseffekt zu verursachen. Da an der Antenne nur kurze (10cm) Anschlußkabel vorhanden sind habe ich direkt unter die Antenne eine Verteilerbox für Anhängerverkabelungen mit Sikaflex geklebt. Hier habe ich dann die benötigten Verlängerungskabel angeschlossen. So fertig konfektioniert habe ich den Antennenträger meinem Womo-Händler in die Hand gedrückt mit der Bitte es auf meinem Dach zu montieren und die Dachdurchführung zu machen. Hintergrund dafür ist schlicht und ergreifend das ich die Duchrführung vom Profi gemacht haben wollte, dem ich im Falle einer Undichtigkeit auch "in den Hintern treten kann". in meinem Fall kommen die Kabel hinter der Verkleidung des Hubbettes an, von wo aus ich es recht komfortabel nach unten in die Sitzbank verlegen konnte. Alles auf der rechten Seite. Aus der Sitzbank geht es raus unter die Verkleidung des Einstiegs. Dort sind bereits Kabelkanäle vorhanden in denen man die Kabel sauber mit verlegen kann bis zum Handschuhfach. Dort ist der Anschluss für die Antenne im Spiegel. Hier kann man dann direkt die Originalantenne abstöpseln und die neue einstecken. Das Kabel von meinem Alpine EZi DAB+ Modul habe ich nun auch dort hin gelegt und angeschlossen. Der Qualitätsgewinn ist bestechend. Ich kann jetzt auch in Gegenden in denen ich schon kein DAB Empfang mehr hatte problemlos alle Sender empfangen.

    Eine Liste der Teile findet ihr auch hier auf meiner Seite, inkl. Bilder.
    http://www.dempewolf.net/index.php/n...uer-unser-womo
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_2278.jpg 
Hits:	302 
Größe:	47,5 KB 
ID:	19485
    Geändert von Andi_HP (27.06.2016 um 18:03 Uhr)
    unterwegs mit Hobby Optima T75 HGE

  2. #2
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo (hierkönntedeinnamestehen),

    Also erst mal danke für die Beschreibung und für die Bilder auf deiner Homepage.

    Gefällt mir allerdings nicht besonders, was du gemacht hast. Der Hinweis mit dem "Gegenblech" ist meiner Meinung nach Unsinn, vielleicht haben dich die Jungs ein wenig auf die Schippe genommen?

    Den Umbau auf DAB+ habe ich gerade hinter mir, ich habe eine kleine, aktive Folienantenne innen an die WoMo Wand (GFK) geklebt. Funktioniert einwandfrei.

    Die analoge Antenne ist ebenfalls innen, vorne an der A-Säule, eine kurze, aktive Dipol. Funktioniert nicht so gut, weil die A-Säule aus gefaltetem Stahl ist (ja, das gibt es auch bei VI) Das stammt noch vom Vorbesitzer.

    Ich bin der Meinung, dass es Sinn macht die Zahl der Durchbrüche zu minimieren. Aber natürlich jeder wie er will. Also nicht falsch auffassen, ist halt meine MEINUNG.

    Grüße, Alf

  3. #3
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    7.856

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    Hallo (hierkönntedeinnamestehen),






    Grüße, Alf


    Ich vermute stark dass er Andi heisst.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  4. #4
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Viele Leute vermuten, dass ich KudlWackerl heiße.

    Aber nein, ...

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    nördl. von HH
    Beiträge
    1.747

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Toole Arbeit.......muss das Blech so groß sein .......


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
    Gruß

    Kai

  6. #6
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo Andi,

    vielen Dank, das du deine Arbeit hier eingestellt hast.
    Die Gegenblechgeschichte kenne ich auch, der ortsansässige Antennen"freak" (ist nicht böse gemeint, denn er ist der Guru der Antennen jedes Taxis der Stadt ...) wollte bei mir auch so eine Platte haben. Ich hatte das völlig falsch verstanden (Fahrzeugmasse und so) und habe ein Massekabel montiert ... das hat er mit einem Lächeln wieder entfernt, als ich zum Antennenaufbau und zur Einstellung der CB Funk Antenne bei ihm war.
    Bis heute weiß ich nicht, weshalb man es braucht, aber falsch wird es nicht sein

    Viel Spaß beim Radiohören Andi!
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

  7. #7
    Kennt sich schon aus   Avatar von Andi_HP
    Registriert seit
    07.09.2013
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    172

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo zusammen,

    ja, mein Name ist Andreas, oder gerne auch Andi.

    Zu der Vermutung das ich auf die Schippe genommen wurde, empfehle ich mal ein Bisschen schmökern in der Antennentechnik
    Hier die Antwort von Bad Blankenburg

    Sehr geehrter Herr Dempewolf,

    zunächst etwas Theorie:

    - ein l/4-Strahler (Stabantenne) ist allein nicht funktionsfähig, da die elektrische Länge zu kurz ist. Er benötigt stets eine leitende Fläche als Gegengewicht,

    das ein Spiegelbild des Strahlers erzeugt. Dieser virtuelle Strahler Anteil verlängert die elektrische Länge auf l/2.

    Praxis:

    - der Radius der Fläche des Gegengewichtes sollte min. der Strahlerlänge entsprechen.

    - Diese Fläche kann aus Blech, Kupfer- oder Alufolie, Lochblech usw. bestehen.

    Eine weitere Möglichkeit wäre der Einsatz einer Dipolantenne, diese benötigt kein Gegengewicht


    Ich hatte zunächst wie geschrieben eine Scheibenklebeantenne für DAB+ im Einsatz, auch von Alpine, und der Empfang war einfach nur grottig. Der UKW Empfang war durchschnittlich, was auch am Blaupunkt-Empfänger liegen kann, dennoch gibt mir mein Ergebnis recht, denn jetzt habe ich besten Empfang. Wer ungläubig ist kann auch gerne mal vorbei kommen, denn die alten Antennen sind noch verbaut und können schnell für eine Demo umgestöpselt werden.

    Gruß
    Andreas
    unterwegs mit Hobby Optima T75 HGE

  8. #8
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo Andreas,

    natürlich schon richtig, aber falsch interpretiert. Die Scheibenklebeantennen tragen das "Gegengewicht" mit sich herum. Schau mal:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	productpic_KAE-242DA_01.jpg 
Hits:	743 
Größe:	20,8 KB 
ID:	19490


    Das Gegengewicht ist der Schwarze Schnippel am aktiven Übertrager, welchen du auf das Autoblech kleben sollst. die Masse bekommt er bei diesem Beispiel über die Abschirmung der Antenne.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DAB-AntInCar.jpg 
Hits:	755 
Größe:	21,7 KB 
ID:	19492


    Aber wenn du guten Empfang hast, ist ja alles gut ...
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	DAB-AntInCar.jpg 
Hits:	70 
Größe:	11,7 KB 
ID:	19491  

  9. #9
    Kennt sich schon aus   Avatar von luebars0
    Registriert seit
    10.07.2012
    Ort
    16548 Glienicke/Nordbahn
    Beiträge
    148

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo Andy,
    danke für das Teilen Deiner Bauanleitung.
    Zum Thema "Antennentechnik" haben viele Womo-Aufbau-Hersteller m.E. großen Beratungsbedarf.
    Grüße aus Berlin / Brandenburg
    detlev

  10. #10
    Kennt sich schon aus   Avatar von Andi_HP
    Registriert seit
    07.09.2013
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    172

    Standard AW: Optimierung Radioempfang und Erweiterung um DAB+

    Hallo zusammen,

    jetzt nochmal ein Finales Feedback aus unserer Urlaubstour. Wir hatten von D über B und F nach GB nahezu immer perfekten DAB Empfang. Nur in ein paar ganz entlegenen Tälern in England hatten wir Aussetzer, aber hier konnten wir dann bequem auf FM weiter hören.
    Grüße
    Andreas


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
    unterwegs mit Hobby Optima T75 HGE

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Toller Radioempfang - so haben wir es gemacht
    Von wbo im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 09.09.2015, 10:37
  2. Schlechter Radioempfang im Ducato 250 Fahrerhaus...
    Von VoCoWoMo im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 24.04.2015, 09:39
  3. Schlechter Radioempfang
    Von conny7 im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.05.2014, 11:05
  4. Radioempfang
    Von BRB-Stefan im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 16.01.2014, 20:14
  5. Radioempfang in Ducato 250
    Von goldwinger im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.02.2008, 11:05

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •