Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 111
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Frage Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Hallo Leute,

    Ich weis, ein interessantes Thema. Und kontrovers. Aber trotzdem würde mich interessieren was ihr davon haltet:

    Mein Rapido ist ein wenig schwer für seine 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht. Obwohl wir unserer Meinung nach sparsam packen sind wir nachgewogenerweise immer am oder knapp über den 3.500 kg. Außerdem schont weniger Gewicht die Umwelt durch den geringeren Verbrauch.

    Nun habe ich mir angewöhnt, jeweils vor oder kurz nach der Abfahrt während der Reisen den Abwassertank zu entleeren. Das sind bei Allein-Reisen täglich 30 kg durch Abspül- und Duschwasser, zu zweit geht es schon mal auf 50 kg je Abend/Nacht/Morgen. Bei längeren Standzeiten am CP ist es ja kein Problem, da duscht man extern und nur gelegentlich fährt man über die Entsorgungsrinne. Auch bei vielen Stellplätzen gibt es so etwas komfortables zum Ablassen.

    Ich rede natürlich nicht von der Chemie-Toilette! Die wird immer ordnungsgemäß in KLäranlage, VE ... spätestens bei der heimischen VE am Stellplatz NW-Hambach gelehrt.

    Bei einigen Sparsamst- Alibi-Stellplätzen (Münster!) steht man auf einen öffentlichen Parkplatz, dort zum Beispiel musste (als die Voll-Anzeige leuchtete) ich mir einen zum Ablasshahn passenden Gulli suchen und dahinein entleeren. (siehe Bild)

    Wohnmobilstellplatz ohne VEr- und Entsorgung. Dusch und Spülwasser müssen in den Gulli

    In Münster hatte ich mich erkundigt und sichergestellt, dass es sich um ein Mischsystem handelt. Die Stadt schreibt dazu:

    Zitat Bezirksregierung Münster:

    "Abwasser ist das durch den häuslichen, gewerblichen, landwirtschaftlichen oder den sonstigen Gebrauch in seinen Eigenschaften
    veränderte Wasser. Hierzu zählt auch das von bebauten oder befestigten Oberflächen abfließende und gesammelte Niederschlagswasser.
    Abwasser ist so zu beseitigen, dass das Wohl der Allgemeinheit nicht beeinträchtigt wird. Daher muss Abwasser gesammelt und vor der Einleitung in ein Gewässer entsprechend behandelt werden.
    Abwasser aus Haushalten und kleinere Gewerbebetrieben wird als „kommunales Abwasser“ bezeichnet. Behandelt wird dieses Abwasser in den rund 100 kommunalen Kläranlagen des Regierungsbezirkes Münster und anschließend in den Wasserkreislauf zurückgeführt."

    Es gibt auch den Fall, dass man freisteht und auch dann ist irgendwann nur der "unbekannte" Gulli in der Nähe möglich.

    Zusätzlich entleere ich auf der Heimfahrt meine "Trink"-Wassertanks (Frischwasser), beginnend ca. 100 km vor der Heimat durch Öffnen des Frostschutzventils und des Tankablaufs während der letzten Rast, oft während Pausen auf der Raststätte oder AB-Parkplatz, dann ebenfalls am Gulli. Natürlich läuft immer noch Restwasser aus den Schläuchen bei der Weiterfahrt, wenn das Fahrzeug sich bewegt und die Pfützen im Tank zum Ablauf schwappen. Das ist ja der Sinn der Sache.

    Sollte das auch ein Problem sein?

    Was meint Ihr dazu?

    Euer Alf
    Geändert von KudlWackerl (18.05.2016 um 10:12 Uhr) Grund: Tippfehler und Tankbezeichnung richtiggestellt

  2. #2
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.508

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Wenn die Möglichkeit besteht, leeren wir natürlich am CP in einen Abfluß. Letztens standen wir außerhalb des CPs auf einem Schotterplatz. Der Abfluß war in der Kurze zur Zufahrt, nur mit Rangieren und dann noch mit Trichter zu erreichen. Für 5l Wasser bei einer Nacht tue ich mir das nicht an und lasse grau einfach offen. Abwaschen tun wir auch immer draußen und das Wasser kommt ja auch in die Büsche, oder trägt das jemand wieder rein? Wie gesagt, immer so sauber wie es sinnvoll möglich ist, aber verrückt machen lasse ich mich nicht.
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  3. #3
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.247

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Guten Morgen Alf.

    Wichtig für mich ist, das kein seifenhaltiges Abwasser auf die Fahrbahn kommt.
    Ich bin Motorradfahrer.
    Und wenn es regnet, sieht man die Schmierseifenspur nicht !
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  4. #4
    Stammgast   Avatar von Chief_U
    Registriert seit
    22.12.2012
    Ort
    Nordostoberfranken
    Beiträge
    3.109

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen

    Sollte das auch ein Problem sein?


    Euer Alf

    Ganz klar:

    NEIN! Kein Problem.
    Viele Grüsse

    Chief_U / Uwe
    PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to

  5. #5
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Hallo,
    klare Aussage der Stadt Ansbach, "Grauwasser darf ausschließlich an der dafür vorgesehenen Entsorgungsanlage entsorgt werden" . Wobei eine vollständige Leerung nicht möglich ist, da der Schacht etwas höher als mein Ablauf am Grauwassertank ist. Also, Rest doch in Gulli.

    Gruß
    Oliver
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  6. #6
    Stammgast   Avatar von seeli1
    Registriert seit
    13.04.2016
    Ort
    68775 Ketsch
    Beiträge
    571

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Grundsätzlich entleeren wir auf dem SP alles
    Zuause nur Frischwasser über den Gulli

    Liebe Grüße Roland

  7. #7
    Stammgast   Avatar von Jabs
    Registriert seit
    10.12.2012
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    3.844

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen
    ... Abwaschen tun wir auch immer draußen und das Wasser kommt ja auch in die Büsche, oder trägt das jemand wieder rein? Wie gesagt, immer so sauber wie es sinnvoll möglich ist, aber verrückt machen lasse ich mich nicht.

    Hallo Heike, gute Idee. Wenn das die Hersteller erfahren, sparen sie demnächst den Abwassertank. Dann werden 3,5 to für alle möglich .

    Im Ernst: halte das für keine gute Idee. Der erste kippt sein "sauberes" Abwasser in die Büsche ( die mögen so etwas ja und sind dankbar für Seifenwasser). Der nächste kippt seinem Eimer mit etwas anderem dorthin ...

    Wir haben so etwas vor ca. 60 Jahren beim Zelten gemacht. Dachte aber, inzwischen ist das aus der Mode ?

    Grüße Jürgen

  8. #8
    Stammgast   Avatar von clouliner1
    Registriert seit
    08.01.2014
    Ort
    Seevetal
    Beiträge
    4.562

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Zitat Zitat von Breisgauer Beitrag anzeigen
    Abwaschen tun wir auch immer draußen und das Wasser kommt ja auch in die Büsche, oder trägt das jemand wieder rein?
    Die Frage war jetzt aber nicht ernst gemeint, oder?
    Gruß Thomas

  9. #9
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.793

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    @ Alf

    Hallo Alf! Ich warte hier dann auf den ersten Themenstarter, der genau das Ablassen aus dem Frischwassertank, dann auch noch auf der Autobahn, als eine " riesengroße Sauerei" zum Thema macht.

    Ein hinter Dir herfahrender Auto- oder Motorradfahrer erkennt nun einmal während der Fahrt nicht, welche Art von Wasser Du da so ablässt. Er merkt allenfalls,( besonders als Motorradfahrer ) das er nass/sprühfeucht wird, wovon ist unbekannt.

    Ich persönlich würde es ebenfalls als eine Riesensauerei bezeichnen, aber, das ist nun meine private Ansicht.

    Wir nehmen unser Frischwasser mit nach Hause, entleeren den Tank dann, so wie von Dir beschrieben, zunächst über das Frostschutzventil, den verbleibenden Rest über den Abfluss des Tanks, in darunter gestellte Eimer. Das können dann schon mal drei oder vier Eimer sein, die entweder im Haus als Toilettenspülung oder als Gießwasser für den Vorgarten genutzt werden. Grauwasser wie von Dir beschrieben zu entsorgen, hab ich schon häufiger gesehen, würd ich auch machen, aber nur, wenn es sich um einen SP handelt und ich nicht der Einzige wäre.

    Aber Alf, ein mathematisches Problem musst Du mir noch erklären: Wenn Du/Ihr unterwegs seid, benötigst Du/Ihr eine Menge von ca. 50 kg= Liter Wasser. Warum wird dadurch das Womo schwerer , wenn die Frischwassermenge nach Nutzung in den Grauwassertank geflossen ist. Nach meiner Ansicht ist das nur eine geänderte Mengeaufteilung, die Wassermenge ist doch identisch, nur an Stelle von Inhalt eines Tankes nun Inhalt von zwei Tanks. Wenn Du allerdings nach dem Morgenbad auch noch den Frischwassertank auffülst, dann würde Deine Rechnung stimmen.

    @ Eike ( Breisgauer )

    Hallo Eike, um auf so eine Idee zu kommen, muss man wohl eingefleischter Camper in dritter Generation sein. Wir kochen im Womo und spülen auch dort. Wo ist, bitte, das Problem, das Spülwasser auch in den Grauwassertank zu entlassen. Ich find das auf jeden Fall die am wenigsten umweltbelastende Art, mit Abwasser umzugehen. Aus meiner Sicht ist das von Dir beschriebene Verhalten genau wie von Jürgen, ( Jabs) beschrieben, ein Rückschritt in die Campersteinzeit. Aber, wenn Du Dein Verhalten für i.O. findest, mach weiter so. Irgendwann sind dann wieder schöne Plätze für Mobilisten gesperrt.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #10
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    14.328

    Standard AW: Umweltsünder oder Umweltschoner? - Grauwasser ablassen

    Zitat Zitat von seeli1 Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich entleeren wir auf dem SP alles
    Zuause nur Frischwasser über den Gulli
    Genauso "grundsätzlich" handhabe ich das auch. Es gibt Ausnahmen, z.B. in Marokko läuft das Grauwasser auch mal am Straßenrand, aber nur in abgelegenen Gegenden. Die Wüste blüht auf...

    Grundsätzlich sehe ich Grauwasser als nicht so wahnsinnig Umweltbelastend an. Aber wir Mobilisten stehen ja auch unter Beobachtung, schnell wird wer weiß was vermutet und wir werden verteufelt. Daher auch kein Spülwasser in die Büsche, kein Grauwasser in sonstige Gullys. Es gibt viele nur Regenwassergullys. Zuhause werden die Tanks über Gullys (Industriegebiet) entleert, wo nach Auskunft der Stadt auch Haushaltswasser abfließt.

    Übrigens, Grauwasser in allgemeine Gullys einzuleiten, gilt i.d.R. als unerlaubte Einleitung und kann mit einem Bußgeld belegt werden. Sollte das mir mal in meiner Heimatstadt passieren, dann kann ich argumentieren, ich nehme ja Frischwasser von Zuhause mit, damit habe ich auch Abwasser bezahlt.
    Geändert von MobilLoewe (18.05.2016 um 10:45 Uhr) Grund: J
    Alles hat zwei Seiten: Das ist das Gute am Schlechten und das Schlechte am Guten." (Werner Mitsch)

    Alpa, Konzept Top, Qualität Flop


    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren
    Mit 3.452 Benutzern waren die meisten Benutzer gleichzeitig online (26.08.2019 um 10:40 Uhr).

Seite 1 von 12 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Grauwasser, wie handhabt ihr das?
    Von Driving-office im Forum Ver- und Entsorgung und Toiletten im Wohnmobil
    Antworten: 162
    Letzter Beitrag: 19.09.2017, 12:57
  2. Nach ablassen des Grauwassertanks alle Abflüsse verstopft!?
    Von auf-reisen im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 02.08.2014, 16:45
  3. Frisch- und Grauwasser Tankkapazitäten?
    Von Jabs im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.05.2013, 11:11
  4. Womo-Kauf jetzt oder später - Carthago e-line oder ähnlich
    Von imported_Rüdi im Forum Reisemobile
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.03.2009, 00:41
  5. Wenn es im WoMo nach Grauwasser stinkt ....
    Von osüjah im Forum Wasserversorgung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2008, 17:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •