Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 12 von 94 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 62 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 934
  1. #111
    Stammgast   Avatar von Trail 660
    Registriert seit
    08.03.2016
    Ort
    Dinkelsbühl
    Beiträge
    603

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Ich kann dem Beitrag von Andreas in vielem Zustimmen. Ich habe beruflich vielen Anderen schon von E-Mobilität erzählt und dabei in vielen Fällen festgestellt das die Generation 50 + (gehöre ab Dezember auch dazu) oft (nicht immer) einfach nur eisern festhalten will. An Autos als Prestigeobjekt, irrsinnigen Motorleistungen etc. Beim Elektrofahrzeug wird dann noch das letzte Negativargumen an den Haaren aus dem Keller gezogen und es wird auf den Cent ausgerechnet dass das Elektrofahrzeug vielleicht 2 Cent pro Kilometer mehr kosten könnte. Wenn ich dann frage:"Was für ein Auto fahren sie denn privat?" kommt meistens ein irritierter Blick, dann die rechtfertigende Antwort Q7, A6, was weiss ich. Ich warte dann einen Moment und sage: "Eine sehr interessante Vernunftsenscheidung......."
    Aus diesem Grund lasse ich zuerst jeden ein E-Fahrzeug fahren. Ich habe noch nie!! erlebt, dass jemand von der Leistung, dem Drehmoment, der Laufruhe, dem Fahrverhalten begeistert war. Dannach sind viele offen und ich beantworte Fragen. Viele über 50 würden sich dennoch nicht für ein E-Fahrzeug entscheiden. Sie wollen warten...
    Auf was? Meistens auf höhere Reichweiten die sie gar nicht brauchen.
    Ein ganz anderes Erlebnis war es neulich als ich eine Gruppe von 40 Berufschülern (Industriemechatroniker) bei mir hatte.
    Die so oft gescholtene Jugend war sehr offen und interessiert, haben sehr kritische Fragen gestellt, waren aber sehr aufgeschlossen für neue Mobilitätskonzepte. Die wollen sich garnicht über ihr Fahrzeug definieren. Die wollen gar kein eigenes Auto besitzen, sind Carsharing -Projekten gegenüber offen. Sie machen sich Gedanken über Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Lärmschutz, Lebensqualität trotz Mobilität. Ich war von deren Haltung zu den Themen positiv erstaunt.
    Das ist unsere Zukunft. Und in diese Zukunft investieren die schlauen Automobilhersteller. Seit Jahren fahre ich nicht mehr zur IAA weil es für mich der Leistungs, Drehmomentwahnsinns-Jurassic-Park der Automobilindustrie ist. Die ganzen PS-Monster gehen schon heute nach Asien (Nachholbedarf) der europäische Markt fragt da schon weniger nach.
    Die Welt wird sich ändern, auch ohne uns.
    Hier hatte ich in den Diskussionen manchmal das Bild vor den Augen wie der letzte Dinosaurier das letzte grüne Blatt frisst und meint:"Aber bis hierhin wars geil"

    Selbst, bin ich kein besserer Mensch, fahre selbst ein 16 Jahre altes Wohnmobil und ein Quad als Beiboot.

    Seid vorsichtig bei dem weiteren aufsaugen der so zahlreich gebotenen E-Mobilität Negativargumenten. Wir erleben seit etwa 5 Jahren wie andere Staaten (Norwegen, Schweden, Italien, Spanien u.v.m.) mit Vollgas an uns vorbeiziehen.
    Wir wissen dass wir bezahlbare Akkus und eine Verdoppelung der Reichweiten bis allerspätestens 2020 erreichen. Sehr Wahrscheinlich sogar viiiiel früher. Durch Austausch der Akkus sollen bisherige Käufer auf die neuen Akkus zugreifen können (Renault Zoe).
    Ich bin gespannt was für Argumente dann aus dem Köcher gezogen werden....

    So, bin dann mal nen Moment raus, muss Brötchen verdienen....
    Geändert von Trail 660 (06.06.2016 um 07:39 Uhr)

  2. #112
    Stammgast  
    Registriert seit
    04.06.2013
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    2.846

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Wir wissen dass wir bezahlbare Akkus und eine Verdoppelung der Reichweiten bis allerspätestens 2020 erreichen. Sehr Wahrscheinlich sogar viiiiel früher.
    Also in dreieinhalb Jahren, man muss nur fest dran glauben. Und wie? Sicher nicht durch Fortschritte der Akkutechnologie, da sind nicht solche Sprünge möglich. Durch Teslas Gigafactory? Ich komme mit meinem i3 knapp über 100km weit, selbst wenn es dann 250km wären ist das ein Witz.

    Die Jugendlichen, die ich kenne, wollen überhaupt kein eigenes Auto. Und wenn sie doch eins kaufen dann auf Basis einer emotionalen Entscheidung und dann wird es halt nicht ein Prius oder Zoe, zumal beide schon im Grundpreis für einen jungen Menschen zu teuer sind. Und die von Dir beschriebenen jungen Menschen haben nicht ein Einfamilienhaus mit Garage und Ladestation sondern einen Parkplatz an der Strasse, die eine Ladestation ist 800m weit weg und zugeparkt.
    Das ist doch kein Wunschdenken alter Dinosaurier sondern eine Marktbeschreibung, selbst mit 5.000€ Subvention sind die Elektroautos ein Ladenhüter. Selbst wenn man alle Argumente ignoriert, grenzenlose Freiheit und auf den Akkustand schauen, ob man es sich leisten kann, die Heizung oder Klima anzuschalten, passen halt nicht zusammen.
    Gruß, Stefan

  3. #113
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    ...

    So, bin dann mal nen Moment raus, muss Brötchen verdienen....
    Wir hören, lesen und sehen, womit Du sie verdienst ...
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  4. #114
    Stammgast  
    Registriert seit
    02.12.2012
    Beiträge
    576

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Um die Wogen mal etwas zu glätten:

    Ich bin nicht der Meinung, dass Elektroautos schon für jeden Einsatzfall passen. Ich möchte auch Niemanden überreden oder unter Druck setzen, ein Elektroauto anzuschaffen.
    Höchstens motivieren, mal eines Probe zu fahren und zu überlegen, ob es für die persönlichen Bedürfnisse passen würde, statt routinemäßig einen Benziner zu kaufen. Und natürlich kann Jede und Jeder die in diesem Thread ausgetauschten Argumente durch Recherche im Internet auf den Prüfstand stellen.

    In meinem speziellen Fall paßt es: Kurzstrecke, geringes finanzielles Risiko, wir haben gerade Bedarf an einem neuen Auto, ich kann zu Hause Ökostrom laden.
    Viele Grüße,
    Kai-Uwe
    --------------------------------------------------------------------
    Unterwegs mit: Knaus Box Star Freeway 630 Kastenwagen
    So wird dein Wohnmobil smart

  5. #115
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    476

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von smx Beitrag anzeigen
    Das ist doch kein Wunschdenken alter Dinosaurier sondern eine Marktbeschreibung, selbst mit 5.000€ Subvention sind die Elektroautos ein Ladenhüter.
    Und warum nur in Deutschland?

    Gruß
    Frank

  6. #116
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.086

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von knarfi Beitrag anzeigen
    Und warum nur in Deutschland?

    Gruß
    Frank
    Das ist eine gute Frage !
    Ich denke da an unsere Norwegentour im vergangenen Jahr. Jede Menge E-Autos haben wir dort gesehen, besonders viele in den Städten Stavanger und Trondheim.
    Warum geht das in Norwegen?
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    https://www.promobil.de/forum/threads/35607-So-arbeiten-unsere-Moderatoren

  7. #117
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.552

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Trail 660 Beitrag anzeigen
    Sie wollen warten...
    Auf was? Meistens auf höhere Reichweiten die sie gar nicht brauchen. ....
    Kann ich verstehen. Nur wenige (evtl Zweitwagen?) fahren ausschließlich so, dass sie mit z.B. 150 km Reichweite zurechtkommen. Es ergeben sich immer mal wieder längere Fahrten, diese Freiheit aufzugeben ist nicht gewollt und macht mit Q7 oder A6 auch noch Spaß. Wobei wir neben dem Reisemobil ein Auto in der Golfklasse bewegen, gerne auch mal einige 100 km.
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

  8. #118
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    Das ist eine gute Frage !
    Ich denke da an unsere Norwegentour im vergangenen Jahr. Jede Menge E-Autos haben wir dort gesehen, besonders viele in den Städten Stavanger und Trondheim.
    Warum geht das in Norwegen?
    Vielleicht wegen der Stromkosten in Norwegen?!
    https://1-stromvergleich.de/strompreise-in-europa/
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  9. #119
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.886

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Zitat Zitat von Waldbauer Beitrag anzeigen
    ...Warum geht das in Norwegen?
    Hallo Franz, hallo Zusammen, das hatten wir im Hurtigruten Thread doch ausführlich diskutiert, schau hier.

    Grüsse Jürgen

  10. #120
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.04.2016
    Beiträge
    476

    Standard AW: Elektroauto - unsere perfekte Ergänzung zum Wohnmobil

    Speziell in Norwegen wird der Kauf eines E-Autos sehr hoch subventioniert (Erlass MwSt uvm) und man hat einige Sonderrechte. Gratis Ladestationen, Fähren kostenlos usw. In N ist das politisch gewollt und zwar mit ganzem Herzen, nicht wie bei uns, wo man nur den Autokonzernen das Geld in den .... schiebt.

    Aber die Grundeinstellung der Norweger (und anderer Europäer) ist auch eine Andere. Die deutsche Bedenkenträger- und Allesbesserwisser-Mentalität dürfte ziemlich einmalig sein.

    Grüße
    Frank

Seite 12 von 94 ErsteErste ... 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 62 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Womo-App?
    Von Rofalix im Forum Nützliche Apps rund ums Wohnmobil
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.03.2015, 21:30
  2. DVBT als Ergänzung zur SAT-Anlage
    Von MobilLoewe im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 04.01.2014, 21:35
  3. Träger für unsere Pedelecs
    Von christolaus im Forum Zweiräder
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 14:59
  4. Unsere Jugendsünden
    Von ctwitt1 im Forum Was ich schon immer mal loswerden wollte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.01.2013, 13:16
  5. Elektroauto zum Mitnehmen
    Von ctwitt1 im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 15:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •