Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 3 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 158
  1. #21
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Ich bin gespannt, denn Russland steht auch auf meinem Reisezettel.
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  2. #22
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    21.05.2016
    Beiträge
    440

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Russland toll. Wohin solls gehen?
    es grüßt Sparks2

  3. #23
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Na ja, selbst der Baikalsee ist nicht ausgeschlossen. Die Umsetzung steht aber noch ein wenig in den Sternen, da wir möglicherweise zu dritt fahren. Schaun wir mal...
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  4. #24
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Sparks2,
    meine "AdBlue-Niemandsland-Reise " geht über St. Petersburg via Murmansk zur Statoil-A.B.-Tanke in Hesseng / Nord-Ost-Norwegen.


    Reisegruppen-Teile der insges. 36 Fahrzeuge -aus GB, F, CH, und D- Gruppe fahren ab St.Pb. weiter:
    1. Richtung Moskau und
    2. Richtung süd-östl. Finnland.

    Einfach dran hängen und hinter her fahren - Ihr spart euch ordentlich was...

    Grüße Karl

  5. #25
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Hallo zusammen,

    nun habe ich das erste mal AdBlue an einem Autohof nahe der Autobahn getankt. Dort gab es keine Zapfstelle für Pkw, man wollte mir einen Kanister verkaufen, zum Apothekenpreis. Aber die Lkw Zapfstelle für 0,59 Euro den Liter war kein Problem, die Pistole passte auch beim Sprinter. Geht doch alles recht problemlos.

    Viele Grüße
    Bernd
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  6. #26
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Am Rande zu dieser hier in immer kürzeren Zyklen ablaufenden Umwelt-Schutz-Story habe ich mal in Richtung Ural umgesehen....
    Mit einem Euro 6 bzw. AdBlue-Fahrzeug ging es über Berlin – St. Petersburg – Murmansk Richtung Nordkapp – und wieder zurück.
    Die Tourlänge belief sich auf ca. 11 TKm.
    Im Internet vorab sollte AdBlue, zumindest im Baltikum, an jeder 3. Tanke erhältlich sein, jedoch On-Tour hatte die angefahrene 5. Tankstelle gerade mal einen 20-L Kanister vorrätig.
    Zu einem für Ostländer horrenden Preis (+ 100 % gegenüber der Zapfsäule in D.) und rein vorsorglich, um nicht zum Tanken-Checker zu werden, eingeladen und im engen Sprinter-KaWa durch halb Europa gekarrt.
    Diesen Vorrat hab ich am Ende nicht mal benötigt, da der Verbrauch an AdBlue weitaus niedriger als seinerzeit im Verkaufsgespräch (1 Tankfüllung = 18 L auf ca. 5000 Km) angegeben lag.

    Kanister-Praxis:
    Bei einem technischen Stopp hatte ich versucht meinen AdBlu-Tank aus diesem 20 L-Kanister von AZO nachzufüllen: das endete in der reinsten Kathastrophe:
    Die 22 KG auf die Motorhaube hieven geht bei guter Kondition und mit festem zupacken, den Auslauf dann über den Einfüllstutzen zu plazieren dazu die Flutwelle daraus vorab noch richtig zu bestimmen wird zum Glücks-Spiel und ist eher unmöglich.
    Wenn die Auffangschale rund um den Einfüllstutzen des Tanks schneller überläuft als in den Behälter rein,
    alle darunter liegendende Fzg.-Teile Außen wie Innen eingegüllt werden als fährst hinterm offenen Odelfass drein,
    dann weißt du was den Unterschied zwischen Theorie und Praxis ausmacht.



    Der dem Kanister beigegebene Füllstutzen lies sich zwar gut aufschrauben, aber von dicht konnte keine Rede sein.

    Der Miss-Erfolg lässt sich in etwa wie folgt gruppieren:
    1/3 dahin wo es musste,
    1/3 über das Fahrzeug Innen und Außen sowie
    1/3 über die Kleidung Abwärts der Brustwarzen bis fast in die Schuhe
    Alles was die Klamotten nicht aufgesogen haben weiter rein in den Boden
    .



    Irgendwie duftet das Zeugs nach einer gewissen Zeit nicht mehr ganz so streng, vielleicht gewöhnt man sich auch daran,
    aber bei einer Frage nach dem Weg durch die geöffneter Seitenscheibe) war bei der angesprochenen Person doch schon ein gut sichtliches Augenrollen verbunden mit einem hastigen Schritt zurück bemerkbar.


    Nie wieder würde ich ein derart schweres Gefäss mit auf Tour zur Direktbefüllung nehmen.
    Der 5-Liter oder max. 10 L-Variante gebe ich zukünftig den Vorzug, vor allem wenn kein passender Umfüllbehälter verfügbar ist.
    Die noch restlichen 16 Liter werde ich dann nicht mehr direkt einfüllen, sondern versuchen mit einer "weithalsigen Kaffekanne" möglichst tropffrei umzufüllen.


    Mein Fahrzeug habe ich auf dieser Tour -die russ. Dash-Cam-Videos im Hinterkopf sowie die teilweise engen norweg. Straßen vor mir- überwiegend im unteren Drehzahlbereich um etwa 2000 1/Min + - 500 gefahren, was diesen rel. niedrigen Verbrauch erklären könnte.


    Im Nachhinein war festzustellen, dass der AdBlue Vorrat im Tank zumindest die Strecke zurück bis ins, mit AdBlue versorgte, Mittel-Norwegen ausreichend gewesen wäre.

    Ich habe (k)ein sehr gutes Umweltgewissen, mir dieses moderne und Umwelttechnisch bestens gerüstete Fahrzeug zugelegt, werde aber damit wohl Ausfahrt nur bis "so weit AdBlue reicht" Richtung Osten hinaus Unternehmen können, da dort unsere Standards eben nicht mit dem hier mithalten bzw. dort der Dieselmotor noch zu riechen sein muss….


    Umweltschutz-Argumente von Rein & Sauber für moderne Fahrzeugmotoren auf den Grund gehen lässt sich im Inland relativ einfach, aber hinter unserem „blauen Vorhang“ ist in der Welt unseres vielfältig in D angewandten Reinheitsgebotes noch eine andere.

    Mag es dort vereinzelt auch moderne Fahrzeuge für Fahrten in den Westen geben, die Versorgung seiner Fahrzeuge mit AdBlue wird der Fuhrparkbetreiber wahrscheinlich in eigener Regie vornehmen.
    In dem Zusammenhang wurde mir der Tankstellen-Betreiber "Naftruss" genannt, habe dies jedoch nicht mehr überrüft.


    Der graue bEngel wird dort noch akzeptiert:
    Unglaublich viele Fahrzeuge der hier nicht mehr gerne gesehenen Schadstoffklassen, werden aus ökon. Gründen nicht einfach umgerüstet oder verschrottet sondern etwas abseits „unserer Haustüre“ bzw. der EU nach der folgenden Formel weiter gefahren:

    Wir wissen, dass wir die (Um-)WELT zwar nicht retten können, „tun aber alles dafür“


    Dieses Abkommen mit Russland und auch mit weiteren Ländern funktioniert, auch ohne TTIP, CETA & Co., in pragmatischer Weise problemlos.
    Diese "östlichen Niederlassungsbetriebe" arbeiten unserem sauberen Westeuropa“ zu, Hand in Hand.


    Auch an einem in Skandinavien zugelassenen Integrierten wurde die gelbe Plakette nicht abgenommen und noch immer - vielleicht als eine Auszeichnung weiterhin gut sichtbar- mitgeführt.
    Meine AdBlue Erfahrung gesammelt auf der großen Tour durchs Baltikum, Russland, Norwegen.

  7. #27
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Nur kurz, ich habe mir zwei 10 l Kanister von Hoyer angeschafft. Mit dem beigefügten flexiblen Einfüllstutzen lässt sich die Brühe ohne Probleme umfüllen.

    Zum Beispiel hier zu sehen: https://www.blautanken.de/adblue-10-...FUVmGwodSQQI-g
    Geändert von MobilLoewe (21.08.2016 um 10:22 Uhr) Grund: Link eingefügt
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


  8. #28
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    13.06.2015
    Beiträge
    21

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Es soll -von MB- auch Pumpsysteme geben, welche zum befüllen des Behälters nicht gekippt werden müssen und hätte mir diese Sauerei erspart...

  9. #29
    Stammgast   Avatar von Breisgauer
    Registriert seit
    22.12.2015
    Beiträge
    1.499

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Mein Passat hat auch keinen magnetischen Ring. Auffüllen geht an den LKW-Säulen trotzdem: Gaaanz langsam drücken, dann pullert das Zeug rein. Dauert allerdings. Manche Säulen schalten nach einer Weile ab, andere nicht. So 12l bekomme ich aber immer rein, das hält dann so 25.000 Km.
    Gruß Eike
    _________________________
    Bürstner Nexxo 690G

  10. #30
    Moderator   Avatar von MobilLoewe
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Metropole Ruhr
    Beiträge
    13.810

    Standard AW: Erfahrungen mit AdBlue

    Für das Füllen der Hoyer Kanister habe ich mir einen magnetischen Adapter angeschafft. Ob ich den mal brauche?

    Gruß
    Bernd
    Geändert von MobilLoewe (21.08.2016 um 10:24 Uhr) Grund: Ergänzt
    Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom... Alpa, Konzept Top, Qualität Flop

    Moderation im promobil Forum und PNs an Moderatoren


Seite 3 von 16 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Wohnmobilhändlern
    Von CWill78 im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 05.06.2017, 19:30
  2. Erfahrungen mit Windows 8?
    Von Rombert im Forum Internet im Reisemobil
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 22:06
  3. Fiat Ducato: Euro6 wahlweise ohne SCR/AdBlue
    Von smx im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 12.03.2016, 10:39
  4. Erfahrungen mit Hymer 654
    Von charly99 im Forum Reisemobile
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 30.08.2010, 07:45
  5. Erfahrungen mit DVB-T ?
    Von Jung im Forum Sat-Anlagen, TV und Multimedia
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 11:28

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •