Stellplatz-Radar: 12.000 Stellplätze in einer App für iOS und Android.
Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 118
  1. #51
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.845

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Hallo Phil!

    Dann muss ich Dich hier mal persönlich Ansprechen. Du sprichst hier
    Meine Gasflaschen haben um die 100,- gekostet, so eine Tankflasche kostet ca. 300,- zzgl. dieser Metallbänder, Gebohre und einem Loch im Auto, an das ich den Rüssel anstecken muss. Und illegal ist es dann offenbar immer noch.
    von einem zu bohrenden Loch im Auto, in das manden Rüssel stecken muss.
    Meine konkrete Frage: hast Du überhaupt schon einmal eine Tankflasche gesehen. Diejenigen, die sich für eine Flasche mit Tankansschluss entscheiden, können die Tankflasche wie eine Tauschflasche mit Gewebeband befestigt sein und sehen aus , wie auf dieser Seite aus dem Wynen - Katalog zu sehen, macht man dafür schlicht den Gaskasten auf und schließt die Zapfpistole an. Fertig.
    Nur wer sich für eine Außenbetankung entschließt, lässt von einem Profi den Betankungsanschluss in die Seite des Mobils einbauen. Natürlich muss dafür ein Loch gebohrt werden, das machen aber auch Nutzer hier, die sich in Eigenarbeit eine PV-Anlage auf ihr Dach montieren.

    Deine nächste Frage wird von mir und in meinem Fahrzeug ganz einfach gelöst
    Ich frage mich auch, wie man das Butanproblem löst mit diesen verzurrten Eimern.
    Bei meinem Fahrzeug ist der Gaskasten ein Teilbereich mit vorgeschalteter Tür in der beheizten Garage, d.h. ich weiß verlässlich aus jetzt fast sieben Jahren Erfahrung mit zwei Tankflschen, es reicht allemal, wenn die Heizung meiner Garage zu etwa 1/3 geöffnet ist, die Umgebungstemperatur und damit die für die Gasverdampfung benötigte Temperatur von deutlich über der "Schmerzgrenze" von 4° C zu halten.
    Ich habe bisher noch überhaupt keine Probleme gehabt. Zudem habe ich für mich die Versorgung mit Flüssiggas in der Mischung 95/5Propan zu Butan und andere gefunden, damit stellt sich die von Dir mit Butanproblem umschriebene Problematik überhaupt nicht.

    Und ganz offen, ich halte die Selbstfüllung von Tauschflaschen für problematisch, Wer hat schon eine Waage bei sich, um additiv zu betanken.
    Das ist aber denjenigen überlassen, die ihre Tauschflaschen selbst an der LPG-Säule befüllen. Solange sie nicht zu einer Pressemitteilung werden, ist das ja noch gut.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  2. #52
    Stammgast   Avatar von Jimi Hendrix
    Registriert seit
    17.01.2015
    Ort
    Südschleswig-Süd
    Beiträge
    616

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Moin,
    das Befüllen normaler Flaschen an derTankstelle ist strikt untersagt, und das ist gut so!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß
    Rolf
    Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
    William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

  3. #53
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.196

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Das Befüllen eurer Tankflaschen auch

    Ich mag auch nicht übers Befüllen streiten. Wir sollten gegenseitig den Respekt üben, der hier in diesem Forum so oft angemahnt wird: jeder so, wie er mag. Auch wenn es einem persönlich nicht passt... man kann doch normal drüber reden und sich austauschen, ohne dass Vorwürfe und Belehrungen kommen müssen. Mache ich auf Stellplätzen auch sehr gerne, weil da keiner kommen und den Thread schließen kann, das geht im wahren Leben nämlich nicht.

    Verantwortung trägt jeder selbst, wir alle sind erwachsen. Und niemand muss hier Lehrer oder Polizist spielen.

    Eine feine Waage ist btw diese hier:


    Man muss ja nicht während des Befüllens wiegen, sondern bloß einmal vorher. Dann tankt man auf eine bestimmte Zahl, und gut ist. Die Waage und die Tankuhr haben zwei Nachkommastellen, das sollte hinreichend genau sein.

    An das Beheizen des Gasraumes in meinem Mobil habe ich auch schon mal gedacht - einfach einen Warmluftschlauchabzweig dort enden lassen. Habe aber Bammel, dass mal ein korrekter Prüfer das Meckern anfängt. Also lass' ich das sein, puste an Wochenenden wie diesen lieber 1kg übriggebliebenes Butan im Garten ab und lasse es ein wenig schneien Name:  schnee-gelb.gif
Hits: 240
Größe:  1,2 KB

  4. #54
    Stammgast  
    Registriert seit
    12.02.2014
    Beiträge
    1.445

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Einen Adapter für Tauschflaschen zum füllen hab ich auch.

    Fülle gelegendlich auch meine Tauschflasche damit.
    Aber dann nicht an der Tanke.
    Bei uns im Industriegebiet ist eine automaten Gastankstelle, da gibt es nur Gas,7 Tage 24 Std. da mach ich die voll.
    Die Flasche ist aber total leer, stell sie sogar vorher auf den Kopf, dann 22 Lt rein und gut.

    Die Tankflasche wird unterwegs an der Tankstelle gefüllt, meist in Frankreich, das juckt da keinen Menschen.
    An AB Tankstellen gibt es fast immer Gas, hab schon links den Dieselschlauch und Recht den Gasschlauch drann gehabt.

    Gruss Dieter

  5. #55
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.196

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    An den Automatentankstellen mache ich das auch bevorzugt, habe mittlerweile zwei in Wohnortnähe aufgetan, wo nur ein Tank mit Säule in der Landschaft steht, von irgendeinem netten Menschen betrieben und grundsätzlich unbemannt, Zahlung via EC. Da kann man in Ruhe seinen Geschäften nachgehen. Habe aber auch schon mehrfach demonstrativ an der Tanke gezapft, weil ich wissen wollte, ob ich Hausverbot bekomme, die Feuerwehr gerufen wird oder ich verhaftet und ins Zuchthaus gesteckt werde. Hat aber irgendwie nie eine Socke interessiert. Im Gegenteil - ich hab' schon drei- oder viermal netten, interessierten Menschen erklärt, wo man die Fülladapter bekommt und wie sie genau heißen. Nunja, und die Märchen von dreckigem Gas kenne ich seit Kindertagen, wo unseren Vätern erzählt wurde, der holländische Diesel sei dreckig und mache die deutschen Autos kaputt. Holländische Autos ließ der stets heile... ein Hoch auf den Tanktourismus in unserem Grenzgebiet, den auch dieses Gewäsch nie einzudämmen vermochte

  6. #56
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Das ist leider der Fluch unserer Zeit, dass sich immer mehr Menschen über bestehende (Sicherheits) Bestimmungen hinweg setzen.
    Ich bin Fachkraft für Arbeitssicherheit und somit auch für die Analyse und Auswertung von Arbeitsunfällen betraut, dabei fällt mir immer wieder der Satz ein "Unfälle passieren nicht, sie werden verursacht ".

    Gruß
    Oliver
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  7. #57
    Stammgast   Avatar von rundefan
    Registriert seit
    14.12.2012
    Beiträge
    5.845

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Hallo Oliver!
    Ich hab in meinem Betrieb (in einem 250 Mitarbeiter VK-Betrieb) als FaSi neben meinen anderen Tätigkeiten auch noch Unfallauswertungen getätigt. Warum aber diese berufliche Aufgabe unbedingt eine Bewertung des Verhaltens Anderer nach sich ziehen muss, verstehe ich nicht.
    Beste Grüße von der Oberweser, Werner (rundefan)



  8. #58
    Stammgast   Avatar von oliwink
    Registriert seit
    11.10.2012
    Beiträge
    694

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Zitat Zitat von rundefan Beitrag anzeigen
    Hallo Oliver!
    Ich hab in meinem Betrieb (in einem 250 Mitarbeiter VK-Betrieb) als FaSi neben meinen anderen Tätigkeiten auch noch Unfallauswertungen getätigt. Warum aber diese berufliche Aufgabe unbedingt eine Bewertung des Verhaltens Anderer nach sich ziehen muss, verstehe ich nicht.
    Weil das "Verhalten Anderer" der überwiegende Auslöser für (Arbeits)Unfälle ist. Wie schon gesagt, Unfälle passieren nicht, sie werden verursacht!

    Gruß
    Oliver
    Gruß,
    Gaby und Oliver
    Hobby Siesta 555 AK GF SC
    Allzeit gute Fahrt

  9. #59
    Stammgast   Avatar von Jimi Hendrix
    Registriert seit
    17.01.2015
    Ort
    Südschleswig-Süd
    Beiträge
    616

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Genau,
    das Risiko normale Gasflaschen selber zu befüllen ist recht hoch, da die Befüllgrenze vom Befüller bestimmt wird.
    Die sich in irgendeinem Gaskasten befindende und wie auch immer befestigte Tankflasche lässt sich risikolos befüllen, da sie den Tankvorgang selbständig stoppt.
    Gruß
    Rolf

    PS: @ Phil: Die dürfen tatsächlich an Tankstellen befüllt werden...
    Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
    William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

  10. #60
    Stammgast   Avatar von Sky Traveller
    Registriert seit
    30.09.2015
    Ort
    im Westen der BRD
    Beiträge
    1.196

    Standard AW: Gastankflasche und Gasprüfung

    Zitat Zitat von Jimi Hendrix Beitrag anzeigen
    Die sich in irgendeinem Gaskasten befindende und wie auch immer befestigte Tankflasche lässt sich risikolos befüllen, da sie den Tankvorgang selbständig stoppt
    Ich stoppe den Tankvorgang auch selbstständig - ich lasse einfach den Knopf los. Keinerlei Risiko. Blödsinn machen kann jeder an der Tankstelle: einfach mal die Dieselpistole nicht in den Tank stecken, sondern ein bisschen damit in der Gegend herumspritzen. Kann man lustig Springbrunnen spielen. Gibt keine Sicherheitseinrichtung außer dem menschlichen Gehirn, die das verhindert. Und? Schon mal gesehen, dass das einer macht?

Seite 6 von 12 ErsteErste 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gastankflasche
    Von travelleri730 im Forum Gasversorgung
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 10.11.2014, 11:16
  2. Umfang einer Gasprüfung ??
    Von aldie im Forum Gasversorgung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 03.10.2011, 22:34
  3. Gasprüfung in Schweden
    Von Bigmeck im Forum Sonstiges, Fragen und Antworten rund ums Reisemobil
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.11.2008, 20:57

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •