Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 22
  1. #11
    Stammgast  
    Registriert seit
    01.03.2012
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    757

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Also mit Verlaub. Jetzt tut man aber dem Herrn Professor ein wenig Unrecht.

    Wenn in unserem Womo beim Boden zwischen vorne und hinten eine Niveau-Differenz von max 15 cm liegt, dann läuft bei uns weder etwas aus der Dusche, noch müßte der Kocher ausser Betrieb bleiben. Und auch ein Rollstuhl würde nicht bergab schiessen. Und unser Kühlschrank wäre dann noch soetwas von meilenweit von seiner Schrägstellungsgrenze entfernt. Leider würde ich aber ggf. mit dem Kopf nach unten schlafen müssen (Bitte jetzt nicht sagen, da kann man doch anders herum parken. Erstens will ich ggf. Schiffchen gucken oder auf´s Meer/See schauen, und zweitens ist übrigens auch das Schlafen mit einem deutlich höhergelegtem Kopf weniger erfolgreich, da das Blut aus demselben in den Bauchraum läuft und auch das stört den gesunden Schlaf).

    Und wenn ich z.B. nur eine Nacht irgendwo auf einem unebenen Platz stehen will, muss ich dann immer auf diese Keile fahren, ist doch auch irgendwie lästig. Und es ist uns nicht nur einmal passiert, dass die Höhe der Keile nicht ausreichte, um das Womo einigermassen waagerecht zu stellen.

    Weil ich aber gerne sehr waagerecht schlafen möchte, finde ich die Idee eines einfach in alle Richtungen verstellbaren niveauregulierten Bett nicht so abwegig, auch wenn ich vermute das sie in Praxi zu teuer würde. Aber vielleicht fällt den Herrn Studenten da ja was ganz Interessantes und auch preiswertes ein.

    Lasst Sie doch erst einmal machen. Meckern könnt ihr doch hinterher immer noch und dann eure "schrägen" Wohnmobilerfahrungen heraushängen lassen.

    Grüße
    Tom
    Geändert von nanniruffo (02.03.2016 um 14:51 Uhr)

  2. #12
    Stammgast   Avatar von Roadstar
    Registriert seit
    16.08.2014
    Ort
    Thüringen - Wartbugkreis
    Beiträge
    1.251

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Wo sollte denn da das Problem sein, bei Bedarf ein Pflegebett in Reisemobile zu integrieren.
    Antrieb und Steuerung je nach gusto gibt es zur Genüge und für jeden Geldbeutel.

    Das wird wenn, sicher immer eine individuelle Lösung, die aber in erster Linie auf mehr Comfort und Mobilität ausgelegt ist.
    Was da möglich ist, zeigen uns schon heute diverse Comfortsitze im PKW Bereich.
    Viele Grüße aus dem Thüringer Wald
    Sven


    Wir reisen im Frankia.


  3. #13
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    am Sollingrand/Oberweser
    Beiträge
    6.153

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    ..Wenn in unserem Womo beim Boden zwischen vorne und hinten eine Niveau-Differenz von max 15 cm liegt, dann läuft bei uns weder etwas aus der Dusche, noch müßte der Kocher ausser Betrieb bleiben. ...
    Hallo Tom ( nanniruffo), das trifft bei unserem Mobil auch zu. Die Höhendifferenz zwischen Wohnbereich und Schlafbereich ist allein schon Konstruktionsbedingt mehr als 20 cm = zwei Stufen, die den Wohnbereich vom Schlafbereich trennen.

    Es geht auch nicht darum, für welchen Zeitraum man auf die Ausrichtung eines Bettes in die optimale Horizontale anstrebt und diese daher mit welchem Hilfsmittel auch immer erreicht werden soll.
    Wenn ich den Fragebogen, bzw. die sich dort abgebildete Fragestellung richtig interpretiere, geht es um eine Marktbefragung, die in der Preisfindung eines Denkmodells ausläuft.

    Da wird einfach gefragt, ob man bereit ist, zwischen 0 -100€, 101- 200€, 201 - 300€ oder mehr als 300 € für so ein Produkt zu berappen. Warum man dazu die Preisangabe eines Mobils mit 43 k€ noch zusätzlich benötigt wird, ist nicht ersichtlich, da, falls als sinnvoll und unverzichtbar vom Kunden gesehen, dieses Konzept in jedes Mobil,gleich welcher Preisklasse eingebaut werden könnte.
    Die Idee, wenn sie denn überhaupt je aufgegriffen würde, wäre für potentielle Nutzer jeder Preisklasse an Mobil interessant, der selbst bei einer kurzen Pause mit "Augentraining" nur unbedingt optimal ausgerichtet schlafen kann.

    Zudem hast Du sicher auch die befragte Klientel gelesen. Als Wohnmobil definiert sind halt normale Mobile( Alkoven , TI, VI), Wohnwagen und Kastenwagen. Und da setzt z.B. auch meine Kritik an. Hast Du schon einen WW-Fahrer erlebt, der sein Teil nur auf der Achse stehen lässt, ohne die Stürzen herauszukurbeln?

    Aber, lassen wir das, dadurch wird ja nur der Lehrbeauftragte sowie die "Studies" verunsichert.
    Geändert von rundefan (08.03.2016 um 10:30 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler berichtigt
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)
    Aktueller Durchschnittverbrauch
    bei Sprinter 313 mit Sprintshift aus 02.2005

  4. #14
    Lernt noch alles kennen  
    Registriert seit
    28.02.2016
    Beiträge
    16

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Hier geht es um ein Projekt, in dem Studierende ihr Können und Wissen anwenden können/müssen. Und wenn es scheitert - na und? Und jetzt realitätsfremd ist vielleicht morgen absolut in. War mit Erfindung des Rades nicht anders. Ich unterstütze euch und Fülle den Bogen aus. Es ist doch toll, wenn junge Menschen sich engagieren und neue Wege gehen. Andy

  5. #15
    Stammgast   Avatar von Rombert
    Registriert seit
    11.11.2013
    Ort
    Schwerte
    Beiträge
    1.751

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Hallo Kameraden,

    könnte es sein, dass sich Jemand mit diesem Thema nur einen Scherz erlaubt?

    Gruß
    Rombert

  6. #16
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.02.2016
    Beiträge
    90

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Moin

    Nur mal eine Frage, funktioniert dann überhaupt noch der Kühlschrank auf Gas im freien Gelände ohne Landstrom? Auf einem CP wird man solch einen Platz nicht finden und im freien Gelände fahr ich weiter. Gut einmal hab ich das gemacht bei den 24h auf der Nordschleife, ich oben im Alkoven und 2 Kumpels auf der Dinette in Fahrtrichtung, nach der ersten Kuschelnacht der Kumpels und warmen Bier aus dem Kühlschrank hab ich das WoMo umgestellt.

    @ Rombert

    Die Aufgabe könnte wirklich real sein je nachdem, wie ein Ex-Kollege sagte "Jeckstudierter Prof.
    Gruß

    Jürgen

  7. #17
    Stammgast   Avatar von willy13
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Cöln-West / und Schwarzwald
    Beiträge
    7.833

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Ich bin gerne bereit Studierende zu unterstützen, aber es sollte realistisch sein. Und dies sehe ich hier nicht.
    Gruß aus dem Canton de Weyden im Département de la Roer bis 1814, seit 1975 ein Teil von Köln,
    http://www.willy13.mynetcologne.de/index.html

    Maggeln mit Restbestände der Wohnmobilindustrie, alle Marken

  8. #18
    Ist öfter hier  
    Registriert seit
    16.02.2016
    Beiträge
    90

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Zitat Zitat von willy13 Beitrag anzeigen
    Ich bin gerne bereit Studierende zu unterstützen, aber es sollte realistisch sein. Und dies sehe ich hier nicht.
    Moin Willy

    Glaub nicht was ich schon für schräge Lösungswege bei Gymnasiasten gesehen hab. Größter Lacher war: Berechne wievile Fliesen (10x10cm) braucht man für einen m² ohne Fugen? Jeder Praktiker sagt da 10x10=100 Fliesen. Richtiger Lösungsweg ist aber das man auf cm² die Fliese berechnet und mit den cm² dies m² multipliziert, aber wie es weiterging hat der Mathelehrer auch noch erklärt, aber da hatte mein Hirn ein "Fatal Error System must Reboot". Unsere Kinder/Studenten lernen teilweise an der Realität vorbei.
    Gruß

    Jürgen

  9. #19
    Stammgast   Avatar von Rafi
    Registriert seit
    17.10.2013
    Beiträge
    1.116

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    Hallo KollegInnen,

    ich habe die Fragebögen jetzt mal einfach angefordert. Wenn man an so etwas teilnimmt, kriegt man ja vielleicht auch ein Ergebnis ...

    Grüße Rafael

    "Großer weißer Vogel" - 8,5 m / 6,5 to
    Rollendes Ferienhaus von Renate, Rafael, Blacky

  10. #20
    Kennt sich schon aus  
    Registriert seit
    13.09.2014
    Beiträge
    126

    Standard AW: Verstellbare Niveauregulierung der Betten in Wohnmobilen

    ..... und mit den cm² dies m² multipliziert, ? 10 000 cm² doch eher dividiert durch 100cm² gleich 100...


    Ansonsten empfehle ich für Womos, die Betten in Zukunft vollkardanisch aufzuhängen, die billigste Methode wäre
    Hängematte mit teilweiser Aufhängung in Mobile-Art, vollautomatische Ausrichtung ohne weitere Hilfsmechanik ! Für (verbotene) Nutzung bei Fahrt zur Vermeidung von Seekrankheit mit geigneter Dämpfung versehen. Gr. Richi

Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wertverlust von Wohnmobilen
    Von MobilLoewe im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 24.02.2017, 13:39
  2. Bremsweg von Wohnmobilen
    Von AlterHans im Forum Fahrgestelle und Motorisierung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 03.03.2014, 06:15
  3. Überrollbügel in Wohnmobilen ??
    Von reimo3 im Forum Reisemobile
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.02.2014, 11:14
  4. Unterschiedliche Fenster in den Wohnmobilen?
    Von ApfelRalf im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.06.2012, 22:23
  5. Besitzer von italienischen Wohnmobilen
    Von womo-camper im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.01.2010, 12:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •