Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 56
  1. #1
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Ausrufezeichen Nachteile der LiFePO4

    Hi Jungs,

    Einige User hier haben schon umgerüstet und sind voll des Lobes über die neue Batterietechnik von Winston.

    Was mir ein wenig zu kurz kommt, ist die dunkle Seite der LiFePO4-Macht. Schliesslich ist nicht alles Gold, was glänzt.


    Deshalb nun einige Minus-Info, gefunden im WWW.


    - LiFePO4 sind empfindlicher auf unsachgemässe Behandlung und Überbelastungen.
    - Die Zellen können unterschiedliche Ladungszustände nicht selber ausgleichen wie die Bleibatterien.
    - Die Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien sind nicht viel gefährlicher als Bleibatterien, können aber bei unsachgemäßem Einsatz viel schneller Schaden nehmen.
    - Überladen, Tiefentladen, Kurzschluss, usw. führt in der Regel zu einer Beschädigung der Batterie.
    - Gas und Staub kann bei Überhitzung oder Überladung austreten.
    Diese Gase und Staube sind äußerst Giftig und können auch Krebs verursachen.


    Deshalb wird unbedingt empfohlen, ein Batteriemanagementsystem oder zumindest eine Schutzschaltung (Protecting Board) zu verwenden. Die Anschlüsse sind von Zeit zu Zeit auf gute Verbindung zu kontrollieren, damit nicht keine Überhitzung der Pole entstehen kann.


    Weiter ist ein interner Kurzschluss der Zelle nie ganz auszuschließen. LiFePO4-Batterien sollten deshalb nur bei sehr guter Belüftung eingesetzt werden.


    Hier ein zugehöriges Sicherheitsdatenblatt: http://www.hellpower.at/wp-content/u...Lifepo4_at.pdf
    oder auch: http://www.fritz-berger.de/medias/sy...094/249150.pdf


    Hat einer der User solch ein Datenblatt vom Lieferanten Winston für seine speziellen Batterien bekommen?


    Vielleicht fallen Euch noch weitere ergänzenswerte Fakten ein?


    Liebe Grüße, Alf

  2. #2
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.832

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Hallo Alf!

    Meiner Kenntnis nach haben die meisten LI-Batterie-Anwender mit einem anderen Batterietyp gearbeitet, nämlich den LiFeYPO4. Dazu hab ich noch nirgends ein Sicherheitsdatenblatt gesehen, vllt. weil die meisten Anbieter in D oder AT die von Dir angegebenen Batterien verkaufen.
    Hast Du dazu ähnliche Sicherheitsdatenlätter?
    Und, eine abschließende Frage: Warum bekommt man z.B beim Kauf einer AGM-, Gel- oder Blei-Säure-Batterie kein Sicherheitsdatenblatt mitgeliefert. Da würden sicher auch alle möglichen Bedenken genannt werden und die üblichen Bedenkenträger wären schon lange auf den Barrikaden.

    Aber vllt. kann Dir ja der User "Acki 59" da weiterhelfen, hat er doch in sein Mobil eine 400 Ah LiFeYPo4 -Batterie eingebaut.
    Geändert von rundefan (31.03.2016 um 13:10 Uhr) Grund: Nickname des Users Acki59 im Text berichtigt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  3. #3
    Kennt sich schon aus   Avatar von Acki
    Registriert seit
    03.09.2014
    Ort
    Nordwestschweiz
    Beiträge
    450

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Wenn Alf den Thread schon in "jedes" Forum setzt, damit ihn "alle" lese können, dann setze ich die Antwort für die übrigen Leser hier auch darunter:

    1. Interessant, dass immer wieder diejenigen user kritische Beiträge beisteuern, die selbst keine praktische Erfahrung mit LiFeYPo4 haben ...
    2. Wo ist in dem Thread etwas neues, welches hier noch nicht diskutiert wurde?
    3. Zeile 1-4 betreffen alle die Empfindlichkeit der Zellen - Mit spezifischen Schaltungen und Absicherungen z.B. nach Art sonnentau3 haben wir diese ja recht gut im Griff!
    4. Zeile 5 mit gesundheitsschädigenden Stoffen, die bei "Unfall" mit dem Akku austreten können, trifft für andere Batteriesysteme genau so zu!
    5. Tief- und Überladung schädigt jede Batterieart!

    Also: What else is new?

    P.S. Alf, Ich kann Dir an Deinem Wohnmobil whs etwa 10 Baustoffe zeigen, die bei Brand krebserregende Stoffe freisetzen können!
    Gruss Acki

    Massiv redimensioniert unterwegs mit dem PhoeniX A 6500 RSL 2019
    Und auch mit einem Haibike Xduro FS SL 26


  4. #4
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Hallo Alf!

    eine abschließende Frage: Warum bekommt man z.B beim Kauf einer AGM-, Gel- oder Blei-Säure-Batterie kein Sicherheitsdatenblatt mitgeliefert.
    Weil du nicht danach fragst.

    Beruflich fordere ich selbstverständlich für jedes Produkt welches verbaut wird ein solches Datenblatt an. Da gibt es sehr häufig die tollsten Erkenntnisse über Probleme, welche im Werbematerial nicht erwähnt werden.


    Ich sage mal nur Giftigkeit, Krebsgefahr, Flammpunkt, Wassergefährdung usw. usw.

    Fordere ich für meinen Privatgebrauch natürlich auch an, dann aber unter meiner Firmenadresse.

    Dein Alf

    P.S. Vielleicht meldet sich noch ein User, welcher das Sicherheitsdatenblatt von Winston hat. Die Batterie darf ja "ohne" in der EU nicht verkauft werden. HIer: http://www.faktor.de/out/media/Handbuch(1).pdf ist noch das ausführlichste was ich gefunden habe.

    HIer http://www.faktor.de/out/media/WB-LY...UN38.3-Eng.pdf macht man vorsichtshalber den Kurzschluss test mit einem externen Widerstand von 0,1 Ohm, Sprich Kurzschlusstrom unter 30 Ampere ...
    Geändert von KudlWackerl (31.03.2016 um 10:54 Uhr)

  5. #5
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Angeblich soll sogar der Gebrauch eines einfachen Wohnmobils mit großen Gefahren für Leib und Leben eines zufällig überrollten Fußgängers verbunden sein.
    Nachdem ich davon gehört habe, habe ich gleich beim Hersteller und auch beim Verkäufer meines Mobils das zugehörige Sicherheitsdatenblatt angefordert: Bis heute keine Reaktion - skandalös,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

  6. #6
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.832

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Hallo Alf,

    ziemlich starke,von Dir nicht belegbare Behauptung: Zu meinen Aufgaben in meinem Berufsleben zählte u.a. die des Sicherheitsingenieurs der 24h/365d funktionierenden Glashütte . Mir ist die Bedeutung eines Sicherheitsdatenbalttes durchaus bewusst, ob das auch bei den Verkäufern von Batterien so ist, kann ich nicht beurteilen. Wenn ich also eine Batterie, gleich welchen Typs, benötige, soll die sofort eingebaut werden und nicht erst nach Erhalt eines nachzuliefernden Sicherheitsdatenblattes.

    Abgesehen davon bin ich der identischen Ansicht wie Volker(brainless), man kann aus allen Infos, die die persönliche Gefährdung des Nutzers beschreiben, a) Verunglimpfung eines anderen Produktes gleichen Verwendungzwecks machen oder b) Ängste schüren, die bei sachgemäßem Umgang nie entstehen würden.

    Wenn man sich an den, wie heißt es juristisch noch so schön, "bestimmungmäßigen Gebrauch" hält, benötigt niemand ein SDB.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  7. #7
    Ist öfter hier   Avatar von Ducato Freddy
    Registriert seit
    18.09.2015
    Beiträge
    62

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Hallo,

    Wir haben auch keine Erfahrung mit den neuen Batterien ( LiFeYPo4 ), bis jetzt haben wir immer nur die uralt Technik mit nassen Blei Säure Batterien verwendet. In unserem jetzigen Mobil (haben wir schon 28 Jahre) werden wir auch dabei bleiben, bei uns halten die im Schnitt 7 Jahre und sind letztes Jahr erneuert worden

    Jede Batterie hat Vor- und Nachteile und dessen muss man sich bewusst sein. Unsere nassen Blei Säure Batterien produzieren ein "Knallgas" das man nach draussen abführen sollte....
    Bevor man eine neue Technologie einsetzt sollte man sich auch ein wenig damit auseinandersetzen, damit man die Vorteile nutzen kann und die Nachteile minimieren. Das gehört halt einfach dazu und man ist auch vor unliebsamen Überraschungen gefeit.

    In den nächsten Jahren (4-7) werden wir uns ein neues Womo zulegen und wenn bis dahin nix weltbewegendes passiert, die neue Technik einsetzen. Die Vorteile überwiegen, die "Nachteile" wie im ersten Beitrag erwähnt sollte man auch kennen. Eigentlich sind das gar keine "Nachteile" die Batterien müssen halt ganz einfach anders behandelt werden als unsere nassen Blei Säure Batterien (Technik, die gab es schon vor 100 Jahren!)
    Wenn man nicht weiss wie man seine Batterien behandeln muss, wird man kaum zufrieden sein. Habe kürzlich in einem anderen Forum (ja, lese auch in anderen Foren mit) was amüsantes gelesen. Da beschwert sich einer das nach nicht mal 2 Jahren seine nassen Blei Säure Batterien hinüber sind. Ok, das kann es ja geben dachte ich. Leider hat derjenige seinen Batterien keine Sorge getragen, nicht einmal Wasser kontrolliert oder nachgefüllt.... Natürlich sind die Batterien schuld......

    Vielleicht gibt es ja in 4-7 Jahren schon wieder neue Batterien (z.B. LI S) auch die werden Vor- und Nachteile haben.

    Freddy

  8. #8
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Hallo Alf,

    ziemlich starke,von Dir nicht belegbare Behauptung:

    .

    Werner, welche Behauptung zitierst du (nicht)?

    dein Alf

  9. #9
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.832

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    @ Alf
    Ich hab nicht zitiert, weil ich annahm, Du kennst die Texte, die irgendjemand hier unter Deinem Namen verzapft

    Ich dachte hieran
    Weil du nicht danach fragst.


    PS Jetzt vollkommen OT aber leider bekommt man ja auch Werbung im Fernsehen mit: Da wird seit etwa zwei Jahren damit geworben, alles Hygieneartikel von Aluminium zu befreien, bzw. Produkte auf den Markt zu bingen, die kein Alu mehr enthalten ( soll ja auch krebserregend sein ) jetzt, der neueste Hit: in Werbung für Haarpflegemittel sprechen die Spezies der Werbebranche im Namen der Hersteller für die tolle Wirkung von " Tonerde". Wer sich noch an seinen Chemieuntericht erinnert, weiß , das Tonerde nichts Anderes als der Ursprung des chemisch reinen Aluminiums ist ( also zu einem sehr hohen Anteil reines Al2O3, der Rest kannTon sein, muss aber nicht ) damit genau das, was man eigentlich aus den Hygieneprodukten heraus genommen hat.
    Ein Schelm, der Böses dabei denkt. Selbst die in der Medizin eingesetzte Essigsaure Tonerde ist nichts anderes als C4H7AlO5

    Der allgemingültige Verkaufsname im Chemikalien-Handel ist " Aluminiumdiacetat".
    Geändert von rundefan (31.03.2016 um 15:01 Uhr) Grund: PS angefügt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  10. #10
    Stammgast   Avatar von BRB-Stefan
    Registriert seit
    18.11.2011
    Ort
    Brandenburg an der Havel
    Beiträge
    4.016

    Standard AW: Nachteile der LiFePO4

    Da beschwert sich einer das nach nicht mal 2 Jahren seine nassen Blei Säure Batterien hinüber sind. Ok, das kann es ja geben dachte ich. Leider hat derjenige seinen Batterien keine Sorge getragen, nicht einmal Wasser kontrolliert oder nachgefüllt.... Natürlich sind die Batterien schuld......
    Hallo Freddy,
    unsere Blei-Säure-Batterien (2x100Ah) waren nach 2 Jahren ebenfalls defekt. Wasser kontrolliren kann man eventl. noch, doch nachfüllen - nein - das ging bei den bei uns verbauten Banner-Batterien nicht. Die Deckel waren verschweißt. Wartungsfrei nannte man das. Es stellte sich heraus, das es auch ein Ladeproblem im Fahrzeug gab, (die Batterien wurden nie richtig voll geladen) doch die Batterien waren einfach hin ...
    Ich habe auch zu allererst den Batterien die Schuld gegeben. Manchmal ist es auch gar nicht schlecht die 100 Jahre alte Technik durch etwas Neues zu ersetzen, denn hin und wieder gibt es ja auch positive Entwicklungen.
    Nun verrichten zwei 140Ah EXIDE-GEL-Batterien ihren Dienst wartungsarm und bisher sehr zuverlässig. Allerdings haben sie ein eigenes Ladegerät bekommen.
    Das ist jetzt 2 Jahre her. Ich bleibe gespannt
    Stefan, sehr gern unterwegs mit Kerstin und Rapido 996 MH



    unsere private Homepage mit Reiseberichten und mehr: wiese-mobil.de

Seite 1 von 6 1 2 3 4 5 6 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Aufrüsten auf Solar / Umrüsten auf LiFePo4
    Von aqui_ch im Forum Stromversorgung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.02.2016, 20:02
  2. Erfahrungen mit LiFePo4 Batterien als Versorgerbatterie
    Von Bmwboxer im Forum Stromversorgung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2014, 14:02
  3. Vor- bzw Nachteile bei Auflastung 4,5 t
    Von Camper_67-69 im Forum Recht im Straßenverkehr
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 20.01.2014, 22:32
  4. Alkovenmobile, Vor- und Nachteile
    Von RJung im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 11.09.2013, 17:20
  5. Kastenwagen - Vor- und Nachteile
    Von christolaus im Forum Planung, Entscheidung und Erfahrungen
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 16.06.2013, 17:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •