Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Daumen hoch Schaeffler präsentiert innovatives Bio-Hybridmodell

    Hi Leute,

    "Schaeffler präsentiert innovatives Bio-Hybridmodell"

    http://www.scope-online.de/zuliefere...bio-hybrid.htm

    Finde ich gut!

    Liebe Grüße, Alf

  2. #2
    Stammgast   Avatar von raidy
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Landkreis Esslingen
    Beiträge
    10.105

    Standard AW: Schaeffler präsentiert innovatives Bio-Hybridmodell

    Ich liebe innovative Firmen, nur sie bewegen auch was. Ob es sich durchsetzen wird ist wieder eine völlig andere Frage.

    Nur der eine Satz bereitet mir Probleme: "In Deutschland gibt es dazu bereits Diskussionen, Radwege gesetzlich bis 40 km/h zu öffnen. "
    Ich weiß nicht ob das wirklich gut ist. Schon jetzt sieht man fast jeden Tag Beinahe-Unfälle auf Radwegen, weil sich manche einfach nicht benehmen können.
    Das gibt es die Speed-Durchschlängler, welche die anderen erschrecken, die Nebeneinanderfahrer welchen jeder andere scheinbar völlig egal ist und die Links/Rechts-Wackler, an denen jedes Vorbeifahren zum russischen Roulette wird. Und wenn die dann auch noch 40kmh fahren dürfen, wird ein Zusammenstoß richtig gefährlich.

    Auf der anderen Seite kann diese Art der Motorisierung gerade in Innenstädten sehr interessant, da sie quasi keine Emissionen "vor Ort" erzeugt.

    Gruß Georg
    Die Mehrheit der Affen bezweifelt, dass der Mensch von ihnen abstammt.

  3. #3
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.840

    Standard AW: Schaeffler präsentiert innovatives Bio-Hybridmodell

    Nachdem ich von den highspeed Radwegen im Ruhgebiet gelesen habe, die dort schon bestehen sollen, hab ich erst einmal nach dem Erscheinungsdatum gesucht. Hatte doch schwer den 01.04. in Verdacht
    Wer hat den Schaefflers den verboten, sich mal wirklich innovative Radverkehrskonzepte, wie z.B. in Kopenhagen vorhanden, einmal zu besichtigen?

    Ich gebe Georg recht. Freigabe bis Tempo 40 auf den normalen Radwegen wird die Unfallzahlen in die Höhe steigen lassen. Und zwar in astronomische Höhen. Ich stell mir die Wiedereinsteiger mit ihren e-bikes vor, die plötzlich von Rennradlern und anderen fitten Geistern beim nebeneinander rollen gestört, weil überholt,werden. Oder die Familien, die mit gerade ohne Stützräder fahrenden Kindern auf einem Radweg unterwegs sind. Grauenvolle Vorstellung.

    Den Schaefflers wären gut geratem, wenn sie zunächst für ihr innovatives Konzept nicht nur die technischen Voraussetzungen schafften, sondern sich auch mal mit Stadtplanern und Verkehrsexperten zusammensetzen würden.

    Vielleicht sollten sich die Schaeffler-Entwickler mal mit so Menschen wie die Gründer von HP-Velotechnik zusammensetzen.

    Dann müssten sie für Ihr Konzept nicht alles neu erfinden. So ein Konzept, wie das von Alf vorgestellte, kommt einem Liege- oder einem Sesselrad sehr nahe, also, alles schon mal dagewesen und auf der Strasse zu bewundern. Bin mit dem verlinkten Teil schon vor zwei Jahren Probe gefahren. Man muss nicht auf große Konzerne warten, die kleinen Mittelständler können so etwas schon lange.
    Nun gut, einen Zweisitzer haben die HP-Velotechnik Leute nicht in ihrem Programm, wozu auch. Da heute die meisten PKW im Berufsverkehr auch nur mit einer Person besetzt sind, wird das bei dem "innovativen Konzept" letztlich auch so kommen.

    Schon 2012 wurde dies hier vorgestellt, fehlt eigentlich nur noch eine regenfeste Verkleidung, die aber zu kaufen ist. siehe


    Geändert von rundefan (05.04.2016 um 18:37 Uhr)
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •