Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19
  1. #1
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    11.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo,

    habe seit 6 Wochen ein Neufahrzeug (Knaus TI 500 Selektion) und stehe seit 3 Wochen damit wegen defekter RFK in der Werkstatt.
    Mein Händler führt die Instandsetzung nicht selbst aus. Er muss das Fahrzeug ca. 42km entfernt in eine Werkstatt bringen.

    Wie seht ihr das bzgl. der Spritkosten / Fahrtkosten?
    Soll ich meinen Händler bei der Abholung am Dienstag darauf ansprechen? Im Grunde wird hier ja mein Sprit verfahren. Oder sehe ich das zu kleinlich?

    Hintergrund meiner Sicht: unser Verhältnis entwickelt sich nicht gerade auf hohem Niveau. Nach 1 Woche Wartezeit erlaubte ich mir zu fragen, wann es denn fertig sein wird. Es fielen dann Argumente wie "..ich werde Sie nicht stündlich anrufen, Sie sind nicht mein einzigster Kunde..".

    Vielen Dank vorab für eure Einschätzung

    Grüße
    Kurt

  2. #2
    Kennt sich schon aus   Avatar von Aycliff
    Registriert seit
    26.01.2016
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    336

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Moin Moin Kurt,

    es handelt sich natürlich nur um Kleingeld. Aber wenn der Händler zickig ist ... rechtlich kannst Du es verlangen:

    2) Der Verkäufer hat die zum Zwecke der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten zu tragen. (§ 439 BGB)

    Was ist RFK? Setz dem Händler doch eine angemessene Frist (schriftlich, per Fax).


    Aycliff

  3. #3
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    11.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Aycliff,

    die Abkürzung habe ich irgendwo gelesen..RFK ist die Rückfahrkamera

    Und ja, gebe dir recht: eigentlich ist es Kleingeld und wäre mir eine Diskussion auch nicht wert. Bin aber als Besitzer neu im Geschehen und möchte hier nicht unüblich Nachsichtig sein.

    Grüße
    Kurt

  4. #4
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.743

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Kurt!

    1. natürlich war der Schritt, den Mangel durch den Händler beseitigen zu lassen, schon der Richtige.

    2. Wenn das Verhältnis zum Händler ja sowieso schon vergiftet ist, würd ich natürlich die Kosten erstattet haben wollen.

    3. Gehe ich davon aus, dass Du dem guten Mann (Händler) auch eine Frist zur Erfüllung stellen kannst. Du hast schließlich ein Wohnmobil gekauft, um es zu nutzen und nicht, um es in einer Werkstatt, gleich ob am Ort oder in einer ortsfernen Werkstatt, stehen zu lassen, ohne es nutzen zu können.

    4. Wenn der Händler Dir nicht zeitnah beschreiben kann,warum die Reparatur so lange dauert, er Dir also z.B. sagt: "Die Reparatur kann erst in vier Wochen durchgeführt werden, weil die Kamera erst dann geliefert werden kann!", würd ich das schriftlich fixieren, von ihm gegenzeichnen lassen und dem Hersteller zur Beurteilung des Händlers bzw. seiner Werkstatt in Kopie zukommen lassen. Ist doch ein Witz, da muss doch nur das Kabel, der Monitor und die Kamera überprüft werden, dann ggf. die Kamera oder Kabel bzw. Monitor gewechselt werden.

    Bei meinem Mobil ging die RFK bei Übernahme auch nicht. Ursache, die Steckverbindung zwischen Kamera und Kabel zum Monitor war nicht richtig eingesteckt. ( Ich hab mir damals gesagt, da ging wohl gerade die Pausensirene und im Anschluss hat man die Verbindung einfach vergessen. )
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  5. #5
    Ganz neu hier  
    Registriert seit
    11.02.2016
    Beiträge
    7

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Werner,

    bislang war ich da wohl zu gutmütig. Als ich den Defekt nach ca. 2 Wochen telefonisch meinem Händler meldete sagte er, dass wird am Navi (orig. Fiat) liegen und ich soll es doch direkt zu seiner Fiat-Partner-Werkstatt bringen.
    Dieser hat nach 3 Tagen nichts gefunden, dafür aber unterhalb des Naivs einen Kratzer über Armaturenbrett + Schalterreihe gezogen. Weiterhin war eine Verblendung an der B-Säule nicht mehr verschraubt.
    Ich habe das dann per eMail meinem Händler mitgeteilt. Er hat bis heute nicht darauf reagiert und -darauf angesprochen- will er sich dazu auch nicht äußern. Der Fiat Händler hat auf meine Mail mir die Instandsetzung angeboten. Termin ist aber nicht bekannt.

    Am Montag/Dienstag kann ich voraussichtlich meinen Knaus wieder abholen. Gestern konnte mein Händler aber nicht sagen, was genau kaputt war und ob man ein zweites Kabel eingezogen hat.

    Wäre das mittlerweile ein Vorgang, den ich ggü Knaus mal bekannt geben sollte.
    Bei ca. 500km Fahrleistung und 53.000€ Invest bin ich ziemlich erschrocken über diesen Ablauf.

    Viele Grüße aus Hessen
    Kurt

  6. #6
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Ort
    an der Oberweser
    Beiträge
    5.743

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Kurt!

    Für mich ganz wichtig! Ich habe hier meine Sicht der Dinge beschrieben, dazu, wie ich ggf. reagieren würde. Da ich kein Jurist bin, kann ich nicht entscheiden, ob meine Meinung auch justiziabel wäre. Ich kann hier keine Rechtsberatung gegeben. Also nicht nach meinem Posting handeln, sondern selbst eine Entscheidung treffen.

    Dass sich Dein Händler nicht zu den Fähigkeiten der FIAT-Werkstatt äußert, kann ich verstehen. Warum er aber selbst nicht überpüft hat, ob es an der angebauten RFK oder der Verbindungsleitung lag, versteh ich nicht.

    Wenn Dir die Fiat-Werkstatt angibt, den von ihnen begangenen Fehler zu beheben zu wollen, sollten sie auch in der Lage sein, Dir Terminvorschläge zu machen, wann sie das zu tun gedenken. Du musst Dir ja u.U. dafür frei nehmen.

    Ich bin ja normalerweise eher ein ruhiger Typ. aber, speziell bei einem Neufahrzeug würd ich denen jetzt einfach eine Frist setzen, schriftlich natürlich, bis zu der sie ihren Mist beseitigt haben müssen. Sonst vertrösten sie Dich bis zum Sankt Nimmerleinstag.

    Aus dem Bauch heraus würd ich jetzt nichts an Knaus schreiben, weil ja, so wie ich Deine Einlassung ja jetzt verstehe, nicht Dein Händler, sondern die Dir vom Händler genannte "Fachwerkstatt" den Innenraum verunstaltet hat. Die muss Dir das kostenlos richten. Wie die mit den Kosten der Fehlersuche für die RFK mit Deinem Händler abrechnen,kann Dir egal sein.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  7. #7
    Gesperrt  
    Registriert seit
    17.11.2015
    Ort
    Neustadt Wstr.
    Beiträge
    6.076

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Kurt,

    Da die defekte Rückfahrkamera den Gebrauch des WoMo nur sehr wenig einschränkt, würde ich mich an deiner Stelle etwas entspannen.

    Dein Alf

  8. #8
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.084

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Zitat Zitat von KudlWackerl Beitrag anzeigen
    ...würde ich mich an deiner Stelle etwas entspannen.
    Nee macht der Kurt schön nicht. Der hat ein neues, teures Mobil gekauft und da verlangt man auch das alles funktioniert.

    Gruß aus Thüringen von Ralf.
    Unterwegs mit 3,5t Bürstner, auf Ducato 3,0l Automatik (pure Kraft, Verbrauch 10,5l), Gaspedal links und Multicommander IR.
    „Wer etwas will findet Wege und wer etwas nicht will findet leider nur Ausreden“

  9. #9
    Stammgast   Avatar von Ralf_B
    Registriert seit
    11.09.2012
    Ort
    Wartburgkreis
    Beiträge
    3.084

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Kurt, wenn Deine Worte auf kein Gehör stoßen, würde ich den (Rechtsanwalt in Bad Hersfeld) einschalten, der kennt sich mit Wohnmobil Sachmängeln aus.

    Gruß Ralf
    Geändert von Ralf_B (28.02.2016 um 10:02 Uhr)

  10. #10
    Stammgast  
    Registriert seit
    19.01.2011
    Ort
    Backnang
    Beiträge
    3.493

    Standard AW: Sachmängelhaftung / Fahrkosten ?

    Hallo Kurt,

    im Bemühen, Deinen Händler nicht vor den Kopf zu stoßen, hast Du schon einiges (juristisch) falsch gemacht.

    - Der Händler, der Dir das Auto verkauft hat, hat eine Sachmängelhaftung Dir gegenüber - egal ob etwas an der Basis (FIAT) oder am Aufbau (KNAUS) mängelbehaftet ist.

    - Wie schon gesagt, hast Du ein Anrecht auf Erstattung der Kosten, die Dir durch die Fahrt zur Werkstatt (und zurück nach Hause) entstehen, durch den Händler.
    Natürlich auch für die Fahrten, die Dein Händler mit dem Fahrzeug zu anderen Werkstätten unternimmt.

    - Du hättest bei Abgabe des Fahrzeugs gleich eine Frist zur Mängelbeseitigung setzen sollen - schriftlich unter (verläßlichen!) Zeugen oder durch Unterschrift des Händlers bestätigt.

    - An deiner Stelle würde ich sofort einen fachlich kompetenten Anwalt einschalten: Ein Händler, der sich mir gegenüber so äußert, wie von Dir geschildert, der will Streit mit mir. Kann er haben.

    Laß Dich nicht weiter vertrösten. Wer weiß, was noch alles mit Deinem Auto passiert in den diversen Werkstätten..........

    Schade, daß es solche Idioten als "Fachhändler" für Reisemobile gibt,



    Volker
    Alles, was ich habe, ist sinnvoll und nützlich. Alles, was ich nicht habe, ist unsinnig und überflüssig.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sachmängelhaftung - Wer haftet bei Mängeln am Mobil?"
    Von Driving-office im Forum Erfahrungen mit Herstellern, Händlern und Werkstätten
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 10:31

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •