Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 4 von 94 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 54 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 934
  1. #31
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von AMWomo24 Beitrag anzeigen
    Alles in Ordnung. Nur hängt der Kabelquerschnitt, wie übrigens beim Womo, von der Kabellänge ab. Ab Zähler dürften da in der Regel doch einige Meter zusammen kommen. Da wird es für die meisten vorhandenen Stromanschlüsse der Garagen etc. kritisch. Dann wird wohl mehr nötig als eine hitzefeste Anschlussdose und ein neuer FI.
    Für die standardmäßigen 16 Ampere reichen die genannten 1,5 Quadraht. Wenn die Gerage vom Anschluss natürlich 300 meter weg ist......

  2. #32
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.760

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Nein, der I3 macht das Rekuperieren NUR beim Gaswegnehmen.
    Zusätzlich auch beim Bremsen funktioniert das Rekuperieren nur bei Zoe und Leaf.
    Quatsch, das kann auch der eGolf, eUP, der Tesla, der Prius, und alle bis auf den i3 und den Twizzy. Fast alle Elektroautos rekuperieren beim Bremsen.
    Der Prius war der erste, der kann das seit 1997. Glaube nicht den Stuss, den Dir ein Renault Verkäufer erzählt hat.
    "Der Nickel-Metallhydrid-Akkumulator wird während der Fahrt über den Generator vom Verbrennungsmotor und per Rekuperation, d. h. durch Energierückgewinnung beim Bremsen und im Schubbetrieb, geladen."
    Gruß, Stefan

  3. #33
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Im Übrigen rekuperiert im Schubbetrieb der Twizy auch. Nur nicht so stark da er einen Käfigläufer Asynchronmotor verwendet. Prinzipbedingt kann man da nicht so viel Energie rückgewinnen. Der Twizy fällt aber sowieso etwas aus der Betrachtung da er ein Quad ist. Ein PKW im herrkömmlichen Sinn ist der Twizy nicht.

    Ich habe gerade nochmal nachgesehen. Beim Golf gibt es 4 Rekuperationsstufen die eingestellt werden können und im Schubbetrieb wirksam sind. Das kennt man. Damit ändert sich das Rekuperationsverhalten je nach Einstellung und Akkuladung.
    Beim Zoe bleibt die Rek. immer annähernd gleich und entspricht dem Schubbetrieb eines Benziners. Sobald ich verzögere also bremse wird dann über das Bremspedsl die Rekuperation hochgezogen. Das ist sehr effizient und komfortabel. Meines Wissens hört bei Golf, I3 und Konsorten die Rekuperation sofort auf wenn gebrenst wird.
    Geändert von Trail 660 (05.06.2016 um 09:02 Uhr)

  4. #34
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    562

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    So wie's aussieht, scheiden sich an Elektroautos die Geister - noch.
    Das war vor über 100 Jahren auch nicht anders, als Pferdekutschen durch Autos ersetzt wurden
    Und wer würde heute noch mit der Pferdekutsche zur Arbeit oder zum Einkaufen fahren ?

    Natürlich können Elektroautos Stand heute noch nicht alle Einsatzfälle von Verbrennungsmotoren abdecken. Aber das ist nur eine Frage der Zeit.
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

  5. #35
    Gesperrt  
    Registriert seit
    23.03.2016
    Beiträge
    434

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich auch beim Bremsen funktioniert das Rekuperieren nur bei Zoe und Leaf.

    Trotz alle dem : Netto kommen da nur wenige Wh zurück, NIEMALS KwH.

    Wie gesagt, nur die Energie aus der Beschleunigung und der Talfahrt können zurück gewonnen werden, sonschd NIX.

    Auch nicht bei Renault.

    tschüß

    Ludo

  6. #36
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Natürlich kann nur die in der Masse steckende Energie der Massenträgheit zurückgewonnen werden. Die Bremsenergie, eben. Ich kann ja nicht mehr rausholen als ich reingesteckt habe. Renault erhöht mit dem System die Reichweite des Fahrzeugs um 20%. . Aber bei der NEFZ-Reichweite (Neuer europäischer Fahrzyklus) geht es eben um jeden gewonnen Reichweitenkilometer. Der Akku hat eine Kapazität von etwa 22 KW/h. 20% davon sind dann etwa 4,4 KW zurückgewonnene Kapazität. Aber dennoch beträgt die Rekuperationsleistung von 76 KW.
    Also Leistung und Kapazität muss man schon unterscheiden.

  7. #37
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.760

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Ich habe gerade nochmal nachgesehen. Beim Golf gibt es 4 Rekuperationsstufen die eingestellt werden können und im Schubbetrieb wirksam sind. Das kennt man. Damit ändert sich das Rekuperationsverhalten je nach Einstellung und Akkuladung.
    Ja, aber das ist ja gerade der Vorteil vom Golf, man kann die Reku wählen, das wirst Du dir nach 1000km auch beim Zoe wünschen.

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Beim Zoe bleibt die Rek. immer annähernd gleich und entspricht dem Schubbetrieb eines Benziners. Sobald ich verzögere also bremse wird dann über das Bremspedsl die Rekuperation hochgezogen. Das ist sehr effizient und komfortabel. Meines Wissens hört bei Golf, I3 und Konsorten die Rekuperation sofort auf wenn gebrenst wird.
    Stimmt nicht, die Reku ist höher wie Schubbetrieb eines Benziners. Und die ist nicht konstant, siehe Generatorkennlinie. Und Golf und alle anderen Elektrofzg. ausser dem i3 machen das genauso, daher haben die alle eine ByWireBremse.

    Übrigens, unterhalb von 10-15km/h können alle nicht rekuperieren, das kann der Generator einfach nicht. Der i3 macht dann Motorbetrieb um komfortabel in den Stillstand zu bremsen.

    Reku ist auch kein Allheilmittel, durch die Kette der Wirkungsgräde kommt nur ein Bruchteil der Bewegungsenergie wieder in den Akku. Und im Winter fehlt die Wärme für die Heizung, also alles in allem ist auch der Benziner nicht sooo schlecht.
    Gruß, Stefan

  8. #38
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Hast du schon einen ZOE gefahren? Glaub mir es ist so. Die Rekuperation wird in der Tat beim Zoe ab 6Km/h Abgeschaltet und es wird hydraulisch gebremst. Es geht bis 6 Km/h da der Zoe, anders als die anderen, einen fremderregten Synchronmotor verwendet. Das heisst der Rotorstrom ist Variabel. Dadurch ist überhaupt diese hohe Rekuperation möglich.
    Der Motor ist patentiert und wurde von Continental und Renault über Jahre gemeinsam entwickelt. Andere Hersteller setzen permanenterregte Motoren ein.

  9. #39
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.760

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Hast du schon einen ZOE gefahren? Glaub mir es ist so. Die Rekuperation wird in der Tat beim Zoe ab 6Km/h Abgeschaltet und es wird hydraulisch gebremst. Es geht bis 6 Km/h da der Zoe, anders als die anderen, einen fremderregten Synchronmotor verwendet. Das heisst der Rotorstrom ist Variabel. Dadurch ist überhaupt diese hohe Rekuperation möglich.
    Der Motor ist patentiert und wurde von Continental und Renault über Jahre gemeinsam entwickelt. Andere Hersteller setzen permanenterregte Motoren ein.
    Ja habe ich. Und die Übergabe an die Reibbremse machen alle anderen auch so. Und hoch rekuperieren, über 0,3g können und müssen auch alle anderen. Aber ich versuche jetzt hier nicht mehr zu missionieren, die grundsätzliche Diskussion, ob ein EV neben dem Wohnmobil Sinn macht ist interessanter.

    Bist Du schonmal einen i3 gefahren und hast den feinfühlig mit Gaswegnahme abgebremst?
    Geändert von smx (05.06.2016 um 10:18 Uhr)
    Gruß, Stefan

  10. #40
    Gesperrt  
    Registriert seit
    23.03.2016
    Beiträge
    434

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Renault erhöht mit dem System die Reichweite des Fahrzeugs um 20%..
    20%......................im Traum vielleicht............reell keine 5..........

    Die "Rekuperationsleistung" ist ein reiner Werbegag, hat technisch gesehen überhaupt keine Aussagekraft.

    Wenn das Fahrzeug tatsächlich mit vollen 76Kw bremsen würde...........hingst Du konstant in den Gurten.

    tschüß

    Ludo

Seite 4 von 94 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 54 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Womo-App?
    Von Rofalix im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 21:30
  2. DVBT als Ergänzung zur SAT-Anlage
    Von MobilLoewe im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 21:35
  3. Träger für unsere Pedelecs
    Von christolaus im Forum Zweiräder
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 14:59
  4. Unsere Jugendsünden
    Von ctwitt im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 13:16
  5. Elektroauto zum Mitnehmen
    Von ctwitt im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 15:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •