Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49
  1. #21
    Stammgast   Avatar von Capricorn-CH
    Registriert seit
    11.08.2014
    Ort
    Schweiz / Bodensee (gegenüber Insel Reichenau)
    Beiträge
    1.377

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Hallo Gerhard

    Zitat Zitat von Ducato Freddy Beitrag anzeigen
    Wir haben eine "Grundausrüstung" dabei.

    Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel, etwas gegen Durchfall, etwas gegen Kopfschmerzen. Verbandsmaterial, Pflaster, was zum Desinfizieren, etwas gegen Prellungen, Verstauchungen.

    Ich glaub das wars

    Freddy
    das ist's auch bei uns - sonst geht's einfach in die nächste Apotheke.....
    mit besten Grüssen
    Adrian


    "Ich mag keine Menschen, die überall was suchen, was sie stört. Ich mag Menschen, die überall was finden, was sie fasziniert"

  2. #22
    Stammgast   Avatar von HeiGerHH
    Registriert seit
    25.05.2014
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    525

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Ducato Freddy Beitrag anzeigen
    Wir haben eine "Grundausrüstung" dabei.

    Schmerzmittel, fiebersenkende Mittel, etwas gegen Durchfall, etwas gegen Kopfschmerzen. Verbandsmaterial, Pflaster, was zum Desinfizieren, etwas gegen Prellungen, Verstauchungen.

    Ich glaub das wars

    Freddy

    Danke für eure Antworten.
    So wie Freddy machen wir es auch.
    Bleibt nur zu hoffen, daß man die Sachen nur spazieren fährt und nie braucht.

    Gruß

    Gerhard
    https://www.heigerhh.jimdofree.com
    Heike und Gerhard, unterwegs im Fiat Ducato - Dethleffs Globebus T8





  3. #23
    Kennt sich schon aus   Avatar von robbie-tobbie
    Registriert seit
    06.03.2016
    Ort
    Großraum Düsseldorf
    Beiträge
    144

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Vilm Beitrag anzeigen
    ....
    1. In den Verbandskasten gehören nicht die persönlichen Medikamente, die haben wir extra, weil wir sie auch leider täglich benötigen.
    2. Aus dem Wassersport kann ich dir die Ausstattungsliste der Kreuzer Abteilung, Hamburg empfehlen. Ob es für Wohnmobile so etwas gibt vielleicht
    der ADAC kann ich nicht sagen.
    3. Vielleicht kannst du deinen Hausarzt evtl. Betriebsarzt befragen, es kommt ja auch sehr auf deine Fahrtgebiete an.
    ....
    Hallo Peter,

    zu 1.: das meinte ich ja auch nicht, der Verbandskasten blieb bisher immer original unangetastet - halt immer nur die neueste Version. Die "Hausapotheke" packt meine Frau immer separat ein.

    zu 2.: das muss ich mal googeln bzw. beim ADAC erfragen

    zu 3.: danke, das sind gute Tipps. Fahrgebiete sind (erstmal!) allesamt in Europa
    Viele Grüße

    Robert

  4. #24
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.328

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Ich hatte während eines langen Wochenendes auch plötzlich fieses Halskratzen. Da war ich dankbar, dass ich seit Jahren alles dabei habe. Ist folgendes:

    - Aspirin
    - Nasenspray
    - Lutschtabletten gegen Halsweh ("Dobensana", frei erhältlich)
    - Creme für trockene Haut (rauhe Lippen nach Winterwanderung usw...)
    - Fenistil (gegen Insektenstiche)
    - Heftpflaster
    - Alkohol & Benzin
    - normaler Verbandskasten ist ohnehin im Fahrzeug, daher keine Mullbinden etc.

    Auch da drin sind Sonnenmilch und WC-Papierbrillen, falls man mal auf unangenehme Zustände der Sanitärkeramik trifft (auswärts).

  5. #25
    Stammgast   Avatar von Driving-office
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    1.381

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Alkohol habe auch immer dabei
    Grüße aus dem driving-office

    "Nur wer reist, kommt auch ans Ziel"

  6. #26
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.328

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Siebzigprozentigen?

  7. #27
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    23.02.2015
    Beiträge
    372

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Im großen und Ganzen nehmen wir auch so die Standards mit.
    Thermopflaster/Salbe gegen Zerrungen vieleicht extra.
    (Apotheke in der Verwandtschaft)
    Dreieckstuch und Tapes bei evtl. Brüchen, Zerrungen, Verrenkungen.
    Blutstillende Watte gegen Abschürfungen bei Stürzen vom Fahrrad oder so,
    welche großflächiger sind.

    Ausserdem darf Entwurmungsmittel, Neoprenfußling, selbsthaftender Verband, (mehrfach verwendbar), Pflaster geht schlecht auf Haaren,
    Zeckenvorsorgemittel, Milbenspray,spezielle Augentropfen,Wundkleber, Antibiotika, Durchfallmittel
    usw. vom Tierarzt zusammengestellt nicht fehlen.
    Geändert von harpya (13.03.2016 um 02:45 Uhr)
    LG von Bernd und Brita
    bis 10/15 mit Knaus Sun Traveller 550D, ab 2016 mit Laika Kreos 3008

  8. #28
    Moderator   Avatar von Waldbauer
    Registriert seit
    13.01.2011
    Ort
    Zwischen Inn und Salzach
    Beiträge
    8.411

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Zitat Zitat von Driving-office Beitrag anzeigen
    Alkohol habe auch immer dabei
    Ich auch !
    Gelöst in einer goldgelben Flüssigkeit,enthält ausser Alk nur Malz, Hefe, Hopfen und Wasser, in 0,5-Liter-Flaschen abgefüllt, schmeckt gut gekühlt am besten.

    An Medikamenten reicht mir das was ich sowieso täglich einwerfen muß. Darüberhinaus werden Mittel zur Behandlung von Insektenstichen, was zum Einreiben wenns irgendwo zwickt, Halsbonbons und Augentropfen mitgenommen.Wenn das nicht reichen sollte suchen wir halt eine Apotheke.
    Gruß aus Oberbayern
    Franz

    Unterwegs mit einem Eura Mobil Profila RS 660 HB

    Weise ist der Mensch, der nicht den Dingen nachtrauert, die er nicht besitzt, sondern sich der Dinge erfreut, die er hat.
    Epiktet, um 50-138 n.Chr. , griechischer Stoiker und Philosoph

  9. #29
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.328

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Auf die Apotheke mag ich mich zumindest bei der Grundversorgung nicht verlassen - am Ende ist's Sonntag und alles hat zu. Und den Notdienst zu nutzen, um Halsbonbons zu kaufen, da schäme ich mich, das tut man nicht, hat schon meine Oma mir beigebracht. Ganz zu schweigen von Apotheken im Ausland... muss ich nicht haben, mit Händen und Füßen zu erklären, dass ich was gegen Fußpilz brauche

  10. #30
    Stammgast   Avatar von AlterHans
    Registriert seit
    26.08.2011
    Ort
    Im Südosten von BW
    Beiträge
    1.902

    Standard AW: Medikamente im Wohnmobil

    Und noch was:
    einen kühlen Platz im Womo für die Medikamente suchen. Natürlich frostfrei.
    Gruß vom AltenHans!
    VW T4 syncro.Eigenbau m.Ormocarleerkab. L5,52; B1,99; H2,80, 3 T. Fotos vom T4:
    https://photos.app.goo.gl/K3mR9EUChanYNtxb8

Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 27.10.2014, 19:56

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •